Anzeige
Anzeige
Anzeige

Suicide Squad

News Details Kritik Trailer Galerie
Nicht sein Film

David Ayers "Suicide Squad": Finale Äußerung + Drehbuchseiten aufgetaucht (Update)

David Ayers "Suicide Squad": Finale Äußerung + Drehbuchseiten aufgetaucht (Update)
15 Kommentare - Mo, 16.08.2021 von N. Sälzle
David Ayer holt ein letztes Mal gegen Warner Bros. und all jene aus, die seinen "Suicide Squad"-Film kritisierten. Die Kinofassung sei nicht sein Film.

++ Update vom 16.08.2021: In den vergangenen Tagen wurden mehrere Seiten Drehbuch veröffentlicht. Alle sollten aus Suicide Squad stammen und es dauerte nicht lange, bis David Ayer die Echtheit bestätigte. Auf die Frage danach, welche dieser Drehbuchseiten gedreht wurden, antwortete Ayer, dass alle gedreht worden wären. Dazu zählte auch eine Romanze zwischen Deadshot (Will Smith) und Harley Quinn (Margot Robbie). Es zeigt sich auch mal wieder, dass sich Ayers Version von Suicide Squad deutlich von der Kinofassung unterschieden hätte.

++ News vom 30.07.2021: Angesichts des Kinostarts von The Suicide Squad holt David Ayer ein weiteres Mal zum Schlag gegen Warner Bros. aus. Er hätte alles in Suicide Squad gesteckt, schrieb er in einem ausführlichen Tweet, den er als "My Turn" betitelte.

Er hätte einen großartigen Film geschaffen, so Ayer. Bei seiner Version handle es sich um eine komplexe und emotionale Reise mit bösen Menschen, auf die nichts gegeben wird und die von der Gesellschaft fallen gelassen werden. Die Kinofassung sei nicht sein Film, schreibt Ayer, was er auch in den letzten Monaten immer wieder betonte.

Zudem lässt er seine Follower wissen, dass er seine Seite der Geschichte nie erzählt hätte und sie auch nie erzählen werde, weil er so oldschool sei. Er hätte den Mund gehalten und die Welle der teilweise schockierenden persönlichen Kritik geschluckt.

Ayer gönnt James Gunn aber seinen Erfolg. Schon in der Vergangenheit äußerte er sich zu Gunn positiv und nicht vorwurfsvoll. Dieses Mal schreibt er, er sei stolz auf Gunn und unterstütze Warner Bros. Er freue sich, dass das Franchise endlich auf die Beine gestellt wurde, die es brauche. Die Arbeit von Gunn sei großartig. Künftig werde er sich zu seinem Suicide Squad aber nicht mehr öffentlich äußern, schließt Ayern, und beendet das Thema damit.

Gunn wiederum schrieb unter Ayers ausführlichen Post und sprach ihm seine Bewunderung aus.

In der Vergangenheit gab Ayer mehrfach Einblicke in das, was bei Suicide Squad schief gelaufen war und wie sich seine Version von der Kinofassung unterschieden hätte, wenngleich seine Äußerungen meist sehr vage waren. Der Idee, nach Zack Snyder’s Justice League auch einen Suicide Squad Ayer Cut zu veröffentlichen, erteilte Warner Bros. vor wenigen Monaten prompt und direkt eine Absage.

Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
15 Kommentare
Avatar
YellowEyeDemon : : Moviejones-Fan
16.08.2021 21:17 Uhr
0
Dabei seit: 18.10.14 | Posts: 315 | Reviews: 0 | Hüte: 9

#ReleaseTheAyerCut

Avatar
KingConan : : Moviejones-Fan
16.08.2021 11:47 Uhr
0
Dabei seit: 19.03.16 | Posts: 261 | Reviews: 0 | Hüte: 11

Der Ayer Cut hätte den Film auch nicht besser gemacht. Dafür hat der Mann die Suicide Squad einfach nicht verstanden. Gunn Gott sei Dank schon.

Avatar
Mindsplitting : : Moviejones-Fan
16.08.2021 11:01 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.14 | Posts: 902 | Reviews: 0 | Hüte: 46

Bei Warner hat man halt immer noch nicht bemerkt das Filmemacher Künstler sind und das die Fans eher die Kunst wollen als ein Abziehbildchen davon.

Klar will man irgendwo sein investment schützen, aber ich hab bei warner immer dern Eindruck man übertreibt es mit dem Reinreden und Erzwingen. Vor allem im DC

Man täte echt gut daran, wenn die Ahnungslose Chefetage mal ein wenig ihrer Arroganz runterschlucken würde und mehr auf die Leute mit Ahnung höhren würde.

Warum holt man sich renommiertes und erfahrenes personal, wenn man sowieso drauf pfeifft was es sagt.

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
16.08.2021 10:23 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 3.628 | Reviews: 0 | Hüte: 104

Höh? Ich dachte er hat abgeschlossen und will sich jetzt NIE WIEDER zu dem Thema äußern?! ^^

Und die Drehbuchseiten deren Echtheit er bestätigt und wieder ellenlang darauf eingeht, hat jetzt ein Dritter im Bunde, der nicht mit Ayer in Verbindung steht (LOOOOL) veröffentlicht. Nachtigall ick hör dir trabsen ^^

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
02.08.2021 10:51 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 15.743 | Reviews: 8 | Hüte: 359

Auch wenn ich Gunns Film noch nicht gesehen habe, vermute ich anhand der Trailer und Bilder, dass Ayers Version mehr meinem Geschmack für die SSQ entsprochen hätte.

@ Duck:

Diese Gefühle werde ich auch irgendwie nicht los bei mir... der Trailer hatte damals schon besseres Gefühl übermittelt. Bis WB den Film umändert ließt. Snyder cut, ist auch im Grunde nicht anders, als BvS Fortsetzung... Ayer hingegen hat einfach nur Pech gehabt

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
02.08.2021 08:54 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.551 | Reviews: 38 | Hüte: 580

Ich bin hingegen der Meinung, dass Ayers SSQ sehr wohl ein deutlich besserer Film gewesen wäre als die Kinoversion. Ich glaube sogar, dass sie besser und sicherlich eine größere Daseinsberechtigung hätte als der Snyder-Cut. Dieser war ja nur ein Extended Cut des Kinofilms - und orange war nun wieder düster. Bei Ayer sah man hingegen bereits im ersten Trailer, dass da vieles komplett anders sein sollte.

Schade, dass Ayer keine so große Lobby hat wie Snyder. Auch wenn ich Gunns Film noch nicht gesehen habe, vermute ich anhand der Trailer und Bilder, dass Ayers Version mehr meinem Geschmack für die SSQ entsprochen hätte.

Avatar
Smith2601 : : Moviejones-Fan
31.07.2021 17:57 Uhr | Editiert am 31.07.2021 - 17:58 Uhr
0
Dabei seit: 02.05.17 | Posts: 50 | Reviews: 0 | Hüte: 5

Street Kings war für mich sein bester Film, Sabotage war auch ok.

Ob er mit seiner Version SSQ soo viel verbessert hätte bin ich ebenfalls sehr skeptisch, da hätte man grundlegend schon sehr viel ändern müssen.

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
30.07.2021 23:57 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 3.628 | Reviews: 0 | Hüte: 104

@TiiN

Ist er auch, was wäre da Potenzial drin gewesen laughing

Aber auf irgendeine kranke Art fasziniert er mich ^^

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
30.07.2021 22:58 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 14.474 | Reviews: 158 | Hüte: 517

"Bei seiner Version handle es sich um eine komplexe und emotionale Reise mit bösen Menschen, auf die nichts gegeben wird und die von der Gesellschaft fallen gelassen werden."

<3 Meine Worte^^ Sieht man ja auch schon sehr gut in der Kinoversion, unter Ayers voller Kontrolle wäre es sicherlich noch besser ausgearbeitet worden.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
30.07.2021 18:31 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 6.769 | Reviews: 137 | Hüte: 406

@MisfitsFilms

Oh nee, Sabotage fand ich hingegen furchtbar laughing

Avatar
franzl : : Moviejones-Fan
30.07.2021 18:29 Uhr
0
Dabei seit: 06.07.15 | Posts: 28 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Das ist ja das altbekannte Probleme der großen Studios. Die Masse muss, um Geld zu verdienen, angesprochen werden. Manchmal wünschte ich mir, ich hätte soviel Geld. Ich würde die Regisseure machen lassen. Jeder hat da sein eigene Handschrift. Und wenn man die vorherigen Arbeiten anschaut, sollte die Tendenz da sein, zu sehen, was man als Ergebnis bekommt bzw. kann alles im Vorfeld besprochen werden. Sabotage hatte ich vor kurzen zum 2. Mal gesehen, hart und kompromisslos. Fand ich da sogar besser als bei Erstsichtung.

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
30.07.2021 17:33 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 3.628 | Reviews: 0 | Hüte: 104

@TiiN

Fand sogar End of Watch eher Durchschnitt. Da war Sabotage noch mit das Beste und kompromissloseste. Von allen fand ich eher Harsh Times noch mit am besten

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
30.07.2021 16:16 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 6.769 | Reviews: 137 | Hüte: 406

@MisfitsFilms

Mit End of Watch hat er tatsächlich einen richtig starken Film abgeliefert. Aber der steht in der Filmografie ziemlich allein da. Das andere ist maximal Durchschnitt.

Trotzdem muss man ihm zu Gute halten, dass Suicide Squad nicht seine Handschrift ausstrahlt sondern das Ding richtig komplett nach einer Studioproduktion.

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
30.07.2021 14:53 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 3.628 | Reviews: 0 | Hüte: 104

Denke nach wie vor, dass Ayers Version nicht viel besser gewesen wäre. Mal Butter bei die Fische,denn soooo gut sind seine bisherigen Filme nicht

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
30.07.2021 10:30 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 15.743 | Reviews: 8 | Hüte: 359

Warner Bros. Wird vermutlich nicht ayer squad veröffentlicht, auf HBO Max... schließen sollte Gunn Suicide der Vorgänger komplett löschen... und wenn der TSSQ im Kino eine fette Erfolg verbuchen sollten ? Von der Kritiker wird er schon gelobt. Dann kannst Ayer vergessen... schade um seinen Version. WB hat echt viele misst an DC Universum verbockt ... aber ich würde mir wünschen Ayer wieder in DC Universum zurückwünschen. Da gibs einiges zu erzählen.

Forum Neues Thema
Anzeige