Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Wieder als Darsteller aktiv

Erster "The Mule"-Trailer: Clint Eastwood will’s noch mal wissen (Update)

Erster "The Mule"-Trailer: Clint Eastwood will’s noch mal wissen (Update)
15 Kommentare - Do, 25.10.2018 von S. Spichala
Vor Jahren schon ist Clint Eastwood ins Regiefach rübergewechselt. Dass er es auch schauspielerisch immer noch draufhat, belegt der erste Trailer zu seinem neuesten Film, "The Mule".
Erster "The Mule"-Trailer: Clint Eastwood will’s noch mal wissen

Update vom 24.10.2018: Jetzt hat es The Mule aber wirklich eilig, ein erstes Poster setzt Clint Eastwood in Szene.

++++

Ob man das noch mal erleben wird? Mit The Mule stellt Clint Eastwood nicht nur seine neueste Regiearbeit vor, er mischt auch vor der Kamera mit, zum ersten Mal seit Back in the Game wieder. Dass er nicht mehr der Jüngste ist, sieht man dem ersten Trailer an, aber ein Eastwood verlernt das Schauspielern ja nicht. Seinen American Sniper-Hauptdarsteller Bradley Cooper und seinen Gran Torino-Drehbuchautor Nick Schenk hat er gleich mit eingespannt.

"The Mule" Trailer 1

Eastwood spielt Earl Stone, einen Mann in den Achtzigern, der pleite, einsam und kurz davor ist, sein Geschäft zu verlieren, als ihm ein Job angeboten wird, der es einfach nur erfordert, Auto zu fahren - leicht verdientes Geld, sollte man meinen. Er macht seine Arbeit so gut, dass seine Fracht exponentiell zunimmt. Doch Earl ahnt nicht, dass er sich als Drogenkurier für ein mexikanisches Kartell verpflichtet hat und so auch ins Visier des tatkäftigen DEA-Agenten Colin Bates (Cooper) geraten ist. Selbst als seine Geldprobleme der Vergangenheit angehören, lasten seine früheren Fehler schwer auf ihm, und es ist ungewiss, ob er die Zeit haben wird, sie richtigzustellen, bevor das Gesetz oder das Kartell zu ihm aufschließt.

Neben Eastwood und Cooper versammeln sich noch einige bekannte Namen in The Mule, zu nennen wären da Dianne Wiest, Laurence Fishburne, Michael Peña, Taissa Farmiga, Ignacio Serricchio (Lost in Space - Verschollen zwischen fremden Welten) und Alison Eastwood (Absolute Power), es bleibt also in der Familie. Der US-Kinostart erfolgt am 14. Dezember, der deutsche ist noch offen.



Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Quelle: Warner Bros.
Erfahre mehr: #Trailer, #Poster
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
15 Kommentare
Avatar
sittingbull : : Häuptling
09.10.2018 11:32 Uhr
0
Dabei seit: 22.06.13 | Posts: 2.310 | Reviews: 6 | Hüte: 40

Endlich wieder Clinty Boy vor der Kamera! Das freut mich immer ungemein.

Ich kann dem Großteil der Vorredner nur beipflichten. Typisch Eastwood, Parallelen zu seinen "typischen" Rollen der letzten Filme (die ich allesamt sehr stark fand). Der Film wirkt tatsächlich ein bisschen wie Gran Torino. Ich bin sehr gespannt!

@Oscar-Diskussion

Ich muss dir @luhp92 bei der Oscar-Diskussion Recht geben. Eastwood wird keinen "Lebenswerk"-Oscar für diesen Film bekommen. Der Zug ist quasi abgefahren und sein Schränkchen auch schon angemessen gefüllt laughing

Mir ist das aber ehrlich gesagt so scheißegal. Eastwood gehört für mich zu den größten noch lebenden Schauspielern...er ist sicherlich ein streitbarer Charakter aber ich ziehe meinen Hut vor ihm und seiner Qualität als Schauspieler und Regisseur.

Kanalratte schmeckt vielleicht wie Kürbiskuchen, aber ich werds nie erfahren, denn ich fress die Viecher nicht
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
08.10.2018 15:31 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 10.591 | Reviews: 146 | Hüte: 337

@MobyDick

Dann hoffen wir mal, dass dem nicht so ist wink

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
08.10.2018 13:14 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 3.248 | Reviews: 32 | Hüte: 193

Je nachdem wie Vice aufgebaut ist, wird es eine politische Entscheidung geben, sozusagen als Zeichensetzung. Und wenn Vice wirklich die rabenschwarze Satire ist, für die ich sie halte, wird kein Weg an Bale vorbeiführen, unabhängig von seiner objektiven Schauspielleistung.

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
08.10.2018 13:01 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 10.591 | Reviews: 146 | Hüte: 337

@MobyDick

Es könnte auch Bradley Cooper ("A Star is Born") werden.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
08.10.2018 12:49 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 3.248 | Reviews: 32 | Hüte: 193

luhp:

Wenn es nach der Schauspielleistung geht, müßte Eastwood ihn bekommen. Da es aber nach profanen Oberflächlichkeiten geht, wird es Bale werden. (und jetzt fagt sich jeder, ob das Ironie war...)

Dünyayi Kurtaran Adam
MJ-Pat
Avatar
sid : : Alpha
05.10.2018 20:07 Uhr
0
Dabei seit: 01.10.12 | Posts: 1.272 | Reviews: 15 | Hüte: 32

Einen weiteren Oscar kriegt Clint Eastwood zwar nie im Leben von dieser versnobten Jury, das kann man sich schon vorher denken, aber soviel bzw. sowenig sind die Auszeichnungen im Moment auch wert. Gibt Schlimmeres.

Zum Trailer: Bin begeistert!
Was man hier von ihm sieht, diese Palette an Emotionen, toll. Und selten hab ich einen so geschickt geschnittenen und akkustisch unterlegten Trailer erlebt. Jedesmal wird etwas angerissen und dann im richtigen Moment abgebrochen. Schon allein der Beginn, ich finde, man ist in Sekunden im Film drin. Und Eastwood hat eine interessante echte Stimme, sonst kenne ich ja immer nur die Synchronstimme(n).
In D wird es wohl frühestens im Januar was werden, aber so hat man schon mal einen weiteren Nachweihnachtsfilm, auf den man sich freuen kann, auch nicht schlecht.

Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
05.10.2018 19:09 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 10.591 | Reviews: 146 | Hüte: 337

@MobyDick

Da Clint Eastwood aber schon vier Oscars (Film und Regie für "Erbarmungslos" und "Million Dollar Baby") in seinem Schrank stehen hat, kann ich mir nicht vorstellen, dass man ihm einen Oscar für das "Lebenswerk" in Form eines Darsteller-Oscars verleiht. Den hat er dank der vier oben Genannten ja schon.

Wenn, dann müsste es denke ich aus der Sicht der Jury schon echt die Schauspielleistung sein, die den Ausschlag gibt.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Jool : : Odins Sohn
05.10.2018 14:06 Uhr
0
Dabei seit: 20.02.13 | Posts: 819 | Reviews: 0 | Hüte: 56

@Sully, MobyDick: Ich sehe das ja genauso. Gerade in seinen Anfangsjahren war er vielleicht noch nicht der große Schauspieler bzw. hat er das in den meisten seiner Filme gar nicht sein müssen. Aber es gibt genügend Werke die zeigen, dass er mehr drauf hat als den schweigsamen Fremden ohne Namen zu spielen.

John Wayne, Al Pacino, Paul Newman, Gary Oldman sind allesamt namen, die die Oscars eigentlich für ihr Lebenswerk bekommen haben dürften und nicht unbedingt dafür, dass sie im betreffenden Jahr die tatsächlich besten waren

Kann ich nur zustimmen! Würde mich daher auch für Clint freuen, wenn das bei ihm ebenfalls gemacht werden würde.

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
05.10.2018 13:49 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 3.248 | Reviews: 32 | Hüte: 193

Jool

Da gebe ich dir recht, aber die Jury ist manchmal auch blind auf einem Auge, eigentlich sogar meistens. Und es ist nunmal Fakt, dass Eastwood irgendwann nicht mehr drehen wird können, und ich denke jeder normale Filmfan gönnt es ihm. Manchmal bekommt man halt dann mal einen Oscar, den man dann nicht für das Jahr verdient hat, stellvertretend für all die Jahre, in denen man leer ausging.

John Wayne, Al Pacino, Paul Newman, Gary Oldman sind allesamt namen, die die Oscars eigentlich für ihr Lebenswerk bekommen haben dürften und nicht unbedingt dafür, dass sie im betreffenden Jahr die tatsächlich besten waren

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
Sully : : Elvis Balboa
05.10.2018 13:28 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 9.891 | Reviews: 30 | Hüte: 379

@Jool

Dann sind die Juroren aber ziemlich blind. Eastwood hat in seiner Karriere schon ein paar Typen mehr gespielt. Klar hatten sie alle auch eine gewisse Eastwood-Attitüde (was mir sehr gut gefällt), trotzdem unterschieden sich viele doch klar voneinander. Für mich bot er im Laufe seiner Karriere ein ausreichend breites Spektrum, um ausgezeichnet zu werden.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
Jool : : Odins Sohn
05.10.2018 13:21 Uhr
0
Dabei seit: 20.02.13 | Posts: 819 | Reviews: 0 | Hüte: 56

Absoluter Pflichtfilm für mich! Immer wieder schön Eastwood selbst vor der Kamera zu sehen. Gerade die letzten 3 Filme haben mir da alle sehr gut gefallen.

@MobyDick: Den Oscar würde ich ihm auch wünschen. Aber genau das -> "seiner zuletzt etablierten Archetypen" wird ihm von Kritikern ja oft vorgeworfen. Dass er mehr oder weniger nur diese eine Rolle spielen kann bzw. eben nichts außerhalb seiner Komfortzone.. Ich befürchte leider, dass das auch von der Academy so gesehen wird.

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
05.10.2018 12:50 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 3.809 | Reviews: 29 | Hüte: 285

Wow, was für ein Trailer. Schätze, dass dieser Film genauso gut wird wie Grand Torino, den ich absolut Hammer finde. Bin sehr gespannt.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
05.10.2018 11:20 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 9.891 | Reviews: 30 | Hüte: 379

Nach der Beschreibung habe ich ja alles Mögliche erwartet, aber ganz sicher nicht, dass der Trailer mich total berührt und mir eine fette Gänsehaut beschert. Minimalistisch, großartig und einfühlsam. Allein die kurze Szene als Eastwood mit verzweifeltem Gesichtsausdruck im Auto sitzt... Pflichtfilm!

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
05.10.2018 11:03 Uhr | Editiert am 05.10.2018 - 11:06 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 7.317 | Reviews: 138 | Hüte: 340

Der Trailer ist zwar keine Offenbarung, aber gut allemal. Wichtig für mich ist eigentlich vor allem, dass man Eastwood nochmal auf der Leinwand sehen können wird. Ich freu mich drauf, ist schließlich keine Selbstverständlichkeit, dass er sich nochmal vor die Kamera begibt.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
05.10.2018 09:42 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 3.248 | Reviews: 32 | Hüte: 193

Ich wiederhole mich: Gebt dem Mann endlich seinen Darsteller-Oscar, damit er sich zur Ruhe setzen kann :-)

Trailer ist hammergeil geschnitten, wie eigentlich üblich für Eastwood Filme.

Erster Eindruck: Seine Rolle scheint eine Vermengung seiner zuletzt etablierten Archetypen zu sein: Grumpy Old Man, der im Unreinen zu seiner Familie ist, weil er kein guter Vater/Ehemann war (hatten wir bereits in Filmen von Million Dollar Baby bis Gran Torino), der sich am Ende irgendwie noch rehabilitieren will. Was jetzt aber nichts schlechtes sein muss.

Pflichtfilm!

Dünyayi Kurtaran Adam
Forum Neues Thema