Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Mike Banning auf der Flucht

Kein Superheld mehr: Gerard Butler zur "Angel Has Fallen"-Story

Kein Superheld mehr: Gerard Butler zur "Angel Has Fallen"-Story
11 Kommentare - Di, 24.10.2017 von R. Lukas
Er sah das Weiße Haus fallen und danach auch London. Im dritten Teil "Angel Has Fallen" geht es Präsidentenretter Mike Banning selbst an den Kragen.
Kein Superheld mehr: Gerard Butler zur "Angel Has Fallen"-Story

Es war ja zu befürchten. Gerard Butlers neuer Film Geostorm, der mehr oder weniger unauffällig in den Kinos abgeladen wurde, sieht sich heftigem Gegenwind ausgesetzt. So schlecht, dass er fast schon wieder gut ist, soll er sein - ein richtiger Sommer-Blockbuster... aus den 90ern. Ständig rennen Leute vorm verrückt spielenden Wetter weg, die Dialoge bringen die Kritiker zum Fremdschämen. Und so weiter und so fort.

Butler scheint darüber hinwegzukommen, er brennt schon auf sein nächstes Projekt. Nach Olympus Has Fallen - Die Welt in Gefahr und London Has Fallen heißt es diesmal Angel Has Fallen, wobei "Angel" der Codename der Air Force One ist. Secret-Service-Agent Mike Banning muss also vermutlich nicht nur den US-Präsidenten (wieder Aaron Eckhart?), sondern auch dessen Flugzeug retten.

Früh im nächsten Jahr soll es laut Butler losgehen. Er schwärmt vom neuen Regisseur Ric Roman Waugh (Snitch - Ein riskanter Deal), der sich seinem Charakter und der Story auf so interessante, frische Art und Weise nähere. Wer Waughs Shot Caller gesehen habe, könne sich noch fünfmal mehr auf Angel Has Fallen freuen, verspricht Butler. Dabei wollte Waugh zunächst gar nicht, aber Butler drängte ihn, das Drehbuch zu lesen. Es sei wie Auf der Flucht, und er könne ihm seinen eigenen Stempel aufdrücken! Diese Argumente zogen offenbar, denn seitdem arbeiten sie beide daran.

Butler beschreibt Angel Has Fallen als das Logan - The Wolverine für Mike Banning, der jetzt den Preis für all diese Jahre körperlicher Anstrengung zahlt, all die Olympus Has Fallens und London Has Fallens. Sein Job fällt ihm nicht mehr so leicht, er ist nicht länger der Fast-Superheld, der er mal war, sondern ein Mann, der vor größeren Herausforderungen steht. Und als wäre das noch nicht genug, wendet sich alles gegen ihm, als ihm ein Attentat auf den Präsidenten angehängt wird. Einige der Fakten, mit denen er ohnehin schon zu kämpfen hat, werden gegen ihn verwendet. Banning muss fliehen, sowohl den Bösen als auch den Guten ausweichen und herausfinden, wer zur Hölle hinter alledem steckt.

Wie Butler sagt, hatte er selbst keine Ahnung, wie ein dritter Film aussehen sollte. Sie witzelten über Tokio oder Hongkong, bis die Idee für Angel Has Fallen entstand und Waugh an Bord kam. Nun denkt er, dass es der beste Teil der Actionreihe wird.

Quelle: Den of Geek
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
11 Kommentare
Avatar
snowminator : : Moviejones-Fan
24.10.2017 14:26 Uhr
0
Dabei seit: 15.02.13 | Posts: 39 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Mit London Has Fallen wollten die Macher halt zuviel, deswegen freue ich mit wieder auf die das einfachere Szenario mit dem Flugzeug. Hoffentlich wird das einzige Negative am Film nur die schlechte CGI Airforce one sein :-)

Avatar
Kothoga : : Moviejones-Fan
24.10.2017 12:41 Uhr
0
Dabei seit: 05.03.17 | Posts: 396 | Reviews: 0 | Hüte: 12

Beim ersten Teil waren die CGI Hubrauber-Effekte schon mies - aber das war dann auch schon der einzige Kritikpunkt meinerseits, ansonsten war das schon ein starker Actionfilm. Beim zweiten waren die Effekte, das Drehbuch (Deutschland spielt bei den Weltoberhäuptern keine Rolle, wtf?, London wird in kurzer Zeit zu Klein-Bagdad) und die Dialoge schlecht, da hat überhaupt nix gepasst, im Gegensatz zum ersten Teil eine herbe Enttäuschung, den kann man sich nicht mal doll saufen. Von daher hab ich keine Erwartungen an den dritten Teil!

Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
24.10.2017 12:22 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 611 | Reviews: 39 | Hüte: 52

Nachdem man sich also für den ersten Teil ausgiebig bei "Stirb Langsam" bedient hat (allerdings auf rlativ spaßige Art und Weise), muss diesmal "Air Force One" herhalten? Sonderlich originell klingt das ja nicht.

Avatar
MrBond : : Moviejones-Fan
24.10.2017 11:53 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 2.383 | Reviews: 15 | Hüte: 306

Für mich waren alle 3 Filme (Olympus, White House und London) "Standard-Action-Unterhaltung". Okay, London hatte einfach so extreme Handlungsschnitzer, dass man sie nicht übersehen konnte, auch wenn der präfrontale Cortex auf Standgas lief, aber eines haben alle drei Filme gemein: Ich würde sie mir nie im Kino anschauen. Diese Filme sind bei mir das "Hintergrundrauschen" beim Bier, und damit erfüllen sie ihren Zweck.

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
Tim : : King of Pandora
24.10.2017 11:38 Uhr
0
Dabei seit: 06.10.08 | Posts: 2.794 | Reviews: 192 | Hüte: 66

@Sully
Faszinierend, da hatte ich komplett den anderen Eindruck. White House Down war Trash pur, hat mir aber dann doch mehr Spaß gemacht als Olympus. Da waren die Effekte einfach zu mies. LHF fand ich dagegen überraschend spaßig. Klar war das eine Hirntotaltotundaus-Klamotte, aber irgendwie hat der mich gut unterhalten. So unterschiedlich kann es sein. *lach*

Avatar
CainAbel : : Moviejones-Fan
24.10.2017 11:02 Uhr
0
Dabei seit: 14.11.13 | Posts: 24 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Also erstmal..ich fand Geostorm nun wirklich ned schlecht, kommt halt immer drauf an, welche Erwartungen man an einen Film hat.

London has Fallen dagegen...oh je... da bin i ganz bei Sully, eine einzige Katastrophe und meilenweit von dem tollen Olympus entfernt.

Na, dann schau mer mal wie es weitergeht...

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
24.10.2017 10:55 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 2.623 | Reviews: 25 | Hüte: 141

Gefühlt gehörte ich von Anfang an der Minderheit an, die den ersten Teil auch schon bescheiden empfanden. Daher sind meine Erwartungen hier nicht sonderlich hoch, zumal es sich weiterhin wie ein Mischmasch altbekannter Ideen handelt: Ein bißchen Auf der Flucht, ein bißchen Shooter, ein bißchen Logan, ein bißchen Last Boy Scout, ein bißchen No Way Out, fertig ist der neueste Liam Neeson-Charles Bronson-Gedächtnis-Selbstjustiz-Kracher

Dünyayi Kurtaran Adam
MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
24.10.2017 08:23 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 3.134 | Reviews: 24 | Hüte: 213

Zuerst:

Geostorm...So schlecht, dass er fast schon wieder gut ist, soll er sein - ein richtiger Sommer-Blockbuster... aus den 90ern. Ständig rennen Leute vorm verrückt spielenden Wetter weg, die Dialoge bringen die Kritiker zum Fremdschämen. Und so weiter und so fort.

Das war mir so klar...

Butler beschreibt Angel Has Fallen als das Logan - The Wolverine für Mike Banning

Na, da bin ich mal gespannt...

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
LethalWarrior : : Moviejones-Fan
24.10.2017 07:25 Uhr
0
Dabei seit: 12.01.17 | Posts: 217 | Reviews: 0 | Hüte: 9

Ich freue mich schon, wieder harte und kompromisslose Action zu sehen.

Avatar
ferdyf : : Alienator
24.10.2017 01:51 Uhr
0
Dabei seit: 04.02.13 | Posts: 2.136 | Reviews: 5 | Hüte: 76

Naja man kann ja nicht zum dritten Mal den selben Mist verfilmen. Wenn die Defizite beim ersten Mal nicht auffalen, dann doch beim Zweiten oder Dritten.

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
24.10.2017 00:36 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 9.665 | Reviews: 30 | Hüte: 358

Nachdem tollen "Stirb Langsam" Feeling des ersten Teil, war "London has fallen" eine herbe Enttäuschung. Miese Dialoge, schlechte Schnitte und eine misslungene Dramaturgie, machten die Fortsetzung für mich zu einem kleinen Debakel. Nun hoffe ich, dass hier nicht nur wieder das typische PR Gebrabbel zu hören ist, sondern man sich sowohl der Schwächen von Teil 2 bewusst ist, als auch die Absicht hat, diese nicht zu wiederholen.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Forum Neues Thema