Anzeige
Anzeige
Anzeige

Tekken

Kritik Details Trailer Galerie News
Außergewöhnlich guter Film!

Tekken Kritik

Tekken Kritik
3 Kommentare - 03.01.2011 von Bibobhunter
In dieser Userkritik verrät euch Bibobhunter, wie gut "Tekken" ist.

Bewertung: 5 / 5

Da ich hier erstaunlicherweise noch keine Kritik gefunden habe werde ich mich mal dazu bereit erklären. Filmhandlung: Im Jahr 2039 haben die Weltkriege die Menschheit nahezu ausgelöscht. Die Kontinente werden nicht mehr von Regierungen, sondern von mächtigen Konzernen wie dem Mishima Zaibatsu geleitet. Dessen Boss, Heihachi Mishima, ist Veranstalter von TEKKEN. Der größte Kampfsportwettbewerb soll die Massen bei Laune halten und verspricht dem Sieger ewige Anerkennung. Auch der rebellische Street Fighter Jin Kazama (John Foo) möchte daran teilnehmen. Seine Motivation: Blutige Rache an Heihachi, den er für den Tod seiner Mutter verantwortlich macht. Geplagt von seinen inneren Dämonen, bestreitet Jin das KING OF IRON FIST TOURNAMENT. Im Verlauf des Turniers offenbart sich ihm dabei die dunkle Seite des Mishima-Imperiums und er entdeckt ein geheimes Projekt, welches die Welt für immer verändern könnte. Kritik: Anfangs war ich doch sehr Skeptisch gegenüber dieser Spiel verfilmung, doch schon nach den ersten Minuten war ich sehr Positiv überrascht, was ich dort schon am Anfang des Filmes zu gesicht bekommen habe. Sehr viel Action ist dort zu sehen, sowie Science-Fiction mäßige verfolgungsjagden. Da ich die Geschichte aus dem Spiel leider nicht kenne kann ich über die umsetzung der Story leider nichts sagen, aber für eine alleinstehende Story ist diese Absolut gut einngerichtet. Nachdem  die Mutter von Jin Kazama von Heihach indirekt getötet wurde, fand er heraus, dass auch seine Mutter in Tekken war, den Zusammenhang fand er erst später heraus. Immer wechselnde Story hält diesen Film am laufen. Man kann sich sehr gut in diese Person hineinversetzen, was er fühlt und wie er es fühlt, da auch die Dramatogie hier sehr gut eingesetzt hat. Die Action sowie Spannung bleibt bis zum Ende erhalten und  ein offenes Ende erhofft auf einen weiteren Teil. Fazit: Für Actionfans, die auf die unterschiedlichsten Kampfkünste und ein wenig Drama stehen ist dieser Film genau das richtige da er einem eine vernünftige Story plus ein Aktionreiches Erlebnis liefert. Entschuldige mich schon einmal im Vorraus für Rechtschreibfehler ;)

Tekken Bewertung
Bewertung des Films
1010

Weitere spannende Kritiken

Elle Kritik

Elle Kritik

Poster Bild
Kritik vom 23.01.2022 von ProfessorX - 3 Kommentare
Michèle Leblanc (Isabelle Huppert) arbeitet als Leiterin einer großen Videospielfirma. Als Chefin ist sie bemüht, das beste Resultat aus der Arbeit mit ihren Kollegen zu ziehen und schreckt dabei auch nicht davor zurück, direkte Kritik zu äußern. Auch abseits ihres ...
Kritik lesen »

Nightmare Alley Kritik

Nightmare Alley Kritik

Poster Bild
Kritik vom 22.01.2022 von ProfessorX - 0 Kommentare
Stanton Carlise (Bradley Cooper) schließt sich einem wandernden Zirkus ein. Er gerät dabei unter die Fittiche der Mentalisten Zeena (Toni Collette) und Pete (David Strathairn). Mit der Zeit gelingt es Carlise immer mehr Leute bewusst zu manipulieren und er entschließt den Jahrmarkt ...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
3 Kommentare
Avatar
hrxuuuu : : Kleider-Tumnus
15.01.2011 22:10 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.10 | Posts: 1.595 | Reviews: 25 | Hüte: 4
Also mit der Punktevergabe kann ich mich garnicht anschliessen... Ich bin echter Tekken Fan viele Characktere haben gefehlt und die Story war auch eher eine Meinungsverschiedenheit.  Man könnte den Film mit Dragonball Evolution vergleichen, zwei Realverfilmungen die nicht sehr gut umgesetzt worden. Ich hätte dem Film 7/10 Punkte gegeben... Ich hoffe das ein Reboot irgendwann folgt.
Avatar
Maverick : : Schopfgeldjäger
04.01.2011 09:42 Uhr
0
Dabei seit: 13.06.10 | Posts: 351 | Reviews: 0 | Hüte: 0
Ich kann mich Bibohunter da auch anschließen größtenteils. Tekken ist wirklich ein guter Kampfsportfilm. Allerding ist der Bezug zum Spiel eher dürftig, da viele gute Fighter fehlen und die Story sehr verändert wurde. Aber Martial Arts Fans können zugreifen.
Avatar
eXecutor : : Moviejones-Fan
04.01.2011 00:50 Uhr
0
Dabei seit: 01.01.11 | Posts: 259 | Reviews: 1 | Hüte: 0
Eigentlich wollt ich mir den Film nicht anschaun, war extrem skeptisch, aber wenn er doch gar nicht so schlecht ist, werd ich mir den doch mal kaufen. Kampfsportfilme find ich ja immer gut, da kann am so schön staunen und das Können der Kämpfer.
Forum Neues Thema
AnzeigeY