Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Doch kein "Trek" für Quentin Tarantino?

Nicht so schnell! Simon Pegg zweifelt an Tarantinos "Star Trek"-Regie

Nicht so schnell! Simon Pegg zweifelt an Tarantinos "Star Trek"-Regie
3 Kommentare - Do, 05.04.2018 von N. Sälzle
R-Rating oder nicht? Erstmal muss der Deal überhaupt gemacht werden. Dass Tarantino tatsächlich bei "Star Trek" Regie führt, will Simon Pegg jedenfalls noch nicht so wirklich glauben.
Nicht so schnell! Simon Pegg zweifelt an Tarantinos "Star Trek"-Regie

Für mächtig viel Wirbel hatte Quentin Tarantino gesorgt, als er kundgab, einen Star Trek-Film drehen zu wollen. Seitdem katapultierte sich der Regisseur und Herr des R-Ratings immer wieder mit Star Trek in die Schlagzeilen. In einem Treffen mit Autoren hätte es bereits Diskussionen zum Drehbuch gegeben. Die Zusammenarbeit mit J.J. Abrams laufe auch in gewisser Weise. Und ein R-Rating sowie ein Auftritt von Patrick Stewart seien fast schon Pflicht.

Und dann kommt Simon Pegg. Der hat sich kürzlich schon zu den über den Haufen geworfenen Plänen im Star Wars-Universum geäußert. Nun räumt er im Star Trek-Universum weiter auf. Vor kurzem meldete er bereits Zweifel daran an, dass es Tarantino tatsächlich gelinge, einen Star Trek-Film mit R-Rating auf die Leinwand zu bringen. Jetzt bezweifelt der Darsteller des Reboot-Scotty, dass es überhaupt so weit käme, dass Tarantino in nächster Zeit einen Star Trek-Film abliefert. Als Grund für seine Zweifel zieht Pegg den Zeitplan heran.

In einem Interview führte er an, dass er nicht denke, dass Tarantino Regie führe, da er derzeit mit seinem Film Once Upon a Time in Hollywood beschäftigt sei und danach noch - so glaube er - einen weiteren Film machen wolle. Er bezweifle, dass Tarantino es schaffen würde, innerhalb der nächsten zwei bis drei Jahre auf dem Regiestuhl eines Star Trek-Filmes Platz zu nehmen.

Dass Tarantino Interesse an Star Trek hat, daran zweifelt Pegg wohl eher weniger. In dem Interview erwähnt er schließlich auch, dass er sich vage daran erinnert, dass Tarantino vor einigen Jahren etwas in diese Richtung erwähnt hätte und er seitdem daran festgehalten hätte.

Fest genug, um jederzeit für Paramount auf Abruf zu stehen, wenn der nächste Star Trek-Film ruft? Dort will man offenbar auf Nummer sicher gehen, sollen laut Spock-Darsteller Zachary Quinto doch mehrere Drehbücher in Arbeit sein, wovon an einem erneut auch Pegg beteiligt ist, wie bei Star Trek Beyond im Team mit Doug Jung. In der Welt der Star Trek-Gerüchteküche dürfte es damit in nächster Zeit jedenfalls nicht so schnell langweilig werden.

Quelle: The Playlist
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
3 Kommentare
Avatar
T4URUS : : Moviejones-Fan
06.04.2018 00:09 Uhr
0
Dabei seit: 28.12.17 | Posts: 107 | Reviews: 1 | Hüte: 1

@MrBond

Gut geschrieben, sowas ähnliches ging mir ebenfalls durch den Kopf als ich den Artikel gelesen hab. Lasst Tarantino diesen Star Trek Film drehen, ob mit oder ohne R-Rating is mir eigentlich egal.

Aber ich denke das er Star Trek wieder in die richtige Bahn lenken kann. Mit Picard, gerne auch Sisko, Riker, Geordi, Data, Worf usw... Mit den Klingonen, wie wir sie aus TNG, DS9, Voyager und Enterprise, kennen.

James Halliday: "Hello, if you’re watching this, I’m dead."

Avatar
Rafterman : : Moviejones-Fan
05.04.2018 12:29 Uhr
0
Dabei seit: 18.01.17 | Posts: 173 | Reviews: 0 | Hüte: 4

@MrBond dem wurden vielleicht in einem Interview dazu 2 Fragen gestellt und die Antworten werden im Internet aufgebläht.

Ich sage immer die Wahrheit, sogar wenn ich lüge!

Avatar
MrBond : : Moviejones-Fan
05.04.2018 10:37 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 2.214 | Reviews: 13 | Hüte: 270

Vielleicht sollte man mal Quentin Tarantino interviewen. Oder ist Pegg jetzt offizielles Sprachrohr für das Franchise? Aber kann ja nicht, weil er weiß ja nichts... Ich stelle mir gerade vor, wie die Verantwortlichen bei Paramount an Pegg herantreten und sagen: "Simon, alter Knabe, Du bist ab sofort für die PR zuständig! Aber Du musst der Presse immer nur Dein Bauchgefühl verraten, weil wir sagen Dir sowieso nix! Und wenn Du grad nichts zu tun hast, kannst Du Dich ja irgendwie am Drehbuch beteiligen. Ist das in Ordnung?"

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Forum Neues Thema