Nicht die Avengers, aber immerhin

"The Hyperions": Cary Elwes führt Indie-Superheldenfilm an

"The Hyperions": Cary Elwes führt Indie-Superheldenfilm an
0 Kommentare - Mo, 22.06.2020 von R. Lukas
Wem Marvel und DC zu episch sind, der wird hiermit vielleicht eher glücklich. In "The Hyperions" bildet Cary Elwes als ein Professor mit dem schönen Namen Ruckus Mandelbaum Superhelden aus.

Nicht alle Superheldenfilme sind Blockbuster und/oder Comic-Adaptionen. Jon McDonalds Actionkomödie The Hyperions, die Archstone Entertainment nun beim virtuellen Cannes-Filmmarkt anbietet, ist weder das eine noch das andere und hört sich trotzdem unterhaltsam an. Vor allem, weil Cary Elwes - wer könnte seine Klassiker wie Die Braut des Prinzen oder Robin Hood - Helden in Strumpfhosen je vergessen? - die Hauptrolle innehat.

Elwes spielt einen gewissen Professor Ruckus Mandelbaum, der im Jahr 1960 das "Titan-Abzeichen" erfindet, welches Menschen Superkräfte verleiht. Er erschafft eine ungewöhnliche Familie von Superhelden (wahrscheinlich die titelgebenden "Hyperions"), die es zu Ruhm und Ehre bringt, doch im Laufe der Zeit zerbricht die Familie. 1979 nehmen zwei der originalen Helden außergewöhnliche Mühen auf sich, um ihre Abzeichen zurückzubekommen. Mandelbaums Superhelden-Schüler und -Schülerinnen sind Penelope Mitchell (Hellboy - Call of Darkness), Tanner Buchanan (Designated Survivor), Elaine Tan (Tully) und Alphonso McAuley (Mädelsabend - Nüchtern zu schüchtern!).

Quelle: Deadline
Erfahre mehr: #Action, #Superhelden
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema