Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Star Trek - Discovery

News Details Reviews Trailer Galerie
Expandiert das "Star Trek"-Universum weiter?

"Star Trek" das neue "Star Wars"? Plattformübergreifendes Konzept nach Fusion

"Star Trek" das neue "Star Wars"? Plattformübergreifendes Konzept nach Fusion
10 Kommentare - Mi, 14.08.2019 von N. Sälzle
"Star Trek" könnte mit der Fusion von Viacom und CBS bedeutsam weiterwachsen - vor allem über alle Plattformen hinweg.
"Star Trek" das neue "Star Wars"? Plattformübergreifendes Konzept nach Fusion

Nach der Übernahme von Fox durch Disney steht in der TV- und Filmlandschaft der nächste Megadeal an. CBS und Viacom fusionieren. Wer weiß, was bei beiden Unternehmen zuhause ist, der kann sich auch das Ausmaß dieser Fusion vorstellen. Und vor allem Trekkies dürften nun hellhörig werden.

Während Viacom die Finger auf den Star Trek-Kinofilmen hat, zeichnet sich CBS bekanntermaßen für die Abenteuer im Fernsehen und Streaming verantwortlich. Mit der Fusion wird beides in gewisser Weise wieder zusammengeführt. Plattform übergreifende Erzählungen wären also drin und Bob Bakish von ViacomCBS stellte in einem Investorenmeeting fest, dass Star Trek und Mission: Impossible das Potenzial hätten, über alle Plattformen des Unternehmens hinweg.

Wenngleich die Geschichte bei Star Wars und Disney ein klein wenig anders ablief, stellt sich nun zwangsläufig die Frage: Wird Star Trek das neue Star Wars?

Disney brachte seit der Übernahme nicht nur (bald) fünf neue Star Wars-Filme ins Kino. Auch die Serienbestrebungen trieb man weiter voran, sodass neben animierten Abenteuern wie Star Wars Resistance in Kürze die erste Star Wars-Realserie mit Star Wars - The Mandalorian an den Start geht. Nicht im TV, dafür im Streaming. Auf der Disney-eigenen Plattform Disney+. Weitere Serienunterfangen sollen folgen.

Auch bei Star Trek kocht man derzeit ein Süppchen nach dem anderen. Nachdem Star Trek - Discovery das Franchise erfolgreich ins Reich der Serien zurückbrachte und zugleich im Streaming etablierte, legt man mit Star Trek - Picard nach, Zusammenarbeit mit Amazon inklusive. Die Animationsserie Star Trek - Lower Decks und ein Star Trek - Discovery-Spin-off für Michelle Yeoh dürften ebenfalls nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Belebt die Fusion von CBS und Viacom womöglich auch das Star Trek-Kinouniversum neu? Zuletzt wurde Star Trek 4 jedenfalls auf Eis gelegt. Und wenngleich Quentin Tarantino an seinem Star Trek-Vorhaben bastelt, scheint auf der Leinwand in Sachen Star Trek erstmal Flaute zu herrschen. Bis sich die Serienuniversen womöglich auch in den Lichtspielhäusern vermarkten lassen? Was denkt ihr bringt die Fusion mit sich? Und könnten sich die Serienhelden statt Chris Pine und Co. auch auf der Leinwand behaupten? Oder sollte eine völlig neue Filmreihe her?

Quelle: Deadline
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
10 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
Uatu : : The Watcher
15.08.2019 16:19 Uhr | Editiert am 15.08.2019 - 16:19 Uhr
0
Dabei seit: 12.10.11 | Posts: 1.250 | Reviews: 1 | Hüte: 99

@TheUnivitedGast:

Die Legende um Kirk und Uhura´s first interracial kiss on television wurde doch schon lange widerlegt. Auch wenn es dennoch ein wichtiger Moment war.
Außerdem wurde die Folge tatsächlich überall in den USA ausgestrahlt. Nur im vereinigten Königreich zeigte man die Episode zunächst nicht, allerdings aus anderen Gründen (Folter und Sadismus).

Avatar
TheUnivitedGast : : Moviejones-Fan
15.08.2019 14:39 Uhr
0
Dabei seit: 27.04.12 | Posts: 491 | Reviews: 0 | Hüte: 11

So ist es Mr Bond

Der erste Kuss zwischen einen Schwarzen und weißen Darsteller im TV war in Star Trek.

Die Folge wurde deshalb nicht überall in den USA ausgestrahlt.

Avatar
Kothoga : : Moviejones-Fan
15.08.2019 11:33 Uhr
0
Dabei seit: 05.03.17 | Posts: 601 | Reviews: 0 | Hüte: 16

Discovery, Picard und Section 31 würde mir erstmal reichen! Man muß auch aufpassen, das man den Zuschauer nicht übersättigt. So fiebert man doch jeder Staffel gern hingegen! Wenn sich die Serien mit zukünftigen Filmen schneiden sollten, hätte ich damit kein Problem! Auf ein Tarantino-Star Trek würd ich mich riesig freuen! laughing

Avatar
MrBond : : Imperialer Agent
14.08.2019 20:39 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 3.008 | Reviews: 19 | Hüte: 424

@MobyDick

Themen, wie Rassismus sind doch bei Star Trek ein alter Hut. Um genau zu sein, wurden bei Star Trek bereits alle "aktuellen Themen" vor Jahr(zehnt)en abgearbeitet.

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
TheUnivitedGast : : Moviejones-Fan
14.08.2019 18:57 Uhr
0
Dabei seit: 27.04.12 | Posts: 491 | Reviews: 0 | Hüte: 11

Pine und co dürften gern weiter machen...

Aber richtig Bock hätte ich von einer Enterpise nach TNG. Neues Schiff neue Crew neue Rassen und Abenteuer. Man braucht halt einen Star sonst kommt das nicht ins Rollen es sei den man ist Marvel (denke da an Guardians).

Ich finde ja Pine und Crew super aber leider spielt er Kirk das mögen viele einfach nicht..

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
14.08.2019 16:01 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 4.290 | Reviews: 55 | Hüte: 281

Ich freue mich schon auf die die neue Serie, die sich dem aktuellen Trend hingibt und auch mal Themen wie Rassismus aufgreift und dahin geht wo nichts mehr weh tut: Captain D-O-L-E-M-I-T-E (!)

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
14.08.2019 15:53 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 1.160 | Reviews: 0 | Hüte: 16

hoffentlich kann Tarantino dem Franchise neues Leben einhauch auf der Leinwand und auch einen anderen Stil mitgeben.

Du schleppst mich in dieses Junkyhaus und jetzt muss ich auch noch diesen Scheissclown umlegen

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
14.08.2019 14:15 Uhr | Editiert am 14.08.2019 - 14:17 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.669 | Reviews: 166 | Hüte: 381

@MB80
"ich kann mir gut vorstellen, dass der Abrams sich mit seinem Action Trek auf das Radar von Disney gesetzt hat."

Ich ebenfalls. Sicherlich auch wegen seines "Super 8", mit dem er ja bereits die alte 80er-Filmzeit wiederbelebte, und im Hinblick auf das "Star Wars"-Franchise auch wegen seiner Erfahrungen als TV-Showrunner und organisierender Mann im Hintergrund (u.A. "Lost", "Fringe"). Joss Whedon stand ja passenderweise ebenfalls in der engeren Auswahl für den Posten als Regisseur und Produzent der neuen Trilogie.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Jarun : : Moviejones-Fan
14.08.2019 12:01 Uhr
0
Dabei seit: 25.08.16 | Posts: 35 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Für mich als Trekki, kann es gar nicht genug Star Trek geben. :-) Wenn ich auch am meisten auf Picard gespannt bin. Discovery ist eine nette Serie, die mir aber zu wenig Star Trek- Flair bietet. Aber dennoch bietet Discovery genug, um dass es sehenswert ist.

Also immer her damit mit Serien und Filmen aus dem Star Trek Universum, was weitaus mehr zu bieten hat, als die "Konkurenz" bei der es scheinbar immer um das gleiche geht: Todesstern und Jedi! :-)

Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
14.08.2019 11:59 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 939 | Reviews: 19 | Hüte: 64

Ist Star Trek, zumindest im Kino, nicht spätestens seit dem "JJ Abrams Trek" Reboot ein quasi-Star Wars ;)
Also ich habe gerade keine gut zitierbare Stelle, aber ich kann mir gut vorstellen, dass der Abrams sich mit seinem Action Trek auf das Radar von Disney gesetzt hat.

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

Forum Neues Thema