AnzeigeN
AnzeigeN

Das Buch von Boba Fett

News Details Reviews Trailer Galerie
Das ist der Weg - oder?

Review "Book of Boba Fett" Kapitel 5: Eingelöst wie angeteast?

Review "Book of Boba Fett" Kapitel 5: Eingelöst wie angeteast?
16 Kommentare - Mi, 26.01.2022 von S. Spichala
Mit Spannung wurde die aktuelle Episode von "The Book of Boba Fett" erwartet, löste Kapitel 5 ein, was der Cliffhanger der vorherigen Folge versprach?
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!

Wir machen es kurz: Japp, man hat das Theme von Star Wars - The Mandalorian natürlich als Anteaser für die Rückkehr von Mando (Pedro Pascal) auch im Spin-off Das Buch von Boba Fett gehört! Der Cliffhanger wird auch gleich beim Start der neuen Folge auf Disney+ aufgelöst, die gesamte Episode dreht sich um den Weg hin zur Wiedervereinigung mit Boba Fett (Temuera Morrison) und Fennec Shand (Ming-Na Wen), und beide Themes werden auch im Score von Kapitel 5 "Die Rückkehr des Mandalorianers" verbunden. Entsprechend auch Spoilerwarnung für die Mutterserie im Folgenden:

Geklärt werden dabei noch so einige andere offene Fragen, die man somit dann auch nicht mehr in The Mandalorian Staffel 3 aufzugreifen braucht: Wie erging es Mando nach dem Abschied von Grogu? Und ohne Razorcrest, und was ist aus den anderen Mandalorianern geworden, welche die Ereignisse in Staffel 2 überlebten? Und: Wie kommt Mando mit dem Dunkelschwert klar, ohne ein Jedi zu sein?

Zu Beginn sieht es so aus, als sei Mando wieder der, den man auch zu Beginn der Mutterserie kennengelernt hat, ein Kopfgeldjäger, der seinem nächsten Auftrag nachgeht, der heiß oder kalt erledigt werden darf - doch im Verlauf wird klar, dass er sich natürlich durch all die Erlebnisse verändert hat und nicht wie ganz zu Beginn nur aus finanziellem Interesse handelt. Dennoch: Wieder einmal muss er etwas tun, um etwas zu bekommen. Dabei verliert er aber auch etwas...

Das Motto zieht sich denn auch durch die komplette Folge, denn zum einen will ihm jemand sein Dunkelschwert streitig machen, was zu weit größeren Konsequenzen führt als man zuerst denkt, zum anderen muss er auch mit anpacken, um an ein neues Raumschiff zu kommen. Dass er nicht lange ohne bleiben würde, war klar, wir spoilern euch natürlich nicht, was genau es für ein Schiff ist und von wem er es bekommt. Aber es ist absolut cool! :-)

Insgesamt tauchen im Verlauf so einige gut bekannte Gesichter aus The Mandalorian auf, spätestens diese Folge macht deutlich, dass es bei Das Buch von Boba Fett um einen Brückenschlag geht, ein Spin-off, das nicht allzu weit von der Mutterserie wegführt, sondern diese ergänzt. Spannend dürfte noch sein, ob man dennoch für das Spin-off mehr Staffeln einplant.

Das Ende von Das Buch von Boba Fett Kapitel 5 teast dann eine weiteres Comeback für die nächste Episode an, das dann schon vorletzte Kapitel 6. Ein Anteaser, der die Spannung auf nächste Woche noch einmal mehr erhöhen dürfte als es schon für diese Folge der Fall war. Wir haben das sich ordentlich Zeit nehmen für Mandos Rückkehr samt auch Eintauchen in die Geschichte von Mandalore und dem Dunkelschwert genossen, wir sind gespannt, wie euch die Folge gefallen hat!

Selten war auch eine Folge so vollgepackt mit Referenzen nicht nur an die Mutterserie (mit auch wörtlichen Zitaten), sondern auch an SW-Filme, -Animationsserien und sogar für Gamefans war etwas sehr Sweetes dabei - nebst Sci-Fi generell, die Raumstation erinnerte ein bisschen an das Afterlife von Interstellar (und aber auch an Mandos Siegel! Oder auch Halo, für Gamefans), oder auch die Terminator-Referenz bei der Mandalore-Szenerie, um nur zwei Beispiele zu nennen... :-)

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
16 Kommentare
1 2
Avatar
EVSHAL : : Moviejones-Fan
31.01.2022 09:50 Uhr
0
Dabei seit: 10.01.22 | Posts: 2 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Traurig, dass die bisher beste Folge von Book of Boba Fett eine Folge ist, in der Boba Fett nur namentlich erwähnt wird.

Avatar
Optimus13 : : Sith-Lord
28.01.2022 11:44 Uhr
0
Dabei seit: 09.08.16 | Posts: 1.680 | Reviews: 2 | Hüte: 106

Ich frage mich ja auch, ob es eine 2. Staffel Boba Fett geben wird. Das allgemeine Interesse wie auch mein eigenes scheint eher mäßig zu sein, und bisher zeigt die Serie nicht, warum sie notwendig war. Mando hat dagegen in nur einer Folge komplett die Show gestohlen und hat gezeigt, dass er aktuell das Zugpferd von Star Wars ist. Das Interesse an Staffel 3 sollte riesig sein und das zurecht. Ich persönlich habe kaum ein Star Wars Medium, auf das ich mich so sehr freue wie auf Staffel 3 (gut, außer dem KotOR Remake und Lego Star Wars the Skywalker Saga^^), im Serienbereich kann da aktuell nur Ahsoka mithalten (das aber auch nur wegen Thrawn).

Zurück zu Boba Fett, in der gegenwärtigen Timeline hat die Serie kaum etwas zu erzählen und rechtfertigt nicht wirklich eine Fortführung. The Mandalorian tut das sehr wohl als eine Serie, die altes und neues bravourös vereint, das Vermächtnis ehrt und Interesse an der Zukunft schafft.

Ich hoffe auf einen ordentlichen Abschluss von The Book of Boba Fett, aber das sollte es dann auch gewesen sein. Schlimm genug, dass sich dadurch die 3. Staffel von The Mandalorian verspätet.

Power is always dangerous. It attracts the worst. And corrupts the best.

Avatar
downset666 : : Moviejones-Fan
28.01.2022 08:49 Uhr
0
Dabei seit: 27.04.16 | Posts: 328 | Reviews: 0 | Hüte: 4

@jerichocane netter Gedanke aber kann ich mir nicht vorstellen. Ich weiss nicht mehr wo ich es gelesen habe aber ein xameo von han stand ja auch mal im Raum. Die Zeit dafür wird aber knapp, es sei denn sie machen es als Cliffhanger zur Staffel 2.

Ich sehe es vor meinem geistigen auge: die pikes sind bezwungen, alle sind zufrieden, Mando macht sich aufm Weg und im Gegenzug landet der Falke. Han und Chewie kommen die Rampe runter und han zu boba: ich habe gehört, dass du überlebt hast, wir beide haben da noch eine offene Rechnung zubegleichen -> ende

Es liegt in der Natur des Menschen sich selbst zu zerstören...

Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
27.01.2022 20:34 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 6.417 | Reviews: 23 | Hüte: 289

Man daswar wohl die beste Boba Fett Folge bisher, obwohl Boba gar nicht mitspielte, Schade das einer der coolsten OT Charakter in dieser Serie so verheizt wird. So wie diese Mando Folge hätte jede einzelne Boba Folge sein müssen, aber ich denke Rdriguez hat den Charakter des Boba Fett nicht verstanden.

Ich kann mir vorstellen, dass wir einen weiteren Rückkehrer zum Finale von BoBF sehen werden. Ich meine wir reden von Tattooine und Jabas Palast. Ich kann mir echt vorstellen wie Mando mit seinem Flitzer einen bekannten X-Flügler im Schlepptau hat und ein gewisser Jedi beim Finalkampf mitkämpft. So kann Disney nämlich direkt seine neue Crew aus Youtube Deepfaker ausprobieren.

Avatar
Hansel : : Moviejones-Fan
27.01.2022 12:35 Uhr | Editiert am 27.01.2022 - 12:44 Uhr
0
Dabei seit: 30.05.20 | Posts: 784 | Reviews: 1 | Hüte: 25

@ downset666

Ich mag die boba Serie aber wenn ich verantwortlich wäre, hätte ich einen anderen Hauptdarsteller gecastet und mich für die Story ein wenig im alten EU umgeschaut.

Genau das lese ich immer wieder von Fans und sehe das genau so. Nur weil der Darsteller auch in Clone Wars dabei war, ist es keine gute Idee gewesen, ihn hier in den Mittelpunkt zu stellen. Er ist kein besonders guter Schauspieler und hat keine Präsenz. Ming-Na Wen als Fennec stiehlt ihm dazu jetzt auch noch die Show. Denn sie hat Folge 4 gerockt. Dazu noch die seichte Geschichte um ihn rum... Es hätte so viele spannende Stories rund um Boba erzählt werden können. Es heißt doch "The book of Boba Fett"! In einem Buch werden Geschichten erzählt. In seiner Serie wird dagegen ein Plot gezeigt, der auf einen Bierdeckel passt. Mit etwas Kreativität hätte Boba auch ein spannender Charakter verpasst werden können, der nicht zu sehr Mando ähnelt. Gibt doch genügend Vorlagen, wie "Für ein paar Dollar mehr": Lee Van Cleef und Clint sind doch mehr als offensichtlich schon die Vorlage von Boba gewesen. Beide sind cool und irgendwie geheimnisvoll und doch verschieden. Gerade an den Spaghetti Western wird sich durchwegs orientiert. Und plötzlich weiß man mit dieser ikonischen Figur nichts anzufangen. Warum nicht eine Rachestorie ala "Spiel mir das Lied vom Tod?" mit Boba als Mundharmonika? Das wäre doch was gewesen. Könnte natürlich immer noch in die Richtung gehen. Aber in nur 2 Folgen wird das auch nichts mehr gerissen. Boba darf auf seinem Rankor reiten, wir sehen einen großen Kampf und am Ende wird er von allen Clans als der neue Babo Boba anerkannt. Ende.

Sehr schade. Vertane Chance.

Avatar
downset666 : : Moviejones-Fan
27.01.2022 11:40 Uhr
0
Dabei seit: 27.04.16 | Posts: 328 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Als Mando folge war ich begeistert als boba Folge ist es eher ein Armutszeugnis. Ich glaube, dass die Macher sich damit keinen Gefallen Taten.

Ich mag die boba Serie aber wenn ich verantwortlich wäre, hätte ich einen anderen Hauptdarsteller gecastet und mich für die Story ein wenig im alten EU umgeschaut.

Es liegt in der Natur des Menschen sich selbst zu zerstören...

MJ-Pat
Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
27.01.2022 09:21 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 2.158 | Reviews: 24 | Hüte: 68

Wenn die Folge etwas gezeigt hat, dann das man zu Boba Fett einfach nichts bzw. nichts mehr zu erzählen hat. Ein Armutszeugnis.

Also "Mando-Folge" aber sehr unterhaltsam und gelungen.

"The Wheel weaves as the Wheel wills"

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
27.01.2022 08:24 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 10.158 | Reviews: 42 | Hüte: 637

Nach vier eher mauen Folgen der Boba Fett-Serie, startete gestern endlich die dritte Staffel von The Mandalorian und was für ein Fest! Was? Das war gar nicht Mando 3? Was? Die Folge war Teil der Boba Fett-Serie?
Folge 5 präsentiert eindrucksvoll, dass das Spin-Off um Boba Fett gescheitert ist und seine Rückkehr einzig und allein dem Fanservice diente. Man hat nix zu erzählen, die Figur gibt nach ihrem Tod einfach nix spannendes her und deshalb verbingen wir 90 % der Zeit mit Flashbacks und erleben nun eine komplette Mando-Folge.
Es ist symptomatisch, dass diese Folge dann auch die bisher spannendste und interessantese Folge des Spin-Offs ist. Mandos Folge gibt uns mehr Inhalt und Neuigkeiten als Boba Fett in 4 Folgen vermag. Es ist offensichtlich: der gesamte Boba-Plot hätte auch in einer Mando-Folge in Staffel 2 abgehandelt werden können.

Folge 5 ist somit ein Appetizer auf Mando 3, indem man meiner Meinung nach schon spannende Andeutungen macht und in die Richtung zu gehen scheint, die ich mir erhoffe. Mandalore im Zentrum der Handlung, mit all den Konflikten die es zwischen den einzelnen Stämmen gibt und dem Dunkelschwert und dessen Geschichte als Plotdevice. Zwar würde ich auch gerne noch wissen wie Bo Katan am Ende von Staffel 2 reagierte, aber dies ist dann wohl ein Thema für Staffel 3.
Dass Mando sich verändert hat und trotzdem noch der Gleiche ist, ist dabei die schönste Geschichte. Allerdings finde es nun schon sehr fragwürdig das Thema Grogu sofort (!) wieder in den Vordergrund zu setzen und ich befürchte wirklich, dass das Kind wohl ebenfalls helfen muss die Boba Fett-Serie irgendwie spannend zu machen. Ich schrieb damals schon, dass ich hoffe, dass Mando sich von diesem Plot lösen kann, allerdings steht nun wohl eine sofortige Rückkehr an, was meiner Meinung zu schnell geht. Immerhin wird man somit erklären wie Grogu den Angriff Kylo Rens auf den Jedi-Tempel in den kommenden Jahren überlebte.

Wie in bisher fast jeder Star Wars-Serie gab es dann auch Easter Eggs und hier muss ich dann auch mal wieder Dave Filoni loben, der es wie kein anderer schafft die 3 Filmtrilogien miteinander zu vereinen. Das Universum fühlt sich einfach "lebendiger" an als es Abramas und Johnson in ihren Werken tat, da man z.B. die PT nicht einfach nur nebenan laufen lässt, sondern sie klug einbaut. Es ist nix weltbewegendes, aber die Rückkehr zur Podracer-Strecke oder dem Naboo-Fighter (eines meiner Lieblingsschiffe) ist schon toll eingefüht.

Folge 5 war somit ein erstes Highlight - eine Offenbarung für die Hauptfigur Boba Fett! Dass man nun scheinbar auch noch Grogu in die Handlung integrieren muss zeigt einfach, dass Boba Fett einfach im Sarlaac hätte verbleiben können, da man nix zu erzählen weiß. Die eigentliche Idee eines Gangsterfilms spielend auf Tattooine ist für mich bisher gescheitert und ich befürchte auch, dass die 2 letzten Folgen oder eine mögliche zweite Staffel dies nicht mehr korrigieren können.

Avatar
Hansel : : Moviejones-Fan
26.01.2022 20:26 Uhr | Editiert am 26.01.2022 - 22:56 Uhr
1
Dabei seit: 30.05.20 | Posts: 784 | Reviews: 1 | Hüte: 25

Wie geil war denn bitte diese Folge?

War das jetzt ein Eingeständnis, dass die Macher und Produzenten nicht wirklich etwas mit Boba anfangen können bzw. es noch nicht mal schaffen, 7 Folgen eine fesselnde Serie um ihn rum zu schreiben? Nach "Der mit dem Wolf tanzt" kam ja nicht mehr viel rum.

Bin jetzt mega heiß auf die dritte Staffel von Mando und hätte nichts dagegen, wenn bis zum Schluß nur noch Mando und kein Boba mehr auftaucht (was echt traurig ist...).

Ich schreibe es übrigens nur ungern, aber meiner Meinung nach ist Robert Rodriguez kein geeigneter Regisseur für Star Wars. Wenn man es genau nimmt, sind seine letzten Beiden wirklich guten Filme (Sin City und Alita) auch nur deswegen so gut, da es direkte Vorlagen gibt, anhand dessen Bildern er sich auch orientieren konnte (ähnlich wie Zack Snyder bei Watchmen und 300). "Seine" Filme sind bis auf Desprados im Grunde... Nicht besonders gut. Er hat irgendwie keine Vision. Da ist keine wirklich Bildsprache. Die Umsetzung wirkt oft so lieb- und kraftlos. Ihm fehlt das "epische" und Besondere, das man nach einer Folge sagt "Wow, das war geil!". Nicht mal Folge 1 mit dem Sarlacc war besondes gut inszeniert. Wer sich die Folge von Mando von ihm anschaut muss auch eingestehen, dass der erste Auftritt der Slave 1 nach vielen Jahren auch sehr schwach war. Das hätte RICHTIG episch werden können. Bei ihm durfte sie beim ersten Erscheinen vorbei fliegen. Und das wars.

Bryce Dallas Howard dagegen beweist immer mehr, dass sie es mehr als beherrscht. Ihre Entwicklung von der ersten inszenierten Folge bis jetzt, ist beeindruckend. Sie hat eine tolle Bildsprache und weiß die Geschichte fesselnd zu inszenieren (Wobei nicht mal viel erzählt wurde). Rodriguez hat das in den vorherigen von ihn inszenierten Folgen in meinen Augen nicht geschafft. Howard hat es dagegen geschafft, dass ich mich über einen Starfighter freue! Das Raumschiff, was ich im Star Wars Universum immer am langweiligsten fand und keinerlei Emotionen zu habe. Was eine Kunst ist, denn Rodriguez hatte mit der Slave 1 viel einfacheres Spiel und es nicht hinbekommen.

Würde mir sehr wünschen, dass sie die Nachfolge von Patty Jenkins antritt und einen ganzen Film inszenieren darf.

Bild
Avatar
MicCell : : Moviejones-Fan
26.01.2022 18:01 Uhr
0
Dabei seit: 30.01.12 | Posts: 261 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Was für eine Folge! Episch und sie geizt absolut nicht mit Gänsehaut-Momenten. Die Dunkelschwert Thematik - Der Untergang Mandalores in Live-Action + Terminator Szenario - Grogus Geschenk - ein Wiedersehen mit alten Bekannten - Mando in seinem Naboo Starfighter, wie er mit diesem durch die Schluchten Tatooines und bis ins All fliegt und im Anschluss vor den X-Wing Hütern des Gesetzes flüchtet. Das alles mit wundervoller musikalischer Untermalung. Bin bei der Enthüllung des Naboo Starfighters ausgerastet. Dieses Schiff gefällt mir seit meinem Episode 1 Kinobesuch, 1999. Diese Folge hat dick bei mir gepunktet und das war die Kirsche auf der Torte.

Du kannst atmen... du kannst zwinkern... du kannst heulen... Oh, das werden gleich alle hier!

Avatar
Optimus13 : : Sith-Lord
26.01.2022 17:25 Uhr
0
Dabei seit: 09.08.16 | Posts: 1.680 | Reviews: 2 | Hüte: 106

Habe meine Meinung ja bereits unter dem Serienthread geschrieben. Kurz: tolle Mandalorian-Folge, schwache Boba-Folge. Für sich betrachtet finde ich die Folge toll, als Teil dieser bestimmten Serie eher weniger (kann sich rückblickend aber noch ändern).

Power is always dangerous. It attracts the worst. And corrupts the best.

Avatar
Shred : : Moviejones-Fan
26.01.2022 17:20 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 1.543 | Reviews: 15 | Hüte: 87

natürlich ist es schön Mando wieder zu sehen und es zeigt sich wieder einmal das er eigentlich der "bessere Boba Fett" ist. Dennoch habe ich hier nochmal den Eindruck verstärkt bekommen das die Geschichte um Boba Fett wirklich nichts zu erzählen hat. Wir haben nun die Flashbacks hinter uns gebracht und anstatt nun die Geschichte in der Gegenwart voran zu treiben widmet sich nun eine ganze Folge dem Darsteller der Mutterserie.

Avatar
MJ-SteffiSpichala : : Moviejones-Fan
26.01.2022 16:58 Uhr | Editiert am 26.01.2022 - 17:07 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 689 | Reviews: 0 | Hüte: 27

@TheGreatWhiteHype - wir haben auch nicht behauptet, dass es ihm entwendet wurde, nur dass es ihm jemand streitig macht. Eben ihm abstreiten will/erkämpfen will . Mit den Konsequenzen ist du weißt schon welche Sache mit den Fragen gemeint. wink Habe es jetzt aber noch deutlicher gemacht, damit es nicht missverständlich wirkt.

Avatar
TheGreatWhiteHype : : Moviejones-Fan
26.01.2022 15:18 Uhr
0
Dabei seit: 21.03.14 | Posts: 121 | Reviews: 0 | Hüte: 2

@Moviejones euch ist da ein kleiner Fehler unterlaufen:

Din Jarin wurde das Dunkelschwert nicht entwendet. Er wurde lediglich herausgefordert. Da er den Kampf gewann, hat er das Schwert behalten. Die Konsequenzen gab es natürlich trotzdem.

Avatar
Harty : : Moviejones-Fan
26.01.2022 13:51 Uhr
0
Dabei seit: 16.06.15 | Posts: 57 | Reviews: 4 | Hüte: 0

Das neue Schiff ist so geil! Kann mir schon vorstellen wie Grogu später auf dem Droide-Pot oben sitzt laughing

1 2
Forum Neues Thema
AnzeigeN