Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Phantastische Tierwesen - Grindelwalds Verbrechen

News Details Kritik Trailer Galerie
David Yates für immer?

"Phantastische Tierwesen 2": Hogwarts-Featurette & viele Infos! (Update)

"Phantastische Tierwesen 2": Hogwarts-Featurette & viele Infos! (Update)
1 Kommentar - So, 02.09.2018 von R. Lukas
"Phantastische Tierwesen"-Produzent David Heyman erzählt, was den neuen Film anders macht, welche Art von Schurke Grindelwald ist und warum er David Yates gerne als Regisseur behalten würde.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
"Phantastische Tierwesen 2": Hogwarts-Featurette & viele Infos!

Update vom 02.09.2018: Hach ja, mit einer neuen Featurette geht es zurück nach Hogwarts! Schon schön, die Schule für Zauberei und Hexerei in Phantastische Tierwesen - Grindelwalds Verbrechen wiederzusehen, wenn auch nur flüchtig (wie im ersten Update nachzulesen ist). Jene Namen und Geschichten, die wir noch aus der Harry Potter-Reihe im Hinterkopf haben, fangen an, sich ihren Weg in die Phantastische Tierwesen-Filme "hineinzuweben", sagt Eddie Redmayne in der Featurette.

++++

Jetzt bei Amazon shoppen und MJ supporten
KaufenKaufenKaufenKaufen

Update vom 28.08.2018: Ebenfalls im Gespräch mit Collider ließ David Yates ein paar erwähnenswerte Bemerkungen zu Phantastische Tierwesen - Grindelwalds Verbrechen fallen. J.K. Rowlings Skript sei eine sehr interessante Synthese aus Politthriller und Lovestory, und Yates weiß auch schon, wohin die Reise im dritten Teil geht. Es breite sich weiter aus, auf lange Sicht vermutlich über die ganze Welt. Angefangen hätten sie in America, dann seien sie nach England zurückgekommen, und nun befinden wir uns Paris.

Genau in der Mitte des Films, verrät Yates, kehren wir für etwa zehn Minuten nach Hogwarts zurück und sehen die Zauberschule im Jahr 1927. Kein reiner Fanservice, sondern ein organischer Teil der Geschichte, versichert er. Jude Laws jüngerer Albus Dumbledore soll ein ziemlicher Rebell, ziemlich kompliziert und alles andere als perfekt sein. Er sei ein inspirierender Lehrer, den alle Schüler lieben, aber auch ein wunderbarer Manipulator wie eh und je, mit der Fähigkeit, Leute in Situationen zu manövrieren, in die sie vielleicht gar nicht hineinmanövriert werden wollen.

++++

Phantastische Tierwesen - Grindelwalds Verbrechen ist die Fortsetzung von Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind und erst der zweite von fünf Phantastische Tierwesen-Filmen, die Warner Bros. in Abstimmung mit J.K. Rowling (schreibt die Drehbücher) geplant hat. Sie seien sich darüber im Klaren, wohin sich die Story entwickelt, da sie es als großes Ganzes betrachten, sagt Produzent David Heyman, der auch schon die Harry Potter-Filme produziert hat.

Regisseur David Yates soll viel Wert darauf gelegt haben, dass sich der zweite Teil anders als der erste anfühlt. Dieser Film sei eher im Geiste eines 1930er-Jahre-Thrillers gehalten und gleichzeitig auch ganz anders, von den Kamerabewegungen her sehr zeitgemäß gedreht, erklärt Heyman. War Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind noch recht "bühnenhaft" und klassisch, soll Phantastische Tierwesen - Grindelwalds Verbrechen sehr immersiv und distinkt sein.

Durch Albus Dumbledore hatte man zudem die Möglichkeit, kleine Verbindungen zu den Harry Potter-Geschichten herzustellen, was Heyman spannend findet. Dass Rowling Dumbledore als schwul geoutet hat, ist ihm natürlich bewusst. Es wird im Film wohl nicht explizit thematisiert, könnte aber ein Teil davon sein, räumt Heyman ein. Wir alle wüssten ja, dass Dumbledore und Gellert Grindelwald (Johnny Depp) eine sehr enge Freundschaft gepflegt hätten. Trotz dieser zwei Größen in der Zaubererwelt soll Newt Scamander (Eddie Redmayne) weiter der zentrale Charakter und der Schlüssel zu allem sein. Und seine Tierwesen kommen auch nicht zu kurz.

Grindelwald sei ein unheimlicher Bösewicht, da er über große Überzeugungskraft verfüge und sehr verführerisch sei, sagt Heyman über den dunklen Zauberer. Er könne Leute dazu bringen, ihm zu folgen, weil er eben so verführerisch ist, und sei unglaublich charismatisch und wunderbar amoralisch - oder furchtbar amoralisch, je nachdem, von welcher Seite man es betrachtet. Und er sei ein Fundamentalist oder Absolutist. Grindelwald sehe nur einen Weg, er glaube an die Überlegenheit der Zauberer über die Muggel/No-Maj/Non-Magique und liefere auch verführerische Argumente dafür, sodass man verstehen könne, warum sich manche Leute ihm anschließen. Das, meint Heyman, sei sehr, sehr erschreckend.

Sein Lieblings-Set in Phantastische Tierwesen - Grindelwalds Verbrechen ist das wunderschöne französische Zaubereiministerium in Paris, mit Liebe fürs Detail und in Filigranarbeit errichtet. Es soll sehr französisch und außerordentlich magisch wirken. Und Heyman würde es auch begrüßen, wenn Yates bis zum Schluss der Phantastische Tierwesen-Regisseur bliebe. Chris Columbus sei nach Harry Potter und der Stein der Weisen und Harry Potter und die Kammer des Schreckens so erschöpft gewesen, dass er nicht weitermachen konnte. Darum sei man zu Alfonso Cuarón gegangen, der nach Harry Potter und der Gefangene von Askaban ebenfalls am Ende war. Mike Newell wurde dann bei Harry Potter und der Feuerkelch verschlissen, und seit Harry Potter und der Orden des Phönix ist Yates ihr Mann - und anscheinend der einzige, der nicht schlappmacht, wie Heyman andeutet. Aber man müsse erst mal abwarten, wie er sich fühlt und wie es überhaupt weitergeht.

Am 15. November hat Phantastische Tierwesen - Grindelwalds Verbrechen seinen deutschen Kinostart.

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Quelle: Collider
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
1 Kommentar
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
27.08.2018 17:07 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.820 | Reviews: 26 | Hüte: 334

Es wird im Film wohl nicht explizit thematisiert, könnte aber ein Teil davon sein, räumt Heyman ein.

Im Trailer sieht man ja bereits eine angedeute Szene mit dem Spiegel Nerhegeb. Ich denke dies ist ziemlich eindeutig, hiern nochmal das Zitat aus dem Harry Potter-Wiki:

Was der übermannsgroße Spiegel Nerhegeb (im Original: Mirror of Erised) zeigt, verrät sein Name: Spiegelverkehrt gelesen bedeutet Nerhegeb = Begehren (im Original: Erised = Desire). Der Name ist eine verkürzte Wiedergabe der Inschrift, die in den verzierten goldenen Rahmen des Spiegels eingraviert ist. Dort ist spiegelschriftlich zu lesen:Nicht dein Antlitz aber dein Herz begehren (im Original: I show not your face but your heart´s desire).

Wer in diesen magischen Spiegel blickt, sieht nicht sein Spiegelbild. Stattdessen zeigt er, wie man sich am liebsten sehen würde

Forum Neues Thema