AnzeigeN
AnzeigeN

Iron Man

Kritik Details Trailer Galerie News
Userkritik von Raven13

Iron Man Kritik

Iron Man Kritik
1 Kommentar - 08.05.2022 von Raven13
In dieser Userkritik verrät euch Raven13, wie gut "Iron Man" ist.

Bewertung: 4.5 / 5

Da ich mal wieder Lust auf die gesamte MCU-Filmreihe habe, fasste ich kurzerhand den Entschluss, heute damit anzufangen. Den Auftakt machte natürlich Iron Man.

Damals, als ich den Trailer zu Inron Man sah, war ich skeptisch. Das sah sehr nach Trash aus und ich habe von diesem Iron Man auch noch nie zuvor etwas gehört, geschweige denn von Robert Downey Jr.. Ich kannte eigentlich nur Batman, Superman, Spider-Man und die X-Men. Mit X-Men (von Fox) und Spider-Man (Raimi) bin ich quasi aufgewachsen, da ich diese im Kino sah. Auch die Dark Knight-Filme haben mich natürlich damals weggeblasen. Die Filme waren damals das Maß aller Dinge, was Superhelden-Realfilme anging. Aber meine älteren Brüder sind dann doch mit mir ins Kino gegangen, und ich war extrem begeistert. Das war richtig geiler Scheiß! Dass der Film den Auftakt zu einem geplanten Film-Universum (MCU) bilden würde, wusste ich damals noch nicht. Ich wollte zumindest einfach nur Iron Man 2 sehen, am liebsten sofort.

Trailer zu Iron Man

Ja, so fing das MCU für mich an, und ich bin froh, direkt im Kino dabei gewesen zu sein.

Iron Man ist auch heute noch sehr gut anschaubar, fast schon zeitlos. Im Prinzip gehört der Film in das Genre des Action-Thrillers, denn die Story istdüster, brutal und grausam. Der Film ist knallhart und die Gewalt wirkt sehr realistisch und greifbar. Tony Stark wirkt glaubhaft, wie er vom unverantwortlichen Waffenhersteller und Milliardär zum vom Gewissen geplagten Iron Man wird. Sein Ego ist extrem groß und er hört sich selbst gern reden, aber das bringt Robert Downey Jr. wirklich sehr überzeugend rüber. Es ist toll, wie er seine Anzüge baut und ausprobiert. Es ist toll, zuzusehen, wie er sich in Iron Man verwandelt. Es ist einfach nur grandios, wie Jarvis ihm den Anzug anzieht und wie der Anzug sich dabei zusammensetzt. Einfach geil! Viele Effekte wirken hier noch wie von Hand gemacht. Und die meisten CGI-Effekte können sich auch heute noch sehen lassen.

Jeff Bridges als Obadiah Stane ist ein typischer Bösewicht, aber dei Bösartigkeit, Grausamkeit und Kalherzigkeit brignt Bridges hervorragend rüber. Vor dem Mann muss man einfach Angst haben. Er strahlt einfach eine starke Bedrohlichkeit aus. Leider bleibt der Charakter aber ansonsten sehr blass und eintönig.

Gwyneth Paltrow als Pepper Potts spielt auch sehr überzeugend. Pepper kommt sympathisch rüber und ist einfach toll.

Auch die musikalische Untermalung gefällt mir gut. Sie ist keine Meisterleistung, aber doch gehobener Durchschnitt mit einem tollen Main-Theme, das im Ohr bleibt.

Die Kameraführung gefällt mir größtenteils sehr gut. Die Kamera ist meistens sehr ruhig, bietet eine gute Übersicht über das Geschehen und die Kameraschmwenks sind immer schön ruhig. Manchmal allerdings ist die Kamera dann ddoch wieder zu nah am Geschehen, aber zum Glück nur selten. Auch die Schnitte haben mir meistens gut gefallen. Ich mag auch die Überblendung der Schnitte, die wie in Star Wars nicht direkt, sondern in Übergängen wie rollend von links nach rechts, getätigt werden. Eine Technik, die meiner Meinung nach viel zu selten eingesetzt wird.

Dies war das erste Mal, dass ich Iron Man in 4K und Dolby Vision auf meinem 4K-OLED-TV sehen konnte, sogar mit einigen "kleinen" IMAX-Szenen. Ich habe mir den Film über Disney+ angesehen. Die Bildqualität mit Dolby Vision ist spitzenmäßig. Das Bild ist auch niemals zu dunkel (ich schaue immer im abgedunkelten Raum). Dunkle Szenen sind immer noch klar und deutlich, nur dass schwarz nun auch wirklich schwarz ist und keine graue Pampe. Dank Dolby Vision sind Helligkeit und Kontraste einfach nur grandios. Der Film sit damit einfach eien Augenweide. Einfach der Hammer, wenn Tony bei Nacht über die Stadt fliegt. So viele Details und die Lichter der Stadt bilden einen perfektern Kontrast zu den dunklen (aber noch klar erkennbaren) Bereichen. Das lles knackscharf dank 4K-Auflösung. Dass eine UHD-Blu-Ray noch besser aussehen soll, kann ich kaum glauben. Wenn ja, dann aber nur in Nuancen, die dann beim Abtauchen in den Film kaum mehr auffallen dürften. Nichts, was mir den Preis von 4K-Blu-Rays wert wäre. Ich halte 4K-Blu-Ray-Filme einfach noch für überteuert.

Fazit

Iron Man ist ein sehr starker Auftakt des MCU und ein wirklich runder und toller Film.

9/10 Punkte - Hoher Wiederschauwert

Iron Man Bewertung
Bewertung des Films
910

Weitere spannende Kritiken

Ali Kritik

Ali Kritik

Poster Bild
Kritik vom 27.05.2022 von ProfessorX - 0 Kommentare
Im Jahr 1964 wird Cassius Clay (Will Smith) Weltmeister im Schwergewicht und zu einem gefeierten Superstar. Vom exzessiven Auftritten in Medien, über Affären, bis hin zu weiteren großartigen Boxkämpfen wird aus Clay ein Superstar. Nachdem er zum Islam konvertiert, kämpft er...
Kritik lesen »

Lagaan - Es war einmal in Indien Kritik

RRR in einem Kreuzvergleich

Poster Bild
Kritik vom 27.05.2022 von MobyDick - 1 Kommentar
Also dann der nächste Quervergleich: Diesmal indischer filmischer Revanchismus bzgl. dem englischen Kolonialismus in Indien. ich nehem hierfür exemplarisch zwei Filme: Zum einen Lagaan und zum anderen den deutlich neueren und aktuelleren RRR. Vorab aber ein paar Worte, um das Ganze ein bi&...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
1 Kommentar
MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
08.05.2022 23:07 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.022 | Reviews: 56 | Hüte: 446

Schon lange wollte ich mir die gesamte MCU-Filmreihe mal wieder ansehen, heute habe ich damit endlich begonnen. Hier habe ich nun auch eine kurze Review geschrieben.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Forum Neues Thema
AnzeigeY