AnzeigeN
AnzeigeN

Scary Stories to Tell in the Dark

News Details Kritik Trailer Galerie
Spinnen & blasse Ladys

Grusel ab: Erster Trailer zu "Scary Stories to Tell in the Dark"! (Update)

Grusel ab: Erster Trailer zu "Scary Stories to Tell in the Dark"! (Update)
2 Kommentare - Mo, 01.04.2019 von R. Lukas
Da kommt aber noch mehr, denn diese Woche soll gruselig werden! Und es würde uns gar nicht wundern, wenn an ihrem Ende der erste "Scary Stories in the Dark"-Trailer steht. Was tatsächlich der Fall ist.

++ Update vom 01.04.2019: Guillermo del Toro ließ sich auch Updates zu zwei seiner vielen angefangenen, aber nie vollendeten Projekte entlocken. An The Haunted Mansion basierend auf der gleichnamigen Disneyland-Attraktion wäre er immer noch interessiert. Man habe viele Jahre lang - ein Jahrzehnt oder länger - versucht, den Film auf die Beine zu stellen, und vier oder fünf Drehbuchfassungen geschrieben. Schließlich sei man so weit gewesen, dass er das Gefühl gehabt habe, es könnte losgehen. Falls Disney es also noch machen will, das Skript steht!

Etwas anders verhält es sich mit Berge des Wahnsinns, del Toros Adaption von H.P. Lovecrafts Horrorgeschichte. Dieser Film sei enorm gewesen, zwar bei weitem keiner der größten, da Filme heutzutage ja teilweise um die 300 Mio. $ kosten, aber für einen Horrorfilm ein sehr großer. Es sei nicht seine Entscheidung gewesen, ihn einzustampfen, so del Toro. Würde man ihn jetzt erneut in Angriff nehmen, müsste er umgeschrieben werden.

++ Update vom 29.03.2019: Und da ist er auch schon, der erste Trailer zu Scary Stories to Tell in the Dark! Zu diesem Anlass moderierte Guillermo del Toro in Los Angeles sogar ein Promo-Event und verriet noch ein paar Dinge, etwa, dass die Geschichten zusammenhängend sind, es also kein Anthologiefilm ist, und dass der Film ein PG-13-Rating haben wird.

Sie haben im Writers’ Room quasi ein "American Idol" mit den verschiedenen Geschichten veranstaltet und sich die Favoriten herausgepickt, erzählte del Toro. Letztlich haben sie es auf die fünf oder sechs zusammengedampft, die ihnen am besten gefallen. Einige von ihnen werden in ihrer Gänze erzählt, einige andere referenziert. Wer die Bücher kenne, werde mehr sehen, als die Leute, die sie nicht gelesen haben, so del Toro. Aber sie haben schon die Geschichten gewählt, an die sich alle am meisten zu erinnern scheinen. In den Büchern gebe es natürlich noch viele, viele mehr, sodass es immer weitergehen könnte. Sie wollten jedoch die "größten Hits" bringen.

"Scary Stories to Tell in the Dark" Trailer 1

++ Update vom 28.03.2019: Der Trailer steht tatsächlich kurz bevor, aber vorher erschreckt uns Scary Stories to Tell in the Dark noch mit einem weiteren Poster. Gestatten, die Pale Lady!

++ News vom 27.03.2019: Das neue Poster zu Scary Stories to Tell in the Dark, dem Horrorfilm basierend auf den schaurigen Kurzgeschichten von Autor Alvin Schwartz und Illustrator Stephen Gammell, ist nur der Anfang, wenn wir dem offiziellen Twitter-Account glauben können. Und wenn das so weitergeht, können wir uns noch auf einiges gefasst machen. Igittigitt...

Beim Super Bowl wurden mit vier Mini-Spots bereits die unterschiedlichen Schreckensgestalten im Film vorgestellt, ein Trailer dürfte da nur noch ein Frage der Zeit sein. Für Guillermo del Toro ist Scary Stories to Tell in the Dark eine Art Herzensprojekt, wenngleich er nicht Regie führt. Das erledigt André Øvredal, der norwegische Regisseur hinter Trollhunter und The Autopsy of Jane Doe. Als Co-Autor und Co-Produzent hat del Toro aber trotzdem großen Einfluss.

Es ist das Jahr 1968 in Amerika. Veränderung liegt in der Luft... aber scheinbar weit entfernt von der Unruhe in den Städten ist die Kleinstadt Mill Valley, wo der Schatten der Bellows-Familie seit Generationen bedrohlich aufragt. In ihrer Villa am Rande des Städtchens geschah es, dass Sarah (Kathleen Pollard, The Strain), ein junges Mädchen mit schrecklichen Geheimnissen, ihr qualvolles Leben in einer Reihe von Gruselgeschichten verarbeitet hat, niedergeschrieben in einem Buch, das die Zeit überdauert hat. Geschichten, die für eine Gruppe von Teenagern, die Sarahs grauenerregendes Zuhause entdecken, nur allzu real werden.

Zoe Colletti (Annie), Austin Abrams (Margos Spuren), Gabriel Rush (Moonrise Kingdom), Michael Garza (Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 1), Austin Zajur (Fist Fight), Dean Norris (Breaking Bad), Gil Bellows (Die Verurteilten), Lorraine Touissant (Selma) und Natalie Ganzhorn (Make It Pop) gruseln sich mit. Wann wir das dürfen, ist noch unklar - Scary Stories to Tell in the Dark wartet weiterhin auf einen deutschen Kinostart.

Quelle: Slashfilm
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
2 Kommentare
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
29.03.2019 08:19 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.751 | Reviews: 39 | Hüte: 607

Also da fand ich die ersten Teaser bisschen prickelnder. Gruselig war das jetzt noch nicht wirklich, auch wenn das Potenzial durchaus da sein wird. Sowieso weiß ich noch nicht wirklich wie ich diesen Film bewerten soll, auch aus Mangel an Kenntnis über die Vorlage. Wird dies nun ein echter Horrorfilm oder doch eher so was wie Stranger Things? Sieht auf jedenfalls mal deutlich "erwachsener" aus als Gänsehaut, die ja auch auf Gruselbüchern basieren.

Btw: Weshalb man für einen solchen Film nicht Halloween als Startdatum wählte?

Zum Song im Trailer: Witzig, dass gestern dann auch ein neuer TV-Spot von Godzilla mit dieser Musik erschien^^

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
28.03.2019 10:19 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 3.770 | Reviews: 0 | Hüte: 107
Forum Neues Thema
AnzeigeN