Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
US-Box Office

Die US-Kinocharts vom 10.03.2019 - Absolutely marvelous!

Die US-Kinocharts vom 10.03.2019 - Absolutely marvelous!
34 Kommentare - So, 10.03.2019 von Moviejones
Wir präsentieren euch die US-Kinocharts vom Wochenende und die Vorfreude auf "Avengers - Endgame" beflügelt auch einen ganz anderen Film.
Die US-Kinocharts vom 10.03.2019 - Absolutely marvelous!

Das Kinojahr 2019 ist, bis auf kleine Überraschungen, bisher eher bescheiden. Wirklich gute Startwochenenden gab es bisher noch nicht und auch wenn einige Filme Potential hatten, an den Kinokassen war davon so gut wie nie etwas zu spüren. So haben dann die meisten Studios bisher erst einmal mit Enttäuschungen zu kämpfen und entsprechend waren wir alle gespannt, ob sich endlich eine Änderung am Horizont abzeichnet.

Die Aussichten dafür waren bereits im Vorfeld hervorragend. Der letzte Beitrag im MCU liegt schon ein paar Monate zurück, die Fans wollen wissen wie in Avengers - Endgame alles aufgelöst wird und mitten rein in den Hype sticht Captain Marvel. Bereits die Previews am Donnerstag deuteten einen sehr guten Start an und während man noch vor dem Wochenende mit wenigstens einem Start von 120 Mio. $+ rechnete, war spätestens dann klar, da ist noch ganz viel Luft nach oben. Entsprechend präsentiert sich Captain Marvel dann auch und lässt die Konkurrenz nicht nur alt aussehen, sondern weit hinter sich.

Auch international sah es für den Film sehr gut sehr gut aus und wenn das ein Vorgeschmack auf Avengers - Endgame ist, erwarten uns nächsten Monat vielleicht neue Rekorde. Doch trotz des großen Zuspruchs ist es derzeit schwer zu sagen, wie gut der Film beim Publikum ankommt. Während den meisten MJ-Usern der Film überragend zu gefallen scheint und auch der US-Cinemascore mit A sehr gut ausfällt, ist der IMDb-Wert mit 6,8 für einen MCU-Film eher bescheiden und auch die dortigen Userkritiken fallen teils sehr negativ aus. 50% der verfassten Kritiken liegen bei 6 und darunter. Aktuell müssen wir wohl abwarten, wie sich das Ganze entwickelt. Vom Gefühl würden wir aber sagen, der Mehrheit scheint der Film zu gefallen.

Pos Film Einnahmen Gesamt
1 Captain Marvel 153 Mio. $ 153 Mio. $
2 Drachenzähmen leicht gemacht 3 14,7 Mio. $ 119,66 Mio. $
3 A Madea Family Funeral 12,05 Mio. $ 45,88 Mio. $
4 The LEGO Movie 2 3,83 Mio. $ 97,11 Mio. $
5 Alita - Battle Angel 3,2 Mio. $ 78,35 Mio. $
6 Green Book 2,49 Mio. $ 80,14 Mio. $
7 Isn´t It Romantic 2,41 Mio. $ 44,15 Mio. $
8 Fighting with My Family 2,19 Mio. $ 18,66 Mio. $
9 Greta 2,16 Mio. $ 8,25 Mio. $
10 Apollo 11 1,3 Mio. $ 3,78 Mio. $
Quelle: BoxOfficeMojo
Erfahre mehr: #Charts
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
34 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : One Punch Man
12.03.2019 12:32 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 1.775 | Reviews: 13 | Hüte: 74

fbMarkus27

Bei Shazam könnte ich mir vorstellen, dass er, wenn alles glatt geht, die 200 Mio in den USA knacken kann. International ist es schwierig, aber 300 Mio sollten schon bei rumkommen. Falls Shazam in China einen auf Aquaman macht, natürlich viel mehr. Das Budget liegt angeblich bei 80-90 Mio Dollar.

Detektive Pikachu wird auf jeden Fall nicht 500 Mio in den USA einspielen, dass kann ich dir aus Erfahrung sagen. Eine präzise Schätzung zu machen, ist allerdings schwierig. Also ich wäre überrascht, wenn er in den USA mehr als 200 Mio macht. Wie er in China und Japan bzw. Asien generell ankommt, ist auch schwierig einzuschätzen. Entweder schlägt er sich dort super, oder super mies. Wobei ersteres schon wahrscheinlicher ist, denke ich. Aber wie viel genau, kann ich wirklich nicht einschätzen. Wo ich mir aber sicher bin ist, dass der Film ein Erfolg wird. Ich weiß nicht, wie hoch das Budget ist, aber sollte es im 130 Mio Bereich sein, sehe ich grünes Licht. :-)

Ja, MJ ist schon ne tolle Seite. smile

Avengers Assemble

Avatar
fbMarkus27 : : Moviejones-Fan
12.03.2019 00:04 Uhr
0
Dabei seit: 11.03.19 | Posts: 3 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Joa Shazam war ich mir auch seeehr unsicher, ist ne echte Wildcard. Könnte auch viel weniger einspieler und wäre immernoch ein Hit. Der hat glaub ich unter 100 Mio. Budget.

Aber bei Pikachu bleib ich bei, der wird einschlagen. Die Trailer views waren sehr hoch, Reaktionen positiv und es gibt mega viele Pokemon Fans. Vorallem in asiatischen Ländern wird der Film einschlagen.

Und danke verfolge moviejones schon lange und mag die Seite sehr smile

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : One Punch Man
11.03.2019 22:30 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 1.775 | Reviews: 13 | Hüte: 74

@fbMarkus27

Nur noch kurz:

Die Prognosen zu Shazam und Pikachu sind komplett Banane.

Kannst ja mal ne Topliste dazu erstellen. Hab ich übrigens auch.wink

Und willkommen auf MJ :-)

Avengers Assemble

Avatar
fbMarkus27 : : Moviejones-Fan
11.03.2019 22:20 Uhr
0
Dabei seit: 11.03.19 | Posts: 3 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Hab mal n paar Box office Prognosen, was sagt ihr dazu?(erst die domestic Zahlen dann Gesamt)

Shazam: 350 mio. domestic , 800 mio. insgesamt

Hellboy: 120, 370

Avengers Endgame: 800, 2,3 mrd.

Detective Pikachu: 500, 1,2 Mrd.

Aladdin: 300, 750

John Wick 3: 100, 220

Spider Man: Far from Home: 400, 1 Mrd

König der Löwen: 550, 1,3 Mrd.

Avatar
And1 : : Moviejones-Fan
11.03.2019 21:42 Uhr
0
Dabei seit: 24.03.16 | Posts: 250 | Reviews: 0 | Hüte: 1

@ Asgrimm86

Na ich meinte die Prägung der Rolle von wolverine durch hugh Jackman keiner hätte das besser machen können eine geniale Darstellung des Charakters

Avatar
And1 : : Moviejones-Fan
11.03.2019 21:37 Uhr
0
Dabei seit: 24.03.16 | Posts: 250 | Reviews: 0 | Hüte: 1

@ raven13

Von schlechter Leistung hab ich nie geschrieben tongue-out

Avatar
Z-Day : : Moviejones-Fan
11.03.2019 14:04 Uhr
0
Dabei seit: 09.11.14 | Posts: 86 | Reviews: 0 | Hüte: 3

man hätte auch jede andere Schauspielerin nehmen können für die Rolle.

@And1

Stimmt! Einer Meryl Streep oder Melissa McCarthy hätt ich die Rolle viel mehr abgekauft!

Avatar
Asgrimm86 : : Moviejones-Fan
11.03.2019 12:48 Uhr
0
Dabei seit: 23.03.16 | Posts: 233 | Reviews: 2 | Hüte: 12

@And1:

wer auch immer sagt larson kann Schauspielern naja der hat wohl keine Filme wie z.b Ray, the revenant, Logan,the dark Knight (Heath Ledger )

The Revenant + The dark knight haben nicht umsonst ihre Oscars bekommen. Was da geleistet wurde war überdurchschnittlich gut,

Was an dem Schauspiel von Logan besser gewesen sein soll als an dem von CM ist mir schleierhaft.

Und um mich nochmal auf deinen o.g. Satz zu beziehen sie könne nicht schauspielern. Ich werfe einfach mal Raum in den Raum. (Wow das war keine Absicht!)

Irre explodieren nicht, wenn das Sonnenlicht sie trifft, ganz egal, wie irre sie sind!

Die trinken Wasser! — Heißes Wasser mit Milch! — Diese Barbaren!

Avatar
Asgrimm86 : : Moviejones-Fan
11.03.2019 12:41 Uhr
0
Dabei seit: 23.03.16 | Posts: 233 | Reviews: 2 | Hüte: 12

@And1:

Larson dagegen ist zu 100% Austausch paar gewesen man hätte auch jede andere Schauspielerin nehmen können für die Rolle.

Das liegt aber nicht an BL, sondern an der Rolle.

Die Rolle des Jokers in TDK war wohl eine der mit Abstand besten Rollen zu den besten Drehbüchern die jemals geschrieben wurde. Ich möchte hiermit die Leistung von Heath Ledger in keinster Weise schmälern, denn ich würde mir keinen anderen als Joker wünschen und was er da abgeliefert hat war intergalaktisch und prägend. Trotzdem gehe ich davon aus, dass auch ein anderer ähnlich begabter Schauspieler aus der Rolle des Joker in TDK das Maximum hätte herausholen können.

Irre explodieren nicht, wenn das Sonnenlicht sie trifft, ganz egal, wie irre sie sind!

Die trinken Wasser! — Heißes Wasser mit Milch! — Diese Barbaren!

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
11.03.2019 12:34 Uhr | Editiert am 11.03.2019 - 12:35 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 1.273 | Reviews: 31 | Hüte: 129

@ And1

"Also von dem Rassisten kram um den Film hab ich nix mitbekommen. Aber hab den Film gesehen und wer auch immer sagt larson kann Schauspielern naja der hat wohl keine Filme wie z.b Ray, the revenant, Logan,the dark Knight (Heath Ledger ) usw gesehen das waren Schauspieler die ihre rolle geprägt haben in den Filmen. Larson dagegen ist zu 100% Austausch paar gewesen man hätte auch jede andere Schauspielerin nehmen können für die Rolle."

Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Wenn das Drehbuch und die Rolle nicht mehr hergeben, dann kann auch Brie Larson nichts dafür. Sie hat das beste aus der Rolle herausgeholt. Mehr hätte auch keine andere Schauspielerin leisten können. Austauschbar ist sie vielleicht, aber dass sie schlechte Leistungen abgeliefert haben soll, lasse ich nicht gelten.

Avatar
fbBlackwidow : : Moviejones-Fan
11.03.2019 09:10 Uhr
0
Dabei seit: 08.03.19 | Posts: 39 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Starke Zahlen für einen starken Film. Die die den Film mies bewerten gehören ganz bestimmt nicht zu den Fans. Ich habe den Film Samstag gesehen, bei großer Vorfreude, was den Hatern ja völlig abgeht, und war begeistert.

Avatar
And1 : : Moviejones-Fan
11.03.2019 09:06 Uhr
0
Dabei seit: 24.03.16 | Posts: 250 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Also von dem Rassisten kram um den Film hab ich nix mitbekommen. Aber hab den Film gesehen und wer auch immer sagt larson kann Schauspielern naja der hat wohl keine Filme wie z.b Ray, the revenant, Logan,the dark Knight (Heath Ledger ) usw gesehen das waren Schauspieler die ihre rolle geprägt haben in den Filmen. Larson dagegen ist zu 100% Austausch paar gewesen man hätte auch jede andere Schauspielerin nehmen können für die Rolle.

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
11.03.2019 07:57 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 668 | Reviews: 6 | Hüte: 17

@Kayin:

Natürlich sollte es ein Kontrastprogramm zu den Comicverfilmungen geben. Es wäre schon sehr eintönig wenn 99% der Blockbuster nur Filme mit Superhelden wären. Aber ich sehe dahingehend derzeit auch kein Problem (auch nicht langfristig). Einzig die Qualität der anderen Blockbuster ist inzwischen in Zeiten der Remakes und Reboots ein wenig diskussionswürdig.

Nur bei "Ready Player One" muss ich widersprechen. All die Fehler die besonders den Marvelfilmen immer vorgehalten werden, habe ich gerade in diesem Film gehäuft entdeckt. Vor allem ist dies so eine Art von Film, welche nach der Sichtung gleich wieder vergessen ist. Und bitte kommt mir jetzt keiner mit dem Buch... nachdem ich den Film gesehen habe, ist meine Interesse am Buch gleich null.

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Shazam
11.03.2019 00:50 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 1.814 | Reviews: 2 | Hüte: 179

Natürlich ist es kein Müll aber es ist immer das gleiche! Keine Vielfalt mehr im Blockbuster-Markt, nur noch Bang-bumm-dumm! Wer das ständig mag, der kommt heutzutage auf seine Kosten. Wer auch mal einen High Budget Film mit "etwas" anderer Handlung sehen will und nicht ständig das nächste Level eines Superhelden zum "Super-sajajin" (daran muss ich immer denken, wenn ich den Trailer zu CM sehe) verfolgen möchte, der schaut in die Röhre.

@raven13

Dann lese es dir nochmal durch. Ich schaue die Filme ja auch (Marvel, DC, Sonys Marvel etc), mir gefällt nur nicht dieses Monopol auf High Budget Filme und deren austauschbaren Geschichten bzw der Mangel an Diversität der Filme untereinander. Natürlich brechen manche Comicverfilmungen aus diesem Gerüst "teilweise" aus aber es werden dadurch keine grundlegend andere Genres. Sie leihen sich Aspekte daraus und bringen diese in der Handlung unter, bleiben aber storytechnisch immer ihrer Linie treu. Obwohl es wirklich gute Filme in den letzten Jahren gab, welche ebenfalls ein hohes Budget hatten (Interstellar, Arrival, Blade Runner 2048 oder Ready Player One), wurden sie entweder von der Kritik zerrissen oder waren in den Augen der Studios ein Flop. Ja, auch diese Filme sind jetzt keine Revolution der Kinolandschaft, sie sind aber ein gutes Kontrastprogramm zu den Comicverfilmungen. Ich wünsche mir nur, dass es bei diesem Kontrastprogramm bleibt und nicht dass die Studios sagen, sie setzen jetzt komplett auf Comicverfilmungen, wenn es um High Budget geht. Und diese Befürchtung, in anbetracht der Fusion von Fox und Disney, haben viele, mit denen ich schon gesprochen habe. Aber, wie werden sehen, was die nächsten Jahre bringen.

"I’ll do my best."

"Your best! Losers always whine about their best. Winners go home and fuck the prom queen."

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
10.03.2019 22:54 Uhr | Editiert am 10.03.2019 - 22:54 Uhr
1
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 1.273 | Reviews: 31 | Hüte: 129

Absolut verdientes Ergebnis! Gratulation an Captain Marvel und Disney / Marvel!

@ Kayin

Mich wundert ein wenig deine Meinung zum Thema Marvel-Standard-Blockbuster-Filme. Hast du nicht (wie ich auch) Aquaman total abgefeiert? Der ist aber auch nichts anderes als ein typischer Comic-Helden-Blockbuster á la Marvel.

Ich jedenfalls genieße jeden neuen Film des MCU und auch jeden neuen DC-Film. Und wenn zwischendurch mal eine Art Blade Runner 2049 oder Arrival oder Aufbruch zum Mond kommt, dann liebe ich diese ebenso sehr. Ich mag die heutige Zeit sehr, weil mir einfach wahnsinnig viel Abwechslung im Kino geboten wird. Ich gehe nicht umsonst seit drei jarhen mehr als 25 Mal im Jahr ins Kino. Und es handelt sich nicht immer nur um Marvel-Like-Filme. Wenn nicht Comicverfilmungen derzeit den markt beherrschen würden, dann wäre es ein anderes Genre. Irgendein Genre jedenfalls beherrscht immer den Markt, je nach Zeitgeist der Zuschauer. Entweder man arrangiert sich damit und genießt, was man bekommt oder man regt sich immer nur auf und weint dem hinterher, was man nicht hat. Für viele scheint das Glas halbleer zu sein, für mich ist es halbvoll.

@ SuitLady

"Mir hat übrigens der Mittelteil am besten gefallen, wo man sich Zeit mit den Charakteren lässt. Leider empfinden nicht alle so. Es gibt auch einige die deswegen den Film als langweilig empfinden, weil es eben keinen ständigen Bang-bumm-dumm gibt.<"

Geht mir absolut genauso. Ich weiß nicht, wie vor 15 Jahren ein Herr der Ringe überhaupt so erfolgreich sein konnte, wo doch heute den Leuten 15 Minuten ohne Action-Dauerfeuerwerk bereits zu langweilig sind und der Film dadurch gleich als schlecht abgestempelt wird. Gerade diese Mischung aus Dialogen, Storyaufbau, Charakterzeichnung und Action wie bei Captain Marvel finde ich optimal.

@ Duck-Anch-Amun

"Aufgrund ihrer Darstellung im Trailer (wir haben ja auch so einen Witzbolden hier), vor allem aber wegen einer Aussage, dass Larson es gerne sehen würde, wenn die Kritikergemeinschaft nicht nur aus weißen Männern bestehen würden. Da fanden sich wohl einige Herren und Halbstarke von der Dame auf den Schlips getreten und bezeichneten Larson sogar als Rassistin."

Genau mein Reden! Wer hat denn angefangen? Die Reporter und Interviewer (Weiße) haben Brie Larson dumme Fragen gestellt, ihr mangelndes Talent und Emotionslosigkeit vorgeworfen, Captain Marvel als reinen Feminismus-Film abgestempelt. Sie gibt eine schnippische Antwort und wünscht sich nur, dass es mehr farbige Vielfalt im Filmbusiness geben würde, und schon wird ihr Rassissmus gegenüber Weißen vorgeworfen. Was für Hohlköpfe geben so einen Stuss von sich? Wenn ich sagen würde, dass eine Kartoffelsuppe auch ein bisschen mehr Gemüse vertragen könnte, dann heißt das nicht automatisch, dass ich Kartoffeln hasse. Aber diese Dummbratzen da draußen nehmen alles wörtlich und fühlen sich angesprochen, ohne mal zu überlegen, weshalb Brie Larson überhaupt gesagt hat, was sie gesagt hat. Fehler sollte man nicht immer bei anderen suchen.

Forum Neues Thema