Anzeige
Anzeige
Anzeige
Statt Weihnachten boxt sich Creed ins neue Jahr

Verschoben: "Creed 3" erst 2023 - "Drago"-Spin-off in Arbeit + Stallone wütend (Update)

Verschoben: "Creed 3" erst 2023 - "Drago"-Spin-off in Arbeit + Stallone wütend (Update)
15 Kommentare - Mo, 01.08.2022 von S. Spichala
Eigentlich sollte "Creed 3" Ende November im US-Kino starten, also die Weihnachtszeit im Ring einläuten, doch daraus wird nichts. Ganze vier Monate später erscheint er nun im März 2023.
Verschoben: "Creed 3" erst 2023 - "Drago"-Spin-off in Arbeit + Stallone wütend

++ Update vom 01.08.2022: Autsch ... Kaum wurde angekündigt, dass sich ein Spin-off zu Drago in Arbeit befindet, äußert Sylvester Stallone auch schon Kritik. Er zeigt sich alles andere als begeistert von der Ankündigung, wie er auf Instagram darstellte, denn er habe das Gefühl, dass die Richtung, die das Rocky-Universum einschlage, nun nur noch dazu diene, die Charaktere finanziell auszuschlachten.

Irwin Winkler bezeichnet er als pathetischen 94-jährigen Produzenten, der gemeinsam mit seinen Söhnen, Profit aus einem Charakter schlage, den er erschaffen habe und das, ohne ihm etwas davon zu sagen. Welche "netten" Bezeichnungen er für das Trio noch auf Lager hat, seht ihr im unten angehängten Post. Schon vor kurzem wetterte Stallone übrigens gegen Winkler und forderte, dass er nach 47 Jahren, in denen Winkler das Sagen über Rocky und nun auch Creed hatte, zumindest gerne einen Teil der Rechte zurückhaben wolle, die ihm zustünden.

++ Update vom 29.07.2022: Und gleich nochmal eine Meldung aus dem Rocky-Universum - ein neues Creed-Spin-off ist in Arbeit und trägt aktuell den Titel Drago. Als Autor wurde Robert Lawton unter Vertrag genommen, wie Deadline erfahren hat, jedoch hätte sich von Seiten MGMs noch niemand offiziell dazu geäußert.

Details zum Plot blieben vorerst ebenfalls unter Verschluss, aber es dürfte sicherlich niemanden überraschen, dass sich das Drago-Spin-off dem gleichnamigen Boxer - dargestellt von Dolph Lundgren - und dessen Sohn Viktor Drago (Florian Munteanu) widmen wird, die beide auch schon in der Creed-Reihe zu sehen waren.

++ News vom 29.07.2022: Es wird nichts mehr mit Creed 3 in diesem Jahr. Eigentlich war die zweite Fortsetzung der Creed-Filme, die wiederum die Rocky-Saga fortführen, in den USA auf den 23. November 2022 datiert, also zum Start der Weihnachtszeit. Nun, die ist sowieso meist vollgestopft bis obenhin, vielleicht wollte man daher lieber einen wenigere belebten Monat - der neue US-Kinostart ist der 3. März 2023.

Also mehr als vier Monate später, das ist schon keine Kleinigkeit. Übrigens wird Creed 3 der erste Rocky-Film ohne Sylvester Stallone sein, ob man wohl auch deswegen vorsichtiger geworden ist? Gründe werden jedenfalls nicht genannt, doch die Creed-Filmreihe hat sich in den ersten beiden Teilen mit Michael B. Jordan als neuer Titelstar durchaus bewährt und sollte auch ohne Stallone-Magnet funktionieren können.

Nun also die Frage an euch: Wie heiß seid ihr auch ohne Rocky auf Creed 3? Der deutsche Kinotermin wird sich sicherlich ähnlich verschieben. Vielleicht hat es auch mit der Beteiligung von Jonathan Majors zu tun, der immerhin einen wichtigen Part in der Marvel-Multiverse-Saga innehat, und es kollidierte da etwas mit der Promo-Tour-Zeit, wer weiß das schon. Eventuell gibt es ja später noch ein Statement dazu.

Quelle: Comingsoon
Erfahre mehr: #Fortsetzungen, #Drama
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
15 Kommentare
Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
02.08.2022 10:59 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 6.817 | Reviews: 200 | Hüte: 547

Also Stallone hat den Charakter und das Universum Jahrzehntelang selbst mit ausgeschlachtet und alle Figuren, die anfangs noch Ecken und Kanten hatten sukzessive zu Stichwortgebern von Rocky degradiert oder sogar offscreen abserviert. Er hat alle Drehbücher selbst geschrieben und wollte die Figur sogar selber weiter melken (wollte noch 3 Filme und eine Serie über Rocky drehen), ist aber anscheinend ausgebremst worden, und jetzt ist er zu alt für die Rolle und raus. Dass da die Rechteinhaber seiner Figur nun ohne ihn weiterhin Reibach machen wollen, schmeckt ihm natürlich nicht und er teilt dann halt mal aus. So wie er es damals schon im Zuge der gescheiterten Verhandlungen mit Willis für eine der Fortsetzungen von Expendables getan hat und den Mann öffentlich aufs Übelste beschimpfte, Faulpelz, Raffzahn etc. Jahre später hat sich ja rausgestellt, was Sache ist, aber eine Entschuldigung blieb bis heute aus.

Ich werde hier keine Partei für irgendwen ergreifen, da das alles irgendwie Raffzähne sind, aber ich würde auch nicht blind für Sly Partei ergreifen...

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
Rotwang : : Moviejones-Fan
02.08.2022 08:41 Uhr | Editiert am 02.08.2022 - 08:51 Uhr
0
Dabei seit: 11.06.20 | Posts: 384 | Reviews: 0 | Hüte: 11

Für mich war Apollo Creed der einzig wirklich interessante Gegner über dem man auch ein wenig erfahren hat, okay er war hatte auch den Vorteil in zwei Filmen ran (in den Ring) zu dürfen. Clubber oder Drago waren zwar cool und haben den Zeitgeist eingefangen, aber sehr detailliert sind sie jetzt nicht ausgearbeitet.

Mein Rocky Ranking ist bis inklusive Teil 5 mittlwerweile, genau die Reihenfolge der Filme, als Teenager mochte ich Teil 4 am liebsten, Balboa war dann wieder ein deutlicher Aufwärtstrend.

Der erste Creed Film gefiel mir überaschend gut, glaube nicht dass ein Drago Film zum großen Erfolg werden kann, auf Netflix & Co sicher eine Option.

Avatar
MJ-SteffiSpichala : : Moviejones-Fan
02.08.2022 00:07 Uhr | Editiert am 02.08.2022 - 00:25 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 752 | Reviews: 0 | Hüte: 29

@Thomas2301 - die Creed-Filme sind Rocky-Spin-offs, gehören damit zur Rocky-Filmreihe. Klar, sie bilden auch schon eine eigene Spin-off-Filmreihe, aufgrund eben des Spin-off-Charakters im Fokus, aber eben auch dem Fokus auf Rocky in seinen Trainer-Jahren. Für uns gehören sie daher dennoch zur Rocky-Filmreihe - dem Rocky-Universum - dazu wink Creed III ganz ohne Rocky, den wirft Sly ja wiederum gerade selbst aus seinem Universum, eben weil er vor wie hinter der Kamera offenbar so gar keine Rolle mehr spielt. Je nachdem, wie der Streit ausgeht, ist es dann vielleicht tatsächlich kein Rocky-Film mehr - warten wir es ab... laughing

Avatar
Goblinking1986 : : Moviejones-Fan
01.08.2022 21:35 Uhr
0
Dabei seit: 10.02.22 | Posts: 22 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Jetzt scheint er die Instgram-Nachricht wieder gelöscht zu haben, abrufbar ist die Meldung auf jeden Fall nicht mehr.

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
01.08.2022 19:43 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 7.607 | Reviews: 160 | Hüte: 466

@luhp92

Natürlich braucht man so eine Geschichte nicht. Aber das stelle ich mir spannend vor als Creed VI - Der Kampf des Jahrtausends.
Ich will sagen: Wir werden über kurz oder lang von jeder Seite weitere Geschichten zu bekannten Reihen bekommen. Aber dann bitte keine, welche ihre eigenen Filme nur kopieren.

im Negativfall wie "skandalös" die Fehlbesetzung sei und Stallones Denkmal "kaputtmache".

Wenn Stallone ebenfalls in der Geschichte eingebunden ist, dann dürfte es eine höhere Akzeptanz haben. Ansonsten muss sich wohl jeder namenhafte Filme mit entsprechenden Erwartungshaltungen und Kommentaren abfinden müssen, welche für alle Leute sichtbar sind. So ist die Welt inzwischen.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
01.08.2022 19:21 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 15.513 | Reviews: 166 | Hüte: 550

@TiiN
"dass man eine Art Prequel zu Rambo dreht und zeigt wie John Rambo im Vietnamkrieg traumatisiert wird, teilweise vielleicht auch die Zeit seines Lebens dort hat"

Ob das denn wirklich einen Mehrwert hat? Filme wie "Full Metal Jacket" sind ja im Prinzip schon das. Und ob es nötig ist, John Rambo 40 Jahre später doch nochmal psychologisch aufzudröseln, weiß ich auch nicht.

"Hier ist die große Hürde jedoch einen geeigneten Jungdarsteller für Stallone zu finden."

Hier missfällt mir vor allem die Vorstellung, dass es vor dem Hintergrund des Vietnamkriegs unweigerlich zu so einer Diskussion kommen wird. Der Fokus sollte dann schon auf dem Kriegstrauma liegen und nicht darauf, wie gut der Schauspieler passt bzw. im Negativfall wie "skandalös" die Fehlbesetzung sei und Stallones Denkmal "kaputtmache".

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
HenryGondorf : : Goldkerlchen 2022
01.08.2022 19:20 Uhr
0
Dabei seit: 20.02.21 | Posts: 192 | Reviews: 3 | Hüte: 9

Wow, Stallone scheint ja echt sauer zu sein,da sind harte Worte gefallen. "Ein weiterer Schlag in die Magengrube", "erbärmlicher 94-jähriger Produzent mit dämlichen, nutzlosen Geiern von Kindern", "die Knochen eines wunderbaren Charakters abzunagen", Junge, Junge. Rocky kann noch austeilen.

Warriors, come out to play-ayyy!

Avatar
GreenFairy : : Moviejones-Fan
01.08.2022 18:43 Uhr | Editiert am 01.08.2022 - 18:45 Uhr
0
Dabei seit: 18.01.17 | Posts: 60 | Reviews: 0 | Hüte: 6

Rocky-Filme/-Serien ohne den Segen von Sylvester Stallone, sind schlichtweg zum Scheitern verurteilt. Dafür lebt das gesamte Franchise zu sehr von seiner Strahlkraft. Creed lief auch so gut, weil Stallone schauspielerisch und werbetechnisch eingebunden war. Er war es, der alte und neue Fans vereinte.

Die Produzenten sollten über ihren Schatten springen und Stallone kreativ und prozentual am Franchise beteiligen. Tun sie das nicht, verlieren sie garantiert sehr viel mehr.

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
01.08.2022 18:29 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 7.607 | Reviews: 160 | Hüte: 466

Wie Duck-Anch-Amun schon sagte, die Geschichten wiederholen sich. Da wirds wenig Mehrwert geben, es geht eher um Schauwerte. Die Marke ist halt ausreichend populär, da kann man sowas machen.

Ich würde mir stattdessen wünschen, dass man eine Art Prequel zu Rambo dreht und zeigt wie John Rambo im Vietnamkrieg traumatisiert wird, teilweise vielleicht auch die Zeit seines Lebens dort hat. Gerne mit Sylvester Stallone als Erzähler der Gegenwart der als Zeitzeuge berichtet.
Hier ist die große Hürde jedoch einen geeigneten Jungdarsteller für Stallone zu finden.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
01.08.2022 13:30 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 10.356 | Reviews: 43 | Hüte: 661

Ich kann Sly verstehen, denn ich hab das gleiche gedacht bei der News. Wirkt mittlerweile so, als würde man das Franchise Star Wars-mäßig ausschlachten. Zwar funktionierten alle Rocky-Filme mehr oder weniger und die zwei Creed-Film waren viel besser als ich es je gedacht hätte, aber letztendlich handelt es sich immer um das Gleiche. Creed III als Softreboot wird mMn. deshalb es auch schwer haben irgendwie eine eigene Geschichte erzählen zu können. Und einen Ableger eines Ablegers ist da für mich persönlich nicht das, was es unbedingt braucht. Obwohl gerade Drago noch Potenzial hat, da die Figur doch bisschen zu kurz kam in Creed II.

MJ-Pat
Avatar
sid : : Adventurer
01.08.2022 11:35 Uhr | Editiert am 01.08.2022 - 11:44 Uhr
0
Dabei seit: 01.10.12 | Posts: 1.757 | Reviews: 17 | Hüte: 50

Oha, da ist wirklich jemand so richtig sauer ^^. Sonst ist Sly doch immer sehr freundlich mit seinen alten Weggefährten. *Klugscheißer-Modus an* pathetic heißt übersetzt sogar erbärmlich, jämmerlich etc.

Natürlich versteht man die Gründe. Für eine tolle Idee halte ich dieses Spin-Off auch nicht. Schon bei Creed hat man sich gefragt, ob das sein muss, aber es ging wegen der Qualität und den guten Schauspielern. Ich finde zwar, dass Dolph Lundgren seine Sache erstaunlich gut gemacht hat in Creed 2 (vor allem wenn man seine schauspielerische Leistung mit der in Rocky IV vergleicht). Aber Florian Munteanu trägt keinen Film. Und welche Chancen so ein Film bei den Fans hat, wenn der Erfinder, Sylvester Stallone, voll und ganz dagegen ist, kann man sich denken.

Creed 3 wird es mindestens weltweit ebenfalls schwer haben, fürchte ich. Könnte auch ein Grund für die Verschiebung sein, man hat kein Vertrauen in die Zugkraft. Ich behalte ihn definitiv im Auge, denn so viele gute Sportfilme gibt es nicht. Leider kaum welche. So voll sind der November und die erste Hälfte des Dezember eigentlich gar nicht. Und März ist kein Kino-Hauptsaison-Monat. Andererseits ist der Frühling vielleicht eine gute Zeit für einen Film des Rocky-"Universums".

Bis jetzt bin ich dem Samaritan-Trailer erfolgreich aus dem Weg gegangen. Vielleicht schaff ich es weiterhin wink.

Avatar
SpiderFan : : Moviejones-Fan
31.07.2022 07:52 Uhr
0
Dabei seit: 06.05.22 | Posts: 356 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Da ist jemand sauer.

https://www.instagram.com/p/Cgp9UqLpgAx/?igshid=YmMyMTA2M2Y=

"I am not fucking around here, I believe a well-rounded film lover oughta have something to say about Jean-Luc Godard and Jean-Claude Van Damme."

-Vern

Avatar
Thomas2301 : : Unbestimmter
30.07.2022 01:18 Uhr
0
Dabei seit: 26.09.12 | Posts: 634 | Reviews: 0 | Hüte: 6

Was denn Drago Film angeht, der hätte meiner Meinung nach nicht sein müssen. Als wenn man einen Indiana Jones Ableger von Belloq gemacht hätte. Völlig überflüssig


i’ll be back
Avatar
Thomas2301 : : Unbestimmter
30.07.2022 01:13 Uhr
0
Dabei seit: 26.09.12 | Posts: 634 | Reviews: 0 | Hüte: 6

@Moviejones Übrigens wird Creed 3 der erste Rocky-Film ohne Sylvester Stallone sein, ob man wohl auch deswegen vorsichtiger geworden ist?

Klugscheißer Modus an:

Creed ist kein Rocky Film. Sonder ein Creed Film mit Rocky


i’ll be back
Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
29.07.2022 23:00 Uhr | Editiert am 30.07.2022 - 08:31 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 7.607 | Reviews: 160 | Hüte: 466

Das Rocky Spin Off Creed bekommt ein Spin-Off namens Drago. Ist das nun ein Double-Spin-Off?

Bin mal gespannt was ein Drago-Film so hergeben soll. Florian Munteanu erweckte nicht den Eindruck, als könnte er einen Film tragen. Aber vielleicht wird es ähnlich wie bei Undisputed und Boyka (Scott Adkins) eine erfolgreiche Direct to VoD Reihe.

Forum Neues Thema
AnzeigeN