Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
"Clue"-Remake einen Zacken brutaler?

Eiskalter Mord: Autoren drohen "Cluedo"-Verfilmung mit R-Rating

Eiskalter Mord: Autoren drohen "Cluedo"-Verfilmung mit R-Rating
2 Kommentare - Fr, 18.05.2018 von N. Sälzle
Die "Cluedo"-Adaption und Neuauflage des Filmklassikers "Alle Mörder sind schon da" könnte ganz schön brutal werden. Die Autoren schließen ein R-Rating jedenfalls nicht aus.

Mit R-Ratings kennt sich Ryan Reynolds aus. Wieso also nicht auch abseits seines neuesten Kino-Streichs Deadpool 2 ab und an auf etwas deftigeren Stoff setzen? Anbieten soll sich hierfür offenbar Clue, das Remake des Krimi-Klassikers Alle Mörder sind schon da von 1985, der auf dem Brettspiel Cluedo basiert, das in den USA auch unter dem Namen "Clue" vermarktet wird.

Wenn man den Drehbuchautoren glauben mag, die den Film gemeinsam mit Reynolds entwickeln, dann könnte genau das eintreffen. Es sind dieselben wie bei Deadpool und Deadpool 2: Rhett Reese und Paul Wernick erklärten gegenüber MTV, dass man nicht überrascht sein solle, wenn Clue R-Rated sei. Möglicherweise. Was das über den Film aussagt, außer dass er wohl nicht zwangsläufig das Original kopiert, darf nun munter geraten werden. Darum geht es ja auch irgendwie.

Ihr Clue werde zwar Elemente aus dem Originalfilm aufgreifen, es sei ihnen aber wichtig, dass sie nicht einfach versuchen, ihn wieder aufzuwärmen, so Reese und Wernick weiter. Vielmehr wollen sie darauf aufbauen, einiges von dem übernehmen, was ihn lustig und unterhaltsam macht, und dann jedoch auch ihr eigenes Ding machen. Es gehe darum, die Balance zu finden. Auch wollen sie nicht die Liebhaber des Originals gegen sich aufbringen, von denen es offenbar eine Menge gebe. Das sei ihnen gar nicht klar gewesen, bis sie für Clue unterschrieben hätten.

Ein Cluedo mit R-Rating, hört sich das gut an? Oder bleibt für euch da der Spaß auf der Strecke?

Quelle: MTV
Erfahre mehr: #Adaption
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
2 Kommentare
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
18.05.2018 15:28 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 9.791 | Reviews: 123 | Hüte: 293

Mir ist es auch nicht klar, warum eine Cluedo-Verfilmung ein R-Rating haben sollte.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
pursuyt : : Moviejones-Fan
18.05.2018 12:20 Uhr
0
Dabei seit: 26.03.14 | Posts: 545 | Reviews: 6 | Hüte: 23

Hää, es wird doch eh gerne mit R-Rating geworben, nie im Leben ist das ne realistische Option!

Also ich halte das für reines Promotion-Gelaber.

Quentin Tarantino ist so wie eine Kartoffel - nur anders.

Forum Neues Thema