Anzeige
Anzeige
Anzeige

Predators

News Details Kritik Trailer Galerie
Predators

Warum der "Predators"-Trailer was Falsches versprach

Warum der "Predators"-Trailer was Falsches versprach
16 Kommentare - Mi, 14.07.2010 von Moviejones
Robert Rodriguez erklärt, warum es in einer Szene so gravierende Änderungen zwischen dem Trailer und dem "Predators"-Film gab.

Für alle, die Predators noch nicht gesehen haben, könnten folgende Zeilen einen kleinen, aber auffälligen Spoiler beinhalten, wir warnen euch deswegen vor.

Wer sich noch an den Trailer zu Predators erinnert, dem wird sicherlich eine Szene besonders in Erinnerung geblieben sein. Gegen Ende wurde Adrian Brody wie ein Weihnachtsbaum von den Laserstrahlen der Predators beschossen, im Film war das aber nur ein läppischer Laser. Der Grund für die Änderung ist trivial.

So sagt Robert Rodriguez, er wolle nicht, dass die Zuschauer schon vor dem Film immer alles wissen. In vielen seiner Filme werden Trailerszenen verwendet, die so in den Filmen nicht vorkommen. Für ihn soll ein Trailer nicht das Gefühl vermitteln, man habe bereits alles gesehen, sondern nur die Stimmung vermitteln. Für ihn ist das auch ein gutes Stilmittel, da sich Dinge als gänzlich anders im Film herausstellen können als erwartet oder an anderen Stellen auftauchen. Manch einer mag da Foulspiel schreien, aber in Hollywood hat es wirklich Tradition, dass Trailer nicht selten von den Filmen abweichen. Bestes Beispiel in diesem Jahr ist Iron Man 2, denn die Szene zwischen ihm und Pepper Potts im Trailer suchte man im Film in der Form vergebens. So ein Mist. Auch Peter Jackson scheute sich nicht, sogar Szenen im Trailer zu verwenden, die es nicht einmal ansatzweise im Film gab.

Wir selbst wollen an dieser Stelle Rodriguez' ehrbare Ziele nicht abstreiten und begrüßen es immer, wenn man als Filmfan nicht zu sehr durch Trailer gespoilert wird. Aber seine Begründung können wir dennoch nicht so ganz hinnehmen. Ein Trailer sollte nur Szenen aus dem Film verwenden, ansonsten kann auch ganz schnell einmal ein Kinobesuch leiden, wenn man auf etwas wartet, was im Film nie vorkommt. Ausgenommen sind natürlich Teaser wie seinerzeit bei Spider-Man, die losgelöst vom Film mit dem Bankraub eine Geschichte erzählen und nur neugierig machen sollen. Wenn Rodriguez aber den Wunsch hat, den Zuschauer nicht zu sehr zu spoilern, dann soll er einfach weniger Szenen verwenden und gute Aufnahmen für den Kinobesuch zurückhalten. Leider ist das heutzutage ein Wunschtraum, da besonders Regisseure wie Michael Bay es lieben, in Trailern wirklich alle guten Szenen eines Films bereits vorab zu verraten.

Und noch eins zum Schluss: Es wundert uns auch mal wieder, dass erneut Robert Rodriguez das Zepter schwingt. Warum erzählt uns das nicht Regisseur Nimrod Antal?! Es scheint immer fast so, als habe Produzent Rodriguez Predators gedreht und Antal war nur Staffage. Vielleicht drückt das ja irgendwie die Steuern, was auch immer...

Predators ist seit letzter Woche Donnerstag blutig im Kino.


Quelle: Slashfilm
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
16 Kommentare
Avatar
Stergi : : Moviejones-Fan
03.05.2012 18:19 Uhr
0
Dabei seit: 06.01.12 | Posts: 119 | Reviews: 5 | Hüte: 8
Liebes MJ
Ein kurzes Wort zu diesem Spiderman I - Trailer mit dem banküberfall, der im Film nicht vorkam...
Das ist zwar insofern richtig, dass die Szene nicht im Film drin war, aber dass der Trailer eine eigene kurze Geschichte erzählt, stimmt so nicht.
In besagtem Trailer, fliehen die Bankräuber per Hubschrauber, welcher von Spidy dann, mittels seinen Spinnweben, in ein Spinnennetz gezogen wird, das zwischen den Türmen des WTC gesponnen ist! Es gab sogar ein Poster, auf dem sich das WTC in Spidys Augen wiederspiegelt. Da aber der 11. September kam und ging und mit ihm das WTC, musste der Film umgeschrieben, besagte Szenen entfernt, ja sogar die Plakate MUSSTEN retourniert werden.
Das halt also nichts damit zu tun, dass der Trailer eine eigenständige Geschichte erzählt, sondern dass der Lauf der Welt dem Trailer in die Quere gekommen ist und den Verantwortlichen in dieser Form ein Dorn im Auge war.
MJ-Pat
Avatar
CINEAST : : ReReleaser
14.07.2010 22:49 Uhr
0
Dabei seit: 17.11.09 | Posts: 1.795 | Reviews: 7 | Hüte: 71
Ist doch völlig wurscht wer uns das erzählt...hauptsache die Neuigkeit wird verkündet...meine Güte.
Mich stört es nicht im geringsten wenn viel gute Szenen schon im Trailer zu sehen sind. Gerade deswegen schaue ich mir die Trailer an. Ich will sehen ob dort viel neues zu sehen ist, irgendwas das mich beeindruckt und wenn dann viele überragende Szenen schon angeschnitten werden, macht das doch nur Lust auf mehr.
Gerade die Szene aus dem Trailer (Predators) fand ich super...einen besseren Abschluss eines Trailers gibt’s doch fast gar nicht..

- CINEAST -

Avatar
Rotschi : : M. Myers
14.07.2010 22:10 Uhr
0
Dabei seit: 17.12.09 | Posts: 1.429 | Reviews: 6 | Hüte: 35
Ich bin immer noch der Meinung, dass die Story im nachhinein irgendwie umgeschrieben wurde. Und da bin ich der gleichen Meinung wie MJ, warum sagt uns das nicht der Regisseur.
Avatar
buecherworm : : Moviejones-Fan
14.07.2010 21:11 Uhr
0
Dabei seit: 08.12.09 | Posts: 31 | Reviews: 0 | Hüte: 0
Ich meine jetzt die Szene, in der die ganzen Laser auf ihn gerichtet sind!
Das war mir einfach zu viel des Guten die Vorstellung, dass sie da gegen dutzende Predatoren kämpfen müssen und dann warscheinlich auch noch irgendwie gewinnen!! ;)
Ansonsten habe ich nichts gegen Trailer laughing
Avatar
Ewan : : Dämonenfeind
14.07.2010 19:28 Uhr
0
Dabei seit: 28.12.09 | Posts: 873 | Reviews: 0 | Hüte: 8
@ buecherworm
Na du hast einen Geschmack :-) :-)
Avatar
buecherworm : : Moviejones-Fan
14.07.2010 17:39 Uhr
0
Dabei seit: 08.12.09 | Posts: 31 | Reviews: 0 | Hüte: 0
Da bin ich ja froh!
Das war nämlich das Einzige, was mir am Trailer so nicht gefallen hatte!! ;)
Avatar
Ewan : : Dämonenfeind
14.07.2010 16:16 Uhr
0
Dabei seit: 28.12.09 | Posts: 873 | Reviews: 0 | Hüte: 8
Ja Iron Man 2.. Im Trailer kommt die Szene mit Pepper und dem Boss im Flugzeug, wo sie dann die Maske rauswirft. Auf die Szene hab ich mich gefreut... Zu früh gefreut, denn die ist im Film gar nicht vorgekommen :-(
Von dem her find ich die Abweichungen nix gut...
Avatar
patertom : : Fieser Fatalist
14.07.2010 14:36 Uhr | Editiert am 14.07.2010 - 14:38 Uhr
0
Dabei seit: 20.01.10 | Posts: 4.401 | Reviews: 95 | Hüte: 23
ich find das nicht ok, wenn ein trailer szenen enthält, die im film gar nicht so vorkommen.
(wurde unten schon indirekt angesprochen: beim Transformers 2 Trailer war es so, da waren in den trailer nur die "besten" szenen des films reingeschnitten, und der rest im film war schwach.)
(=0:
Avatar
TheBourne : : Moviejones-Fan
14.07.2010 12:41 Uhr
0
Dabei seit: 28.06.10 | Posts: 510 | Reviews: 1 | Hüte: 1
ich hab bisher noch nie einen trailer zu z.B inception gesehen, da ich mich gerne überraschen lasse. ausnahmen sind wie oben bereits erwähnt teaser trailer.
na gut ob der kritische text da jetzt so hin passt, ist jedem selbst überlassen. ich kann ihn so nicht unterschreiben.
Avatar
Fimchen24 : : Optimus Jones
14.07.2010 12:33 Uhr
0
Dabei seit: 01.04.09 | Posts: 1.909 | Reviews: 1 | Hüte: 14
Im Schnitt gehen soclhe Trailer auch zwischen 2 bis 2,5 Minuten. Das sind schon einige Szenen. Kommt eben darauf an, was man wie zusammenschneidet.
Wobei mir Impressionen auch am liebsten sind anstelle von großen Dialogszenen, die viel verraten.
Bestes Beispiel der Trailer von Schatten der Wahrheit!
Avatar
Naasguhl : : Moviejones-Fan
14.07.2010 12:21 Uhr
0
Dabei seit: 21.03.10 | Posts: 458 | Reviews: 18 | Hüte: 9
ja, da kann ich mich nur anschliessen...
wenn teilweise, wie bei "8-Blickwinkel" geschehen, im Trailer schon klar wird wer ein falsches Spiel spielt dann ist das der spannung im Film sehr abträglich...!!!
aber Scenen zu verwenden die nicht ansatzweise im Film auftauchen...da bin i kein Fan von... ich liebe gute Trailer-shows aber dann bitte mit scenen die in irgend einer Form so auch im Film dann auftauchen...

Regel Nummer 16: "Wenn jemand denkt er hat die Oberhand, brich sie ihm!!"

Avatar
movieProphet : : Sentinel Jones
14.07.2010 10:49 Uhr
0
Dabei seit: 24.06.10 | Posts: 860 | Reviews: 12 | Hüte: 10
Aber dem, was ihr bezüglich dem Overkill an Spoiler in Trailern sagt, kann ich zustimmen. Weniger ist oft mehr wink
Avatar
movieProphet : : Sentinel Jones
14.07.2010 10:47 Uhr
0
Dabei seit: 24.06.10 | Posts: 860 | Reviews: 12 | Hüte: 10
Hab den Film noch nicht gesehen, aber dachte mir irgendwie schon, dass die besagte Szene im Trailer stark übertrieben ist. Ist einfach völlig Predator-untypisch. Warum sollten so viele Predators ihre komplette Feuerkraft für so einen "Wurm" verschwenden?!
Avatar
Sully : : Elvis Balboa
14.07.2010 10:41 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.552 | Reviews: 30 | Hüte: 546
Ja, nicht umsonst meide ich ja mittlerweile viele Trailer....bzw, schaue nur kurz rein obs mich interessiert! Wenn dem so ist, breche ich viele Trailer gleich ab um mir die Überraschung zu bewahren!

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
Shadow1985 : : Barbarischer Youngster
14.07.2010 10:39 Uhr
0
Dabei seit: 21.08.09 | Posts: 2.714 | Reviews: 1 | Hüte: 0
Sehe ich genauso. Und das mit den besten Szenen in Trailern erlebt man ja leider auch nicht nur bei Bay, sondern bei viel zu vielen anderen Filmen...
Forum Neues Thema
AnzeigeN