Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Keine Zeit zu verlieren

"Black Widow" solo: Scarlett Johansson dreht doch erst ab Juni (Update)

"Black Widow" solo: Scarlett Johansson dreht doch erst ab Juni (Update)
2 Kommentare - Fr, 08.02.2019 von N. Sälzle
Geht es für den "Black Widow"-Solofilm schneller als gedacht vor die Kameras? Aktuelle Gerüchte deuten darauf hin. In dem Fall müssten wir auch langsam mehr zum Cast um Scarlett Johansson erfahren.
"Black Widow" solo: Scarlett Johansson dreht doch erst ab Juni

++ Update vom 08.02.2019: Nein, für Black Widow rollen diesen Monat noch nicht die Kameras. Production Weekly listet jetzt einen Drehstart im Juni und ein voraussichtliches Drehende im September auf, was auch realistischer erscheint.

++ News vom 24.01.2019: Dafür, dass wir so lange darauf warten mussten, geht bei Black Widow plötzlich alles ganz schnell. Vielleicht hängt es damit zusammen, dass Guardians of the Galaxy Vol. 3 weiter auf Eis liegt?

Geeks WorldWide und Omega Underground berichten übereinstimmend, dass bereits im Februar die Black Widow-Dreharbeiten beginnen. Konkret am 28. Februar soll die erste Klappe fallen. Die Produktion soll sich dann durch den März hindurchziehen, aber ein fester Termin für den Drehschluss wurde offenbar nicht in Erfahrung gebracht, obwohl sich auch noch That Hashtag Show eingeschaltet hat. Jedenfalls würde dies durchaus zu einem vorangegangenen Gerücht passen, wonach im März und April wieder Szenen für einen MCU-Film in Italien gedreht werden.

Interessant ist dieser in Aussicht gestellte baldige Drehstart vor allem deshalb, da bislang weder Disney noch die Marvel Studios eine offizielle Ankündigung getätigt haben, was das angeht. Auch Casting-Meldungen lassen noch auf sich warten, nur die Rückkehr von Scarlett Johansson als Natasha Romanoff aka Black Widow dürfte sicher sein. Die Regie übernimmt Cate Shortland (Berlin Syndrom), das Drehbuch liefert ihr Jac Shaeffer (The Hustle). Über die Story wird geschwiegen, alles andere als ein Prequel wäre bei Black Widow allerdings eine Überraschung. Schließlich bietet die Vergangenheit der Titelheldin noch reichlich Potenzial, das ausgeschöpft werden will. Und es könnte sogar der erste Film im Marvel Cinematic Universe werden, der ein R-Rating bekommt.

Am wahrscheinlichsten ist für Black Widow der Kinostart am 30. April 2020. Erst recht, wenn so bald schon die Kameras rollen.

Quelle: Comicbook
Erfahre mehr: #Comics, #Superhelden, #Marvel
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
2 Kommentare
Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
08.02.2019 11:13 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 13.032 | Reviews: 1 | Hüte: 265

Der Film benötigen auch keine CGI Overkills. Daher ist Juni v September angemessen...

@ Asgrimm86:

es ist viel mehr so, dass er gut 6-7 Jahre zu spät kommt.

ja, ist er auch. Aber dank WW v Cpt Mrvl, wird BW den Erfolg von beiden profitieren ... daher ist die 6-7 Jahre mittlerweile irrelevant :-)

Avatar
Asgrimm86 : : Moviejones-Fan
08.02.2019 11:08 Uhr | Editiert am 08.02.2019 - 11:18 Uhr
0
Dabei seit: 23.03.16 | Posts: 173 | Reviews: 2 | Hüte: 6

Also es ist ja nicht so, dass ich keinen Black Widow Film möchte, es ist viel mehr so, dass er gut 6-7 Jahre zu spät kommt. Das wurde hier natürlich schon oft kund getan und ich muss da auch jedem Recht geben.

Natürlich hat der Charakter und auch Scarlett Johansson diesen Solofilm mehr als verdient, ich habe aber keine Lust darauf, dass das so wunderbar funktionierende MCU jetzt mit Prequels vollgestopft wird. Schöner ist es doch, wenn die Geschichte (sinnvoll!) weitergeführt wird. Wenn man die Geschichte nicht sinnvoll weiterführen kann sollte sie lieber nach Endgame enden.

Generell bin ich nicht der größte Prequel-Fan, weiß man doch in der Regel wo die Geschichte hinführt.

Edit: Meinte natürlich Prequel statt Sequel.

Irre explodieren nicht, wenn das Sonnenlicht sie trifft, ganz egal, wie irre sie sind!

Die trinken Wasser! — Heißes Wasser mit Milch! — Diese Barbaren!

Forum Neues Thema