Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Green Lantern

Kritik Details Trailer Galerie News
Besser als sein Ruf

Green Lantern Kritik

Green Lantern Kritik
27 Kommentare - 20.07.2011 von Moviejones
Wir haben uns "Green Lantern" für euch angeschaut und verraten euch in unserer Kritik, ob sich dieser Film lohnt.

Bewertung: 3.5 / 5

Zeigt uns den durchschnittlichen Kinogänger, der dieses Jahr The Green Hornet nicht mit dem bald startenden Green Lantern verwechselt hat. Das eine einst als Radioserie konzipiert, die in einen TV-Ableger mündete und Anfang des Jahres als Kinoadaption verfilmt wurde, das andere ein Comic der DC-Schmiede. Dieser soll zwar in den USA äußerst beliebt sein, fällt in Deutschland aber eher unter ferner liefen. Schon länger ist bekannt, dass DC Comics und Warner die Helden der ersten Reihe ausgehen und inzwischen auch der zweiten, so dass man sich jetzt der dritten Garde bedient.

Dabei ist Green Lantern nicht nur eine bestimmte Person, sondern umreißt alle besagten Wächter. Hal Jordan, der 1959 von John Broome und Gil Kane erfunden wurde, ist sicher der bekannteste Name und um diesen dreht es sich in Green Lantern. Und natürlich die Rettung der Welt. Doch muss eine alte Idee einen mittelmäßigen Film bedeuten? Das wäre vorschnell geurteilt, selbst wenn kritisiert werden kann, dass heutzutage lieber risikolos auf einen Zug aufgesprungen wird als neue Ideen zu entwickeln. Doch die Taktik kann aufgehen.

Hal Jordan (Ryan Reynolds, Buried - Lebend begraben) ist ein Testpilot, der bei Kollegen und Freunden den Ruf eines Draufgängers hat. Oft wird ihm verantwortungsloses Handeln vorgeworfen, was er im Job von sich weist. Im privaten Rahmen ist er jedoch tatsächlich ein Mensch, der sich ungern fest bindet. Ein Grund ist eine traumatische Erfahrung in seiner Kindheit, doch diese förderte in gewisser Weise auch seine Stärke: Ein großartiger Pilot zu sein. Als Hal eines Tages neben seiner Kollegin Carol Ferris (Blake Lively, Gossip Girl) einen Testlauf ruiniert, gerät seine Militärkarriere fast ins Stocken. Doch plötzlich schlägt das Schicksal zu, ein unheimliches Licht erfasst ihn und trägt Hal zu einer Stelle, wo das Raumschiff des tödlich verwundeten Green Lantern Abin Sur (Temuera Morrison, Jango Fett in Star Wars: Episode II - Angriff der Klonkrieger) notgelandet ist. Dieser verpflichtet Hal, seine Stelle als Wächter einzunehmen, denn der Ring - das Zeichen eines jeden Lantern, der auch zu Hal führte - irre sich nie. Mit einer grünen Laterne, die als Energiespender fungiert, und besagtem Ring entfernt sich Hal vom Ort des Geschehens, wo ein Geheimdienst kurz darauf den leblosen Außerirdischen findet. Und während Hal in die Geheimnisse des Green Lantern-Corps eingeweiht wird und sich bei den Übungen einige blaue Flecken holt, wird der Außerirdische von Dr. Hector Hammond (Peter Sarsgaard, Jarhead) untersucht. Während der Obduktion gerät dieser in Kontakt mit einer unbestimmten Flüssigkeit, die sein Äußeres grotesk ändert und ihm telepathische Kräfte verleiht. Hal, der zwischenzeitlich seine neuen Kräfte zu nutzen weiß, ahnt jedoch noch nicht, dass sich weit entfernt im Universum das Böse mit Namen Parallax zusammenbraut. Mit diesem übermächtigen Gegner steht Hammond in Verbindung - und dieses Wesen bedroht nicht nur alle Hüter des Universums, sondern auch die Erde...

Trailer zu Green Lantern

Warner Bros. sicherte sich für Green Lantern die Unterstützung von Martin Campbell, der besonders mit seinen Bond-Filmen wie GoldenEye oder Casino Royale auf sich aufmerksam machte. Mit etwa 114 Minuten Laufzeit und der Inhaltsbeschreibung im Hinterkopf mag der Comicverfilmung zwar gerade von Fans vorgeworfen werden, dass diese ein zusammengekürzter Schnellschuss ist und ja, die Einleitung wirkt recht kompakt. Doch für Otto Normalzuschauer, der auf Action und Science Fiction steht, ist der Film erstaunlich kurzweilig und da dürfte die detailgetreue Umsetzung eine Nebenrolle spielen. Die Geschichte wird in weniger als zwei Stunden passabel erzählt, denn der Film wirkt weder gehetzt, noch überspringt er essentielle Momente. Auch wenn Warner gern noch 10-15 Minuten hätte dranhängen können. Hal Jordan muss sich nicht vom Unsympathen zum geliebten Superhelden mausern, denn viele Fertigkeiten bringt der Kerl schon mit, der bloß noch lernen muss, mit der ihm verliehenen Macht sorgsam umzugehen. Da jener aber zu Beginn kein egoistisches Schwein, sondern einfach nur ein junger Kerl ist, der Angst vor Konsequenzen hat, besteht von vorneherein keine Gefahr, dass er vom rechten Wege abkommt. Denn man weiß ja, der Ring irrt nie.

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Kritiken

The Irishman Kritik (Redaktion)

Jede Minute Sitzfleisch wert

Poster Bild
Kritik vom 06.12.2019 von Moviejones - 2 Kommentare
Etwas verspätet, aber dennoch, hat sich Steffi von MJ das Netflix-Mafiaepos The Irishman von Martin Scorsese angeschaut - 3,5 Stunden Zeit und Sitzfleisch, das will im auch mal stressigen Alltag gut eingeplant werden. Doch es ist mit vor allem dem tollen Altstar-Trio Robert De Niro, Al Pacino u...
Kritik lesen »

Stephen Kings Doctor Sleeps Erwachen Kritik (Redaktion)

Die bessere Fortsetzung

Poster Bild
Kritik vom 17.11.2019 von Moviejones - 2 Kommentare
Mit Stephen Kings Doctor Sleeps Erwachen ist Regisseur Mike Flanagan ein würdiger Nachfolger gelungen, der sich an vielen Stellen vor dem Vorgänger Shining verbeugt und dennoch genug eigene Akzente setzt. Beim Unterhaltungsfaktor steht dieser Film bei uns sogar eine ganze Ecke höher i...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
27 Kommentare
Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
15.07.2017 10:20 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 14.262 | Reviews: 3 | Hüte: 291

@pursuyt:

Leute, können wir bitte einen Moment Schweigen einlegen, um daran zu denken, dass @MJ The Green Lantern 2011 3,5 Hüte gegeben hat?

schon erstaunlich oder ? Wenn man bedenken manche mcu Filme haben solchen Hüte... manchen mehr als GL und manchen weniger ... aber der Film wird immer noch zerrissen laughing

Avatar
pursuyt : : Moviejones-Fan
15.07.2017 09:23 Uhr | Editiert am 15.07.2017 - 09:24 Uhr
0
Dabei seit: 26.03.14 | Posts: 553 | Reviews: 6 | Hüte: 23

Leute, können wir bitte einen Moment Schweigen einlegen, um daran zu denken, dass @MJ The Green Lantern 2011 3,5 Hüte gegeben hat? Danke! laughing

Quentin Tarantino ist so wie eine Kartoffel - nur anders.

Avatar
patertom : : Fieser Fatalist
08.08.2011 17:16 Uhr
0
Dabei seit: 20.01.10 | Posts: 4.401 | Reviews: 95 | Hüte: 23
so, ich hab ihn mir nun auch "angetan". also schlecht ist der film nicht, ich würde ihm auch so 7/10 Punkte geben. nur finde ich, dass es ein wenig action im ganzen film gibt. aber sonst, nicht schlecht der film.
(=0:
Avatar
ION : : Moviejones-Fan
02.08.2011 09:07 Uhr
0
Dabei seit: 27.09.10 | Posts: 1.225 | Reviews: 0 | Hüte: 11
Nun auch endlich gesehen.

Und vor ab...Green Lantern ist um ein VIELFACHES besser geworden als Transformers 3 (was auch nicht schwer gewesen sein durfte)

Der Film blieb für mich als Comic und auch als GL Fan leider hinter meinen Erwartungen zurück denn noch ist er besser als mancher Marvel Film

Der Film zeigt weder den Tiefgang wie Nolans Batman noch das Herz von Singers Superman Returns doch er nimt sich auf seine eigene Art recht ernst was schonmal ganz gut ist.

Dem Film hätten locker 30min mehr sehr gut getan vor allem Charakter Szenen wie ich meine.

Der Film hält sich auch nicht wirklich an die Vorlage der Comics , ganz anders wie hier viele meinen er sei Comic getreu, dies is leider nicht so.

Beispiel: Hal Jorden ist hier ein junger Mann der Angst hat. In den Comics ist er ein ältere Mann der furchtlos ist und vor nichts Angst hat.

Allem in allem ist es aber ein recht guter FIlm geworden den man sich im Kino alle Fälle ansehen kann.

Es gab für mich als Fan vieles was mich störte aber als Fan sind die erwarten sowieso nur schwer zu toppen. Ich hoff das Teil 2 einiges rausreißen wird.

Was mir im Film positiv in Erinnerun geblieben ist , ist die Schauspielerische Leistung von Mark Strong der den Sinestro verkörpert. Ich glaube Strong könnte sofern Lantern in eine Trilogie startet die Rolle seines Lebens haben. Mit Abstand brachte er die beste Leistung in dem Film zu stande.

Würde dem Film als Green Lantern Fan mittlere 5,5 Punkte geben und als normaler Comic Film gute 6,5 - 7 Punkte geben.
Avatar
JayBee : : Moviejones-Fan
31.07.2011 23:19 Uhr | Editiert am 31.07.2011 - 23:22 Uhr
0
Dabei seit: 17.07.11 | Posts: 17 | Reviews: 0 | Hüte: 0
@ TheHammer

Über Geschmack läßt sich nicht streiten. Und wenn die Mehrheit sagt das GL ein schlechter FIlm ist, dann muß diese Mehrheit damit leben. Und ich denke schon das sich so viele Leute auf einen Schlag irren können. Es ist halt immer die Frage wie Objektiv man etwas betrachtet.
Ich bin der Ansicht das GREEN LANTERn wieder eine sehr gute Comicverfilmung ist, welche Spaß macht und ein kurzweiliges Kinospektakel bietet.
Warum der Film kritisch "zerfetzt" wurde entzieht sich meinem Verständniss. Ich bin aber auch der Meinung das Leute die lieber Filme wie "Die Farbe Lila" oder "Das Piano" gucken sich nicht anschicken sollten einen Sci-Fi bzw. Actionfilm zu kritisieren. Es ist offensichtlich das dieses Genre nicht ihrem üblichen Geschmack entspricht.
Und das Comicfans sehr kritisch mit Comicverfilmungen sind weiß ich selbst sehr genau. Ich empfand lange nichts mehr so furchtbar umgesetzt wie die Transformers-Trilogie.
Avatar
Petra82 : : Schneefeger
31.07.2011 18:21 Uhr
0
Dabei seit: 07.10.08 | Posts: 1.945 | Reviews: 15 | Hüte: 68
@TheHammer: Ich rede von den hochnäsigen Leuten im TV und anderswo, die solche Filme per se abstrafen, weil sie eben nicht ihrem Gusto entsprechen. Natürlich können Superhelden auch auf Kritkerseite gewinnen, aber leider höre ich eben auch oft die Kritiken, die kein gutes Haar an Filmen lassen, weil sie eben nicht realistisch genug sind.

Warum bin ich nicht aus Stein wie du...?

Avatar
TheHammer : : Wolverine-Champion
31.07.2011 17:55 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.08 | Posts: 2.643 | Reviews: 6 | Hüte: 13
Wieso können Superhelden bei Kritikern nur verlieren?

Es gibt genug Filme aus dem Bereich, die es wesentlich besser machen und nebenbei sogar bei den meisten Kritikern gut ankommen. Beispiele aufzuzählen wäre jetzt zu anstrengend, da es verdammt viele Filme gibt, die deutlich mehr Qualität besitzen als die grüne Laterne. Und bei Green Lantern war der mehrheitliche Tenor übereinstimmend. Und ich glaube nicht, dass sich so viele auf einen Schlag irren können..der Film wird überall regelrecht zerfetzt. Er wird es schon verdient haben.
Avatar
Petra82 : : Schneefeger
31.07.2011 14:10 Uhr
0
Dabei seit: 07.10.08 | Posts: 1.945 | Reviews: 15 | Hüte: 68
@JayBee:

Zitat: 5-10 Minuten mehr Film hätten einige kleinigkeiten aufgeklärt und würden
dem Zuschauer nicht das Gefühl geben wieder ein Manko gefunden zu
haben.


Mit dem Satz sprichst du mir aus der Seele. Ich habe oft das Gefühl, dass bestimmte Kritiker regelrecht auf bestimmte Dinge lauern, damit sie einem Film, der nicht ihrem Feuilleton-Hirn entspricht, auch ja die schlechte Note verpassen können, die ihnen so vorschwebt. In dem Fall können Transformers, Dinosaurier und Superhelden nur verlieren.

Warum bin ich nicht aus Stein wie du...?

Avatar
JayBee : : Moviejones-Fan
31.07.2011 12:16 Uhr | Editiert am 31.07.2011 - 12:18 Uhr
0
Dabei seit: 17.07.11 | Posts: 17 | Reviews: 0 | Hüte: 0
Die Kritik passt sehr gut.
Meine Meinung:
Die GREEN LANTERN ist hierzulande sicherlich nicht sehr bekannt. Dennoch wäre es ein fehler diese Figur als Charakter der "dritten Reihe" zu bezeichnen. Damit wären auch Thor oder Hulk Charaktere aus den hinteren Rängen. Das Comicuniversum besteht halt nicht nur aus Spider-Man, Superman und Batman, das sollte man langsam akzeptieren.
Zum FIlm:
Ich war begeistert. Anfangs befürchtete ich einen Schnellschuß der nur durch effekte glänzt aber dem war nicht so. Der Film beleuchtet eingehend und intensiev seine Charaktere. Die Handlung wirkt nicht schnell zusammengekloppt sondern läßt sich Zeit alles darzustellen.
Zugegeben, bei einigen DIngen hätte man sich mehr Zeit nehmen sollen. 5-10 Minuten mehr Film hätten einige kleinigkeiten aufgeklärt und würden dem Zuschauer nicht das Gefühl geben wieder ein Manko gefunden zu haben. Dennoch wirkt der Film absolut schlüßig und logisch. Nur bedingt vermisst man einige Elemente in bezug auf Handlung und Charaktere.
Wenn man sich andere FIlme anschaut wie zB. Thor, fällt einem auf wie wenig intensiv sich auf Figuren und Plot konzentriert wird und so bekommt der Zuschauer schnell das Gefühl das die ganze Geschichte zu schnell abgehandelt wurde um zum Ende zu kommen. Das macht GREEN LANTERN schon wesentlich besser.
3D:
Die 3D-Effekte sind wie üblich überflüßig.wären da nicht die großartigen Weltraumsequenzen welche das Gefühl von Tiefe vermitteln. Seid Avatar hab ich keinen wirklich guten 3D Effekt mehr gesehen und GREEN LANTERN hat mich endlich mal wieder 3D-Technisch begeistert.
Fazit:
Eine großartige gemachte Verfilmung, auch wenn es sicherlich nicht  1:1 mit dem Comic übereinstimmt. Aber das wäre auch nur in einer Trilogie möglich gewesen (^^,)
Avatar
patertom : : Fieser Fatalist
29.07.2011 13:58 Uhr
0
Dabei seit: 20.01.10 | Posts: 4.401 | Reviews: 95 | Hüte: 23
also vor dem film hier hab ich auch noch nie was von "the green lantern" gehört. auch nur mal was von batman (bevor ich den angeschaut habe), spiderman und superman. hulk vllt. auch noch. aber kein "lantern".
(=0:
Avatar
ION : : Moviejones-Fan
28.07.2011 11:07 Uhr
0
Dabei seit: 27.09.10 | Posts: 1.225 | Reviews: 0 | Hüte: 11
Film läuft bei uns nur EINMAL am TAG und das  im Vormittagsprogramm ^^während andere Filme wie Cars2  DREIMAL am TAG laufen ?! unbegreiflich für mich.

Und in einigen Kinos in der Umgebung läuft er sogar GARNICHT !
Avatar
Tashi : : Moviejones-Fan
24.07.2011 01:10 Uhr
0
Dabei seit: 01.03.11 | Posts: 148 | Reviews: 0 | Hüte: 3
Werd ihn mir auch auf DvD ansehen, wird mich sicher einen Abend unterhalten, aber so im Schnitt mag ich DC Helden nicht wirklich, außer Batman. Und den auch nur, weil er kein wirklicher Superheld ist und Gotham eine interessante Stadt ist. Nen langweiligeren Helden als Superman gibt es ja wohl nicht, "hey wir erschaffen einen Helden, dem Kugeln nichts anhaben können, der fliegen kann, und generell total Super ist." 
Naja und Green Lantern mochte ich nie wirklich, vllt überzeugt mich ja der Film vom Gegenteil.
Avatar
Predmaralien : : Moviejones-Fan
21.07.2011 22:25 Uhr
0
Dabei seit: 22.05.11 | Posts: 403 | Reviews: 0 | Hüte: 0
Ich liebe einfach Superhelden Filme. Super Kritik. Weiter so^^
Wenn es blutet, kann man es töten.
Avatar
CountDooku : : Moviejones-Fan
20.07.2011 19:42 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.11 | Posts: 181 | Reviews: 0 | Hüte: 0
Ich werde mir den Film im Kino anschauen. Vorrausgesetzt es gibt eine 2D-Fassung.
Von den Comics hab ich nur einen gelesen, das war der, in dem das Zero-Hour-Event eingeleitet wurde.
Avatar
Tim : : King of Pandora
20.07.2011 19:18 Uhr
0
Dabei seit: 06.10.08 | Posts: 2.921 | Reviews: 192 | Hüte: 79
@mars
Comicfans bilden aber nicht der Maßstab. Sind wir doch mal ehrlich, wer ist denn erste Garde. Das sind Comicfiguren, die wirklich jeder kennt. Eigentlich sind das nur Spider-Man, Batman, Superman. Danach rutschen wir meiner Meinung nach schon in den Bereich der zweiten Garde. Fantastic Four und X-Men sind für mich ein Mittelding aus erster und zweiter. Hulk und Co ist imo alles zweite Garde, mit Iron Man und Thor rutschen wir schon ne ganze Ecke ab. Und Green Lantern? Wer kennt denn als Nicht-Comicfan und das außerhalb der USA Green Lantern? Ich hörte den Namen zum ersten Mal durch den Film, wie fast alle die ich kenne. Das ist ja nicht abwertend gemeint, denn das macht die Figuren ja nicht weniger bedeutend. Für die Fans kann die Grüne Leucte auch seine Bedeutung haben, aber es alles sind keine Mainstream-Helden. Deswegen C-Liga. Wäre die Figur so bekannt wie einige hier schreiben, hätte er an den Kinokassen auch besser abgeschnitten. Daran sind nicht die negativen Kritiken Schuld. Die haben viele andere Filme auch.
Forum Neues Thema