Anzeige
Anzeige
Anzeige

The Expanse

News Details Reviews Trailer Galerie
Die neue Staffel soll großartig sein

"The Expanse"-Star glaubt: Staffel 6 ist nicht das Ende

"The Expanse"-Star glaubt: Staffel 6 ist nicht das Ende
0 Kommentare - Mi, 23.12.2020 von S. Spichala
Collider führte ein Interview mit einem der Hauptstars von "The Expanse" über Staffel 5, warum es nicht mehr als 10 Episoden gebe pro Staffel, und warum Staffel 6 vielleicht nicht das Ende sei.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
"The Expanse"-Star glaubt: Staffel 6 ist nicht das Ende

Bevor hoffentlich wieder schon heute Nacht die zweite Folge von The Expanse Staffel 5 bei Amazon Prime online geht, haut Collider noch ein Interview raus mit Avasarala-Darstellerin Shoreh Aghdashlo. Ihr findet es komplett ganz unten als Video angehängt. Sie wisse auch nicht, warum eigentlich angesichts der dicken Schwarten der Vorlagen von James S. A. Corey es diese Vorgabe mit nicht mehr als zehn Episoden pro Staffel gebe, sie könne sich vorstellen, dass man 22 oder 24 Episoden füllen könnte.

Natürlich darf sie ansonsten nicht viel verraten zu The Expanse Staffel 5, und so teast sie nur an, dass alle mit den Konsequenzen aus allem seit Staffel 1 umgehen müssten. Sowie zu ihrer Figur, dass diese weniger Angst vor den fliegenden Brocken im All habe, die bekanntlich auf die Erde zusteuern, sondern mehr vor den Personen, die diese herabsenden würden. Kenner wissen, wer damit angesprochen ist. Insgesamt sei es schon irre, sie habe als Kind davon geträumt, einmal auf dem Mars zu sein, und nun schaue sie auf The Expanse mit dem Mars, und entwickele sich nun in ihrer neuen Position auf dem Mond, den man real sicher auch in 200 oder 300 Jahren vielleicht ebenso erleben werde.

Bezüglich der mehr auf getrennten Wegen sich bewegenden Crew der Roci gebe es den Figuren die Möglichkeit, typisch Menschliches zu zeigen - der eine sei frustriert, der andere ist auf Rache aus, der nächste habe das Gefühl, nichts funktioniere - doch was sie liebe sei, dass alles sich darum drehe, wie man es hinbekommt, dass alle wieder zusammenarbeiten, was sie sehr an reale Politik erinnere. Man könne keine Alleingänge machen, man müsse zusammenarbeiten, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Wenn man das aber versuche, sehe man das Problem, dass allein eine Person oder Seite ausreiche, die nicht einverstanden ist mit dem, wie alles laufe, um die ganze Welt in Brand zu setzen. Das mache Diplomatie so wichtig.

Und gegen Ende des Videos geht es noch darum, warum Aghdashlo glaubt, The Expanse ende nicht mit Staffel 6: Sie habe bereits am ersten Tag am Set von The Expanse das Gefühl gehabt, man sei zwar nur für ein Jahr erst einmal gebucht, doch das sei alles für mindestens fünf oder sechs Jahre gemacht. Damit behielt sie recht. Und ebenso habe sie es im Gefühl, dass Staffel 6 eben noch nicht das Ende sei. Egal wie. Nun, Buchkenner wissen, welche Option es gibt, nach einer Pause weiterzumachen... hoffen wir mal, Amazon ergreift diese Option dann auch. :-)

Was sie noch erzählt im genauen Wortlaut unten im Video. Der Interviewer von Collider hat übrigens bereits neun Episoden gesehen und sagt eine großartige Staffel voraus! Wir sind gespannt!

Galerie
Quelle: Collider
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema
Anzeige