AnzeigeN
AnzeigeN

Suicide Squad

News Details Kritik Trailer Galerie
Gibt es für DC-Fans noch Hoffnung?

Nachdrehs nicht nötig: Neue Infos zu David Ayers "Suicide Squad"

Nachdrehs nicht nötig: Neue Infos zu David Ayers "Suicide Squad"
7 Kommentare - Di, 24.05.2022 von A. Seifferth
David Ayer scheint sich für seinen möglichen Director´s Cut von "Suicide Squad" ganz bei Zack Snyders Guerilla-Taktiken zu "Justice League" zu bedienen. Seine Version brauche keine teuren Reshots.

Die Gerüchte um eine alternative Version von Suicide Squad reißen nicht ab und es scheint ganz so, als jemand dem Meister genauestens über die Schulter geblickt hat, wenn es um Stimmungsmache im Internet geht. Regisseur David Ayer beteuert auf Nachfrage seiner Fans, dass es keine kostpieligen Nachdrehs bräuchte, um seine düstere Vision des Films in die Tat umzusetzen.

In jedem Fall wäre die Fertigstellung seiner Fassung von Suicide Squad wohl deutlich weniger aufwendig als bei Zack Snyder’s Justice League. Den Löwenanteil würde gemäß Ayers Aussage die Arbeit an den visuellen Effekten ausmachen, was wohl bedeutet, dass die Schnittfassung von ihm tatsächlich existiert:

David Ayer beantwortete außerdem die Frage, ob es eine gemeinsame Absprache mit Zack Snyder gegeben habe, mit einem knappen aber eindeutigen "ja". Insofern hat man an einer übergreifenden Vision festgehalten und nicht einfach "drauflosgedreht", wie es in Anbetracht des Flickwerks der DC-Verfilmungen aus den letzten Jahren den Anschein erweckt:

Immer wieder wurde darüber berichtet, dass die Schnittfassung von Ayer deutlich weniger humorvoll und sehr viel düsterer wäre und sich Warner Bros. massiv in den kreativen Prozess eingemischt habe. Und tatsächlich: Der Cut unterscheide sich laut David Ayer massiv von der Kinofassung des Anti-Helden-Films. Wenn man die Frage des Fans berücksichtigt, könnte Suicide Squad deutlich in Sachen Atmosphäre, Szenenaufbau, Musikeinsatz und Schauspiel variieren:

Im Juli und August des letzten Jahres äußerte sich David Ayer kritisch gegenüber Warner Bros. Verhalten. Er habe all sein Herzblut in Suicide Squad gesteckt, doch am Ende konnte er seine Version nicht wie geplant veröffentlichen. Der Konzern erteilte in der Vergangenheit eine herbe Absage, was die Pläne eines Ayer-Cuts zum Film anbelangt. In Anbetracht der jahrelangen Kämpfe zu Zack Snyder’s Justice League und mit dem Wissen um den Wandel an der Spitze des Konzerns, schimmert am Horizont aber eventuell doch ein kleiner Funken Hoffnung.

Quelle: Twitter
Erfahre mehr: #Superhelden, #DCComics
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
7 Kommentare
Avatar
xDieckoWx : : Moviejones-Fan
25.05.2022 11:07 Uhr
0
Dabei seit: 25.12.13 | Posts: 106 | Reviews: 1 | Hüte: 2

Ich muss sagen, dass mich Ayers Vision schon sehr interessiert hätte. Aber ich bezweifle, dass Warner hierfür nochmal Geld in die Hand nimmt. Dazu fehlt die krasse Community und auch der Rückhalt der Schauspieler wie bei Justice League.

Wenn ich denke, was hätte sein können, wenn Warner seine Regisseure hier hätte machen lassen und wir vielleicht ein ähnliches Universum wie Marvel bekommen hätten.

"Eine Motte ist auch nur ein hässlicher Schmetterling, du Rassist"

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
24.05.2022 21:21 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 6.736 | Reviews: 193 | Hüte: 535

Ganz ehrlich, nichts an diesem.Film interessiert mich, aber wenn ich genauso ehrlich bin, denke ich - ähnlich wie Duck - dass das hier im Gegensatz zu JL tatsächlich ein komplett anderer und auch tatsächlich deutlich besserer Film wäre. Nur dass ich kein Fan von auch nur einem Ayer Film bin, und schon eine gewisse Vorstellung habe, wo die Reise hingehen könnte...

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
24.05.2022 17:37 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 10.209 | Reviews: 42 | Hüte: 639

Während Snyders Justice League einfach nur der gleiche Film mit anderem Farbton und in langer Ausführung mit "Bonusmaterial" war, bin ich mir zu 100 % sicher, dass Ayer wirklich einen komplett anderen Film geplant oder gar gedreht hat. Zu sehr hat sich das erste Material vom späteren Material unterschieden, zu sehr sieht man dem Film an, dass jemand mit der Schere dran saß.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
24.05.2022 12:41 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 16.394 | Reviews: 15 | Hüte: 374

Nicht nötig. Snydervers existiert mittlerweile ehe nicht mehr...

Avatar
2Cents : : Moviejones-Fan
24.05.2022 12:16 Uhr
0
Dabei seit: 31.03.22 | Posts: 319 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Ein Ayer-Cut ist jetzt für mich kein muss, aber wäre ein schönes Nice to have.

Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse. Und am Ende ist alles für die Katz.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
24.05.2022 11:56 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 6.809 | Reviews: 44 | Hüte: 330

Wenn der Film so wäre wie der allererste Trailer damals, dann wäre ich gespannt drauf. Allerdings bezweifle ich das.

Im Gegensatz zu Justice League, der ein wichtiger Film für das DCEU war (und generell naja es ist die JL, viel bekannter und interessanter als die SSQ), ist Suicide Squad weitaus weniger wichtig und interessant, von daher brauche ich da keine andere Version und warte auch nicht drauf.

Aber falls sie irgendwann erscheint, schaue ich sie mir an. Suicide Squad hatte ich mir nur ein Mal angesehen, was aber schon gereicht hat.

Ich bin nicht kreativ.

Avatar
downset666 : : Moviejones-Fan
24.05.2022 11:50 Uhr
0
Dabei seit: 27.04.16 | Posts: 349 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Dank dem neuem WB Boss, hat sich das wohl schon erledigt, wenn man so verschiedene Meinungen hört.

Es liegt in der Natur des Menschen sich selbst zu zerstören...

Forum Neues Thema
AnzeigeN