Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Gehörnte Angelina Jolie

Herrin des Bösen: "Maleficent 2"-Poster verkündet Vorverlegung

Herrin des Bösen: "Maleficent 2"-Poster verkündet Vorverlegung
5 Kommentare - Do, 07.03.2019 von R. Lukas
Und zwar eine Vorverlegung um satte sieben Monate! Damit rutscht "Maleficent - Mistress of Evil", wie das Sequel zu "Maleficent - Die dunkle Fee" jetzt heißt, überraschend in den Herbst dieses Jahres.
Herrin des Bösen: "Maleficent 2"-Poster verkündet Vorverlegung

Sagten wir drei Disney-Realverfilmungen in diesem Jahr? Denkste! Urplötzlich sind es vier, denn Maleficent 2 hat ein neues (erstes) Poster, einen neuen Titel und ein neues Startdatum. Statt Ende Mai 2020 hext sich Maleficent - Mistress of Evil nun schon am 18. Oktober 2019 in die US-Kinos, also über sieben Monate früher. Als Poster-Motiv kam natürlich nur Angelina Jolie infrage.

Maleficent - Mistress of Evil setzt mehrere Jahre nach Maleficent - Die dunkle Fee ein und die Erforschung der komplexen Beziehung zwischen der gehörnten Fee, Maleficent (Jolie), und der angehenden Königin, Aurora (Elle Fanning), fort. Bei ihrem Bemühen, die Moore und die magischen Kreaturen, die darin hausen, zu beschützen, schmieden die zwei neue Bündnisse und treten neuen Widersachern entgegen.

Der Cast von Maleficent - Mistress of Evil ist eine Mischung aus alt und neu: Sam Riley spielt wieder Diaval, Maleficents treuen Helfer, und Imelda Staunton, Juno Temple und Lesley Manville bilden erneut das Feen-Trio Knotgrass, Thistlewit und Flittle. Bei Prinz Phillip war eine Neubesetzung nötig, Harris Dickinson (The Darkest Minds - Die Überlebenden) übernahm die Rolle von Brenton Thwaites. Für frischen Wind im Märchenland sorgen Michelle Pfeiffer als Königin Ingrith sowie Chiwetel Ejiofor, Ed Skrein, Robert Lindsay (Wimbledon - Spiel, Satz und... Liebe) und Judith Shekoni (Heroes Reborn). Regie führt diesmal Joachim Rønning (Pirates of the Caribbean - Salazars Rache).

Galerie
Quelle: Slashfilm
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
5 Kommentare
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
08.03.2019 12:12 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 6.296 | Reviews: 30 | Hüte: 378

@Shred
Eben, ich weiß nicht warum man ne Person wie Cruela de Vil überhaupt positiv darstellen soll, bzw. was dies für einen Sinn macht wenn es bereits ne fantastische Realverfilmung gibt.

Bei Malefiz seh ich es ähnlich, war sie doch eine der coolsten und gruseligsten Figuren Disneys. Erinnere mich noch gerne an Halloween im Disneyland. Bestimmt wird sie dort aber mittlerweile ebenfals anders dargestellt.

Avatar
Shred : : Moviejones-Fan
08.03.2019 08:14 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 943 | Reviews: 1 | Hüte: 46

@Duck-Anch-Amun

danke für den Hut smile

Ich habe zwiegespaltenes Gefühl zu den Realverfilmungen. Zum einen lobe ich die Detailverliebtheit, werfe aber gleichzeitig Disney Ideenlosigkeit vor weil sie ihre eigenen Klassiker mit pompöserer Aufmachung neu verkaufen. Zwar hat man mit Maleficent versucht die Geschichte mal anders zu erzählen, dafür aber eine der kultigsten Schurken der Disney Welt "vergewaltigt" (ich drück es mal so krass aus). Und ich sehe es wie du, wenn man Cruela de Vil schon als Titelfigur benennt, dann wird natürlich der Fokus auf sie gesetzt und Disney wird bestimmt keine abgrundtief böse Pelzliebhaberin die über Hundeleichen geht zum "Star" machen, sondern bestimmt auch hier eine missverstandene Seele präsentieren die am Ende geläutert die Dalmatiner sogar noch rettet.

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
07.03.2019 16:43 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 3.667 | Reviews: 44 | Hüte: 243

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass damit Jolies Figur gemeint sein soll, vielleicht Michelle Pfeiffers böse Königin-Stiefmutter-Verschnitt?

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
07.03.2019 16:21 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 6.296 | Reviews: 30 | Hüte: 378

@Shred
Hut dafür! Ich empfinde Maleficent nach wie vor als eine der größten Enttäuschungen der letzten Jahre. Und auch wenn ich mit meiner Liebe zu den Disney-Realverfilmungen oftmals allein da stehe, so finde ich es gut, dass man nun nicht auch aus der Stiefmutter, Shir Khan, Jafar oder Scar oder Gaston Sympathieträger machte bzw. die Geschichte auf den Kopf stellte, vor allem mit einer solchen Hau-Drauf-Symbolik.

Ich ahne wegen Maleficent auch für Cruela de Vil nichts gutes...

Avatar
Shred : : Moviejones-Fan
07.03.2019 09:45 Uhr
1
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 943 | Reviews: 1 | Hüte: 46

Der Untertitel ist ja mal sowas von irreführend,

Mistress of Evil.ja klar. Nachdem man den Charakter sowas von weichgespült hat, ist alles Böse was diese Figur mal ausmachte weggespült worden.

Forum Neues Thema