Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Fear The Walking Dead

News Details Reviews Trailer Galerie
"The Walking Dead"-Star mitten im Crossover

Crossover-Event von "Fear the Walking Dead": Lennie James im Fokus

Crossover-Event von "Fear the Walking Dead": Lennie James im Fokus
3 Kommentare - Fr, 12.01.2018 von N. Sälzle
Lennie James bekommt auf den neuen Crossover-Bildern zu "Fear the Walking Dead" die volle Aufmerksamkeit geschenkt. Wie es für seinen Charakter in "The Walking Dead" weitergeht?
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Crossover-Event von "Fear the Walking Dead": Lennie James im Fokus

Das Crossover-Event von Fear The Walking Dead und The Walking Dead rückt ganz allmählich näher. Die verbleibende Wartezeit versüßen den Fans nun zwei neue Fotos von den heiß ersehnten Episoden. Abgebildet ist auf diesen Schauspieler Lennie James, dessen Charakter Morgan zum Ende von The Walking Dead Staffel 8 zum Spin-off Fear The Walking Dead übersiedeln wird, um sich durch dessen vierte Staffel zu kämpfen.

Die Reise, auf die sich Morgan Jones zu Beginn der Mutterserie gemacht habe, werde in Fear The Walking Dead fortgesetzt, erklärt der neue Showrunner Andrew Chambliss (Once Upon a Time - Es war einmal...), der gemeinsam mit Ian Goldberg das Ruder übernimmt. Schon seit Beginn an seien sie große Fans des Charakters, der von James portraitiert wird. Als dieser zu Staffel 3 zurückkehrte hätte sich daran nichts geändert und ebenso wenig, als er in Staffel 6 zum Maincast stieß.

Lennie James ist jedoch nicht der einzige Neuzugang für Fear The Walking Dead, wenngleich auch der erfahrenste, wenn es darum geht, den Zombies zu entkommen. Mit diesen bekommen es in Staffel 4 auch Kevin Zegers (Notorious) und Maggie Grace zu tun, die in mal mehr, mal weniger umfangreichen Rollen in Erscheinung treten werden. Außerdem bestätigte Garret Dillahunt (The Mindy Project) sein Mitwirken per Twitter, Jenna Elfman (Dharma & Greg) teaste ihrerseits derweil schon das Crossover-Event per Instagram.

Bild 1:Crossover-Event von "Fear the Walking Dead": Lennie James im Fokus
Bild 2:Crossover-Event von "Fear the Walking Dead": Lennie James im Fokus
Erfahre mehr: #Horror, #Drama
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
3 Kommentare
Avatar
ferdyf : : Alienator
14.01.2018 20:01 Uhr
0
Dabei seit: 04.02.13 | Posts: 2.089 | Reviews: 5 | Hüte: 74

Die Seire musste zwar einiges an Zuschauern einbüßen, aber ist immernoch die meistegesehene Kabelserie der USA.

Nach einem Rekordstart der siebten Staffel mit über 17 Millionen Live-Zuschauern ging es für die Zombie-Serie im vergangenen Jahr erstmals stetig bergab. Das Finale 7.16 "The First Day of the Rest of Your Life" konnte nur noch 11.31 Millionen Zuschauer zum Einschalten bewegen. Die achte Staffel startete verhalten mit 11,44 Millionen Zuschauern, ohne den bisher gewohnten Quotensprung für eine Staffelpremiere.

Seitdem hielten sich die Einschaltquoten über der 8-Millionen-Marke, die mit der aktuellen Episode nun erstmals unterschritten wurde. Trotz der für The Walking Dead vergleichsweise schwachen Werte bleibt sie weiterhin die meistgesehene Kabelserie in den USA.

Ein kleines Tief, ja, aber ich denke, man kann sich wieder fangen

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
12.01.2018 17:26 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 638 | Reviews: 0 | Hüte: 19

Im Gegensatz zu meinem Vorredner muss ich sagen, dass das Spin Off gerade in Staffel 3 ordentlich angezogen hat und damit punkten konnte, was in der Mutterserie stark in den Hintergrund gerutscht ist. Während dort Staffel 7 zu den für mich schwächsten Staffeln zählt und Staffel 8 auf guten Durchschnitt (mal mit guten, mal mit weniger guten Episoden) bewegt, bin ich gespannt wie FTWD sich in Staffel 4 schlägt. Auch wenn ich hier befürchte, dass man gerade die interessantesten Charaktere tatsächlich aus dem Weg geräumt hat.

Was die Entscheidung von Gimple, bezüglich Zombiehunter, angeht, so gehöre ich zu jenen, welche diese feiern und für mutig halte. Allen voran es immer wieder gemecker von vielen gab, dass sich die Serie nichts trauen würde. Genau das hat sie jetzt aber getan, und erntet den Shitstorm genau jener die der Serie Mutlosigkeit vorwarfen. Und nicht nur mutig war dieser Schritt, denn nebenbei eröffnet er vollkommen neue Möglichkeiten im weiteren Verlauf. Ich denke, damit ist endgültig der Beweis erbracht, dass niemand sicher ist in der Serie.

Wir waren irgendwo in der Wüste, in der Nähe von Barstow ....

Avatar
Zombiehunter : : Moviejones-Fan
12.01.2018 13:46 Uhr | Editiert am 12.01.2018 - 13:52 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.12 | Posts: 834 | Reviews: 0 | Hüte: 12

Ob damit noch irgendwas gerettet werden kann? Ich bezweifle es.

Das Thema TWD bzw. FTWD ist eh so gut wie vorbei und nahezu am Ende.

Gimple und überhaupt der Sender hat mit ihrer letzten Entscheidung eh bei vielen Fans verschi**en.

Und die Luft ist immer mehr raus. Das Ganze mit Negan hätte nicht so lange dauern dürfen.

Man hätte das Ganze bis zur Hälfte der jetzigen achten Staffel verkürzen können.

Bei beiden Serien verliert man immer mehr die Bedrohung der Untoten. Die sind quasi nur noch Deko geworden.

Ja. Das Motto der Serie ist, dass man die Lebenden fürchten muss. Aber vielen Fans war die gesunde Mischung ganz lieb. Hälfte lebende Mistkerle und Hälfte Zombies.

Jetzt ist das nur noch zwischen Rick und Negan ein Längenvergleich geworden.

Bei FTWD geht das auch immer mehr in eine selbe Richtung

Nur ein toter Mensch ist ein guter Zombie! :)
Forum Neues Thema