Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Solo - A Star Wars Story

News Details Kritik Trailer Galerie
Plus eine Reihe entfallener Szenen

Offiziell online: "Star Wars"-Schurke kehrt in "Solo"-Clip zurück (Update)

Offiziell online: "Star Wars"-Schurke kehrt in "Solo"-Clip zurück (Update)
4 Kommentare - Do, 13.09.2018 von N. Sälzle
Ein überraschender Cameo sorgte am Ende von "Solo - A Star Wars Story" für jede Menge Aufsehen - und ist nun zusammen mit einem anderen Highlight des Films für jedermann frei verfügbar.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Offiziell online: "Star Wars"-Schurke kehrt in "Solo"-Clip zurück

Update vom 13.09.2018: Drei entfallene Szenen aus Solo - A Star Wars Story haben wir unten noch ergänzt. Viel Spaß damit!

++++

Wer Solo - A Star Wars Story nicht im Kino gesehen hat und stattdessen auf den 27. September wartet, wenn  der Film hierzulande fürs Heimkino erscheint, hat jetzt noch diese letzte Chance, umzukehren, um nicht zu erfahren, um welchen geheimen Cameo-Auftritt es geht.

Alle anderen wissen natürlich längst, dass es sich dabei um Ray Park als Darth Maul handelt, der in dem Schmugglerstreifen seine Finger im Spiel hat. Zwar wurde der finstere Sith-Lord in Star Wars: Episode I - Die dunkle Bedrohung zweigeteilt, aber wieder mal zeigte sich, dass Totgeglaubte länger leben. Zwei Roboterbeine dran geschraubt und fertig! Anlässlich der DVD- und Blu-ray-Veröffentlichung wurde nun der gesamte Cameo als Clip ins Internet gestellt, ebenso wie der Überfall auf den Zug, der für viele eine der besten Szenen des Films darstellt.

Zu seiner Star Wars-Rückkehr sagte Park erst kürzlich gegenüber Forbes, er habe im Juni/Juli letzten Jahres davon erfahren, als Lucasfilm ihn angerufen und gefragt habe, ob er bereit wäre, es zu machen. Für ihn gar keine Frage! Wenngleich der Cameo geheim war, hatte er diesen über Instagram praktisch schon gespoilert, indem er dort Bilder von sich im Darth-Maul-Kostüm gepostet hatte. Nur dachte dabei niemand an Solo - A Star Wars Story, sondern es wurde angenommen, dass sich Park auf das Obi-Wan Spin-off vorbereitet, das zu diesem Zeitpunkt im Zentrum der Spekulationen stand.

Während er Darth Maul verkörpert hat, ist es Sam Witwer, der ihn spricht. Genau wie in den Animationsserien Star Wars - The Clone Wars und Star Wars Rebels, in denen Witwer dem Charakter auch schon seine Stimme geliehen hat. Ungeachtet dessen hat Park das Erlebnis genossen und große Lust, die Rolle weiterzuführen. Sollte er Darth Maul in der Zukunft wieder spielen dürfen, hätte er bereits viele tolle Ideen dafür, was er gerne damit anstellen würde, meinte er.

Quelle: Forbes
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
4 Kommentare
Avatar
bartacuda : : Mitternächtlicher Haijäger
10.09.2018 14:11 Uhr
0
Dabei seit: 03.03.10 | Posts: 3.920 | Reviews: 0 | Hüte: 248

@Knippser

Kleine Korrektur. Maul wurde nicht in E1 von Obi Wan getötet. Er hat tatsächlich überlebt und einen künstlichen Unterleib bekommen. Das Ganze wird wohl in Clone wars näher beleuchtet. Kenne nur die randdaten, weil ich CW nicht gesehen habe. Zeitweise hatte er sogar so eine Art Spinnenbeine. Des Weiteren taucht er in Rebels auf, wo seine Geschichte näher beleuchtet wird und sich sein Weg auch wieder mit Obi Wan kreuzt. Da hat er mittlerweile 2 "normale" künstliche Beine.

Rebels ist zeitlich etwa 5 Jahre nach Solo eingeordnet. Ist also von der zeitlichen Einordnung alles stimmig.

... ... aber lass uns ganz offen sein, Du hast nie Wert gelegt auf meine Freundschaft!
Avatar
MrBond : : Moviejones-Fan
10.09.2018 13:42 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 2.498 | Reviews: 15 | Hüte: 332

@Duck-Anch-Amun

Bin da ganz bei Dir. Ich bin zwar kein großer Fan von Darth Maul und finde es irgendwie auch doof, dass man ihn wieder zusammen geflickt hat (wird ja offenbar in den animierten Serien behandelt), aber wenn es schon einen Cliffhanger gibt, dann sollte man da auch konsequent sein.

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
Knippser : : Moviejones-Fan
10.09.2018 13:23 Uhr
0
Dabei seit: 18.03.15 | Posts: 5 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Darth Maul hat aber doch vom zeitlichen Ablauf her gar nicht in "Solo" reingepasst.

Er wurde in Episode I von Obi Wan getötet. Da gab es das Imperium als solches ja noch gar nicht, sondern da war in der Galaxie noch alles mehr oder weniger im Lot.

In "Solo" besteht das Imperium bereits und wird auch als solches bezeichnet. Die Sternenzerstörer haben schon die Form von denen, die sie auch in "Rouge One" haben und die Allianz der Rebellen beginnt sich gerade zu formen.

Er passt also absolut nicht in den zeitlichen Ablauf von Star Wars...

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
10.09.2018 11:44 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.619 | Reviews: 26 | Hüte: 321

Es ist eine Schande, dass dieser spannende Handlungsstrang wohl nie aufgelöst werden wird. Ich glaube nämlich nicht an einen zweiten Teil nach dem Misserfolg. Vielleicht kann man die Sache aber noch in einem möglichen Obi-Wan oder Boba Fett-Film weiterführen, bezweifele es aber..

Forum Neues Thema