Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Was hat Meryl Streep mit "Star Wars" zu tun?

Mark Hamill zu "Star Wars 9"-Gerüchten, Simon Pegg über Reys Eltern

Mark Hamill zu "Star Wars 9"-Gerüchten, Simon Pegg über Reys Eltern
2 Kommentare - Do, 05.04.2018 von N. Sälzle
Mark Hamill ist und bleibt die Nummer 1, wenn es um Interviewfragen zu "Star Wars" geht. Manchmal drückt er sich zu kritisch aus, gelegentlich rudert er zurück - das andere Mal stellt er nur allzu deutlich etwas fest.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Mark Hamill zu "Star Wars 9"-Gerüchten, Simon Pegg über Reys Eltern

Update: Egal, ob man Star Wars - Die letzten Jedi liebt oder hasst... Die letzten Monate haben eines deutlich gezeigt: die ursprünglichen Pläne für den weiteren Verlauf der Sequeltrilogie sahen einmal ganz anders aus. Erneut bestätigt sich das anhand der Pläne, die J.J. Abrams offensichtlich für Reys (Daisy Ridley) Eltern hatte. Nach Star Wars - Das Erwachen der Macht rechneten die Star Wars-Fans mit vielem, aber nicht damit, dass Reys Eltern unbedeutender kaum sein könnten.

Auf Twitter offenbarte Josh Horowitz, dass er in einem Interview mit Simon Pegg erfahren habe, dass Abrams etwas anderes vorgehabt hätte und das man mit dieser Idee gespielt hätte. Mit der achten Episode hätte man diese Pläne in gewisser Weise wieder rückgängig gemacht, denn es sei einst eine bedeutsame Abstammung für Rey im Gespräch gewesen.

Einige Szenen im Auftakt der Sequeltrilogie scheinen das Grundgerüst für diese Entwicklung gelegt zu haben. In Star Wars - Die letzten Jedi ist davon allerdings nicht mehr viel übrig. Inwieweit das abgesprochen war - oder auch nicht - werden wir womöglich nie erfahren. Und vielleicht ist das auch besser so.

++++

Nein, dabei handelt es sich leider um keinen aus dem Ruder gelaufenen Aprilscherz. Einige Tage lang machte die Meldung die Runde, Lucasfilm stünde mit Schauspielerin Meryl Streep in Kontakt, die nach dem vorzeitigen Ableben Carrie Fishers die Rolle der Leia Organa in Star Wars - Episode IX übernehmen würde. Dies ging auf die Forderung eines Fans nach eben jener Neubesetzung zurück. Während die einen schon Petitionen unterzeichnen, dass dies geschehe, sind andere natürlich nicht ganz so erpicht darauf, wen auch immer statt Carrie Fisher in deren Paraderolle zu sehen.

Zwar mag die Aussage, Lucasfilm stünde mit Meryl Streep bezüglich einer Neubesetzung Leias bereits in Kontakt, in gewisser Weise dementiert worden sein, die Sache ist aber natürlich noch nicht ganz vom Tisch, ist immer noch unklar, wie mit dem Tod Fishers umgegangen wird.

In einem Interview auf diesen Umstand angesprochen, äußerte sich auch Mark Hamill mit seinem Wissen zur Situation und erklärt, dass er denke, Carrie Fisher sei nicht zu ersetzen. Sie sei unzertrennbar mit dieser Rolle verbunden, weshalb es unmöglich erscheint, den Part an eine andere Person zu vergeben. Auch CGI, greift er auf, sei ja unlängst ausgeschlossen worden.

Er bestätigt aber ein weiteres Mal zu wissen, dass das Drehbuch zum Zeitpunkt von Fishers Tod schon soweit fertig war, sodass sie nach der schrecklichen Meldung von vorne beginnen mussten. Da Star Wars - Das Erwachen der Macht sehr auf Han Solo (Harrison Ford) bezogen war und Star Wars - Die letzten Jedi sehr auf Luke Skywalker, sei es nur naheliegend gewesen, dass sich Star Wars - Episode IX auf Leia konzentriere. Das hätten sie zumindest angenommen und das bringt ihn auch schon zum nächsten Punkt. 

Ob man Luke in Star Wars - Episode IX als Machtgeist sehen werde, so die nächste Frage. Hamill will mal wieder der letzte sein, der etwas erfährt, und von nichts wissen. Er habe in der Sequel-Trilogie einen Anfang und ein Ende gehabt. Wenngleich der Mittelteil irgendwie gefehlt habe, fühlte es sich für ihn doch recht rund an. Es käme also ganz darauf an, was J.J. Abrams vorschwebe.

Und was wurde aus Guardians of the Galaxy?

Fans schwebt da noch etwas ganz anderes vor. Vor einigen Wochen ergab sich auf Twitter ein Gespräch zwischen Hamill und Guardians of the Galaxy-Regisseur James Gunn mit möglichem Rollenangebot. Auf ganz natürliche Weise, wie Hamill klarstellt.

Ob aus der Rolle etwas wird oder nicht? Hamill zuckt mit den Schultern und tut es ab. Wer wisse das schon? Anschließend legt er eindeutig mehr Wert darauf, dass sich solche Dinge auf natürliche Weise entwickelten und sich so Chancen ergaben, wie es auch mit dem "Trumpster" der Fall gewesen sei.

Eine Teilnahme Hamills an Phase 4 des MCU ist damit zwar nicht ausgeschlossen, aber eine Bestätigung (oder das Dementieren) könnte noch eine Weile dauern. Vielleicht sogar bis nach dem Kinostart von Star Wars - Episode IX am 19. Dezember 2019.

Quelle: Collider
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
2 Kommentare
Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
05.04.2018 09:25 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 11.573 | Reviews: 1 | Hüte: 239

Disney v Lucas ... wo bleibt das hier innocent

Bild
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
05.04.2018 07:53 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 4.939 | Reviews: 22 | Hüte: 275

@Reys Eltern
Ich finde es langsam ziemlich lächerlich. Bevor Teil 9 nicht im Kino war hat es doch noch absolut kein Belangen wer Reys Eltern denn nun sind. Die gesamte Entwicklung in Teil 8 war überraschend und hat niemand so kommen sehen - etwas was man sonst bei jedem noch so heiß erwarteten Blockbuster ankreidet. Und noch ist immer alles möglich - Teil 8 hat da nichts in Stein gemeißelt. Gerade Kylo Ren soll man glauben? Oder dem Strippenzieher Snoke? Davon abgesehen, dass die Erkenntnis aus Teil 8 sehr wichtig ist für Reys Charakterentwicklung.
Also ehrlich mal, davon abgesehen, dass Abrams ja (wenn die Gerüchte alle stimmen) nun ja machen kann was er will ;)
Dass ausgerechnet Simon Pegg, der Mann mit einem 5 Minuten Cameo der sein soll, der so viel über das Drehbuch weiß, halte ich auch für mehr als fragwürdig.

@Leia
Eine Neubesetzung will ich auf keinen Fall sehen. Diese Petition für Meryl Streep ist dann sowieso der verzweifelte Versuch einer kleinen Gruppe, naja. Wie man mit Leia verfahren wird ist meiner Meinung nach äußerst tragisch und spannend zu gleich. Stellt die Sache mit F&F meilenweit in den Schatten.
Für mich kann es nur ne Erklärung im Anfangstext geben, welcher dann zu einer emotionalen Begräbnisszene führt wo man Leia (und Han gedenkt). Anders wie zwischen Episode 7+8 wäre diesmal auch ein kleiner Zeitsrpung von Nöten. Vielleicht hat man ja sogar noch Szenen aus Teil 8 wo man diese Komaszene noch zu einer Abschiedsszene umgestalten kann? Wie ich es mir vorstelle (und wie es garantiert anders kommen wird^^):

Angestachelt durch die Heldentat der Legende Luke Skywalker sind in den letzten Monaten Revolutionen in der Galaxy enstanden. Die Menschen haben neuen Mut gefunden und rebellieren offen gegen die Erste Ordnung. Diese ist unter der neuen Führung von Kylo Ren ziellos und mit der Situation überfordert. Kylo hat seine erneute Niederlage genutzt um noch tiefer in das Geheimnis der Macht zu tauchen, während General Hux versuchen muss die Ordnung wieder hinzubekommen.
Doch auch um den letzte Überbleibsel des Widerstandes sieht es nicht gut aus. Gestrandet mit nur wenigen Mann auf dem Planeten ... schmerzt der Verlust ihrer Anfüherin Generalin Leia den Widerstand, welche geschwächt an ihren Verletzungen erlag. Führungslos und orientierungslos muss der Widerstand mitansehen wie die Menschen in der Galaxy ihren Kampf fortführen und wenden sich an den Hoffnungsbringer Rey, welche sich jedoch selbst noch nicht bereit für diese Rolle sieht.

@Hamill
Hamills Rückkehr ist für mich eigentlich so sicher wie das Amen in der Kirche. Und als Machtgeist ist es der logische Schritt nachdem man in Teil 8 zeigte zu was die Macht eigentlich im Stande ist und wieviel neue Erkenntnis Yoda und Luke dort gefunden haben. Denn ich glaube auch immer noch nicht, dass es mit Snoke zu Ende ist. Vor allem da seine angeteaste Origin in Teil 8 zu konträr zu seinem "leichten" Tod war.

In GotG 3 würde ich ihn gerne sehen und bestimmt findet man da ne passende Rolle. Könnte mir ne Art Cameo wie der von Sylvester Stallone vorstellen.

Forum Neues Thema