Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Cary Fukunaga bastelt nicht weiter daran herum

"James Bond - Keine Zeit zu sterben" perfekt: Film wird nicht aufgepeppt

"James Bond - Keine Zeit zu sterben" perfekt: Film wird nicht aufgepeppt
20 Kommentare - Di, 07.04.2020 von N. Sälzle
"James Bond - Keine Zeit zu sterben" hat aufgrund der Kinostartverschiebung eine Menge Monate gewonnen. Doch die werden nicht genutzt, um weiter an dem Film herumzubasteln.
"James Bond - Keine Zeit zu sterben" perfekt: Film wird nicht aufgepeppt

James Bond - Keine Zeit zu sterben stellte den ersten großen Blockbuster dar, dessen Kinostart wegen Corona um mehrere Monate nach hinten verschoben wurde. Bis zum 12. November müssen sich Bond-Fans nun gedulden, bis das nächste Abenteuer über die Kinoleinwand flimmert. Was zunächst als voreilig abgestempelt worden war, ist nun gang und gäbe.

Während die einen darauf hoffen, dass die Kinos bis November längst wieder startklar sind, überlegten die anderen, ob man an James Bond - Keine Zeit zu sterben während des Aufschubs noch etwas herumbastle. Eine Frage, die ein Nutzer via Instagram an den Mann schickte, der es wissen muss: Regisseur Cary Fukunaga.

Der Regisseur liefert eine klare Aussage zum aktuellen Bond 25-Status: James Bond - Keine Zeit zu sterben ist fertig und in den Monaten, die zwischen Post-Production-Ende und Kinostart nun ins Land ziehen, wird daran nichts mehr geändert.

Er sei schon von mehreren Leuten darauf angesprochen worden, doch obwohl etwas mehr Zeit ganz nett gewesen wäre, hätte man die Stifte mit dem Ende des Post-Production-Fensters zur Seite legen müssen. Dies sei zum Glück gewesen, ehe COVID alles lahmgelegt hätte.

Fukunaga wurde daraufhin darauf angesprochen, weshalb die Zeit nicht genutzt würde, um den Film noch etwas aufzupolieren, und auch für diese Frage hat er eine Antwort. Die knappe Antwort würde lauten: Geld. Obwohl James Bond - Keine Zeit zu sterben ein großer Film sei, müsse man auf die Kosten achten. Außerdem könnte man - auch in einem solchen Fall - wie immer endlos herumbasteln. Der Film sei aber großartig wie er jetzt ist und er hoffe, dass dies jeder so sehen werde, wenn er endlich mal in die Kinos kommt.

Quelle: Twitter
Erfahre mehr: #Action
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
20 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Captain Levi
07.04.2020 18:54 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 3.826 | Reviews: 17 | Hüte: 195

@Duck-Anch-Amun

Also zumindest in meinem Umfeld hör ich ihn immer seltener. Das macht mir Hoffnung. tongue-out

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
07.04.2020 18:15 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.153 | Reviews: 32 | Hüte: 506

@FlyingKerbecs
Tja, der Spruch "teuer = besser" hört man ja immer wieder. Das gibt es halt von Markenklamotten bis hin zu Filmen ^^

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Captain Levi
07.04.2020 16:02 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 3.826 | Reviews: 17 | Hüte: 195

@Duck-Anch-Amun

Und wenn der Film nun Mist ist, wird man immer sagen: "Boah, hätten die doch das Geld in die Hand genommen".

Das kommt aber dann höchstens von Menschen, die keine Ahnung haben. Denn dass mehr Geld bzw. höheres Budget nicht gleich besserer Film bedeutet, sollte klar sein. ^^

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
07.04.2020 15:47 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.153 | Reviews: 32 | Hüte: 506

Ich als Macher eines James Bond-Films wäre ja von mir so überzeugt, dass ich diese Frage nach dem "wird nichts mehr am Film gemacht?" mit der Antwort: "Nein, er ist geil und perfekt so wie er ist" gekontert hätte. Dann kämen die Diskussionen über das Budget gar nicht auf. Und wenn der Film nun Mist ist, wird man immer sagen: "Boah, hätten die doch das Geld in die Hand genommen".

Naja, ich seh es wie Mindsplitting. Auch wenn das Budget übertrieben hoch ist, so wissen wir was wir erwarten können. Davon abgesehen, dass es normal ist, dass auch die Ausgaben immer höher werden und das Budget deshalb zunimmt, bin ich froh, dass man bei diesen Filmen auf Greenscreens und Co. verzichtet. Die James-Bond-Schauplätze sind real und wirken trotzdem oftmals nicht wie von dieser Welt. Von diesen wunderbaren Kulissen und Settings profitiert jeder Bond und sei er noch so schlecht.
Und solche Locations werden ebenfalls immer teurer. Wenn ich bedenke, dass es scheinbar billiger war für Thor 3 Teile von Brisbane in New York umzuwandeln, als in New York (wir wissen alle wie wenig im fertigen Film von der Stadt landete) zu drehen, kann man verstehen weshalb Budgets explodieren.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Captain Levi
07.04.2020 14:35 Uhr | Editiert am 07.04.2020 - 14:36 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 3.826 | Reviews: 17 | Hüte: 195

@RonZo

Ja das mit Audi fällt auf. Aber dass sich die Markenwahrnehmung seit Beginn um 30% gesteigert hat, finde ich schon beachtlich.

@Mindsplitting

Grundsätzlich stimme ich dir zu, aber zwischen 250-300 Mio Dollar und "zu billig" ist ne Menge Spielraum. wink

Avatar
Mindsplitting : : Moviejones-Fan
07.04.2020 14:22 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.14 | Posts: 803 | Reviews: 0 | Hüte: 37

Naja, wenn man Filme zu Billig dreht, werden sie halt weniger Gut. James Bond ist ja vielleicht genau deshalb seit über einem halben Jahrhundert mit einer so truen Fanbase gesegnet, weil es eben keine Gewinnmaximierungsmaschine geworden ist sondern hochwertige Filme abliefert die man auch Jahrzehnte Später noch im Heimkino genießen kann.

Und die Heimkinoeinnahmen darf man nicht vernachlässigen. Das Kino bringt die ersten schwarzen Zahlen, aber die ganzen Sammlereditionen und Discs bringen ja auch noch mal Geld.

Dazu wie gesagt, auch die lukrativen Werbedeals über mal mehr und mal weniger auffälliges Product Placement und Werbespots.

Ehrlich gesagt bin ich froh, das man für Bond "Keine Kosten scheut" und an autentischen Drehorten mit hervorragendem Cast dreht. Vor allem das die Broccolis sich stets das letzte Wort behalten find ich gut. Wer weiß was die Filmmagnat sonst aus dieser tollen Filmreihe gemacht hätten... Saublöde Ideen gabs ja seitens der Mogule zugenüge.

Avatar
RonZo : : Last Jedi
07.04.2020 13:53 Uhr | Editiert am 07.04.2020 - 13:57 Uhr
0
Dabei seit: 07.11.14 | Posts: 945 | Reviews: 4 | Hüte: 68

@FlyingKerbecs

Danke für die Werbemütze!

Ich persönlich finde die Marketing & Product-Placement Deals in Filmen auch recht interessant:

Audi z.B. arbeitet seit dem 1. MCU-Film (Iron Man 2008) mit Marvel/Disney zusammen: In Allen MCU-Filmen in denen Tony / Iron Man auftrat (Iron Man 1-3, Avengers 1-4, Civil War & Spiderman Homecoming) wurden jeweils die neusten Audi-Modelle extrem auffällig in Szene gesetzt und auf Presseterminen erzählen die Darsteller wir toll die Autos sind (hat ja auch verdammt viel mit dem Film zu tun). Audi hat laut eigener Aussage seit Beginn des Deals 2008 seine Markenwahrnehmung in den USA um ca. 30% gesteigert! Das wird im Unternehmen hauptsächlich auf die Präsenz im MCU zurückgeführt (inklusiver eigener Werbespots zu den MCU-Filmen). Ich hab jetzt aber keine Zahlen gefunden wieviel sich Audi das ganze kosten lässt.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Captain Levi
07.04.2020 12:57 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 3.826 | Reviews: 17 | Hüte: 195

@RonZo

Sehr interessant, danke für die Infos. Ist ja echt ne Menge (notwendigerweise^^).

Dann kann man sicher auch bei anderen Filmen erfahren, welche Firmen da alle Produkt-Placement betrieben haben. Bisher hab ich mich dahingehend noch nie informiert, wird also mal Zeit.^^

Avatar
RonZo : : Last Jedi
07.04.2020 12:36 Uhr | Editiert am 07.04.2020 - 12:37 Uhr
1
Dabei seit: 07.11.14 | Posts: 945 | Reviews: 4 | Hüte: 68

@FlyingKerbecs

Ich habe gerade mal aus Langeweile nachgeguckt welche Firmen bei Spectre Product Placement betrieben haben:

Crocket & Jones, Sanders & Sanders, John Varvatos, Macallan, Burberry, Persol, Sunspsel, Missoni, Gillette, MAC, Chateua Angelus, N. Peal, Range Rover, Aston Martin, Belvedere, Arsenals Dueller, Heiniken, Bollinger, Tom Ford, Omega, Mulberry, Matchless, Clarcks, Ghost Hollywood Salma, Globe-Trotter, David Deyong, Interstuhl, Sony, Walther, FIAT, Jaguar (TATAR Steel), Rolls Royce (BMW), Mercedes Benz.

(Quelle: HollywoodBranded.com)

Da kann ich mir vorstellen das so Summen um die +150 Mio. $ zusammen kommen.

Dazu kommen dann noch Leistungen die nicht offiziell als Product-Placement laufen: Die österreichische Gemeinde Sölden z.B hat "massive Mittel" (Sperrung des Skigebietes ohne vorherige Ankündigung für Touristen, Blocken ganzer Hotels und wohl auch Geldzahlungen) aufgewendet dafür dass das "Ice-Q" Restaurant (auf über 3000 Metern) als Drehort für die "Hoffler-Klinik" im Film genutzt wird. Und dabei wird der Name Sölden im Film nie erwähnt.

Avatar
Colonel-Stars-and-Stripes : : Moviejones-Fan
07.04.2020 12:14 Uhr
0
Dabei seit: 14.04.17 | Posts: 100 | Reviews: 0 | Hüte: 2

"Hö, "Black Widow" kommt nach derzeitiger Planung doch eine Woche vorher raus?"

Und Godzilla vs Kong ist da auch noch am Start. Da sieht Bond ganz schön alt.

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
07.04.2020 12:07 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.392 | Reviews: 164 | Hüte: 553

Ich meine wenn man auf China schaut, da war die eine Woche wo man testweise Kinos öffnete vollkommen tote Hose - andersrum war es da in meinen Augen auch VIEL zu früh. Aber wer weiß wie der November aussehen wird und ob dann alles überstanden ist.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Captain Levi
07.04.2020 11:38 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 3.826 | Reviews: 17 | Hüte: 195

@RonZo

Ok, das wusste ich auch noch nicht, dass es in solcher Höhe ist. Aber verständlich ist es bei so einem Budget auf alle Fälle.^^ Ohne das hätte Spectre wohl kein Profit gemacht.

Avatar
RonZo : : Last Jedi
07.04.2020 11:21 Uhr
0
Dabei seit: 07.11.14 | Posts: 945 | Reviews: 4 | Hüte: 68

@FlyingKerbecs

Du vergisst dass gerade die Bond-Filme die absolute Nummer eins beim Product-Placement sind! Es gibt Schätzungen zu Spectre das zwei Dritttel seines 250 - 270 Mio. $ Budgets durch eben diese "Schleichwerbung" finanziert wurde.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Captain Levi
07.04.2020 11:01 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 3.826 | Reviews: 17 | Hüte: 195

@PaulLeger

Ja stimmt, ich meinte einer der ersten großen. WW 1984 z.B. startet ja voraussichtlich auch vorher noch.

Könnte sein, dass viele Menschen dann noch Menschenansammlungen wie im Kino meiden und diese Filme daher eher unterperformen. Oder es kommt zu einem Ansturm weil die Leute dann nach neuen Blockbustern lechzen, ist halt aktuell schwer vorherzusagen

So ist es. Kann man aktuell noch nicht sagen. Aber bis dahin ist es ja noch ne Weile hin. Wer weiß, was bis dahin passiert.

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
07.04.2020 10:51 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 374 | Reviews: 3 | Hüte: 45

@ FlyingKerbecs

Nun, durch den neuen Starttermin und die Tatsache, dass er der erste große Blockbuster seit vielen Monaten sein wird, sieht es gut aus.

Hö, "Black Widow" kommt nach derzeitiger Planung doch eine Woche vorher raus?

Außerdem bin ich mir nicht so sicher, ob es ein Vorteil ist, recht früh nach Ende der Corona-Krise zu laufen. Könnte sein, dass viele Menschen dann noch Menschenansammlungen wie im Kino meiden und diese Filme daher eher unterperformen. Oder es kommt zu einem Ansturm weil die Leute dann nach neuen Blockbustern lechzen, ist halt aktuell schwer vorherzusagen. In jedem Fall dürften sich Black Widow und Bond aber gegenseitig Konkurrenz machen.

Forum Neues Thema