Anzeige
Anzeige
Anzeige
War es das?

"Spider-Man 3" das Finale? Zendaya über ungewisse Zukunft

"Spider-Man 3" das Finale? Zendaya über ungewisse Zukunft
7 Kommentare - Mo, 12.07.2021 von N. Sälzle
Zendaya macht sich Gedanken über die Zukunft der "Spider-Man"-Filme bzw. darüber, ob es überhaupt eine Zukunft basierend auf der aktuellen Trilogie gibt.
"Spider-Man 3" das Finale? Zendaya über ungewisse Zukunft

Tom Holland äußerte sich ja schon dahingehend, dass er nicht unbedingt wisse, ob und wie es für ihn nach Spider-Man 3 - No Way Home weitergeht. Auch Zendaya Coleman ist sich nicht ganz sicher, was ihre Marvel-Zukunft angeht. Wenn sie dann überhaupt eine hat.

Gegenüber E! News erklärte die Darstellerin der Michelle MJ Jones, dass der Dreh von Spider-Man 3 - No Way Home bittersüß gewesen sei, da sie nicht wüssten, ob es einen weiteren Film geben werde, der von Holland, ihr und Jacob Batalon gemeinsam bestritten werde. Ist nach diesen drei also Schluss?, fragt sie sich. Normalerweise würde man drei Filme drehen und dann sei die Sache erledigt. Deshalb hätten sie alle versucht, den Augenblick zu genießen und die Erfahrung in sich aufzunehmen, die Zeit miteinander zu verbringen und für diesen Film dankbar zu sein.

Dass Zendaya noch kein neuer Vertrag vorliegt, dürfte wenig überraschend sein, insbesondere nachdem Kevin Feige vor kurzem bestätigte, dass man mit den Darstellern in der Regel keine Verträge mehr abschließe, die sechs oder noch mehr Filme umspannen.

Bei Spider-Man 3 - No Way Home sieht die Sache dann gleich nochmal ganz anders aus, denn hier kappelten sich Sony und Marvel zuletzt ja ohnehin. Der neue Vertrag teilt Spider-Man 3 - No Way Home zu 75/25 Prozent unter den beiden Studios auf. Ein weiterer Spider-Man-Auftritt in einem zukünftigen Marvel Studios-Projekt ist laut mehreren Berichten ebenfalls enthalten, jedoch läuft der Vertrag von Tom Holland mit Sony nach Spider-Man 3 - No Way Home aus. 

Anfang des Jahres kamen Gerüchte auf, dass man künftig das Spider-Verse womöglich aufteilen wird. Eine Linie werde einen neuen Spider-Man, den Gerüchten zufolge Miles Morales, auf die Leinwand bringen. Die andere Linie werde die Abenteuer von Peter Parker - erneut von Holland gespielt - weiterverfolgen, während der Superheld ans College weiterzieht. Begründet werde dieses Vorhaben unter anderem damit, dass Holland inzwischen zu alt sei, um weiterhin einen High-School-Schüler darzustellen, man diese Zielgruppe aber weiterhin bei Laune halten wolle, ohne Holland vollständig zu verlieren.

Ob sich die Gerüchte zu den beiden Spideys bestätigen, wird sich zeigen müssen. Aktuell wird dazu nicht viel Krach gemacht.

Quelle: Comicbook
Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
7 Kommentare
Avatar
Geatrix : : Moviejones-Fan
12.07.2021 18:10 Uhr
0
Dabei seit: 17.01.21 | Posts: 64 | Reviews: 0 | Hüte: 0

@Duck-Anch-Amun

Da hast du Recht. Sony wird ohne das MCU keinen vergleichbaren Erfolg haben. Da bin ich mir sicher. Wäre es Disney/ Marvel nicht möglich die Recht zurück zu kaufen?!

Avatar
DeKay1980 : : Moviejones-Fan
12.07.2021 15:21 Uhr
0
Dabei seit: 12.06.15 | Posts: 113 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Ich fänd es wirklich toll, wenn Tom Holland auch künftig noch Spidey verkörpert.

Sie dürfen auch Miles gern ins MCU bringen, doch wäre ich auch nicht traurig wenn nicht. Ich mag ihn, aber auf ihn kann ich eher verzichten, als auf Pete.

Tatsächlich stehen bei mir gerade die Spider-Frauen sehr hoch im Kurs.

Aktuell durch die echt krasse Story um Kindred haben sich Silk und auch Ghost-Spider (Gwen) richtig gut gemacht. In King in Black, welche diesen Monat auch auf deutsch gestartet ist, läuft Gwen auch zu Hochform auf. Sie würde ich gern im MCU sehen und wenn es dabei bleibt, dann sehen wir Silk ja ohnehin künftig in einer Serie.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
12.07.2021 15:12 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.464 | Reviews: 38 | Hüte: 574

@Geatrix
Bestätigt ist absolut gar nix, bei allem was wir über Spider-Man (wie sieht der Vertrag aus, wie lange läuft er, was macht Sony,...) können wir nur vermuten und spekulieren. Moviejones schreibt folgendes:

Anfang des Jahres kamen Gerüchte auf, dass man künftig das Spider-Verse womöglich aufteilen wird. Eine Linie werde einen neuen Spider-Man, den Gerüchten zufolge Miles Morales, auf die Leinwand bringen. Die andere Linie werde die Abenteuer von Peter Parker - erneut von Holland gespielt - weiterverfolgen, während der Superheld ans College weiterzieht.

Es ist also nur ein Gerücht und genau wie Miles Morales als neuer Charakter nur eine Vermutung. Noch vor 2 Jahren wurde überall geschrieben, dass Tom Holland nach Spider-Man 3 noch Vertrag für einen weiteren Film im MCU hat - da kein Avengers-Film angekündigt wurde mutmaßte man Strange 2 oder Captain Marvel 2. Nun hört man gar nichts mehr von dem Gerücht.
Also würde ich abwarten, ändern können wir es sowieso nicht. Die Entscheidung liegt bei Sony, aber so wie die mit Morbius verfahren glauben die selbst wohl nicht an einen fetten Erfolg. Werden Morbius und Venom 2 keine Erfolge, werden die schneller als man schauen kann mit Marvel einen neuen Vertrag unterzeichnen.

Avatar
Geatrix : : Moviejones-Fan
12.07.2021 14:26 Uhr
0
Dabei seit: 17.01.21 | Posts: 64 | Reviews: 0 | Hüte: 0

@Duck-Anch-Amun

Möglicherweise überlese ich es immer. Aber wo steht, dass Holland mit der Figur weiter wachsen soll.

"Ein weiterer Spider-Man-Auftritt in einem zukünftigen Marvel Studios-Projekt ist laut mehreren Berichten ebenfalls enthalten, jedoch läuft der Vertrag von Tom Holland mit Sony nach Spider-Man 3 - No Way Home aus".

Ein weiterer Spider Man Auftritt ist möglich, heißt ja nicht, dass es Holland sein muss.

Morales wird aber kommen. Gerade mit Hinblick auf die Young Avengers. Ich persönlich brauche diese nicht. Lieber die erwachsenen Avengers, dann in einer anderen Konstellation natürlich.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
12.07.2021 13:15 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.464 | Reviews: 38 | Hüte: 574

Im text steht ja, dass Tom Holland mit der Figur weiter wachsen soll. Also bekommt man (hoffentlich) auch irgendwann einen älteren Spidey, weshalb ich die Kommentare gerade nicht verstehe.
Laut Gerüchten bleibt Holland Spidey, für die jüngere Fraktion soll dann halt Miles Morales ebenfalls Filme bekommen. Tom Hollands Spidey ist im Jahr 2023 16 Jahre alt, was meiner Meinung schon ein Problem ist. Möglicherweise findet also demnächst ein Zeitsprung statt um Hollands Spidey ins College gehen zu lassen.

Gerade die beliebte Raimi Reihe zeigte uns doch auch eine ältere Version.
Nö eigentlich nicht, auch da ist Spider-Man im ersten Film in der Highschool. Leider sind die Darsteller damals bereits gefühlt um die 30 gewesen, was man auch sieht. Das hat man mit Tom Hollands Reihe meiner Meinung besser hinbekommen, welcher trotz seines Alters einfach noch wie ein Frischling aussieht.

Spider-Man ist dabei halt auch einfach so beliebt, weil es sich in erster Linie immer um einen Teenager handelte. Kids konnten und können sich mit ihm leichter identifizieren als mit einem Multimillionär, einem Gott oder einem 60-Jährigen Soldaten. Natürlich sind wir nun halt keine Kids mehr und deshalb plädiere ich ebenfalls dafür, dass man mit Tom Holland mehrere Lebensabschnitte abbilden kann, aber die Entscheidung damals einen 16-Jährigen Spidey einzusetzen, war gerade bei der Konstellation der Avengers richtig.

Avatar
Geatrix : : Moviejones-Fan
12.07.2021 12:19 Uhr
0
Dabei seit: 17.01.21 | Posts: 64 | Reviews: 0 | Hüte: 0

@Dopinder69

Ich bin völlig bei dir! Sie sollen doch Tom Holland älter werden lassen. Aber man will wohl die young Avengers etablieren. Da passt dann ein alter Spidy nicht mehr rein. Mir gefällt Holland sehr gut und er kann meiner Meinung nach in der ein oder anderen Form bleiben.

Avatar
Dopinder69 : : Moviejones-Fan
12.07.2021 11:49 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.21 | Posts: 32 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Ich finde die Thematik, dass ein Spider-Man zwanghaft jung sein muss und am besten immer auf das Schüler Dasein beschränkt sein soll sehr sinnlos. Gerade die beliebte Raimi Reihe zeigte uns doch auch eine ältere Version. Zudem war mir damals als Kind egal, ob Spidey ein Schüler, Student oder einfach ein Arbeiter ist. Ich persönlich hoffe jedenfalls, dass wir auch nach No Way Home den Holland Spidey weiterhin sehen werden, da gerade jetzt seine Charakterentwicklung interessant wird und das Erwachsenwerden mehr Potential bietet als der ewige Jugendwahn. So kann er zumindest mehr persönlichkeit entfalten, als ständig impulsiv und mehr oder weniger unüberlegt zu handeln. Klar kann man auch einen Miles Morales einführen, aber dafür kann man noch einiges bei Peter erzählen, bevor man einen weiteren Spider-Man einführt, außer man handhabt es mit dem Multiverse und zeigt die verschiedenen Versionen, wie etwa Spider-Gwen Amadeus Cho als Iron Spider oder auch Scarlet-Spider. Wobei das wahrscheinlich eher was für eine Serie mit mehreren Staffeln wäre.

Forum Neues Thema
Anzeige