AnzeigeN
AnzeigeN

Wolfman

Kritik Details Trailer Galerie News
Besser als seine Einspielergebnisse

Wolfman Kritik

Wolfman Kritik
0 Kommentare - 05.03.2010 von TheGodmother
In dieser Userkritik verrät euch TheGodmother, wie gut "Wolfman" ist.

Bewertung: 3.5 / 5

Soweit ich das mitbekomme ist Wolfman wohl ein ziemlicher Flop. Wenn man sich die Querelen im Vorfeld ansieht, ist es wohl kein Wunder.
Wir haben ihn in einer 23 Uhr Vorstellung im Cinestar in Konstanz gesehen und mir hat er gefallen.

Man mag mich teeren und federn, aber ich kenne das Original nicht und konnte daher auch völlig unbelastet in diesen Film gehen.

England, 19. Jahrhundert. Benicio Del Toro kehrt heim zu seinem Vater (Anthony Hopkins), um den Tod seines Bruders zu klären. Dabei ergründet er nicht nur die Abgründe seiner Vergangenheit, sondern wird auch noch von einem Werwolf gebissen. Die Folgen sind bekannt...

Benicio Del Toro und Anthony Hopkins waren schon einmal ermutigende Voraussetzungen für einen guten Film. Leider hat mich Anthony Hopkins mit seiner sehr hölzernen Darstellung ständig an seinen Charakter aus Legenden der Leidenschaft erinnert und hatte seinen besten Auftritt ganz am Ende. Er konnte nicht wirklich überzeugen.
Benicio Del Toro hat solide gespielt, auch wenn ich ihn schon in besseren Rollen gesehen habe.

Hugo Weaving (den ich trotz Agent Smith Auftritten in Matrix oder Elbenkönig Auftritten im Herrn der Ringe bis heute als schwulen Immobilienmakler aus Queer sehe) blieb leider ebenfalls etwas blass, auch wenn er dem Film gut tat.

Alle Schauspieler blieben etwas hinter ihren Möglichkeiten zurück. Ob die ganze Vorgeschichte auf die schauspielerischen Leistungen Einfluss hatte?

Eine Szene möchte ich besonders hervorheben: Der Anfang des Filmes war großartig. Die Szene bei den Zigeunern mit dem ersten Auftritt des Werwolfs war einfach nur toll. Meine Vorfreude auf den Rest des Films ist in diesem Moment unheimlich angestiegen.

Wolfman insgesamt ist ein guter Werwolffilm (auch wenn mir der Wolf eine zu platte Schnauze hatte) und ist mit Sicherheit besser als es seine Einspielergebnisse vermuten lassen.

Es gibt viel zu wenig gute Werwolffilme und es ist schade, dass dieser hier so unter gegangen ist.

Er erfindet das Genre nicht neu und ist sicher nicht der beste seiner Art, aber er ist gut und ich hätte mir gewünscht, dass er an den Kinokassen besser abschneidet.

Von mir bekommt er jedenfalls 7 Punkte.

Wolfman Bewertung
Bewertung des Films
710

Weitere spannende Kritiken

Don’t Worry Darling Kritik

Dont Worry Darling Kritik

Poster Bild
Kritik vom 26.09.2022 von ProfessorX - 0 Kommentare
Die junge Alice (Florence Pugh) bringt in den 1950er Jahren ihren Lebtag damit zu, zu Putzen, Kochen und Partys zu organisieren. Zusammen mit ihrem Mann Jack (Harry Styles) hat sie ein Haus in der Firmenstadt von Victory, in welchem die Männer an einem streng geheimen Projekt arbeiten. Auf die ...
Kritik lesen »

School of Rock Kritik

School of Rock Kritik

Poster Bild
Kritik vom 24.09.2022 von ProfessorX - 0 Kommentare
Der eigensinnige Musiker Dewey Finn (Jack Black) wird aus seiner Rockband geschmissen, kurz bevor diese an dem wichtigen Wettbewerb „Battle of the Bands“ teilnehmen wollen. Noch wohnt er mit seinem guten Freund Ned (Mike White) und dessen Verlobten Patty Di Marco (Sarah Silvermann) zusam...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema
AnzeigeN