Verflixt viel Geld für eine Komödie

Um 69 Cent? "Palm Springs" bricht Sundance-Verkaufsrekord (Update)

Um 69 Cent? "Palm Springs" bricht Sundance-Verkaufsrekord (Update)
0 Kommentare - Do, 13.02.2020 von R. Lukas
Beim Sundance Film Festival gehen die Studios traditionell auf große Shopping-Tour. Dass aber ausgerechnet die romantische Komödie "Palm Springs" alles bisher Dagewesene toppt, hätte keiner gedacht.
Um 69 Cent? "Palm Springs" bricht Sundance-Verkaufsrekord

++ Update vom 13.02.2020: Noch mehr Sundance-Filme haben Abnehmer gefunden. Der Psychothriller Shirley mit Elisabeth Moss und Michael Stuhlbarg geht an Neon, das Crime-Drama Kajillionaire an Focus Features, die Komödie The 40-Year-Old Version an Netflix und die Gonzo-Satire Spree mit Stranger Things-Star Joe Keery an RLJE Films.

++ Update vom 05.02.2020: Es sind doch nicht nur läppische 69 Cent, die den Unterschied ausmachen. Der Palm Springs-Deal soll wesentlich mehr wert sein, als Hulu und Neon letzte Woche mitgeteilt haben, eher um die 22 Mio. $, da zur berichteten Kaufsumme noch eine eingebaute "Bonusstruktur" hinzukommt, die dies garantiert.

++ News vom 02.02.2020: Das Sundance Film Festival ist in vollem Gange, und wie üblich wird geschachtert, was das Zeug hält. Einige große Deals wurden schon abgewickelt: Sony Pictures Classics hat sich das Familiendrama The Father mit Anthony Hopkins und Olivia Colman, Amazon das Roadtrip-Drama Uncle Frank mit Paul Bettany und Sophia Lillis, Lionsgate das Kalter-Krieg-Drama Ironbark mit Benedict Cumberbatch, Hulu die Horrorkomödie Bad Hair, Searchlight Pictures den Horrorthriller The Night House mit Rebecca Hall und Netflix den anderen Horrorthriller His House gesichert.

Aber kein Film hat sich teurer verkauft als Max Barbakows Palm Springs - und damit meinen wir: jemals in der Geschichte des Festivals. Hulu und Neon haben ihren Rekord-Deal per Pressemitteilung bestätigt, sie lassen sich die weltweiten Rechte an der Andy Samberg-Komödie exakt 17.500.000,69 $ kosten. Das sind 69 Cent mehr, als (Fox) Searchlight 2016 für The Birth of a Nation - Aufstand zur Freiheit gezahlt hatte, den bislang teuersten Sundance-Film.

Hier die Handlung, die diese Summe rechtfertigen soll: Während sie auf einer Hochzeit in Palm Springs festsitzen, lernt Nyles (Samberg) Sarah (Cristin Milioti, How I Met Your Mother) kennen, die Trauzeugin und das schwarze Schaf ihrer Familie. Nachdem er sie vor einem katastrophalen Toast bewahrt hat, fühlt sie sich zu ihm und seinem unkonventionellen Nihilismus hingezogen. Doch als ihr spontanes Stelldichein von einer surrealen Unterbrechung vereitelt wird, muss Sarah Nyles darin recht geben, dass nichts wirklich wichtig ist, und sie beginnen, auf der Hochzeitsfeier gepflegt Chaos zu stiften. Wahrscheinlich sehr zum Leidwesen von J.K. Simmons, Tyler Hoechlin, Meredith Hagner (Search Party), Camila Mendes (Riverdale) und Peter Gallagher (O.C., California), die auch alle mitmachen.

Quelle: Deadline
Erfahre mehr: #Streaming
Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema