Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Also doch nicht Zendaya...

Meerjungfrau selbst an Bord: Disney findet seine reale "Arielle" (Update)

Meerjungfrau selbst an Bord: Disney findet seine reale "Arielle" (Update)
59 Kommentare - Fr, 05.07.2019 von R. Lukas
Nein, nicht Halle Berry, bloß keinen Schreck kriegen. Halle Bailey heißt die fürs "Arielle, die Meerjungfrau"-Remake Auserwählte, die es unten im Meer mit Hexe Melissa McCarthy zu tun bekommt. Disney hat sich festgelegt.
Meerjungfrau selbst an Bord: Disney findet seine reale "Arielle"

++ Update vom 05.07.2019: Von Neid keine Spur! Zendaya, in der Gerüchteküche monatelang für die Arielle-Rolle gehandelt, gratuliert Halle Bailey (Grown-ish) zu ihrem Casting. Unten ihr überschwänglicher Tweet.

++ News vom 04.07.2019: Zeitgemäße und fesselnde Casting-Entscheidungen wolle Disney für die Realfilm-Version von Arielle, die Meerjungfrau treffen, hieß es. So kommt es, dass Arielle ethnisch jetzt etwas anders dargestellt wird als im Zeichentrickfilm und dessen Direct-to-DVD-Fortsetzungen, wo sie ja ein weißes Mädel mit rotem Haar ist.

Die 19-jährige Halle Bailey, eine Hälfte des Grammy-nominierten singenden Schwestern-Duos Chloe x Halle, darf die rebellische Tochter König Tritons spielen, die sich danach sehnt, an Land zu gehen und unter den Menschen zu leben. Woraufhin sie einen verhängnisvollen Deal mit der Meerhexe Ursula abschließt... Die soll Melissa McCarthy verkörpern, während Jacob Tremblay und Awkwafina (Ocean’s 8) bereits als Doktorfisch Fabius und Seemöwe Scuttle, zwei von Arielles Freunden, gecastet wurden - beides wahrscheinlich Sprechrollen.

Nach einer ausgedehnten Suche sei mehr als klar gewesen, dass Bailey diese seltene Mischung aus Temperament, Herz, Jugend, Unschuld und Substanz sowie eine wunderbare Singstimme besitze - alle wesentlichen Qualitäten, die nötig seien, um diese ikonische Rolle zu spielen, sagt Regisseur Rob Marshall, der schon seine letzten drei Filme (Pirates of the Caribbean - Fremde Gezeiten, Into the Woods, Mary Poppins’ Rückkehr) für Disney gemacht hat. Der Drehbuchautor ist ebenfalls derselbe wie bei Mary Poppins’ Rückkehr, nämlich David Magee, und mit Lin-Manuel Miranda hat Marshall dort auch zusammengearbeitet. Für The Little Mermaid kehrt Original-Komponist Alan Menken zurück, um neue Musik zu komponieren und mit Miranda die Texte zu schreiben.

Unterstütze MJ
Quelle: Slashfilm
Erfahre mehr: #Disney, #Remake, #Fantasy
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
59 Kommentare
Avatar
ChrisKristofferson : : Moviejones-Fan
08.07.2019 11:32 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.15 | Posts: 285 | Reviews: 0 | Hüte: 4

@StarBeast

Hier bitteschön das komplette Zitat:
Danke, und genau darum geht es mir: ich finde es einfach wichtig, Sachverhalte differenziert zu betrachten und auch mal gelernte Strukturen zu hinterfragen. Jedenfalls finde ich es gut, dass einer meiner Lieblingsdisney-Charaktere momentan weltweit die "Ich bin kein Rassist, aber.../Ich sehe keine Hautfarben, aber..."-Fraktion so dermaßen auf die Palme bringt. Well done, Little Mermaid.

Dann bitte erleuchte mich, warum es jetzt nicht mehr funkioniert.

Avatar
StarBeast : : Moviejones-Fan
07.07.2019 10:49 Uhr
0
Dabei seit: 27.05.19 | Posts: 13 | Reviews: 0 | Hüte: 6

@ChrisKristofferson

Wenn du schon versuchst, einen Widerspruch in meiner Argumentation aufzudecken, dann zitiere mich doch bitte vollständig. Aber dann funktioniert es natürlich nicht mehr. Nice try.

There is no Dana, only ZUUL

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
07.07.2019 01:03 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 14.029 | Reviews: 3 | Hüte: 288

Haben sich eigentlich auch so viele im Net aufgeregt als rauskam das Aquaman nicht von einem blonden,weißen Schauspieler dargestellt wurde.

@ LionelCosgrove:

Doch ich. Ich hab das abgefeiert, als snyder AQUAMOA umgestaltet hat. Haha ha hahahahahaha .

Avatar
ChrisKristofferson : : Moviejones-Fan
06.07.2019 23:17 Uhr
1
Dabei seit: 21.10.15 | Posts: 285 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Zitat StarBeast:
ich finde es einfach wichtig, Sachverhalte differenziert zu betrachten [...] Jedenfalls finde ich es gut, dass einer meiner Lieblingsdisney-Charaktere momentan weltweit die "Ich bin kein Rassist, aber.../Ich sehe keine Hautfarben, aber..."-Fraktion so dermaßen auf die Palme bringt.

Wer den Widerspruch in dieser Aussage findet darf ihn behalten. tongue-out

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
06.07.2019 17:05 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.880 | Reviews: 176 | Hüte: 391

@Musashi

Zu der mangelhafte Repräsentierung von Asiaten und Oscars, etc:

Darüber lohnt es sich zu diskutieren. Bei den Golden Globe Awards 2019 und PGA-Awards 2018 war neben den diversen Filmen, in den Schwarze im Vordergrund standen, auch "Crazy Rich Asians" nominiert. Bei den Oscars wurde der Film allerdings nicht berücksichtigt

"Hab aber bisher aus der SJW Ecke keine Klagen gehört."

Da gab es wirklich Einiges.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
06.07.2019 11:42 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 6.000 | Reviews: 27 | Hüte: 258

@Disney Schlechte Entscheidung mMn

@Diskussion

Dieses Thema Washing ist mittlerweile echt übel. Vorallem diese einseitige Herangehensweise wird ein ursprünglich weißer Charakter mit einem Afroamerikaner gecastat ist das ja so Hip, aber andersherum ist es whitewashing und rassistisch?
Mal im Ernst, habt ihr mal drüber nachgedacht, dass z.B. Blackwashing auch Rassismus ist? Nein, natürlich kommt dies den ach so guten Sittenwächter, niemals in den Sinn. Wir sehen es Tag täglich.
Ich will weder einen weißen Black Panther, noch einen asiatischen Shaft oder einen schwarzen James Bond oder IP Man der von einer südamerikanischen Damen gespielt wird.
Und warum, weil es nicht zur Vorlage passt. Aber die ganzen Heuchler kommen, bei weißen Charakter direkt mit der Begründung, man kann hier die Ethnie ändern, weil die Herkunft nicht wichtig ist (nach zulesen bei einer Iris Elba als James Bond News).
WtF?! Sobald ein Charakter weiss ist, ist die biografische Herkunft egal? Authentizität bei einem Charaktern mit hellhäutigen Hintergrund ist nichts wert, aber bei Charaktern mit anderer ethnischem Hintergrund, vorallem afroamerikanischen, ist der ethnische Background so was von wichtig? Mal im Ernst, wer ist dann hier rassistisch? Ich bin auf eine Schule gegangen in der die Mehrzahl der Schüler afrikanischer oder orientalischer Abstammung waren und hellhäutige Kinder der Minderheit angehörten und ich weiß was Rassismus gegen einen selbst ist.

Ja, ich finde die Ariel Entscheidung von Disney auch falsch. Ariel die Meerjungfrau ist in Ihrer Vorlage hellhäutig, sowie Prinzessin Jasmin orientalisch, und dies sollte auch in der Realverfilmung so sein oder man schreibt die Story um und benennt die Meerjungfrau neu.

Zu Disney selbst. Ihr glaubt doch nicht, dass Disney aus politischer Correctness eine dunkelhäutige Ariel castet, dann hätten sie doch auch eine Asiatin nehmen können. Nein, Disney handelt hier aus finanziellem Kalkül. Black Panther hat gezeigt, dass ein Film mit einem afroamerikanischen Cast sehr erfolgreich sein kann und nun versuchen Sie es nochmal mit einem ihrer Klassiker, jedoch kann ich mir vorstellen, dass dies auch nach hinten losgehen kann.

So und jetzt kann vor mir aus der Shitstorm von all den Heuchlern und selbsternannte Sittenwächter und Moralapostel auf mich beginnen, ist mir egal!

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
06.07.2019 07:53 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 7.213 | Reviews: 36 | Hüte: 429

@LionelCosgrove
Gab es auch, kann man alles nachlesen ;)

Avatar
LionelCosgrove : : Moviejones-Fan
05.07.2019 21:58 Uhr
1
Dabei seit: 14.11.17 | Posts: 3 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Haben sich eigentlich auch so viele im Net aufgeregt als rauskam das Aquaman nicht von einem blonden,weißen Schauspieler dargestellt wurde. Andere Ethnie als in der Comicvorlage und trotzdem gut dargestellt. Gebt der Lady doch ne Chance der Rolle gerecht zu werden.

Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
05.07.2019 18:42 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 1.654 | Reviews: 47 | Hüte: 167

Dann hörst du nicht gut genug hin, die gab es nämlich auch. Dass der Film sich solcher Klischees aber durchaus bewusst ist und mit denen spielt (M`Baku zB?), macht das Ganze ein bisschen komplizierter. Andererseits hast du den ja nur im Hintergrund laufen gehabt, da kann man sowas schonmal verpassen...

Hätte man in "The Social Network" übrigens wirklich besser lösen können.

"I know writers who use subtext... and they are all cowards."

Avatar
Musashi : : Moviejones-Fan
05.07.2019 18:33 Uhr
0
Dabei seit: 27.01.14 | Posts: 839 | Reviews: 0 | Hüte: 29

Nachtrag: Beim Schauen von Black Panther hab ich mich doch schon ein bisschen gewundert wie gut der Film aufgenommen wurde, nicht nur weil ich ihn stinklangweilig fand, sondern wie er teilweise mit afrikanischen Klischees umging. Eine fortgeschrittene Zivilisation wählt ihren König in einem Kampf Mann gegen Mann. Ziemlich barbarisch und erfüllt so find ich auch jedes Klischee, das es über die "Wilden Afrikaner" gibt. Hab aber bisher aus der SJW Ecke keine Klagen gehört.

Das Höchste was eine Frau im Leben erreichen kann ist eine gute Hausfrau und Mutter zu sein

Chen Zhili, former President of the All-China Women’s Federation

Avatar
Musashi : : Moviejones-Fan
05.07.2019 18:28 Uhr
0
Dabei seit: 27.01.14 | Posts: 839 | Reviews: 0 | Hüte: 29

Es hat sich auch jemand über das unten angehängte Bild sehr aufgeregt. Ist aus dem Film Social Network und zeigt eine Computerklasse in Harvard. Wir sehen nur einen einzigen Asiaten im Bild, in Wahrheit sind solche Klassen aber fast voller Asiaten (ohne Affirmative Action wahrscheinlich nur Asiaten^^). Für so manche ABCs scheint das wirklich ein Problem zu sein, nicht nur, dass sie in Hollywood kaum vorkommen, sondern sich auch im Namen der Diversity diskriminiert fühlen. Und wie unser neues Beast hier schon erklärt hat, kann das anscheinend ziemlich auf die Psyche gehen.

Bild

Das Höchste was eine Frau im Leben erreichen kann ist eine gute Hausfrau und Mutter zu sein

Chen Zhili, former President of the All-China Women’s Federation

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
05.07.2019 17:51 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 7.213 | Reviews: 36 | Hüte: 429

@MB80
Seltsamerweise hat man im gleichen Film es aber geschafft, dass die Figur Wong, ebenfalls ne stereotype Figur (immerhin Diener) modernisiert wurde und auf das gleiche Level wie der Herr Doktor gestellt wurde.Ich denke die Autoren hätten dies auch locker mit dem Ancient One hinbekommen. Ich denke sogar eher, dass man Vergleiche mit Rhas Al Ghul aus dem Weg gehen wollte.
Für Baron Modo selbst wählte man dann wieder einen Afroamerikaner. Viel hin und her in diesem Film ^^

Avatar
Jack-Burton : : Truck Driver
05.07.2019 17:46 Uhr
0
Dabei seit: 17.04.12 | Posts: 2.775 | Reviews: 3 | Hüte: 196

Eigentlich sollte es heutzutage echt keine Rolle mehr spielen, ich bin schockiert was dieses Casting für Wellen schlägt.

Möglicherweise hat sie alle anderen Konkurrenten einfach alt aussehen lassen, und beim vorsprechen am besten performt.

...And THATS what Jack Burton has to say at this time...
Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
05.07.2019 17:45 Uhr | Editiert am 05.07.2019 - 17:50 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 1.096 | Reviews: 21 | Hüte: 79

Duck:

Nee, das Beispiel mit dem "Ancient One" ist kein gutes, weil es hier nicht darum ging, eine "gute Repräsentation von Asiaten" *Hüstel* gegen eine Frau auszutauschen, sondern einen asiatischen Stereotyp gegen den, bislang unterrepräsentierten, Typus komplexe, starke Frau.

"“It was a challenge from the beginning that I knew I was facing with both Wong and the Ancient One being pretty bad racial stereotypes—1960s versions of what Western white people thought Asians were like,” he said. “We weren’t going to have the Ancient One as the Fu Manchu magical Asian on the hill being the mentor to the white hero. I knew that we had a long way to go to get away from that stereotype and cliché.”

[...]

The move at least marks an overdue step toward progress for Marvel, which has earned scrutiny for its glaring lack of strong female roles in over a dozen feature films and counting."

Ganzer Artikel hier: "Doctor Strange’ Director Owns Up to Whitewashing Controversy"

EDIT:

Danke für den Kommentar Silencio. Wusstest du übrigens, dass man gleichzeitig ins Kopfkissen schreien und sich ne *facepalm* setzen kann? Spart Zeit, leider keine Nerven.

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
05.07.2019 17:30 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 1.654 | Reviews: 47 | Hüte: 167

Ja, wenn ich für eine inklusive Filmindustrie bin, sind mir asiatische Darsteller natürlich vollkommen egal. Den anderen Leuten, die ich vom Querlesen in diesem Thread in "progressive Ecke" stecken würde, übrigens auch, deswegen haben sie ja auch keine Projekte erwähnt, die asiatische Darsteller in prominenten Rollen haben werden. Schließlich schließen sich beide Ansichten VOLLKOMMEN aus und stehen absolut diametral zueinander.

"I know writers who use subtext... and they are all cowards."

Forum Neues Thema