Anzeige
Anzeige
Anzeige

Loki

News Details Reviews Trailer Galerie
Real ist, woran man glaubt

"Loki", der Trickster: Spekulationen & Easter Eggs (Update)

"Loki", der Trickster: Spekulationen & Easter Eggs (Update)
5 Kommentare - Mi, 23.06.2021 von S. Spichala
Die neue "Loki"-Folge ist da, entsprechend ein Update der vorherigen Spekulationen: Fette Spoilerwarnung versteht sich von selbst, auch bezüglich bisheriges MCU und Comicvorlagen.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!

++ Update vom 23.06.2021: Episode 3 von Loki ist da, Zeit für ein paar Updates unserer Spekulationen! Erst einmal zu Sylvie-Loki:

Lady Loki, Sylvie - oder?

Ja, ihr Name ist Sylvie, wie sie aber selbst sagt, ist es nur ein Alias. Zudem möchte sie weder Variante genannt werden, das sei sie nicht mehr (impliziert, sie war aber mal eine!), noch eine Loki. Ähnlich wie Loki wurde sie jedoch adoptiert, kann sich aber kaum noch an ihre Mutter erinnern und hat sich alles selbst beigebracht - das würde wiederum zur Comicvorlage der Sylvie Lushton aka Amora aka Enchantress passen, die plötzlich mit Kräften aufwacht und selbst lernen muss, damit umzugehen, sowie ein vernebeltes auch in den Vorlagen kaum bekanntes Elternhaus.

Bezüglich Erinnerungen scheint ihr Gehirn jedenfalls nicht weniger vernebelt zu sein wie das von der jungen Hunterin, die sie beeinflusst hat. Was noch einmal bestätigt, dass sie zumindest ursprünglich mal eine entweder Loki- oder Sylvie-Variante war. Im Abspann taucht bei den Bildern der TVA auch eine behelmte blonde Hunterin auf - war sie also eine rekrutierte Variante, die sich dann aber rebellierend gegen die TVA davongemacht hat? Der dort auch gezeigte bebrillte Analyst scheint nicht Mobius zu sein, was gegen eine Loki-Variante spricht - zumindest scheint Mobius ja komplett für alle Loki-Varianten zu egal welcher Zeit zuständig zu sein.

Unwahrscheinlich ist nun, dass Sylvie die zukünftige Version des aktuellen TVA-Loki ist, da sie andere Fähigkeiten hat und offenbar wenig über unseren Loki weiß. Das könnte zwar auch eine Täuschung sein, um sein Vertrauen zu gewinnen, aber das wäre vielleicht etwas zu viel Täuschung in der Serie.

Interessant ist, dass Sylvies Fähigkeit auch stark an die von Scarlet Witch bezüglich Beeinflussung des Geistes und magisch erzeugte Realität aus Erinnerungen erinnert. Wanda hatte sich ja ihre Welt aus den DVDs von Serien erschaffen, die sie gesehen hat, und auch Agatha hat diese den Geist beeinflussende Fähigkeit. Als nette WandaVision-Referenz erwähnt Sylvie zudem eine Fernbeziehung zu einem Postboten, der auch gern mal Agathas Flirtobjekt war. Hier deutet also mehr auf die Zauberin Enchantress als auf Lady Loki hin.

Die TVA

Neu erfahren haben wir nun, dass die TVA aus lauter Varianten rekrutiert wurde, von den ominösen Zeithütern. Das würde bedeuten, dass es irgendwo im Zeitstrahl nicht nur noch einen originalen Mobius gibt, sondern Originale aller bei der TVA quer durch alle Zeiten. Für den Fortgang der Serie wäre dies ein schlagkräftiges Argument, Mobius auf seine Seite zu ziehen, und als Trio zusammen mit ihm und Sylvie die offensichtlich auf Lügen aufgebaute TVA zu zerstören. Denn die Erinnerungen aller bis auf eine Gruppe eingeweihter Strippenzieher wurde manipuliert - und die Macht der Zeithüter ist angesichts von Manipulation statt Kreation dann doch auch beschränkter als Mobius bisher dachte. Kein Wunder also, dass die Zeithüter jede Facette dieses Falls genau beobachten. Dass Mobius ein Faible für Jet Skies hat, dürfte dann auch an seinem früheren Leben vor der TVA liegen.

Bei der Gelegenheit auch noch etwas zum schon früheren Thema Peggy Carter Easter Egg - ja, auch wir hatten dieses Easter Egg mitbekommen, aber dagegen spricht, dass gesagt wurde, dass die Zeitreise der Avengers vorherbestimmt war, und natürlich mussten dann auch die Infinity Steine zurück an ihren früheren Platz. Wäre diese verlängerte Reise von Cap nicht inklusive vorherbestimmt, wären sie beide als Varianten festgenommen worden und er nicht als alter Mann wieder aufgetaucht, sondern ohne den kleinen Umweg in seinem vorherigen Alter und die ältere Version und alles, was er sich gegönnt hat an Zeit mit einer dann auch mit ihm älter werdenden Peggy wäre gestutzt worden. Offenbar war eben auch vorherbestimmt, dass er den Schild weitergibt, ausgelöst durch diesen von den Zeithütern akzeptierten Zeitschlenker. Ganz unmöglich ist die Idee, dass es doch Peggy war, natürlich dennoch nicht.

Easter Egg Lamentis-1

In der neuen Folge geht es zum Mond Lamentis-1 im Jahr 2077. Die Lamentis Outerworld ist aus den Comics als Randgebiet der Kree bekannt.

++ News vom 20.06.2021: So, hier zog ein erfrischendes Gewitter durch, Deutschland hat Portugal in der EM 2021 wegefegt, Grund genug sich gestern gut gelaunt doch schon früher wilden Loki-Spekulationen hinzugeben! Die schon Diskutierenden unter der ersten Review zu den ersten beiden Folgen der Marvel/Disney+-Serie erinnern sich, hier nun das Ergebnis. Fangen wir mit der größten Frage aller Fragen an:

Lady Loki, Sylvie - oder?

Ist Lady Loki wirklich Lady Loki oder Sylvie Lushton aka The Enchantress, die von Loki bereits als kleines Mädchen in den Marvel-Vorlagen kreiert wurde ohne ihr Wissen? Am meisten dafür spricht zum einen die Abspannpanne, in welcher die Synchronstimme von Sophia Di Martino nicht wie für die meisten Länder als The Variant, sondern als Sylvie tituliert wird. Zudem taucht in einer Loki-Akte der TVA der Name Sylvie Laufeydottir auf. Dazu der Oklahoma-Hinweis, der ebenfalls in den Vorlagen eine Verbindung zu Sylvie herstellt.

So sehr alles auf Sylvie und damit Enchantress hindeutet, es gäbe auch ein Gegenargument: Lokis voller Name lautet Loki Laufeyson, wobei das -son klarstellt, dass er der Sohn ist, aber eben nicht Odins, was wie bei Thor zu Odinson führen würde, sondern vom Eisriesen Laufey, daher Laufeyson. Der weibliche Nachwuchs wird traditionell skandinavisch durch das -dottir deutlich gemacht, eine Sylvie Laufeydottir wäre also eine tatsächliche weibliche Loki-Version! Also doch Lady Loki, trotz der eher für Sylvie typischen blonden Haare, Lady Loki hat in den Vorlagen schwarze. Davon könnten die Serienmacher aber nun auch bewusst abweichen, um uns in die Irre zu führen.

Vielleicht wollen uns die Serienmacher von Loki nämlich einfach lange knobeln lassen - denn letzten Endes kann sie alles Mögliche sein, auch ein zukünftiger Loki mit nur eben weiblichem Look, um den aktuellen TVA-Loki zu täuschen und die TVA selbst. Wobei der zukünftige Loki nicht nur eine zukünftige Version der aktuellen Variante sein könnte, sondern das Ur-Original selbst, welches letztlich die Variante an seiner Stelle in der Hand von Thanos hat sterben lassen.

Immerhin wusste Loki schon vor der Loki-Serie und bereits auch vor Avengers - Infinity War etwas von Zeitreisen, diversen Universen und den sogenannten Realms - wenn man sich mal erinnert, was Thor zudem alles bereits über die Infinity Steine wusste, kann man davon ausgehen, dass Loki nicht weniger darüber wusste, eher mehr. Auch in den Comics hat Loki vieles schon früh eingefädelt, was erst sehr spät in der Zeitlinie enthüllt wurde. Da würde es nicht wundern, wenn Loki gar selbst hinter den Zeithütern steckt, die bisher noch niemand zu Gesicht bekommen hat - in deren Stirn aber ein roter Stein (Reality Stein?) prangt.

Wer weiß also, was die Autoren hier vielleicht ähnlich wie bei WandaVision verbindend und dabei auch abweichend aus den Vorlagen-Möglichkeiten zu Loki und der TVA zaubern! Andererseits liegt hier eine Kang-Verbindung aufgrund der Vorlagen so nahe, dass es vielleicht doch zu Titelstar-zentrisch wäre, letztlich alles auf Loki allein zurückzuführen.

Man kann zudem eine Lehre aus WandaVision ziehen: Statt zig mögliche Schurken durchzuspielen wird es wahrscheinlich vor allem einer sein, und den Rest verzapft der Titelstar tatsächlich höchstselbst. Da wäre zum Beispiel der kleine Junge, der auf Mephisto im Glasfenster zeigt, eine nette Anspielung auf all die Mephisto-Theorien in WandaVision, die letztlich nicht mehr als eben Theorien blieben.

Kid Loki

Es ist zu vermuten, dass auch der kleine Junge mit dem Kaugummi eine Loki-Variante war, die Ähnlichkeit mit Loki stieß beim Schauen doch ziemlich ins Auge. Von sich abzulenken, die TVA auf eine falsche Fährte zu locken, sowohl mit dem Verweis auf den Teufel wie auch mit dem Kaugummi, passt ebenfalls. Der kleine bibbernde Junge in der Kälte, mit dem Mobius Mitleid hatte. Mobius war schon sehr nah dran - da muss man sich auch fragen, ob er es selbst auch schon wusste, dass das die Variante war. Könnte man meinen. Denn natürlich kann auch das wieder eine falsche Fährte sein. Wenn Täuschungen erwartbar sind, dann auch wieder, dass die vermeintliche Täuschung gar keine ist. Siehe blaue Seife bei WandaVision, hier ein blauer Kaugummi - in dessen Name K-a-b-l-o-o-i-e auch noch die Buchstaben von Loki mit vorkommen. Auch in den Vorlagen gibt es einen Kid Loki, da es Mobius zudem bereits mit vielen Loki-Varianten zu tun bekam, in der weiten Vergangenheit bis hin zur fernen Zukunft, ist im Grunde alles möglich.

Die Zeithüter

Auch diese kommen in den Comics als Schöpfer der TVA vor, auch dort sind sie recht geheimnisvoll. Die grundsätzliche Existenz ist wahrscheinlich keine Täuschung, aber man kann sich fragen, ob Loki nicht längst erreicht hat, was er wollte, dies aber dem aktuellen TVA-Loki noch nicht verraten kann, damit dies nicht auffliegt. Passen würde es, denn warum treten die Zeithüter, die wissen dürften, was Loki mit dem Zeitstrahl vorhat, nicht einfach auf den Plan und verhindern es? Laut Renslayer beobachten sie doch alles ganz genau. Also auch, was die Varianten tun.

Hier gibt es nur zwei Lösungen - bis zu einem bestimmten Punkt der Entwicklung muss auch all das geschehen, was bisher geschah. Um zum Beispiel das Mad Universe auszulösen, und damit Doctor Strange und Scarlet Witch über sich hinauswachsen zu lassen wie einst die erste Avengers-League, für diese Mission eine neue Avengers-League zu begründen, und, und, und. Wie Mobius sagt, Lokis Rolle ist, für Leid und Schrecken zu sorgen, damit andere über sich hinauswachsen. Eine lebendige Dynamik braucht Phasen des Chaos, denn ohne Chaos hat man eine sich nicht mehr weiter entwickelnde Stasis - das von Mobius erwähnte friedliche Ende aller Zeiten, das aber wohl niemals eintreten wird dank des Chaos und seiner Chaos-Stifter. Für eine Balance in der Dynamik muss es beides geben - Ordnung und Chaos im Gleichgewicht, die Helden und die Schurken. Die aber niemals nur gut oder nur böse sind, wie Loki erwähnte.

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
5 Kommentare
Avatar
MJ-SteffiSpichala : : Moviejones-Fan
24.06.2021 17:07 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 607 | Reviews: 0 | Hüte: 25

@all - das mit VAL hatte ich aus einem Kommentar unter der ersten Review einfach auch mal mit aufgenommen. Denke auch, das ist etwas weit hergeholt, das Logo beinhaltet eine Sanduhr, dadurch ist es eben auch umkehrbar, aber ich glaube auch nicht, dass noch eine tiefere Val-Bedeutung dahintersteckt. Außer im Sinne von "Valide" vielleicht.

Ähnlich wie bei WV denke ich auch, dass es hier vor allem Loki und Sylvie selbst verzapfen. Da Sylvie mehr über die Zeithüter weiß als er, hat er eine Motivation, sie auf seine Seite zu ziehen. Irgendwie dachte ich das schon bei dem Dolch, den er extra daneben geschossen hat, da dachte ich eigentlich, er kommt in den Zug zurück und deponiert ihn sich dort vorher schonmal. Wer weiß, vielleicht hat er sich bereits dupliziert (das kann er ja offenbar), sein Abbild hängt mit Sylvie fest, er selbst aber ist mit dem echten TempPad schon auf dem Weg zu den Zeithütern...?

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
24.06.2021 14:51 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.458 | Reviews: 38 | Hüte: 574

@Moviejones @Jericocane
Bzgl des Peggy Carter Updates, also ich bleib dabei: Dies ist für mich logischer und plausibler als der grammatikalische Zufall, dass TVA und VAL die gleichen Buchstaben besitzen^^ Verstehe ebenfalls nicht was da so besonderes sein soll.

Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
23.06.2021 22:24 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 6.306 | Reviews: 22 | Hüte: 286

Da ich nie weiß wo ich meine Vermutungen hinpacken soll hier noch mal meine Gedanken zu Folge 3 aus der anderen News :-)

Ich denke diese Folge wird am Ende noch Sinn geben.

Mir kommt alles in der Folge so geplant vor. I ch denke alles in der Folge ist von Loki inzeniert um mehr über Lady Sylvie zu erfahren.

1. Wir wissen das Loki in der TVA alles über die verschiedenen Apokalypsen gelesen hat, also war es auch kein Zufall dass er sie zur Lamentis Apokalypse brachte.

2. Loki war zu keiner Zeit betrunken, sondern er spielte den Betrunkenen, so wie er es gegenüber Thor schon tat. Nicht umsonst war er nach dem Rauswurf aus dem Zug direkt wieder fit. Im übrigen war sein Song echt cool :-)

3. Das angeblich kaputt gegangen TempPad hat Loki ja sichtlich hinter seinem Rücken erzaubert. Dementsprechend war es nur ein Trugbild und er hat es noch und ob der Akku wirklich leer ist, ist mMn auch fraglich.

Wieso Loki dieses Spiel spielt, werden wir mit Sicherheit erst am Ende erfahren.

Was Sylvie angeht, scheint es mir immer klarer, dass sie die von Loki erschaffene Sylvie Lushton aka Enchantress handelt. Sie erzählt Loki nämlich, dass sie sich an Ihre Mutter nicht wirklich erinnern kann. Außerdem nutzt sie oft das Wort verzaubern (im engl. Original "enchant")
Für mich weisen die ganzen Hinweise auf Enchantress und ich denke, dass es, wie schon bei den Agatha Hinweisen in WanderVision, keine Irreführung ist sondern stimmt)

Für mich war die Folge ganz klar kein Lückenfüller.

Mittlerweile frage ich mich, wenn die Zeithüter wirklich hinter der TVA stehen, frage ich mich jedoch handelt es sich wirklich um die Zeithüter oder deren Variante den Zeitverdrehern?

Eins steht fest, ich freue mich jetzt schon auf die nächste Woche

@MJ

Ich glaube ihr denkt für die Serie zu kompliziert. Ich bin der Meinung Wandavision hat uns
gezeigt das es am Ende in der Regel immer die einfachste Lösung ist.

Ich frage mich wieso alle bei TVA -> VAL immer an Valentina denkt? Auch wenn der Charakter eine größere Zukunft im MCU hat, hat sie mMn aber nichts mit der TVA zu tun. So kann VAL auch irgendeine andere (vlt. sowas banales wie Variations Aberration Liquidation = Töten abweichender Varianten) oder gar keine Bedeutung haben .

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
22.06.2021 18:06 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.458 | Reviews: 38 | Hüte: 574

Ich denke nach den ersten zwei Folgen ist alles gesagt, ziemlich komplette Review! smile
Wie schon bei WandaVision wird einiges nicht eintreffen, ich denke da besonders an die Verbindungen zu den Infinity Steinen oder Agatha und Ähnliches. Noch bin ich einfach skeptisch, ob die Zeithüter tatsächlich existieren oder ob die TVA nicht doch irgendwie was anderes ist, als sie zu sein scheint.

Zeitreisen, Quantenphysik, 9 Welten, Multiversum - da kann einem schon der Kopf explodieren. Vor allem ist es ja so, dass in Doctor Strange 1 die Ancient One bestätigt hat, dass es ein Multiversum gibt. Nun lernen wir, dass die TVA dieses verhindern will. Man kann natürlich nun sagen, dass die dunkle Dimension oder das Quantum Realm keine echten Universen sind, allerdings liegen Raum und Zeit wie in Endgame gezeigt ja doch nahe.

Am Spannendsten finde ich dann nach wie vor, dass es so eine große Anzahl an Varianten gibt. In den Folgen selbst sehen wir ja mehrfach Gefangene. Loki selbst ist da natürlich ein Highlight, die Chance dass er gleichzeitig Held und Schurke ist, ist ja umso größer, als dass er scheinbar dann schon ewig versucht seinem Schicksal zu kommen. Da frag ich mich ernsthaft, warum sein Auftritt in Doctor Strange 2 scheinbar nicht kommen wird, während man bei Wanda da sehr offen war. Letztendlich soll die Serie eine Rolle spielen, aber Stand jetzt wäre Lokis Auftritt dort ebenfalls naheliegend.
Momentan existiert ja auch die Theorie, dass man Peggy in der Serie zu sehen bekam. Und tatsächlich sieht man im Hintergrund eine Frau, deren Look doch auffällig ist. Es wäre naheligend, da Steve und Peggy ja definitiv einen neuen Zeitstrahl erschufen indem Steve einfach ins Jahr 1949 zurückreiste. Soll man tatsächlich glauben, dass dieser Steve sich nicht mehr einmischte - wohlwissend was mit dem der Erde und insbesondere Bucky passieren wird? Und was ist mit dem "Frozen Cap", lässt Cap sich selbst wirklich im Eis liegen? So gesehen finde ich die Theorie, dass Peggy und Steve sich vor der TVA verantworten müssen, schon cool. Womöglich war Steve deshalb dann auch wieder in der normalen Zeitlinie und dies ohne dass man an seinem Arm den Zeitreisemacguffin sah.

Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
22.06.2021 11:41 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 6.306 | Reviews: 22 | Hüte: 286

Ich kann mir gut vorstellen wie Loki in voller Montur am Ende als der "Böse" Mobius erklärt das die TVA recht hat und alles bestimmt ist, jedoch anders als die "selbstgefälligen" Zeitwächer denken, denn auch der Untergang der TVA und die Erstehung des Multiversums ist somit vorbestimmt. Am Ende lässt Loki Mobius dann eine Zeitlinie auswählen in der er dann normal Leben kann. Cool wäre dann wenn wir Mobius dann z.B. als Richter in der Serie She Hulk sehen würden

Also meine Ideen sprudeln nur so über. Ich könnte die Serie fast schon selber zu Ende erzählen :-D

Umso spannender ist es, in den nächsten Wochen zu sehen wie Marvel die Serie zum Finale hinsteuert und die Story erzählt.

Bin gespannt und lasst das Diskutieren und Umherspinnen beginnen

Forum Neues Thema
Anzeige