Die nächsten Darsteller für "Venom" - Comic-Vorlage enträtselt?

Reid Scott & Scott Haze im Gespräch

Die nächsten Darsteller für "Venom" - Comic-Vorlage enträtselt? (Update)

8 Kommentare - Fr, 20.10.2017 von N. Sälzle - Nach und nach setzt sich der Cast des langersehnten "Venom"-Solofilms zusammen. Weitere Puzzleteile fügen sich wohl mit diesen Darstellern ein. Ihre Rollen: unbekannt.

Die nächsten Darsteller für "Venom" - Comic-Vorlage enträtselt?
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!

Update 2: Mit Scott Haze (Child of God) ist der Venom-Cast wieder um ein Mitglied reicher, wobei auch sein Part geheim gehalten wird. Genau wie die Handlung, der Omega Underground jedoch auf die Schliche gekommen ist. Denkt man zumindest.

Verschiedene Hinweise - wie die Tatsache, dass Venom teilweise in San Francisco gedreht werden soll und es mal einen Casting-Aufruf für mehrere Söldnerrollen gab - führen Omega Underground zu dem Schluss, dass der Film vermutlich eine Adaption der sechsteiligen ersten Solo-Comicreihe des Antihelden ist, "Venom: Lethal Protector" von 1993. Darin vereinbart Venom mit Spider-Man, dass sie einander in Ruhe lassen, unter der Bedingung, dass Venom keine Verbrechen mehr begeht. Er zieht von New York City nach San Francisco, doch der Vater eines seiner Opfer heuert eine Gruppe von Supersöldnern ("The Jury") an und spürt ihn auf, um Rache zu nehmen. Schließlich kämpft Venom Seite an Seite mit Spidey und fünf neuen Sprösslingen des Venom-Symbionten (Scream, Phage, Riot, Lasher und Agony) gegen die Söldner.

Alles nur ein Gerücht, und womöglich bleibt es das auch. Aber würde euch eine solche Story zusagen?

++++

Update: Geht es nach Jacob Batalon, der in Spider-Man - Homecoming Peter Parkers (Tom Holland) Kumpel Ned Leeds spielte und dies auch in zukünftigen Filmen tun wird, sollte Venom der Oberschurke von Spider-Man - Homecoming 2 werden. Mal schauen, was passiert, mehr werde er dazu nicht sagen, meinte er auf der New York Comic Con geheimnisvoll, wo Screen Rant mit ihm sprach. Das Problem ist nur, dass Venom ja gar nicht Teil des Marvel Cinematic Universe sein soll, Spider-Man - Homecoming 2 aber sehr wohl.

++++

Bedenkt man, wie lange sich der Venom-Film hingezogen hat, ehe auch nur irgendetwas konkreter wurde, geht es jetzt Schlag auf Schlag. Ein Darsteller nach dem anderen wird engagiert - und nun ist es schon wieder so weit. Fix ist die Verpflichtung von Reid Scott (Veep - Die Vizepräsidentin) zwar noch nicht, laut Variety stehen die Chancen aber nicht schlecht. Scott befindet sich bereits in Verhandlungen für eine nicht näher bezeichnete Rolle.

Mit seiner Unterschrift würde er sich einem Cast anschließen, der von Tom Hardy angeführt wird. Ebenso konnte Sony Pictures bereits Michelle Williams, Riz Ahmed und Jenny Slate (Obvious Child) gewinnen. Insgesamt gibt man sich bei Venom äußerst ominös. Auch die Rollen der bislang bestätigten Darsteller und Darstellerinnen - sieht man mal von Hardy ab - wurden bislang nicht bestätigt, wenngleich so manches Gerücht die Runde machte.

Die Geheimhaltung zeigt einmal mehr, dass sich auch Nicht-MCU-Filme - Venom basiert zwar auf den Marvel-Comics, steht aber in keinerlei Verbindung mit dem MCU - mittlerweile stark davor zu schützen versuchen, dass Details zu früh preisgegeben werden. Zu früh wäre es für Venom alle Mal. Zuletzt fehlte selbst dem Drehbuch noch der letzte Schliff. Ist es fertig, haben Scott Rosenberg (Pain & Gain), Jeff Pinkner (The Amazing Spider-Man 2 - Rise of Electro) and Kelly Marcel (Fifty Shades of Grey) alle dazu beigetragen.

Die Dreharbeiten sollen derweil noch in diesem Herbst aufgenommen werden, während der Antiheld ab dem 4. Oktober 2018 die Kinoleinwand heimsuchen wird. Für die Regie zeichnet Zombieland-Regisseur Ruben Fleischer verantwortlich.

DVD & Blu-ray

Bibi & Tina - Tohuwabohu totalWonder Woman [3D Blu-ray]Wonder WomanWonder Woman [Blu-ray]Game of Thrones: Die komplette 7. Staffel [Blu-ray]

Horizont erweitern

Kick in die Lachmuskeln: Unsere Lieblings-"Chuck Norris Facts"Alles, was du über "Alien" wissen musst!Hound, Bumblebee oder Starscream: Welcher Transformer bist du?

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

8 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
Rubbeldinger
Moviejones-Fan
Geschlecht | 21.10.2017 | 12:13 Uhr21.10.2017 | Kontakt
Jonesi

Und vor allem, genau wie bei Venom, wie Carnage optisch dargestellt wird!

Auch wenn ich die gequetschte Handlung und den Darsteller von Venom in "Spiderman 3" nicht unbedingt gut fand, war die Optik des Symbionten, bzw wie das Zeug sich bewegt, hervorragend! Da hat Raimi wieder einmal bewiesen das er derartiges einfach drauf hat, was die Auswahl seines Geschmacks angeht sich in Bildern auszudrücken, und er einfach ein großartiger Regisseur ist, den ich gerne hier bei Venom auf dem Stuhl platz nehmen hätte sehn wollen, weil das geradezu nach ihm schreit! Der macht mir eh schon viel zu wenig in den letzten Jahren und sollte mal wieder mit nem Hammerfilm um die Ecke kommen!

All Hail To Skynet!

Tequila
Moviejones-Fan
20.10.2017 | 20:47 Uhr20.10.2017 | Kontakt
Jonesi

Mich interessiert am meisten, wie sie Carnage hinkriegen werden. Hoffentlich verkacken die es nicht. Der muss so psychotisch, wahnsinnig und blutrünstig sein, wie es nur gut.

Rubbeldinger
Moviejones-Fan
Geschlecht | 20.10.2017 | 20:31 Uhr20.10.2017 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 20.10.2017 20:33 Uhr editiert.

Wenn sie die Story nehmen, dann gehts gar net anders als die Spinne mit reinzunehmen, andernfalls fehlt einfach zuviel an Inhalt!

Aber selbst wenn Spidy vorkommt, in vllt 10% des Films, isses immer noch bedenklich, weil ich mag den neuen Spiderman nicht! Auch weil es nicht nur ein anderer Spiderman ist, sondern eine andere Person, sollte man dort Spidy mit einem anderen und vor allem älteren Darsteller besetzen!

Tom Hardy muss mir immer noch beweisen, das er in die Rolle passt, was aber Ansatzweise erst mit dem ersten Trailer passieren dürfte, weil ich brauch da Bewegung im Bild! Aber das dürfte ja wohl noch n Jahr dauern bis dahin!

Hoffentlich versauen dies nicht!

Wenn der FIlm dann durch ist, und es einen brauchbareren Spidy gibt, könnte man sich an einen ernsthaften Zweiteiler wagen, was auch eine meiner absoluten Lieblingsstories im Spidy-Universum ist, und zwar die Invasion der Symbionten! Aber das muss dann sowas von R-Rated sein, drunter geht gar nix, höchstens höher! laughing

All Hail To Skynet!

MetroidFan1991
Moviejones-Fan
20.10.2017 | 20:03 Uhr20.10.2017 | Kontakt
Jonesi

Ich wusste gar nicht das es die Figuren "The Jury" wirklich gibt, ich habe gedacht das man die Figuren nur damals für das SNES Spiel erfunden hat was auch ziemlich schlecht war. Ich finde die die Geschichte oben sehr interessant. Ich wirde es auch gut finden wenn man Spider-Man mit in den Film einbinden wirde. Im übrigen bin ich schon mal gespannt wie die Figur Venom aus sehen wird. Ich hoffe nur das der Symbiont diesmal auch ne eigene Stimme bekommt nich wie in Spiderman 3 wo Eddie und Venom die selbe Stimme hatten denn das war auch ein Logik Fehler.

Duck-Anch-Amun
Moviejones-Fan
Geschlecht | 20.10.2017 | 12:58 Uhr20.10.2017 | Kontakt
Jonesi

Ich weiß weiterhin nicht wie die das ohne Spider-Man umsetzen wollen. Sogar die Vorlage beinhaltet Spider-Man. Klar kann man erwähnen, dass er wegen der Spinne nach San Francisco auswanderte, trotzdem bleibt ein fader Beigeschmack. Ne Venom-Geschichte mit Spider-Man-Einflüssen ohne Spider-Man bleibt für mich erstmal ein Nogo.

Comedian
Moviejones-Fan
Geschlecht | 20.10.2017 | 12:39 Uhr20.10.2017 | Kontakt
Jonesi

Oder die machen wie mit dem MCU Spiderman. Eddie Brock is schon in Besitz des Symbionten, und wie er an ihn gekommen ist, wird in Rückblenden erzählt.

LethalWarrior
Moviejones-Fan
20.10.2017 | 12:21 Uhr20.10.2017 | Kontakt
Jonesi

War von Anfang an, auch mein Gedanke. Und villeicht noch ein bisschen von der Ultimate Version reinmischen, wegen der Origin.

Comedian
Moviejones-Fan
Geschlecht | 20.10.2017 | 12:10 Uhr20.10.2017 | Kontakt
Jonesi

Habe ich mir schon fast gedacht, das der Film auf Lethal Protector basieren wird.