Captain Boomerang nass gemacht

Fragen für DC FanDome! Jai Courtney über "The Suicide Squad" (Update)

Fragen für DC FanDome! Jai Courtney über "The Suicide Squad" (Update)
7 Kommentare - Di, 30.06.2020 von R. Lukas
Wenn man seinen Cast so reden hört, klingt es danach, als bringe James Gunn den "Guardians of the Galaxy"-Humor zu "The Suicide Squad" mit. Jai Courtney teast auch eine feuchtfröhliche Szene an.
Fragen für DC FanDome! Jai Courtney über "The Suicide Squad"

++ Update vom 30.06.2020: Alle DC-Fans sind dazu aufgerufen, James Gunn mit Fragen zu The Suicide Squad zu bombardieren! Sei es zu ihm selbst, zum Cast, zur Entstehung des Films oder zu irgendetwas anderem, das einen interessiert. Alles ist erlaubt. Und viele dieser Fragen werden dann beim DC FanDome beantwortet, dem virtuellen Live-Event am 22. August, verspricht Gunn auf Instagram.

++ News vom 29.06.2020: Zur Abwechslung ist es mal nicht James Gunn, der über The Suicide Squad spricht, sondern einer seiner Schauspieler. Nur vier Suicide Squad-Castmitglieder und ihre Charaktere haben es in Gunns Film geschafft, und neben Margot Robbie (Harley Quinn), Viola Davis (Amanda Waller) und Joel Kinnaman (Rick Flag) ist Jai Courtney als George "Digger" Harkness aka Captain Boomerang einer dieser Glücklichen.

Nachdem Robbie und Kinnaman bereits erzählt hatten, wie witzig The Suicide Squad im Vergleich zu David Ayers Vorgänger sein soll, weil nun Gunn am Ruder sitzt, wollte Variety von Courtney wissen, wie er die Sache sieht. Der Film habe sozusagen ein anderes Aroma, meinte er. Es gebe eine Menge neuer Charaktere. Gunn habe eine Vorgehensweise, die ihm zu eigen sei, und er bringe viel davon in die Suicide Squad-Welt. Das passe sehr gut, findet Courtney, der glaubt, dass die Zuschauer viel Spaß damit haben werden.

Und sein spaßigster Tag am Set? Er wolle nicht zu viel sagen, aber es gebe da eine bestimmte Sequenz, in der er sehr nass werde und ein paar andere Leute auch, was für Heiterkeit gesorgt habe, so Courtney. Wenn man Stunden über Stunden in einem Wassertank zubringe, wo ein Haufen Leute Wasser trete, man Styropor in jede Ritze seines Kostüms gestopft bekommen habe, um entlastet zu werden, und es 4 Uhr morgens sei, werde es ziemlich albern. Ob King Shark etwas damit zu tun haben könnte? Angeblich soll er ja in The Suicide Squad auftauchen...

Quelle: Variety
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
7 Kommentare
Avatar
TamerozChelios : : Moviejones-Fan
29.06.2020 11:51 Uhr
0
Dabei seit: 20.05.14 | Posts: 2.267 | Reviews: 2 | Hüte: 68

Ich habe den Film vor einigen Wochen ein drittes Mal gesehen (das 1. Mal im Kino, das 2. Mal die Extended Version auf Blu). Und muss sagen, dass ich mega enttäuscht war. Ich hatte wohl damals meine Fanbrille auf, denn wie konnte mir der Rotz nur gefallen haben?

Will Smith als Deadshot war zwar okay, aber er war zu "witzig".

Killer Croc war zwar mit dem MakeUp gut gemacht, aber trotztdem zu klein, zu wenig angsteinflößend und der Schauspieler hat ihn mega schlecht gespielt.

Harley Quinn, da hab ich Anfang an gesagt, dass sie gut gespielt worden ist, die Leute sollten sich bei ihrem Anblick mal vorstellen, dass es ein Comic ist, dann passt die Rolle auch. Dass Robbie sie auch besser spielen kann haben wir zuletzt in Birds of prey gesehen, da war sie mehr Harley.

Beim Joker müsst ihr halt beachten, dass man versucht, nicht immer den gleichen einzusetzen. Wir haben schon verschiedene Joker erlebt und wenn sich irgendwo einer gleicht, denken sich die Leute "ach guck mal, der versucht den vorherigen Joker zu kopieren". Deswegen war das gute Arbeit von Leto und ich werde ihn weiterhin verteidigen. Klar, er war nicht der Psychopath wie in Dark Knight, aber diesmal sollte er ja auch ein "Gangsterboss" sein - siehe seine eleganten Klamotten.

Jetzt, wo es raus kam, dass die Leute einen Ayer-Cut haben wollen und dass Ayer eig. einen ganz anderen Film machen wollte, einen düsteren, wo die ganzen Möchtegern-Witze nicht vorkamen, kommen die Studios echt wieder mit der Idee, einen Suicide Squad Film zu drehen, der witzig sein soll. Damit geht der Schuss wieder nach hinten los. Der Teaser war perfekt gewesen, ein düsteres Bild, düstere Atmosphäre, man hat Trauer, Emotionen und Dunkelheit erwartet. Scheiße kam bei raus. Vor allem stören mich echt diese Scherze, die so mega unlustig und erzwungen sind. Man man man, macht doch einen knallharten SSQ mit teuren Special Effects, dann haben wir schon genug Zuschauer.

Vor allem, wenn ständig nur "lustige" Comicverfilmungen raus kommen, haben die Leute keinen Bock mehr auf Comicverfilmungen, die brauchen nämlich Abwechslung.

Gute Vorbereitung ist 90% Sieg!

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
29.06.2020 11:03 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 2.732 | Reviews: 30 | Hüte: 287

Der Snyder-Stil (MoS & BvS) war hammermäßig! Der Stil von Wonder Woman und Aquaman ist ebenfalls auf seine eigene Art großartig, nicht ZU ernst und nicht ZU humorvoll und absolut nicht albern.

SSQ war das absolute Gegenteil: Er war albern, nicht humorvoll und kaum ernst, weswegen er überhaupt nicht in das DCEU gepasst hat. Und nun soll ausgerechnet dieser Film neu gemacht werden, und zwar immer noch genauso albern und bunt und schrullig? Wozu? Wenn man es in etwa genauso wieder macht, dann ist ein Reboot völlig unnütz.

Ist es denn so schwer, Man of Steel 2 (von Snyder mit Cavill!) und Justice Leage 2 (von Zack Snyder) zu produzieren?

Avatar
Optimus13 : : Sith-Lord
29.06.2020 09:45 Uhr | Editiert am 29.06.2020 - 09:46 Uhr
0
Dabei seit: 09.08.16 | Posts: 1.312 | Reviews: 2 | Hüte: 84

Ich finde es einfach traurig, dass diese Losergruppe von DC und WB so gefördert wird (3 Filme in 5 Jahren, WTF) und weitaus spannendere Projekte ewig brauchen (Batman, Man of Steel 2) oder gar nicht erst kommen (Deathstroke).

One does not simply walk into Mordor.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
29.06.2020 09:33 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.290 | Reviews: 32 | Hüte: 510

Nachdem Teil 1 schon der schwache Versuch war GotG zu kopieren, haben die Füchse ja damals schnell den Mann hinter GotG engagiert. Ich hatte damals ja schon eine Vorahnung und die letzten Cast-Meldungen gehen ja in diese Richtung.

Der Großteil wird ja sicher trotzdem happy sein, obwohl jeder immer betonte wie gut es sei, dass DC (damals mit Snyder) sein eigenes Ding durchziehen würde. Und der Rest wird mit bisschen CGI-Blutspritzer und R-Rating hochzufrieden sein.
Aber ich sehe rein von den Aussagen her, dass DC nach JL, Aquaman und Shazam wohl komplett Richtung Marvel geht.

Hoffentlich irre ich mich, denn R-Rating (was ja nicht mal bestätigt ist) alleine macht nicht den SSQ-Film aus, den ich persönlich gerne sehen würde (und ein Großteil der User wenn sie sich an ihre damaligen Kommentare erinnern)

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
29.06.2020 08:10 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 14.918 | Reviews: 4 | Hüte: 316

Abwarten und Bier zischen

Avatar
Poisonsery : : Moviejones-Fan
29.06.2020 07:54 Uhr
0
Dabei seit: 02.03.18 | Posts: 535 | Reviews: 0 | Hüte: 11

The SSQ bekommt mit Sicherheit ein Powerhaus Charakter. Ich fand Killer Croc ganz in Ordnung. Es ist halt nur Beiwerk. Und King Shark ist Killer Croc in blau. Ich bin gespannt.

Und bitte wenn es ein 3D Film wird bitte macht diesbezüglich was mit einem Boomerang. Habe die Comics nie gelesen kenne aber die Animationsfilme und da haben sich Captn. Boomerang und Deadshot ständigt angeeckt was mir schon im erstem Teil fehlte und ohne Deadshot erst recht. Aber es gibt schlimmeres.

Avatar
CMK115511 : : Moviejones-Fan
29.06.2020 00:48 Uhr
0
Dabei seit: 28.06.20 | Posts: 3 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Wenn ich sowas lese komm ich mir nur noch verarscht vor soll der nächste flop kommen juhu

Forum Neues Thema