Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Statement zum aktuellen Status

"Star Trek 4" doch wie geplant? Chris Pine will noch und wartet

"Star Trek 4" doch wie geplant? Chris Pine will noch und wartet
10 Kommentare - Mo, 10.09.2018 von N. Sälzle
"Star Trek 4" hängt aktuell an den Verhandlungen mit Chris Pine und Chris Hemsworth. Aber von wenigstens einem der beiden wissen wir jetzt, dass er zumindest noch Interesse hat.
"Star Trek 4" doch wie geplant? Chris Pine will noch und wartet

Das war natürlich der Knaller, als vor einem Monat bekannt wurde, dass Star Trek 4 an den Vertragsverhandlungen mit Chris Pine und Chris Hemsworth zu scheitern droht. Denn es scheint das einzige zu sein, das noch eine Hürde darstellt, nachdem S.J. Clarkson die Regie anvertraut wurde. Allerdings eine gewaltige, denn wie sollte die Enterprise-Crew schon ohne ihren Captain Kirk weitermachen?

Muss sie vielleicht gar nicht. Zumindest hat Pine nicht das Interesse an Star Trek 4 verloren, was letztlich ausschlaggebend sein könnte. Beim Toronto International Film Festival, wo er seinen Netflix-Film Outlaw King vorgestellt hat, wurde er auf dem roten Teppich von Variety abgefangen und ausgehorcht. Er wisse nicht, wie es aussieht, antwortete Pine auf die Frage nach seiner Beteiligung. Er wäre gerne dabei, und man müsse abwarten, was passiert. Jedenfalls warte er auf den Anruf (des Studios), und bis dahin freut er sich weiter auf Star Trek 4.

Das klingt zum einen zwar relativ optimistisch, zum anderen aber auch sehr nach Standard. Es bleibt also spannend, ob und wie die Gespräche zwischen Pine (und Hemsworth) und Paramount Pictures weitergehen. Dabei zeigt sich zumindest Karl Urban ziemlich optimistisch, er glaubt fest an eine Einigung. Aber auch Hemsworth müsste ja überredet werden, immerhin sehen die Pläne für Star Trek 4 vor, dass sein George Kirk einen wichtigen Part darin einnimmt. Ob er sich einfach so aus dem Drehbuch schreiben lässt, ist daher fraglich, und eine derart umfassende Überarbeitung der Story könnte weitere Verzögerungen bedeuten, die dem Star Trek-Universum nicht gerade zuträglich wären. Dann müsste eben doch zuerst Quentin Tarantino ran...

Quelle: Variety
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
10 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
Rubbeldinger : : Moviejones-Fan
12.09.2018 23:59 Uhr | Editiert am 13.09.2018 - 00:00 Uhr
0
Dabei seit: 31.08.15 | Posts: 2.154 | Reviews: 9 | Hüte: 65

@MrBond

Ebenfalls schön gesagt bzw zitiert! ^^

Das verwässert die innewohnende Botschaft einfach total, wenn es mit ST nicht weitergeht, weil die "Produkte" einfach zu wenig Gewinn erwirtschaften! Und das bei einem "Produkt" das schon vor dem Remake ein Milliardengeschäft war, Jahrzehnte lang, und das obwohl es nicht die große Masse sondern nur einen kleinen Teil der Gesellschaft angesprochen hat(te)!

Wieder diesen kleinen Teil anzusprechen, kann kein Fehler sein! Wenn ich mir aber die Entwicklung so anseh, wohin es im Kino und im TV geht, bleibt mir einfach nichts anderes zu sagen als das was ich da immer bei diesem Thema zu sagen pflege:

Einfach alles Scheisse!

All Hail To Skynet!

Avatar
MrBond : : Moviejones-Fan
12.09.2018 09:19 Uhr
1
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 2.495 | Reviews: 15 | Hüte: 332

@Rubbeldinger

"Denn gerade Gier, spielt bei ST eine so kleine Geige..."

Schön gesagt. Ist es nicht gerade diese Botschaft, die uns "Star Trek" immer und immer wieder versucht zu vermitteln?

Zitat (Picard, Der erste Kontakt): "Die Wirtschaft der Zukunft funktioniert ein bisschen anders. Sehen Sie, im 24. Jahrhundert gib es kein Geld... Der Erwerb von Reichtum ist nicht mehr die treibende Kraft in unserem Leben. Wir arbeiten um uns selbst zu verbessern — und den Rest der Menschheit."

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

MJ-Pat
Avatar
Rubbeldinger : : Moviejones-Fan
11.09.2018 23:43 Uhr
0
Dabei seit: 31.08.15 | Posts: 2.154 | Reviews: 9 | Hüte: 65

Wen juckts ob Papa wieder mit dabei ist? Der lässt sich leicht rausschreiben, indem man ihn durch was anderes ersetzt im Film, was ich auch besser finde, weil sonst läut außer dem Zeitreisemoment einfach nur den gewohnten Gang und führt zu nichts!

Gar noch nicht so lange her, da sagte man es liegt am guten alten Geld, und wenn das nicht stimmt, dann bleibt keiner bei dem Projekt außer evtl Karl Urban, der wenigstens etwas Einsatzfreude am Material bekundet, während der Rest es nur dem Geld wegen macht!

Dann wirds eben keine Milliarde, warum auch immer jeder Film, gerade bei einem Franchise diese Grenze knacken muss um überhaupt ernstgenommen zu werden, bleibt mir ein Rätsel!

Denn gerade Gier, spielt bei ST eine so kleine Geige, da sollte man schon einige seiner Sinnesorgane zukneifen um das Produkt lebendig zu halten!

Und ich wär dafür das verworfene Script für ST3 nochmals in Angriff zu nehmen, da jetzt eine Prise "Zu Trekkie" nicht schaden könnte um dem Ganzen eine neue Richtung zu verpassen die auf intelligente Weise wieder Zuschauer an Bord holt!

All Hail To Skynet!

Avatar
Mindsplitting : : Moviejones-Fan
10.09.2018 23:25 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.14 | Posts: 572 | Reviews: 0 | Hüte: 25

Mir ist eigentlich nur Pine wichtig.

Hemsworth Rolle war so klein, das es mir völlig egal wäre wenn man da jemand anderen Casten würde. Wäre zwar schön, aber die sollen gucken das die Gagen in realistischen Regionen für Star Trek bleiben. Die letzten Filme haben gezeigt das es nunmal keine Goldgrube ist (War Stat Trek wohl noch nie konstant). Daher sollte man auf dem Boden bleiben, auch seitens der Darsteller.

Mag ja sein das ein Hemsworth oder ein Pine auf dem Papier mehr wert sind, aber zumindest für Pine steht hier der Fanservice mit auf dem Spiel. Aus Geld(gier) seine Fans zu vergraulen hat schon dem ein oder anderen Sternchen die Karriere versaut.

Die sollen sich einfach einigen und einen für beide Seiten akzeptablem Kompromiss finden. Indem man zB einen Teil der Gage als Gewinnbeteiligung ausschreibt oder so.

Avatar
TheUnivitedGast : : Moviejones-Fan
10.09.2018 21:25 Uhr
0
Dabei seit: 27.04.12 | Posts: 371 | Reviews: 0 | Hüte: 5

Eigentlich traurig da es so viele Möglichkeiten in diesem Universum gibt. Man könnte was mit mehr Action machen für die Tiefe gibts ja die Serien...

Ich mag die Neuen, alle 3, aber um neben den alten Serien Fans mehr Normale Kinogänger oder von den vielen SW Fans Leute ins Kino zu locken müssen sie etwas mehr bieten und vorallem etwas einfacher wie Star Wars. Die haben einfach den ersten Teil praktisch neu verfilmt und einen Hit gelandet. Da war die Trekki Kahn Neufassung einfach zu kompliziert... wink

Avatar
Rafterman : : Moviejones-Fan
10.09.2018 19:05 Uhr
0
Dabei seit: 18.01.17 | Posts: 270 | Reviews: 0 | Hüte: 9

Ich glaube auch das 500 Mio das Maximum ist, mit und ohne Tarantino. Besser als Beyond muss die Story schon sein, dann kann man sich auch einen Chris Pine leisten.

Ich sage immer die Wahrheit. Selbst wenn ich lüge!

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
10.09.2018 16:33 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 387 | Reviews: 11 | Hüte: 40

@ Rafterman

Ich denke nicht, dass ein "besseres" Drehbuch helfen würde, den Umsatz von Star Trek zu verbessern. Star Trek war leider noch nie bekannt für große Kino-Erfolge. Ich gehe auch jede Wette ein, dass Tarantinos Star Trek nicht über die 500 Mio. Dollar hinausgeht. Vielleicht mehr als die Vorgänger, weil Tarantino populär ist, aber Star Trek im allgemeinen ist leider eher ein Nischenprodukt, verglichen mit Star Wars.

Avatar
Rafterman : : Moviejones-Fan
10.09.2018 13:14 Uhr
0
Dabei seit: 18.01.17 | Posts: 270 | Reviews: 0 | Hüte: 9

Besseres Drehbuch dann klappt es auch mit dem Umsatz. Die Hoffnung liegt ja so auf Tarantino, spielen seine Filme doch wesentlich weniger ein und haben stattdessen einen höheren Anspruch.

Ich sage immer die Wahrheit. Selbst wenn ich lüge!

Avatar
TheUnivitedGast : : Moviejones-Fan
10.09.2018 12:46 Uhr
0
Dabei seit: 27.04.12 | Posts: 371 | Reviews: 0 | Hüte: 5

Seinen Vater könnte man auch umbesetzen hatte ja nur einen kleine Rolle im ersten Teil. Aber besser wäre natürlich er wäre mit dabei..

Wie gesagt, Beteiligung am Umsatz halte ich für Fair nachdem die Filme bisher einfach nicht gut genug Performen für hohe Gehaltsforderungen..

Avatar
Rafterman : : Moviejones-Fan
10.09.2018 11:20 Uhr
0
Dabei seit: 18.01.17 | Posts: 270 | Reviews: 0 | Hüte: 9

Natürlich hat er interesse, die müssen doch nur das Portemonnaie weiter öffnen.

Ich sage immer die Wahrheit. Selbst wenn ich lüge!

Forum Neues Thema