Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Zigtausende von Jahren?

"The Eternals" ein Ensemblefilm à la "Guardians of the Galaxy" (Update)

"The Eternals" ein Ensemblefilm à la "Guardians of the Galaxy" (Update)
14 Kommentare - Mi, 06.03.2019 von R. Lukas
Wenn Kevin Feige schon so offen darüber quatscht, können wir "The Eternals" endgültig als gesichert betrachten. Ihn reizen der Gruppen-Aspekt und die epischen Ausmaße von Jack Kirbys Comics.
"The Eternals" ein Ensemblefilm à la "Guardians of the Galaxy"

++ Update vom 06.03.2019: Im Hintergrund laufen längst die Casting-Aktivitäten für The Eternals, und That Hashtag Show will erfahren haben, dass die Marvel Studios ihren ersten offen homosexuellen Hauptdarsteller suchen. Zwischen 30 und 49 Jahre alt soll er sein und physisch wie ein Superheld aussehen, so das Anforderungsprofil. Zwar ist man für Schauspieler jeglicher Ethnizität offen, aber man würde es wohl bevorzugen, wenn die Rolle an einen offen schwulen Darsteller ginge.

Dessen Charakter, bei dem man sich sehr bemüht, seine Identität vor uns geheim zu halten, soll eine große Präsenz im Film haben, neben den anderen Hauptfiguren wie Sersi, Ikaris und "Piper". Für Sersi könnte es bereits eine Favoritin geben, während The Eternals-Regisseurin Chloé Zhao an Cameron Britton (The Umbrella Academy) und Tomasz Kot (Cold War - Der Breitengrad der Liebe) interessiert sein soll, um eine Nebenrolle zu besetzen, die eine imposante physische Präsenz erfordert.

++ Update vom 26.02.2019: Etwas Geduld brauchen wir noch. Was die Zukunft fürs Marvel Cinematic Universe bringt, wird laut Kevin Feige erst nach Avengers - Endgame und Spider-Man - Far from Home offiziell bekannt gegeben. Also dann wahrscheinlich auf der San Diego Comic-Con oder der D23.

Im Hinblick auf die Integration der X-Men und die Fantastic Four, die von 20th Century Fox rüberkommen, meint er nur, man habe immer gesagt, dass keinen Auftrag gebe, mehr als zwei Filme pro Jahr zu machen. Wie man allerdings in den letzten paar Jahren gesehen habe, werde man nichts zurückhalten, wenn es auf natürliche Weise geschehe, Ideen vorhanden und Teams startklar seien.

Heiße Kandidaten für Phase IV sind außer Black Widow und The Eternals noch Shang-Chi, Doctor Strange 2, Black Panther 2 und Guardians of the Galaxy Vol. 3, aber vielleicht belässt man es dabei auch erst mal: Er glaube nicht, dass sie die Filme für die nächsten fünf oder sechs Jahre ankündigen werden, so Feige. Auch wenn sie schon mehr oder weniger wissen, wohin die Reise in den nächsten fünf oder sechs Jahren gehen soll.

++ News vom 26.02.2019: Noch mag es relativ schwer vorstellbar sein: Avengers - Endgame ist nicht etwa das Ende des MCU, nur das Ende der ersten MCU-Ära. Nennen wir sie einfach die "Infinity"-Ära. Sobald sich der Staub gelegt hat, geht es rein in Phase IV, wo neue Abenteuer warten. Und neue Superhelden!

Während Spider-Man - Far from Home und Black Widow noch bewährte Kost bieten dürften, könnte The Eternals Ende 2020 schon ein ziemlicher Kulturschock werden. Dann soll The Rider-Regisseurin Chloé Zhao die gottgleichen kosmischen Wesen, zu denen auch unser aller Freund Thanos (Josh Brolin) zählt, auf die Kinoleinwand befördern. Derzeit ist von einem Drehstart im August die Rede, und Kevin Feige, der Präsident der Marvel Studios und Aufseher des MCU, gibt sich gar keine Mühe, das Projekt zu verleugnen.

Alles nach Avengers - Endgame und nach Spider-Man - Far from Home werde anders und einzigartig sein, denn so versuchen sie jeden Film zu machen, sagt er in einem neuen Interview mit Collider. Sie wollen und werden sicherlich Charaktere zurückkehren lassen, aber auch welche einführen, von denen der Großteil der Welt noch nie gehört habe, wie damals die Guardians of the Galaxy oder die Avengers vor Marvels The Avengers. Und es gebe jede Menge davon.

Die Eternals seien eine ganze Gruppe, doch ihnen gefalle die Idee, ein Ensemble von vornherein als solches vorzustellen, vom Start weg einen Ensemblefilm zu machen, statt dieses Ensemble erst noch aufzubauen, wie sie es beim ersten Avengers-Film getan haben. Eher wie bei Guardians of the Galaxy, erklärt Feige, nicht vom Ton her, aber was eben die Einführung einer neuen Gruppe von Leuten angeht. Jack Kirby habe mit Eternals ein riesiges, fantastisches Epos geschaffen, das sich über Zehntausende von Jahren erstrecke, und auch das sei etwas, das sie im MCU noch nicht wirklich hatten, weshalb sie es - neben vielen anderen Dingen nach Avengers - Endgame - verlockend finden.

Quelle: Collider
Erfahre mehr: #Superhelden, #Marvel, #Comics
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
14 Kommentare
Avatar
Winter : : Moviejones-Fan
07.03.2019 18:41 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.10 | Posts: 723 | Reviews: 0 | Hüte: 18

Bitte nicht so einen tuntigen Vogel wie Michael Stamets aus "Star Trek: Discovery". Mir fällt da auch erstmal nur Wentworth Müller ein.

Avatar
theMagician : : Steampunker
07.03.2019 07:28 Uhr
0
Dabei seit: 03.05.13 | Posts: 1.381 | Reviews: 0 | Hüte: 44

Luke Evans oder Wentworth Miller fallen mir als erste ein.

You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain’t about how hard you hit. It’s about how hard you can get hit and keep moving forward

Avatar
Deathstroke : : Moviejones-Fan
26.02.2019 20:38 Uhr
0
Dabei seit: 15.05.15 | Posts: 263 | Reviews: 0 | Hüte: 5

Geht der Rassismus nicht eher gegen den Fu Manchu Charakter, anstatt gegen Shang-Chi selber? So habe ich den Artikel verstanden, sofern mein English noch was taugt.

Avatar
Musashi : : Moviejones-Fan
26.02.2019 17:02 Uhr
0
Dabei seit: 27.01.14 | Posts: 758 | Reviews: 0 | Hüte: 23

@JetLi

Die wollen echt einen Shang-Chi Film machen? Oha. Ob das was wird?

Sehr zum Ärger Pekings, die untersellen Marvel bzw der Figur Rassismus super Man kanns heute leider wirklich niemandem mehr Recht machen^^

http://www.globaltimes.cn/content/1130560.shtml

Das Höchste was eine Frau im Leben erreichen kann ist eine gute Hausfrau und Mutter zu sein

Chen Zhili, former President of the All-China Women’s Federation

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
26.02.2019 11:56 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 13.189 | Reviews: 2 | Hüte: 277

@ LastGunman:

Das stimmt. Kirby, war Dauergast bei Marvel/DC. Es war für ihm nicht so einfach zu entscheiden, wo er eiglt sein möchtens ... wobei beide Vorlage ihn mehr oder weniger gezwungen haben, neue characteren, für jeweilig Vorlage zu erstellen usw ...

Avatar
LastGunman : : Moviejones-Fan
26.02.2019 11:21 Uhr
0
Dabei seit: 05.09.15 | Posts: 335 | Reviews: 1 | Hüte: 4

Jetzt muss ich aber auch mal wieder was sagen. Die New Gods sind nämlich ebenfalls von Jack Kirby erschaffen worden!

Und das, was er da bei DC aufgebaut hat (die Fourth World), das hat er vorher bei Marvel in den Thor-Comics angefangen. Mittendrin ist er da wieder zu DC gewechselt.

Aber das ist bei Jack Kirby nichts ungewöhnliches gewesen. Auch den Thor, den er mnit Stan Lee für Marvel geschaffen hat, war wohl schon seine dritte veröffentlichte Inkarnation. Kirby hat wohl öfter seine Schöpfungen weiterentwickelt und verändert, immer wieder daran geschliffen - wie es eben auch ein Autor bei einem Roman macht, von der Idee über das Konzept und die erste Rohfassung bis hin zum fertigen Manuskript.

Und ich denke, DC und Marvel nehmen sich, was ähnliche Charaktere angeht, nichts. Es gibt auf beiden Seiten Kopien.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
26.02.2019 11:03 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 13.189 | Reviews: 2 | Hüte: 277

Dann bin ich beruhigt,. Und Danke für den Hut auch smile

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
26.02.2019 10:07 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 6.296 | Reviews: 30 | Hüte: 378

@Chris
Ach quatsch, bin oft deiner Meinung, öfters als du denkst ;) Danke aber wäre nicht nötig gewesen, deshalb bekommst du auch einen zurück! smile

@Update
Feige hatte vor kurzem mal erklärt, dass er nie wieder so eine Präsentation wie damals 2014 machen wird, als man die komplette Phase III vorstellte. Damals änderte sich ja so einiges: Spider-Man: Homecoming und Ant-Man&The Wasp kamen hinzu, Inhumans wurde gecancellt, Infinity War Part I+II wurde zu zwei verschiedenen Filmen und Thor: Ragnarok wurde ein komplett anderer Film als damals angekündigt.

Deshalb ist es besser vielleicht die Füße stillzuhalten und nicht sofort alles zu offenbaren. Ich denke der Output von 2 Filmen pro Jahr reicht, 2017 war ja ne Ausnahme da Spider-Man ja zu Sony gehört. Ich denke man sollte dabei bleiben, 3 Filme höchstens wenn es Filme à la Deadpool werden unter anderem Label à la Fox.

Avatar
JetLi : : Moviejones-Fan
26.02.2019 09:57 Uhr
0
Dabei seit: 15.05.18 | Posts: 35 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Die wollen echt einen Shang-Chi Film machen? Oha. Ob das was wird?

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
26.02.2019 09:48 Uhr
1
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 13.189 | Reviews: 2 | Hüte: 277

Das du mir 100% recht geben, komm selten vor ... aber ich schenke dir ein Hut dafür laughing

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
26.02.2019 09:33 Uhr
1
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 6.296 | Reviews: 30 | Hüte: 378

@Chris
Da hast du zu 100 % Recht!

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
26.02.2019 08:18 Uhr | Editiert am 26.02.2019 - 08:25 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 13.189 | Reviews: 2 | Hüte: 277

Keiner sagt auch, das feige sich bei jmd entschuldigen muss Duck fies ist nur diese wieder mal PR gelabert,. Sonst nichts ...und wer sagt, das DC mit New gods, nichts Vorwärts kommt ? Mir is lieber, das die es richtig machen, als das was die SSQ v JL angetan habe tongue-out

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
26.02.2019 07:41 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 6.296 | Reviews: 30 | Hüte: 378

@Chris
Und das interessiert hier wen? ^^

Dass viele Marvel-Figuren nur Kopien sind weiß jeder, der sich damit beschäftigt. Bisher störte es auch niemanden und Feige muss sich ja nun nicht entschuldigen, dass DC weder mit Darkseid noch mit New Gods voran kommt.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
26.02.2019 00:06 Uhr | Editiert am 26.02.2019 - 00:21 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 13.189 | Reviews: 2 | Hüte: 277

Jack Kirby habe mit Eternals ein riesiges, fantastisches Epos geschaffen, das sich über Zehntausende von Jahren erstrecke

*hust hust* Herr feige ist wieder mal am plaudern Laune, wie man sieht embarassed. Hat er zuvor noch nie new gods of genesis gelesen ... eternals ist nur leicht abgeänderte Stories von New gods ... beide haben den selbe Mustern und spiel futuristische Zukunft...thanos der Feind der eternals, darkseid Feind von New gods ... also bitte undecided

nichtsdestotrotz freue mich auf kirby Vorlage ... mMn ohne ihn, wäre DC/Marvel gar nichts

Forum Neues Thema