Anzeige
Anzeige
Anzeige

Star Wars - The Acolyte

News Details Reviews Trailer
"The Acolyte" ist bei Star Wars-Fans beliebt

"The Acolyte": Laut Headland gibt es keine Negativbewertungen

"The Acolyte": Laut Headland gibt es keine Negativbewertungen
13 Kommentare - Fr, 05.07.2024 von MJ-JerichoCane
Collider Co-Herausgeberin Maggie Lovitt, selbst Fan von "The Acolyte", lud Leslye Headland zu einem Interview.
"The Acolyte": Laut Headland gibt es keine Negativbewertungen

In einem Interview mit Collider äußerte sich Showrunnerin Leslye Headland zu den bereits gelaufenen als auch den noch kommenden Folgen Ihrer Serie Star Wars - The Acolyte.

ACHTUNG, das Original Interview und der unten folgende Text beinhalten Spoiler.

Sie bestätigte die Vermutung einiger Zuschauer, dass die Beziehung zwischen Osha und Qimir auf eine klassische Feind-zu-Liebhaber-Dynamik hinausläuft. Als Inspiration für die Serie diente Ihr die Beziehung zwischen den Figuren Lo und Jen aus Tiger & Dragon. Die Dynamik zwischen Osha und Qimir wird durch gegenseitige Verwundbarkeit und nicht durch Einschüchterung oder Manipulation geprägt. Aber vor allem basieren die Charaktere der Serie auf Headlands eigene in der Highschool geschriebenen Werke. Des Weiteren erklärte sie, dass sie sich mit Qimir identifiziert, er sei sozusagen Ihr Avatar.

Ein zentrales Thema in The Acolyte sei laut Headland, die Erkundung der Jedi und deren Rolle, insbesondere wie sie in der Serie im Vergleich zu den Jedi der Prequel-Trilogie agieren. Die Showrunnerin betonte, dass die Jedi der High Republic-Ära einen anderen Ansatz haben als die in den Prequels gezeigten Jedi. Die Serie zeigt die Jedi zu einem Zeitpunkt, an dem sie sich auf dem Höhepunkt ihrer Macht befinden und unterscheidet sich stark von den späteren Darstellungen, bei denen die Jedi bereits tiefgreifend in der Politik Coruscant verwickelt und von der politischen Korruption durchzogen sind.

Headland verwendet laut eigener Aussage in der Serie bewusst Symbolik und visuelle Metaphern, um die Entwicklung und Komplexität der Charaktere darzustellen. Dies wird beispielsweise durch die Kostüme und Farben der Charaktere (vor allem bei den Roben der Jedi) unterstrichen, um ihre emotionalen und moralischen Zustände zu reflektieren. Headland hob hervor, dass die Darstellung von Nacktheit und Verletzlichkeit in den Szenen zwischen Osha und Qimir absichtlich gewählt wurde, um die emotionale Intensität und die Entwicklung der Beziehung zu verdeutlichen, wie auch der Wechsel von Qimir von einer schwarzen zu einer hellen Robe nach seinem Bad, die Dualität der Macht verdeutlichen soll, und Osha’s graue Kleidung Ihren Weg in Richtung dunkele Seite.

Die Musik in der Serie, insbesondere die Ähnlichkeiten zwischen Qimirs Theme und Kylo Rens Theme, ist ebenfalls ein bewusster Bestandteil der Erzählung. Michael Abels, der Komponist, hat Variationen von Kylo Rens Theme verwendet, um eine subtile Verbindung herzustellen, ohne es direkt zu kopieren.
Zusätzlich wurden die Bedeutung und die Absicht hinter Osha’s Tätowierung, die Assoziation des Power of Two mit den Sith und die möglichen Verbindungen zu bekannten Star Wars-Elementen wie dem Planeten Ahch-To diskutiert. Headland bestätigte, dass der Planet, auf dem Qimir lebt, nicht Ahch-To ist, auch wenn er ähnliche visuelle Eindrücke vermittelt. Der Planet wurde als unentdecktes Gebiet dargestellt, das noch nicht von den Jedi kartiert wurde.

Abschließend äußerte die Showrunnerin ihre Dankbarkeit für die positive Resonanz der Fans, und erklärt das man die schlechten Bewertungen nicht ernst nehmen kann, da es nur negatives Review-Bombing sei und das dies nur die Mainstream-Zuschauer dadurch beeinflusst werden könnten, aber das der Star Wars-Fandom durchweg mit der Serie glücklich seien und ihre Serie durch Mundpropaganda weiterempfohlen wird. Die Reaktionen der Fans, die kreative Inhalte wie Fan-Fiction und Fan-Art produzieren, seien für sie eine Bestätigung, dass ihre Arbeit die Menschen inspiriert und berührt.

Zusammenfassend ist in dem Interview erkennbar, wie begeistert Leslye Headland von Ihrer eigenen Serie ist und dass negative Kritiken von ihr gar nicht wirklich wahrgenommen und ernst genommen werden.

Das komplette Interview ist auf Collider verfügbar.

Quelle: Collider
Mehr zum Thema
Horizont erweitern
Was denkst du?
Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
13 Kommentare
Avatar
Manisch : : Moviejones-Fan
06.07.2024 20:29 Uhr
0
Dabei seit: 19.10.18 | Posts: 1.409 | Reviews: 27 | Hüte: 62

Es ist 2024 und irgendwie ist die Diskussion nicht mal mehr den Aufwand wert, egal in welche Richtung...


AfD-Verbot (:

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
06.07.2024 17:16 Uhr | Editiert am 06.07.2024 - 17:17 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 7.406 | Reviews: 114 | Hüte: 655

@ Hyrulesoldier

Okay, das mit der Klapse war dumm dahergesagt, komplett aus dem Affekt heraus. Aber dennoch ist die Frau dumm und nicht kritikfähig, wenn sie alle Kritik an der Serie als Hate abtut, zumal sehr viel Kritik absolut sachlich geäußert wird. Zudem ist sie auch, wie User ChrisKristofferson schon passend schrieb, nicht in der Lage zur Selbstreflexion.

Wenn Dialoge schlecht geschrieben sind und das Drehbuch allgemein zu wünschen übrig lässt und voller Logikfehler ist, dann lässt sich das nicht leugnen oder schönreden. Und wenn diese Kritik sachlich geäußert wird, dann sollte das nicht als Hate abgetan werden. Dann muss man sich über Gegenwind im Internet auch nicht wundern, es schallt aus dem Wald so heraus, wie es hineinschallt. ^^

Mein Hut an dich war übrigens ein Fehlklick, der sollte an Lordoss gehen. Also Bitteschön!

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
SpiderFan : : Moviejones-Fan
06.07.2024 16:20 Uhr
1
Dabei seit: 06.05.22 | Posts: 1.100 | Reviews: 0 | Hüte: 16

@Hyrulesoldier Perfekt zusammengefasst.

Die Star Wars Gemeinde ist ja eh toxisch ohne Ende unterwegs, zumindest ein Teil davon und mittlerweile ist es auch hier völlig außer Kontrolle geraten. Die "Reviews", der Klapse Kommentar usw usw usw

Irgendwie hat man hier bisschen die Kontrolle verloren.

“You have fought long enough, Galadriel. Put up your sword.”

Avatar
Hyrulesoldier : : Moviejones-Fan
06.07.2024 16:12 Uhr
3
Dabei seit: 05.04.23 | Posts: 8 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Es gibt sicherlich genügend Dinge, die man an den aktuellen SW-Inhalten kritisieren kann, aber ich finde es erschreckend, wie sich der Ton hier in den Kommentaren in den letzten Wochen verschärft und verändert hat! Jemand, der regelmäßig Artikel für diese Seite schreibt, empfiehlt, dass eine Showrunnerin in die Klapse gehört? Oder auch die wöchentlichen Reviews, die immer wieder nur so vor Hass/Zorn etc. triefen. Es ist wirklich traurig, weil ich Moviejones bisher immer als sehr fair empfunden habe.

Noch etwas zu den Reviews: Ich hatte auch bis zur 3. Folge immer wieder kleinere Punkte, die mich gestört hatten an der Serie. Dann las ich die jeweilige Reviews, fühlte mich nicht nur bestärkt, sondern hab mich dann richtiggehend hochgeschaukelt und fand die Folge nur noch schlimm. Nach Folge 3 bin ich durch Zufall über eine andere Review gestoßen, die die Folge wesentlich nuancierter betrachtet und auch Punkte kritisch gesehen hat, aber die Episode nicht zerissen hat oder dergleichen und sogar mehr gelobt, als kritisiert hat!

Es zeichnet sich aber immer ab, dass SW-Fans nichts Neues sehen wollen, sondern immer nur mehr vom Alten. Wirüber sie sich dann auch aufregen.

Sollte Moviejones sich weiter in diese erschreckende Richtung entwickeln und der Umgangsform im Forum sich nicht wieder etwas normalisieren, werde ich vermutlich die längste Zeit hier unterwegs gewesen sein.

It’s a bingo!

Avatar
SpiderFan : : Moviejones-Fan
06.07.2024 13:03 Uhr
0
Dabei seit: 06.05.22 | Posts: 1.100 | Reviews: 0 | Hüte: 16

Ich meine die absoluten 0815 SW Zuschauer.

Der komplette Mainstream. Die lesen oftmals keine Kritiken und interessieren sich auch nicht dafür. Sie schauen ihre Serien, ihre Filme und fertig.

Und nein, natürlich heißt hohe Abrufe nicht gleich super Serie oder whatever. Aber die Entscheidungsträger werden natürlich deutlich gewichtiger auf die Abrufzahlen schauen und da werden sie bestätigt.

Auch muss man die Serie nun aber auch nicht komplett in der Luft zerreißen, sie ist sicherlich nicht perfekt, macht aber auch nicht alles falsch.

Star Wars die hard Fanatiker sind ja eh nochmal komplett anders unterwegs. Die zerlegen jeden Film, jede Serie, seitdem Disney übernommen hat. Sowas nehme ich dann auch nicht ernst.

“You have fought long enough, Galadriel. Put up your sword.”

Avatar
Lordoss : : Moviejones-Fan
06.07.2024 11:56 Uhr
1
Dabei seit: 12.07.23 | Posts: 106 | Reviews: 1 | Hüte: 4

@Spiderfan

Hohe abrufzahlen = sehr gute Qualität?

Es zeigt nur das es berechtigtes Interesse und Hoffnung gibt das was gutes kommt. Obi Wan wegen Ewan und Hayden und bei acolyte ein neues Zeitalter. Was am Ende immer wieder bei raus kommt zeigen doch die Kritiken und ich kann nicht erkennen, egal auf welcher plattform, das dies eine Minderheit ist. Hier auch nicht. Selbst wenn ich die Hardcore positiv und negativ rausnehme. Warum wird geschaut und danach drüber negativ geschrieben? Weil man vielleicht interesse und Hoffnung hat das die nächste Folge besser wird als SW Fan?!

Wie kommst du darauf das ein normaler SW Fan nicht im Netz aktiv ist? Bitte eine Quelle oder sind es nur mutmaßungen. Das gleiche mit "Gruppe". Kann man da beitreten?

Ein SW Fan schaut sich natürlich SW Zeugs an und hat wie oben beschrieben auch Hoffnung das was gutes bei raus kommtv (folge um folge, Woche für Woche). Und am Ende darf er negative Kritik äußern und diese ist hier nun mal mehr als berechtigt. Machst du ja auch.

Star wars ist inhaltlich tot und das bei den vielen Möglichkeiten, die es bereits schon gibt. Das ist ein Trauerspiel.

Ist doch schön, dass du Spass daran hast. Viele haben es nicht und das als SW Fan. Und das dürfen die auch äußern.

Avatar
SpiderFan : : Moviejones-Fan
06.07.2024 11:35 Uhr
0
Dabei seit: 06.05.22 | Posts: 1.100 | Reviews: 0 | Hüte: 16

Obi Wan hat die höchsten Abrufzahlen einer Star Wars Serie. Acolyte ist auf Platz 2.

Hier können sich also alle die Mäuler zerreißen - viele geben ja eh nichts mehr auf Star Wars, glaubt man den Kommentaren, es ändert nix. Die hater und auch die, die vielleicht berechtigte Kritik üben, sind am Ende des Tages eine absolute Minderheit.

Vieles kommt im Netz unglaublich groß rüber, ist es aber in Wirklichkeit einfach nicht.

Der ganze normale Star Wars Fan, der schaut die Serien, der schaut die Filme. Der ist vermutlich gar nicht im Netz aktiv. Und von den Leuten bekommt man dann natürlich auch nichts mit.

Auf Twitter findet sich dagegen natürlich schnell eine Gruppe, die eh nichts auf Star Wars (Disney) geben und dort dann bisschen Welle machen. Nur zu, warum auch nicht, es juckt aber halt am Ende absolut nicht.

Auch stelle ich mir da eine ganz andere Frage.

Die Kommentare hier sind ja schon zu 80% negativ angehaucht. Ihr schaut die Serie aber scheinbar aktiv. Oder informiert euch zumindest großspurig darüber.

Aus Spaß? Aus Verzweiflung? Oder weil man "mitreden" möchte? Sucht es euch aus.

Mir auch wurscht.

Habe meinen Spaß mit der Serie und damit hat es sich für mich schon gelohnt. Und am 30.08 geht es mit Star Wars Outlaws weiter.

Ja, Star Wars ist "tot". laughing

“You have fought long enough, Galadriel. Put up your sword.”

Avatar
Lordoss : : Moviejones-Fan
06.07.2024 11:03 Uhr
0
Dabei seit: 12.07.23 | Posts: 106 | Reviews: 1 | Hüte: 4

Erinnert doch stark an Obi-Wan, wo die sich auch alle haben abfeiern lassen und jegliche berechtigte Kritik an eine Schauspielerin als rassistisch abgetan haben. Natürlich (wie überall) können das einige nicht sachlich, trotzdem war es schlecht.

Ich Frage mich wie ein Herr filoni das intern kommuniziert. Der hat doch eigentlich Ahnung von SW und müsste diesen Quatsch doch auch schei*e finden, wobei Ahsoka geht ja auf seine Kappe.

SW ist tot. Nach Boba, Obi-Wan, Ahsoka, Mando S3 der nächste Quatsch. Sceleton Crew dürfte auch nicht besser werden, Andor S2 kann man nur hoffen das es das Niveau von S1 hält. Und ich hoffe die lassen Knights of the old Republic in Ruhe.

Avatar
ChrisKristofferson : : Moviejones-Fan
06.07.2024 10:24 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.15 | Posts: 647 | Reviews: 0 | Hüte: 7

Es ist wirklich bedenklich wie sehr man sich bei Lucasfilm anscheinend in eine Blase eingenistet hat, sodass keine Kritik nach innen dringt bzw. nur als ungerechtfertigt abgetan wird. Dort fühlt man sich immer im Recht (und als unfehlbare Filmemacher) und bemerkt deswegen gar nicht, wie die Kritiken wirklich aussehen. Und wer etwas kritisiert ist anscheinend automatisch kein Fan.

Ich denke nämlich wirklich, dass das wahre Ausmaß der Kritik gar nicht zu Headland vor- bzw. geistig durchdringt - Null Fähigkeit zur Selbstreflexion.

Avatar
Optimus13 : : Sith-Lord
05.07.2024 23:42 Uhr
0
Dabei seit: 09.08.16 | Posts: 1.862 | Reviews: 2 | Hüte: 113

Ziemlich erbärmlich, aber passt zur aktuellen Situation bei Lucasfilm. Nach welchen Kriterien werden hier Jobs vergeben? Aber hey, sie bekommt mit Sicherheit noch eine Staffel von Kennedy. Es wäre so traurig, wenn es mich noch interessieren würde.

Chaos isn’t a pit. Chaos is a ladder.

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
05.07.2024 23:37 Uhr | Editiert am 05.07.2024 - 23:46 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 9.137 | Reviews: 173 | Hüte: 612

Sie hat recht, die Jedi unterscheiden sich deutlich von denen der Prequels. Inkompetent und teilweise bescheuert. Bei den Prequels waren sie nur leicht arrogant.

Wie viele Jedi werden bei den Prequels entsandt um einen Blockade eines Planeten zu schlichten? Zwei.

Wie viele Jedi werden in der Serie "entsandt" um eine einzelne Attentäterin zu finden und festzunehmen? Ich glaube es waren sieben.


Avatar
move : : Moviejones-Fan
05.07.2024 23:27 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.23 | Posts: 128 | Reviews: 0 | Hüte: 6

Natürlich muss sie lügen und ihre Serie als etwas positives darstellen: immerhin geht es um ihre berufliche Zukunft. Das Disney nicht jeden Flop mitmacht, sieht man ja an Book of Boba und Obi-Wan. Hoffen wir mal, dass danach nichts mehr von dieser unfähigen Person kommt.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
05.07.2024 22:10 Uhr | Editiert am 05.07.2024 - 22:11 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 7.406 | Reviews: 114 | Hüte: 655

Wie dumm kann ein Mensch sein?

So einfach kann man sich alles schönreden, auch das, was schlecht ist. Einfach mal die Negativ-Kritiken und Negativ-Meinungen als Hate und Review-Bombing abtun. Sehr erwachsen und sehr reif. Diese Headland sollte man in eine Klapse stecken, denn sie hat Wahnvorstellungen.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Forum Neues Thema
AnzeigeY