Anzeige
Anzeige
Anzeige

Harry Potter und der Stein der Weisen

News Details Kritik Trailer Galerie
Tom Felton war dem Zorn von Snape ausgesetzt

Tagebucheinträge zu "Harry Potter": Alan Rickmans Gedanken über die Reihe (Update)

Tagebucheinträge zu "Harry Potter": Alan Rickmans Gedanken über die Reihe (Update)
3 Kommentare - So, 09.10.2022 von A. Seifferth
In der Rolle des Severus Snape hat Alan Rickman für das "Harry Potter"-Franchise einen riesigen Dienst erwiesen. Nun drängen seine Ansichten an die Öffentlichkeit. Tom Felton hat ebenfalls eine Begebenheit geteilt.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!

++ Update vom 09.10.2022: Auch Tom Felton kann mit einer Anekdote aufwarten, die die ambivalente Aura von Alan Rickman am Set der Harry Potter-Saga unterstreicht. Via Instagram verriet der Draco Malfoy-Darsteller, dass er bei den Dreharbeiten zu Harry Potter und der Halbblutprinz dem Charakterdarsteller in die Quere kam.

Was war geschehen? Der böse Zauberlehrling trat bei einem Take versehentlich auf Rickmans Umhang und vermasselte so die Aufnahme. Rickman, wohl vertieft in seine Rolle als Severus Snape, nahm die Angelegenheit alles andere als gelassen auf.

Felton dazu: "Schließlich wurde mir von Alan Rickman unmissverständlich gesagt: ’Tritt nicht auf meinen verdammten Mantel’... [Ich] habe irgendwie gekichert. Die Todesser und ich sahen uns an und dachten: ’Macht er Witze?’ Es wurde schnell klar: Er scherzt überhaupt nicht."

Harry Potter und der Stein der Weisen; border:0; border-radius:3px; box-shadow:0 0 1px 0 rgba(0,0,0,0.5),0 1px 10px 0 rgba(0,0,0,0.15); margin: 1px; max-width:540px; min-width:326px; padding:0; width:99.375%; width:-webkit-calc(100% - 2px); width:calc(100% - 2px);">
Harry Potter und der Stein der WeisenHarry Potter und der Stein der Weisen; line-height:0; padding:0 0; text-align:center; text-decoration:none; width:100%;" target="_blank">
Harry Potter und der Stein der WeisenHarry Potter und der Stein der Weisen; line-height:0; padding:0 0; text-align:center; text-decoration:none; width:100%;" target="_blank">Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tom Felton (@t22felton)

Tom Felton hatte bereits an anderer Stelle gesagt, dass Alan Rickman sowohl "auf die angenehmste Art und Weise furchterregend" als auch "sehr, sehr nett" war. Die Aufnahme entstand, um Werbung für sein eigenes Buch, "Beyond the Wand: The Magic and Mayhem of Growing Up a Wizard", zu machen.

++ News vom 27.09.2022: Der Verlag Henry Holt and Company wird im Oktober eine Sammlung von Alan Rickmans handgeschriebenen Tagebüchern veröffentlichen. "Madly Deeply: The Diaries of Alan Rickman" heißt der Titel dieser Sammlung. Im Vorfeld der Auswertung gibt es bereits ein paar Statements zu seinem Beitrag für die Harry Potter-Reihe zu lesen.

Die berührenden Einträge geben Aufschluss darüber, weshalb der Charakterdarsteller über den gesamten Zeitraum der acht Filme für die Rolle des Severus Snape zur Verfügung stand. Obwohl ihn bereits mit Vollendung von Harry Potter und die Kammer des Schreckens Ende 2002 immense Zweifel an der Sinnhaftigkeit der Rolle gegenüber anderen möglichen Projektverpflichtungen plagten, die ihn ernsthaft den Weggang in Erwägung ziehen ließen, kehrte er immer wieder zur Rolle des düsteren Professors mit Hang zur Theatralik zurück. Zum Zeitpunkt des 4. Dezember 2002 hatte bereits ein Gespräch mit seinem Agenten Paul Lyon-Maris stattgefunden.

Über sein erstes Treffen mit Autorin J.K. Rowling berichtet Rickman in einem Eintrag aus dem Jahr 2000, dass sie ihn nervös ein paar Einblicke in Snapes Hintergründe gegeben habe. Spreche man mit ihr über diese Welt, werde klar, dass sie diese Geschichten wahrhaftig leben und nicht bloß erfinden würde.

Über Harry Potter und der Stein der Weisen findet man in dem Buch eine Passage, die direkt nach dem Beiwohnen bei der Premiere ausdrückt, dass der erste Film der Reihe nicht daheim genossen werden könne: "Der Film sollte nur auf einer großen Leinwand gesehen werden", schrieb Rickman und verweist im selben Atemzug darauf, dass er dadurch eine Größe und Tiefe erhalte, die zu dem seiner Ansicht nach "scheußlichen Score" John Williams geschaffenen Soundtrack bestens passen würde.

Am Set von Harry Potter und der Gefangene von Askaban sei es hingegen zu Konflikten mit dem sichtlich überforderten Regisseur Alfonso Cuarón gekommen. In Hinblick auf Rickmans Schauspiel ist Ende Juli 2003 von einem Blackout die Rede, der eine tagelange Melancholie nach sich zog. In dem Abschnitt lässt er sich ebenso über die mangelhafte Textsicherheit der Kinder aus und sagt, dass sie dringend Führung beim Dreh der Szenen benötigen würden.

Die Ereignisse zollten also gewiss ihren Tribut von dem Mimen. Am 23. Mai 2004 ist von dieser Anspannung allerdings nichts mehr in Rickmans Schilderung zu vernehmen, ganz im Gegenteil:

"Alfonso hat eine außergewöhnliche Arbeit geleistet. Es ist ein sehr erwachsener Film, so voller Wagemut, dass er mich zum Lächeln und Schmunzeln gebracht hat. Jede einzelne Einstellung ist das Werk eines Künstlers und Geschichtenerzählers. Atemberaubende Effekte, die irgendwie zum Leben des Films gehören, und keine auffälligen Stunts."

Lest auf Seite 2, wie Alan Rickman über die weiteren Filme der Harry Potter-Saga dachte.

Quelle: The Guardian
Erfahre mehr: #Adaption, #Fantasy
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
3 Kommentare
Avatar
Primeval : : Lord Potter
09.10.2022 18:22 Uhr
0
Dabei seit: 25.04.11 | Posts: 2.256 | Reviews: 13 | Hüte: 118

Blöde frage, aber: Alan Rickman mag (oder mochte?) den Score von John Williams nicht?

Für mich einer der besten und schönsten Soundtracks aller Zeiten.

Wenn Sie hier sterben, dann höchstens bei einem Zwischfall...

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
28.09.2022 18:19 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 15.796 | Reviews: 169 | Hüte: 562

Vielen Dank für den Artikel beziehungsweise den Link zum Guardian.
Muss ich mir mal in Ruhe durchlesen.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
AlwaysPositive : : Moviejones-Fan
27.09.2022 11:45 Uhr
0
Dabei seit: 12.04.22 | Posts: 57 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Alan Rickman war ein fantastischer Schauspieler! smile

WICHTIG: Du kannst nicht negativ denken und positives erwarten. :)

Forum Neues Thema
AnzeigeY