AnzeigeN
AnzeigeN
Wann soll man das alles nur spielen?

Das gamescom-Comeback - Teil 2: Unser Bericht über die neuesten Games!

Das gamescom-Comeback - Teil 2: Unser Bericht über die neuesten Games!
14 Kommentare - Mo, 29.08.2022 von F. Bastuck
Nach zwei Jahren Pause durfte in Köln endlich wieder gezockt werden. Die gamescom feiert ihr Comeback und sie hatte massig Spiele dabei.

Trotz einiger Kritik, die wir bereits hier geäußert haben: Es war schön, wieder auf der gamescom gewesen zu sein. All die Stände, die Spiele, die Cosplayer, das Erlebnis als Ganzes. Es war einfach toll.

Die Opening Night Live 2022

Begonnen hatte die Messe wie zuletzt auch mit der Opening Night Live, erneut gelungen moderiert vom gut aufgelegten Geoff Keighley und dieses Mal auch wieder mit Live-Publikum vor Ort. Die ONL hat sich mittlerweile als fester Bestandteil der gamescom etabliert. Gezeigt wurden zwei Stunden lang Trailer zu über 30 Spielen, darunter auch viele Neuankündigungen.

Kritisch könnte man anmerken, dass durch das Fehlen großer Publisher in diesem Jahr die ganz großen Namen und fetten Brocken unter den Spielen nicht dabei waren. Doch trotz fehlender so mancher Tripel-A-Titel waren dennoch einige spannende Spiele dabei. Neben neuem Material zu bereits angekündigten Games wie The Callisto Protocol, dem neuen Spiel der Dead Space-Macher, gab es auch endlich mal wieder etwas zu Dead Island 2 zu sehen, inklusive unterhaltsamen Gameplay. Dieses gab es auch erstmals zu Return to Monkey Island, an dessen Grafikstil sich sicher viele gewöhnen müssen.

Wie ihr schon an diesen Spielen sieht, waren, trotz des Fehlens vieler großer Publisher, dennoch einige bekannte Namen vertreten. Dies gilt auch für das folgende Spiel, denn den Namen Harry Potter kennen wohl die meisten. Dieser spielt im kommenden Spiel Hogwarts Legacy keine Rolle, magisch wird es dennoch. Und düster, wie der neue Trailer zeigt. Ob die gamescom Award-Auszeichnung zum besten Trailer der Messe gerechtfertigt ist, könnt ihr hier selbst beurteilen:

Bei den Neuankündigungen ließ uns vor allem Dune Awakening aufhorchen. Gezeigt wurde zum Online-Rollenspiel nur ein CGI-Trailer, der jedoch deutlich machte, dass es sich stilistisch um ein Spiel zum Film Dune handelt. Under the Waves dürfte all diejenigen interessieren, die schon mit Subnautica ihren Spaß hatten. Und Science-Fiction-Fans werden sich auf The Expanse – A Telltale Series freuen.

Mit am meisten für Interesse gesorgt hat Lies of P. Ein düsteres Souls-Like, welches vor allem Erinnerungen an Bloodborne aufkommen und euch einen erwachsenen Pinocchio spielen lässt. Das Game darf sich stolz als der Gewinner der gamescom bezeichnen. Nicht nur sorgte es bei der ONL mit für die meiste Aufmerksamkeit, das Spiel räumte auch bei den gamescom Awards mit gleich drei Preisen die meisten ab. Man konnte den Eindruck gewinnen, dass die Macher selbst etwas überrascht davon waren, wie gut ihr Spiel ankam. Zu sehen war dies auch an deren Stand in der Entertainment Area. Große Aufmerksamkeit und nur ein kleiner Stand, da war die Schlange entsprechend groß. Was sagt ihr zum Game?

Das war natürlich bei weitem noch nicht alles, was während der Opening Night Live präsentiert wurde. Sonic Frontiers, The Lords of the Fallen, Goat Simulator 3, Atlas Falling und viele weitere Spiele. Und dann auch noch Hideo Kojimas große Ankündigung... seines Podcasts auf Spotify?! Okay...

Schaut euch das Video der gesamten ONL für diese und die vielen weiteren Highlights an, und um einen Einblick in sämtliche der dort gezeigten Spiele zu erhalten:

Auf der nächsten Seite begeben wir uns in die Entertainment Area der gamescom und blicken auf ein paar der dort angebotenen Spiele.

Erfahre mehr: #Videospiele
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
14 Kommentare
Avatar
2Cents : : Moviejones-Fan
30.08.2022 06:49 Uhr | Editiert am 30.08.2022 - 08:01 Uhr
0
Dabei seit: 31.03.22 | Posts: 657 | Reviews: 0 | Hüte: 7

Hab gestern noch einen Bericht über mindestens ein amerikanisches Magazin gesehen, das den Misserfolg von Saints Row natürlich den bösen, bösen Sexisten und Rassisten in die Schuhe schieben will, die sich in der Gamer Community verstecken und die, wie es uns gebetsmühlenartig immer wieder erklärt wird, ja alle nur nicht damit klar kommen, das Frauen und Diversität heute aktuell sind. Das in Saints Row jede Farbe und Geschlecht schon immer aktuell waren, es aber einfach keiner für notwendig gehalten hat, das zum Thema einer Diskussion zu machen, wird da natürlich gerne vergessen.

Auch beim zukünftigen GTA 6 soll es schon welche gegeben haben, die sich darüber beschwert hätten, das nächstes Mal eine Frau spielbar ist. Okay, irgendwer regt sich bestimmt immer irgendwo auf. Mache ich ja auch gerade smile Auch nur eine ernstzunehmende Minderheit ist das allerdings bestimmt nicht.

Wenn ich die Möglichkeit habe, mir meinen Charakter zu erstellen, was ich mir von GTA schon lange Wünsche, dann wähle ich eigentlich immer eine Frau. Und im Falle von Saints Row habe ich auch alle Rasse-Optionen durchprobiert. Schließlich, wie es so schön heißt, will ich ja nicht stundenlang einem Typen auf den Arsch Glotzen. smile

Wenn ich allerdings, von oben runter verordnet bekomme, das mir das gefälligst zu passen hat, denn wenn mir das nicht passt, ich ja ein Sexist und Rassist sei, dann ist bei mir gleich Schluss mit lustig.

Wie ich beim Thema Diversität in Film und Fernsehen schon mehrfach gesagt habe: Einfach machen und ansonsten die Schnauze halten. Und wenn sich einer übermäßig aufregt? Ignorieren!

Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse. Und am Ende ist alles für die Katz.

Avatar
SpiderFan : : Moviejones-Fan
29.08.2022 21:02 Uhr
0
Dabei seit: 06.05.22 | Posts: 420 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Mein highlight war es, 5h hinter Überking Monte hinterherzulaufen...

Nein, natürlich nicht.

Aber fragt mal die 5-10.000 12-13 jährigen, die es tatsächlich gemacht haben.

Diese Twitch "Stars" und deren Sekten werden echt immer "gefährlicher".

Bin auch kein Fan von solchen Messen und hab bisher nichts verpasst. Auch mir reicht da YouTube total.

“You have fought long enough, Galadriel. Put up your sword.”

Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
29.08.2022 15:22 Uhr | Editiert am 30.08.2022 - 09:17 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 2.126 | Reviews: 0 | Hüte: 76

Ich trauere immernoch Visceral hinterher, das dicht gemacht wurde nachdem EA entschieden hat, das Dead Space 3 doch ein super Coop-Titel (inklusive Mikrotransaktionen) wäre und dann nicht mit dem Erfolg sowie der Rezension des (in die Irre geführten) Spiels zufrieden war. Naja, ich mochte DS3 (Mikrotransaktionen waren hier damals wider Erwarten tatsächlich auch absolut optional und niemals "nötig" für den Fortschritt, ebenso wider Erwarten auch problemlos allein spielbar, da das Coop-Gameplay ganz seltsam eingefügt/"dran gepappt" war), auch wenn es mehr Ballerbude als Horror-Titel war.

Und was macht EA (motive) jetzt: Hier, wir bringen euch ein Remake des ersten Teils. Aber ich bin da ja ehrlich, da freue ich mich drauf! Mit der Vorgeschichte hat es aber nen mindestens faden Beigeschmack.

Außerdem bekommen wir durch diese seltsame Geschichte ja potenziell auch nen "Nachfolger im Geiste" mit Callisto Protocol, den es ohne diese vermutlich nicht gegeben hätte.

Wobei beide natürlich auch erst mal ihre jeweilige Qualität beweisen müssen!

Hier gibt es nichts zu sehen!

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
29.08.2022 14:59 Uhr | Editiert am 29.08.2022 - 15:00 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.511 | Reviews: 64 | Hüte: 474

Sollte EA Bioware abstoßen, stehen Microsoft oder die Embracer Group bestimmt sofort bereit. Beides wäre mir deutlich lieber als EA. wink

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
29.08.2022 13:44 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 2.374 | Reviews: 28 | Hüte: 76

@WiNgZzz:

Erinnere mich bitte nicht daran !! EA hat ja anno dazumal auch "Origin" dicht gemacht und damit jeglichen Fortsetzungen meiner geliebten Ultima-Reihe den Riegel vorgeschoben. Auch als vor noch nicht mal so geraumer Zeit, Richard Garriot an EA herangetreten ist und sein Interesse an Remakes oder Remasters der Ultima Reihe bekundet hat, wurde das von EA fein säuberlich mit Desinteresse abgelehnt.

Der Schmerz sitz noch immer tief...

"The Wheel weaves as the Wheel wills"

Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
29.08.2022 13:35 Uhr | Editiert am 29.08.2022 - 13:36 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 2.126 | Reviews: 0 | Hüte: 76

@DrStrange: Ja klar, wollte das auch nicht in Frage stellen. Nur ist EA halt (wie andere auch) bekannt dafür, gern mal Studios zu schließen. Solche Veräußerungen sind (gefühlt) einfach seltener.

Hier gibt es nichts zu sehen!

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
29.08.2022 13:28 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 2.374 | Reviews: 28 | Hüte: 76

@WiNgZzz:

Das ist schon richtig, schließt sich aber nicht aus. Es wurden ja schon öfters Studios ausgegliedert abgestoßen / aufgekauft. Aber sicherlich ist die Option "STAMPF" auch im Bereich des möglichen.

"The Wheel weaves as the Wheel wills"

Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
29.08.2022 12:21 Uhr | Editiert am 29.08.2022 - 22:07 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 2.126 | Reviews: 0 | Hüte: 76

@Raven13: Ich erinnere mich tatsächlich an keinerlei AAA-(explizit: )Ankündigungen (da ich nicht am PC spiele, habe ich Spiele für diesen aber meist nicht so auf dem Schirm), dafür gab oder gibt es für die großen Publisher (fast?) immer viel wichtigere Messen, die E3 oder die TGS (da hat sich/wurde die Gamescom/GamesConvention immer wichtiger gemacht/ wahrgenommen als sie es jemals war).

@DrStrange: Bioware gehört doch seit Ewigkeiten EA. Da isses fast wahrscheinlicher, das das Studio geschlossen wird, als veräußert.

Hier gibt es nichts zu sehen!

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
29.08.2022 12:12 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 2.374 | Reviews: 28 | Hüte: 76

@Raven13:

Ich bin mit Dragon Age 4 eher froh wenn sie sich Zeit lassen und am Ende ein vernüftiges Produkt rauskommt. Bei den zuletzt regen und ständigen Besetzungswechseln bei Bioware, ist es eigentlich auch nicht verwunderlich, wenn sich das Projekt nach hinten verschiebt.

Auch würde ich nicht in der Haut der Entwickler stecken wollen, wo Bioware die letzten Jahre doch nur einen Flop nach dem anderen auf den Markt gebracht haben. Im Prinzip ist DA4 jetzt der Titel der das Ruder herumreissen muss, oder Bioware ist das nächste Studio, welches eingekauft wird.

Ich hätte nur ahlt Projekte von dieser Größenordnung erwartet, doch nichts dergleichen wurde angekündigt oder gezeigt.

Was im Prinzip der "Dezentralisierung" der Veranstaltungen geschuldet ist. Da inzwischen jeder und sein Hund einen eigenen Showcase veranstaltet und dort seine "großen" Titel präsentieren will, bleibt für Veranstaltungen wie der Gamescom nur noch die zweite Reihe oder eben der Indie-Markt.

"The Wheel weaves as the Wheel wills"

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
29.08.2022 11:58 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.511 | Reviews: 64 | Hüte: 474

@ DrStrange

Das waren auch nur Beispiele. Dass die von dir genannten Spiele noch nicht soweit sind, ist mir auch klar (wobei Bioware schon vor Jahren mit der Arbeit an Dragon Age 4 begonnen hat, da kann schon langsam mal was konkretes kommen).

Ich hätte nur ahlt Projekte von dieser Größenordnung erwartet, doch nichts dergleichen wurde angekündigt oder gezeigt.

@ WiNgZzz

"Es gab mal große/relevante Ankündigungen auf der gamescom? Da fällt mir aber garnichts ein."

Spontan müsste ich jede Gamescom / Games Convention der letzten zwanzig Jahre recherchieren, um herauszufinden, welche großen Spiele konkret dort angekündigt oder im großen Stil gezeigt wurden oder dort erstmals anspielbar waren. Auf jeden Fall gab es immer eine Menge großer Spiele auf den Messen, ob nun als Neuankündigung oder im Rahmen der laufende Marketing-Kampagne. Es waren immer Spiele in der Größenordnung von z. B. Diablo, Fallout, Deus Ex, The Witcher, Elder Scrolls, Star Wars, CP2077, Red Dead Redemption, GTA, Assassins Creed, Mass Effect oder Dragon Age vertreten. Sowas fehlte dieses Jahr fast komplett. Hogwarts Legacy ist das einzige, doch das ist ja nun schon ein alter Hut und so oft gezeigt worden, dass da nur noch eines zählt: der endgültige Release!

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
29.08.2022 11:10 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 2.374 | Reviews: 28 | Hüte: 76

Ich war noch nie auf der Gamescom, aber auf Musikmessen, Büchermessen, Brettspielmessen, Bootsmessen (!) usw.; am Ende ist es immer jede Menge Warten, lange Schlangen und rumlaufen bis der Notarzt kommt, so das es mir meist nach einem halben Tag schon gereicht hat. Ich werd nie ein großer Fan von Messen werden. Da reicht mir auch ne Zusammenfassung, die ich mir z.B. auf YT ansehen kann.

Was die Gamescom 2022 angeht, kann ich auch nur sagen, das mir einfach die echten Highlights gefehlt haben. Vieles kannte man bereits aus vorherigen Veranstaltungen und der Anteil, welcher wirklich "Neu" war, könnte ich gerade mal als "nett" durchgehen lassen. Einen wirklichen "Kracher" konnte ich nirgendwo erkennen.

Am ehesten würde ich noch sagen, dieser chinesische Titel "Where winds meet", welcher aber noch ohne Releasetermin ist und durchaus noch ne Zeit brauchen könnte. Kann man halt auch nichts dazu sagen.

@Raven13:

Zu den von dir genannten Titel... einige davon sind eigentlich jetzt schon klar, das die noch seeeehr weit weg sind.

Dragon Age 4 wird sicherlich eher eine 2024+ Angelegenheit, das haben sie ja bereits durchblicken lassen. Von "Avowed" hört man auch nichts konkreteres und hier ist auch nicht mit einem baldigen Release zu rechnen.

Neues Witcher Game: das letzte Spiel hatte von der Ankündung bis Release einen Zeitraum von 8 Jahren ! hinter sich. Da würde ich in absehbarer Zeit mit gar nix rechnen.

Elder Scrolls 6: geht erst in die Vollen, wenn Starfield erschienen ist, was derzeit das Hauptaugenmerk der Manpower von Bethesda ist. Auch hier würde ich nicht vor 2025+ mit was Konkretem rechnen;

nächstes Fallout: da reden wir in 10 Jahren nochmal darüber; erst kommt Elder Scrolls und dann rechnest wieder einige Jahre drauf. Würde ich grob in die Ecke 2030 einordnen.

Das Problem ist weiterhin, diese Ankündigungen von Spielen, an denen noch gar nicht mit der Arbeit begonnen wurde, aber bereits irgendein nichts aussagender Render-Trailer gezeigt wird, obwohl das Game noch zig Jahre entfernt ist.

"The Wheel weaves as the Wheel wills"

Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
29.08.2022 11:08 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 2.126 | Reviews: 0 | Hüte: 76

Es gab mal große/relevante Ankündigungen auf der gamescom? Da fällt mir aber garnichts ein.

Hier gibt es nichts zu sehen!

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
29.08.2022 10:44 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.511 | Reviews: 64 | Hüte: 474

Ich zitiere mich mal selbst aus dem Gamestar-Forum:

Begeisterung sieht anders aus. Früher wurden massenhaft große AAA-Spiele auf der Gamescom gezeigt oder angekündigt und die Diskussionen in den Kommentarspalten waren lang.

Wenn ich jetzt innerhalb von 5 Sekunden spontan ein oder zwei Spiele nennen müsste, die mich aus den Socken gehauen haben, dann fiele mir kein Spiel ein.

Am ehesten würde ich da noch Hogwarts: Legacy und A Plague Tale: Requiem nennen, aber beide sind längst keine Neuankündigungen mehr und das neu gezeigte Gameplay reiht sich in viele bereits vorher veröffentlichte Gameplay-Trailer ein. Dann ist da noch Dead Island 2, das mir ganz gut gefällt.

Es fehlen aber große Ankündigungen zu Giganten wie Horizon Forbidden West für PC, Deus Ex 5, ein Remake zu Deus Ex 1, ein Prey 2, Mass Effect 5, Dragon Age 4, The Outer Worlds 2, Avowed, ein neues Fallout, ein neues Thief, Remakes zu Thief 1 & 2, das neue Elder Scrolls 6, The Witcher: A New Saga Begins, System Shock 3, Bloodlines 2 oder bahnbrechende neue Szenen aus Starfield, Avatar: Frontiers of Pandora, Senuas Saga: Hellblade II, dem Remake zu KotOR. Aber Fehlanzeige.

Es fehlen einfach die ganz großen Spiele!

Die Messe vor Ort habe ich seit über 13 Jahren nicht mehr besucht, denn es war mir einfach immer viel zu voll und die Warteschlangen zu lang. Aber es war immer toll, Zuhause vor dem Monitor alles mitzuverfolgen, denn die Redakteure bekamen ja dank VIP-Zugang schnellen Sofort-Zugang und vor allem wurde denen auch einiges hinter verschlossenen Türen gezeigt, was nicht für den normalen Besucher freigegeben wurde. Und das alles konnte man man im Live-Ticker schön mitverfolgen. Das war immer tolll, doch diese Zeit scheint vorbei zu sein.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
2Cents : : Moviejones-Fan
29.08.2022 10:30 Uhr
0
Dabei seit: 31.03.22 | Posts: 657 | Reviews: 0 | Hüte: 7

Was habe ich auf das neue Saints Row gewartet. Und jetzt sowas!

Faul, fauler, am faulsten! Nein! Es geht noch fauler! Volition faul! Nach all den Jahren kommt man da mit einem Spiel daher, das, bis auf ein paar Lichteffekte, so auch noch auf der PS3 hätte laufen können. Und wie jedes Volition Spiel: Bugs, Bugs, Bugs! Hier bis in entscheidende Storylines, die jeder, der sich das Spiel einmal angeschaut hätte, sofort hätte bemerken und beheben müssen.

Eigentlich wäre Saints Row einer der Titel gewesen, nach deren Erscheinen ich mit einer PS5 geliebäugelt hätte. Der andere ist natürlich GTA 6. Bleibt wenigstens noch ein letzter Hoffnungsschimmer.

Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse. Und am Ende ist alles für die Katz.

Forum Neues Thema
AnzeigeN