Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Kids-Version der Fantastischen Vier

Nächster "Fantastic Four"-Reboot nach Vorlage von Mark Millar?

Nächster "Fantastic Four"-Reboot nach Vorlage von Mark Millar?
12 Kommentare - Mo, 28.08.2017 von R. Lukas
20th Century Fox hat eine fantastische Idee. Gerüchten zufolge soll Mark Millars "Kindergarten Heroes" zum neuen, kindgerechten "Fantastic Four"-Film umgestrickt werden.
Nächster "Fantastic Four"-Reboot nach Vorlage von Mark Millar?

Zweimal hat 20th Century Fox die Fantastic Four, Marvels erste Superheldenfamilie, schon gegen die Wand gefahren. Weder Tim Storys Fantastic Four und Fantastic Four - Rise of the Silver Surfer noch Josh Tranks Fantastic Four wussten vollends zu überzeugen, der Reboot geriet sogar zum Totalausfall. Was also tun? Beim nächsten Mal will das Studio einen ganz anderen Weg einschlagen, einen, der mehr in Richtung Die Unglaublichen - The Incredibles geht.

Gerüchte um einen kindlichen und kinderfreundlichen Fantastic Four Reboot kamen vor zwei Monaten auf, diese erhärten sich jetzt. Der Film soll laut Bleeding Cool auf dem Kinderbuch "Kindergarten Heroes" über junge Superhelden basieren, geschrieben von Mark Millar und gezeichnet von Curtis Tiegs. Es wurde zwar fertiggestellt, aber nie veröffentlicht, auch den herausgebenden Verlag Books Noir aus Edinburgh gibt es offenbar nicht mehr. Dennoch konnte Millar die Filmrechte 2013 an 20th Century Fox verkaufen, so dass Kindergarten Heroes wohl nicht Teil seines Netflix-Deals ist.

Es spräche also rechtlich nichts dagegen, den erneuten Fantastic Four Reboot, der sich um Reed Richards’ und Susan Storms Kids Franklin und Valeria drehen soll, ohne Human Torch und The Thing zu vergessen, auf der Grundlage des Buches zu entwickeln. Zumal 20th Century Fox einen guten Draht zu Millar hat, der mal als kreativer Berater die X-Men- und Fantastic Four-Filmuniversen beaufsichtigen sollte und dessen "Ultimate Fantastic Four"-Comics den Film von 2015 prägten. Der Kindergarten Heroes-Film entfällt nun, stattdessen soll er ins neue Fantastic Four übergehen und damit verschmelzen, so das Gerücht. Seth Grahame-Smith (Abraham Lincoln Vampirjäger) schrieb die aktuelle Drehbuchfassung.

Quelle: Bleeding Cool
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
12 Kommentare
Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
28.08.2017 23:22 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.430 | Reviews: 12 | Hüte: 287

Fox hat eine fantastische Idee und wollen das nun spiegelverkehrt drehen? Selten sowas bescheuertes gelesen. Ohh stimmt nicht, denn im letzten Film verdrehten sie auch auch alles um ja kein Whitewashing vorgeworfen zu bekommen. Wenn ich es richtig verstanden habe, soll das FF Ehepaar Richards nun KInder haben und darum soll sich der Film drehen. Fox hat echt nicht alle Fackeln im Keller. Sehe es schon kommen wo Sussans Tochter durchsitig wird und im ganzem Film nur in Windeln umherläuft und Richard Jr. im Kinderzimmer die Keckse aus der Küche klaut. Fantastic Foul wäre der passende Titel.

@shred Der Corman Streifen ist eine Trash-Perle, die beiden Versuche mit Evans und Alba höchstens Durchschnittsware und der jüngste Reboot scheinbar ein filmischer Totalschaden. Bitte welcher Corman Streifen? Der Film ist nie in die Kinos, nie als Leih oder Kaufkassette und ist nie im TV gelaufen. Es mag sein das es in Amerika gewisse Versionen des Films gibt, aber der Film wurde von Eichinger nur wegen der Vertragslaufzeit gedreht.

Warum gibt Fox die Rechte nicht zurück, ist oft schon diskutiert worden. Warum gibt Sony die Rechte an Spider nicht zurückm warum gibt Universal seinen Hulk nicht ab? Die Studios warten ab bis der Comic Hype eingebrochen ist umd dann später selber durchzustarten. Das FF Universum beeinhaltet ja nicht nur die 4 bekannten Figuren, sondern auch Alienrassen, den Galactus, Dr Doom, den Silver S. usw, die man bei den X Filmen auch einbeziehen könnte. Eines aber verstehe ich bei Fox nicht, warum die aus einem einfachen Stoff, der soviel hergibt, immer einen Kitsch machen müssen? Warum kein richtiges Reboot so wie es sich gehört, aber nein es wird ein Kinderfilm. Zum Glück hat Ben ja keine Kinder, denn aus denen würde man sicher Knetfiguren machen. Sandkasten Ben Jr. der Kies in die Windel macht und Torch Kid so furzt als hätte er Chili gegessen.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
Comedian : : Moviejones-Fan
28.08.2017 15:06 Uhr
0
Dabei seit: 16.07.17 | Posts: 31 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Was war denn an Logan langweilig? Eine der besten Comicverfilmungen ever. Was hast du denn erwartet? Ein Spektakel mit viel Action, und lustigen Sprüchen?

Avatar
Watchman : : Moviejones-Fan
28.08.2017 13:09 Uhr
0
Dabei seit: 30.04.13 | Posts: 146 | Reviews: 0 | Hüte: 13

Wie auch schon der vorherige Reboot, klingt dieser Ansatz wenig überzeugend und wird wahscheinlich von den MEdien ähnlcih auseinander genommen. Aus FF4 kann man viel machen. Aber so nicht. Es gibt doch genug gute Vorlagen für Geschichten, warum versuchen sie zwanghaft etwas völlig anders zu machen als was die Vorlage hergibt? Da scheinen sich Mitarbeiter von WB bei FOX eingeschlichen zu haben.

@Kayin

Geschmackssache. Ich kann in dem Film nur die Darstellung von The Thing positiv bewerten. Jordan als Fackel war für mich eine Fehlbesetzung um ein größeres Publukum anzusprechen, machte aber keinen Sinn.

@Venom

Es läuft zwar schon besser, aber mMn alles andere als rund. Logan fand ich ziemlich langweilig und Apocalypse war wieder ein Rückfall in die Filme vor First Class und Days of future past. Also auch nicht unbedingt gut. Auch das nächste Projekt mit Phoenix klingt nicht gerade viel versprechend. Bei dem X-Men Franchise ist es ein ewiges auf und ab.

@Shred

Nun, wie ich oben schon meinte, aus den FF4 kann man viel machen. ZB hatte @ChrisGenieNolan Onslaught erwähnt. Man könnte also 2 Universen aufbauen (Neues X-Men und FF4 Universum) und dann über Onslaught beide verbinden. In der Vergangenheit gab es immer wieder Crossovers mit den beiden. Aber wenn die es nicht mal hinbekommen Galactus anständig auf die Leinwand zu bringen (ich nehme mal an aus Geld gründen?) dann habe ich da auch wenig Vertrauen, dass die jemals was anständiges mit den FF4 auf die Reihe kriegen. Selbst mit den erfolgreicsten COmics allerzeiten (X-Men) tun sie sich ja schwer. Da scheint Gewinnmaximierung das prägende Wort zu sein, wobei möglichst wenig inverstiert werden soll.

@Duck-Anch-Amun

"wobei die ersten 2 Filme trotz bunter und witziger Optik ebenfalls nicht der Bringer waren. Vielleicht ist die Zeit der FF auch einfach vorbei?"

Ich würde sagen die waren zu sehr "90ger " und inhaltlich zu langweilig bzw unspektakulär. Superhelden Filme die sich um eine romatische Beziehung drehen, sind mMn sowieso verschwendet. Das fand ich an den Raimi Spider-Man Filmen auch so schade. In dieser Richtung gibt es schon genug Filme und Dramen die regelmäßig erscheinen. Ähnlich war es bei Rise of the Silver Surer. Die Beziehung zwischen Reed und Susan mag wichtig sein aber 2 Filme drumherum zu spinnen war nicht zielführend.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
28.08.2017 12:15 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 14.592 | Reviews: 4 | Hüte: 301

Wenn ich daran denke wie so mancher hier im Forum auch über die X-Men-Babies oder den zu jungen Spider-Man lästerte, wird diese Umsetzung ja ebenfalls wohl kritisiert werden. @Duck-Anch: ohhhh, ich werde über FF-Babies lästern. Mit X-Babies, kann ich auch nach wie vor nichts anfangen. Wenn man bedenken, Fox mit X-men, dceu v mcu über trapple hätten können... smile

Avatar
Shred : : Moviejones-Fan
28.08.2017 12:02 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 1.252 | Reviews: 7 | Hüte: 70

@Duck

"Vor allem da Fox ja sich nichts vorwerfen muss - sie haben die Rechte damals legal und rechtskräftig erhalten"

Sie müssen sich lediglich vorwerfen oder vorwerfen lassen das sie aber bisher nichts wirklich tolles mit den Rechten auf die Beine gestellt haben. Der Corman Streifen ist eine Trash-Perle, die beiden Versuche mit Evans und Alba höchstens Durchschnittsware und der jüngste Reboot scheinbar ein filmischer Totalschaden. Aus diesem Grund sollte man sich einfach eingestehen das man mit dieser Lizenz nichts mehr gerissen bekommt, vor allem weil der Zuschauer doch mittlerweile mit den F4 nicht wirklich noch gute Kino Unterhaltung verbindet. Du hast Recht, von der Art her passen die F4 wirklich geradezu perfekt in das MCU

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
28.08.2017 11:28 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 7.805 | Reviews: 44 | Hüte: 478

@Shred
"Nein Marvel, wir geben euch die Rechte nicht mehr zurück! Einfach weil wir es euch nicht gönnen!"
Da wird wohl ein wenig Wahrheit mit drin sein, denn Fox und Marvel sind ja bekannterweise nicht die besten Freunde. MobyDick hat es mal ausführlich erklärt, aber Marvel fährt die FF-Comics und Charaktere ja absichtlich gegen die Wand, pusht die Inhumans und stellte die FF ein. Da ist wohl auch schon etwas Trotz bei Fox dabei. Vor allem da Fox ja sich nichts vorwerfen muss - sie haben die Rechte damals legal und rechtskräftig erhalten. Finde es trotzdem schade, da Sony ja bewiesen hat wie es anders laufen kann und wie man einen Charakter den man eigentlich schon "begraben" konnte wieder frisch auf die Leinwand bringt.

@Kayin
Der Ansatz des letzten Films war gut
Ich kann jetzt nur über die Trailer reden und die Aussagen, aber meiner Meinung fehlte auch wegen dem Ansatz die Begeisterung bei den Fans. Die FF sind keine Truppe für einen ernsten, realistischen oder gar düsteren Hintergrund. Das mag wohl vielen gefallen haben, der Ansatz war aber für viele bereits ein Nogo, das kann man gerne mit R-Rated-Charakteren oder den DC-Superhelden machen, aber nicht mit den FF4. Eigentlich wäre da der Marvelstil prädestiniert, wobei die ersten 2 Filme trotz bunter und witziger Optik ebenfalls nicht der Bringer waren. Vielleicht ist die Zeit der FF auch einfach vorbei?

@News
Mit schaudert es echt wenn ich nur daran denke. Ehrlich, ich rechne mit einem weiteren Flop, die Idee hört sich einfach hirnrissig an. Wenn ich daran denke wie so mancher hier im Forum auch über die X-Men-Babies oder den zu jungen Spider-Man lästerte, wird diese Umsetzung ja ebenfalls wohl kritisiert werden.

Avatar
Shred : : Moviejones-Fan
28.08.2017 10:47 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 1.252 | Reviews: 7 | Hüte: 70

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht warum Fox sich so an die F4 klammert? Mit den X Men haben sie ein Superhelden Universum das noch ewig lang ausgeschlachtet werden kann und die zukünftigen Projekte zeigen auch das Fox hier noch viele Eisen im Feuer hat. Warum klammern sie sich so an dieses Franchise mit dem sie bisher nichts bahnbrechendes geliefert haben und vom dem man auch nicht unbedingt sagen kann das es sich um einen Goldesel handelt. Zumal die F4 bei Marvel selbst auch keine Rolle mehr spielen und somit auch nicht wirklich neue Fans durch Comics gewonnen werden können. Das wirkt alles irgendwie total nach Trotz Reaktion. "Nein Marvel, wir geben euch die Rechte nicht mehr zurück! Einfach weil wir es euch nicht gönnen!" laughing

Avatar
Venom : : Moviejones-Fan
28.08.2017 10:18 Uhr
0
Dabei seit: 24.05.17 | Posts: 48 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Schon irgendwie lustig das FOX bei den Fantastic Four nichts gebacken kriegt, und bei den X-Men es besser läuft.

Avatar
Rafterman : : Moviejones-Fan
28.08.2017 10:17 Uhr
0
Dabei seit: 18.01.17 | Posts: 548 | Reviews: 0 | Hüte: 17

Die werden es schon noch lernen, wer geht denn nach so kurzer Zeit ernsthaft nochmal in einen weiteren miesen Reboot in die Kinos?

Ich sage immer die Wahrheit. Sogar wenn ich lüge!

Avatar
Zombiehunter : : Moviejones-Fan
28.08.2017 10:04 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.12 | Posts: 1.643 | Reviews: 0 | Hüte: 35

Warum wollen sie die Rechte nicht wieder zurück wandern lassen?

Sie sind nicht nur ein Mal auf die Nase gefallen. F4 ist bei Fox nun mal nicht so zu melken, wie X-Men. Oder haben sie Angst, dass es Disney und Marvel besser hin bekämen? Oder können sie mit F4 steuerlich einiges abschreiben?

Das Thema sollte doch endlich mal abgehakt werden

Nur ein toter Mensch ist ein guter Zombie! :)
MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Hollywoodstar
28.08.2017 09:55 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 2.654 | Reviews: 2 | Hüte: 279

Das wird wieder nix. Der Ansatz des letzten Films war gut, nur die Umsetzung war unterirdisch schlecht. Andere Schauspieler (Michael B Jordan mal ausgeklammert) wären von Vorteil gewesen und eben Drehbuch und Regie neu. Was da jetzt gemacht wird, ist reine Geldvernichtung.

"I’ll do my best."

"Your best! Losers always whine about their best. Winners go home and fuck the prom queen."

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
28.08.2017 09:45 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 14.592 | Reviews: 4 | Hüte: 301

Auch wenn das nur ein Gerüchte ist. Fox tut alles, um die FV die Rechte nicht an Marvel zurück zu geben ... jetzt wollen die auch Franklin gegen die Wand fahren ? Dabei könnte Fox v Marvel ein Deal machen.und so wird aus größte epische Schlacht um Onslaught nie passieren

Forum Neues Thema