Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Neil Druckmann redet Klartext

"Uncharted" und "The Last of Us": Zockerfreunde, es gibt Updates!

"Uncharted" und "The Last of Us": Zockerfreunde, es gibt Updates!
7 Kommentare - Di, 27.02.2018 von R. Lukas
Naughty Dogs Creative Director ist ein Mann der deutlichen Worte. Von Neil Druckmann erfahren wir, was er in "Uncharted"- und "The Last of Us"-Filmen sehen wollen würde und was nicht.
"Uncharted" und "The Last of Us": Zockerfreunde, es gibt Updates!

Die Jungs und Mädels von Naughty Dog wissen nicht nur, wie man packende Videospiel-Action inszeniert. Sie wissen auch, wie man packende Geschichten erzählt. Uncharted und The Last of Us drängen sich für Verfilmungen geradezu auf, aber man tut sich sichtlich schwer damit. Während lange Zeit beide Projekte in Arbeit waren, haben sich ihre Wege nun getrennt - für Uncharted soll er endlich auf die Kinoleinwand führen, für The Last of Us bleibt nur ein Platz in der Entwicklungshölle und Sam Raimi kann nichts dagegen tun.

Tom Holland hatte die Idee, dem Uncharted-Film als Origin-Story aufzuziehen, er selbst soll den Schätze suchenden Protagonisten Nathan Drake in jungen Jahren spielen und Shawn Levy Regie führen. Damit kann sich Neil Druckmann, der Creative Director von Naughty Dog, gut anfreunden, wie er beim DICE Summit 2018 erzählte. Sie hatten ein paar Gespräche mit Levy, der auf ihn einen sehr leidenschaftlichen und fachkundigen Eindruck macht, bestätigte er.

Ihre (also Naughty Dogs) Gefühle gegenüber Filmadaptionen haben sich im Laufe der Jahre allerdings gewandelt. Waren sie bei dem Gedanken daran früher noch ganz aufgeregt, reizt sie eine direkte Adaption der jeweiligen Story jetzt nicht mehr, da sie der Meinung sind, dass sie diese Story bereits sehr gut und filmisch erzählt haben. Levy hingegen wolle eine andere Geschichte erzählen als die vier Hauptabenteuer der Spielereihe, eine mit einem jungen Nathan Drake, die die Lücken füllt. Das findet Druckmann viel interessanter, als einfach nur Uncharted 1, 2, 3 und 4 nachzuerzählen.

The Last of Us wäre so eine direkte Adaption geworden, er selbst habe sogar am Drehbuch gearbeitet. Mit einigem Abstand dazu könne er jedoch sagen, dass er nicht will, dass dieser Film gemacht wird. Klare Worte von Druckmann, der einem The Last of Us-Film die Tür dennoch offen hält: Vielleicht gibt es etwas anderes, das man in der Welt des Games anstellen könnte, indem man sich entweder auf andere Charaktere oder eine andere Zeit konzentriert, schlägt er vor. Für ihn, für Naughty Dog und für viele ihrer Fans sei aber Nolan North Nathan Drake, Ashley Johnson Ellie und Troy Baker Joel. Und es wäre sehr verwirrend, jemand anderen in diesen Rollen zu sehen.

Quelle: Screen Rant
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
7 Kommentare
Avatar
TamerozChelios : : Moviejones-Fan
27.02.2018 16:45 Uhr
1
Dabei seit: 20.05.14 | Posts: 2.102 | Reviews: 1 | Hüte: 63

Eigentlich haben die Recht damit, wenn die sagen, die Spiele sind schon klasse Verfilmungen an sich. Das stimmt vollkommen! Besser kann man die Spiele nicht mehr machen und alles andere wäre eigentlich nur eine 1:1 Kopie auf Leinwand mit anderen Gesichtern. Ich hätte eigentlich sehr gerne einen Uncharted und Last Of Us Film in meiner Sammlung, aber man muss der Wahrheit ins Auge sehen: es kann nur schlechter werden.

Silent Hill 1 ist der einzige Film, bei dem ich sage, der ist super umgesetzt worden. Hitman mit Timothy Olyphant fand ich auf seiner Art und Weise auch sehr unterhaltsam (klar, kein Meisterwerk). Auch bin ich einer der ganz Wenigen, die sich bei Doom nicht satt sehen können, obwohl ich dessen Schwächen jedesmal erkenne und mich auch darüber aufrege. Aber irgendwas mag ich an dem Film, keine Ahnung :-)

Mit dem Hitman-Remake haben sie wieder eine Katastrophe hingelegt (viel zu übertrieben). Mit Resident Evil wurde auch voll verschissen (einzig Teil 1 hatte mein Lieblingsmonster: Licker. Und Teil 2 meinen Lieblingsboss: Nemesis). Von Far Cry (Uwe Bolls Meisterleistung) brauche ich gar nicht erst anzufangen, Assassins Creed ist die aktuelle Kotze, bei Warcraft bin ich gespalten, da das nicht meins ist mit der ganzen Fantasy (bin aber der Meinung, das hätten die ruhig brutaler/brachialer machen können. Was gibts sonst noch so? Eigentlich nichts, da ich sowas gerne verdränge, wenn verkackt wurde.

Gute Vorbereitung ist 90% Sieg!

Avatar
fbLucas59 : : Moviejones-Fan
27.02.2018 13:21 Uhr
1
Dabei seit: 02.12.17 | Posts: 79 | Reviews: 0 | Hüte: 1

@AndyStark Lieben Dank, für mich ist "The Last of Us" eines meiner am meisten von mir verehrten Games, mehrmals auf PS3 und PS4 durchgespielt, jahrelang gezittert, ob ein Nachfolger folgen wird. Da würde ien Film nur alles kaputt machen.

Danke für den Tipp! Hab den Film mal auf dem Schirm gehabt, aber dann aus den Augen verloren, hab das damals auch von vielen gehört, ziehe ich mir diese Woche rein und werde dir berichten, welchen Eindruck ich davon habe.

Filmische Grüße, Lucas.

Avatar
AndyStark : : Mr. Unglaublich
27.02.2018 13:15 Uhr
1
Dabei seit: 11.04.16 | Posts: 137 | Reviews: 0 | Hüte: 8

@fbLucas59:

Stimme dir vollkommen zu, sehe das genau so, vor allem im Bezug auf "The Last Of Us".

Kleiner "Geheim"-Tipp: Schau dir den Film "The Girl with All the Gifts" an. Ein Film, der atmosphärisch das Spiel fast genau einfängt und sich sogar mMn anfühlt, als wäre er ein Teil des "The Last Of Us" Universums, nur halt mit anderen Charakteren bzw. Handlung.

Hör zu. Lächle. Stimme zu. Und dann mach, was auch immer du sowieso gemacht hättest.

Avatar
Tequila : : Moviejones-Fan
27.02.2018 13:11 Uhr
0
Dabei seit: 09.10.16 | Posts: 189 | Reviews: 0 | Hüte: 3

So läuft das leider bei Hollywood heutzutage. Man nimmt fast überall nur solche Milchbubis. Richtige Kerle scheinen wohl bis auf wenige Ausnahmen, kaum noch zu geben.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
27.02.2018 13:08 Uhr | Editiert am 27.02.2018 - 13:36 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 12.713 | Reviews: 1 | Hüte: 256

Hätte mir ein erfahrener fast unverbrauchten Gesicht gewünscht ( als erwachsender Mann ) nichts gegen Soß Holländisch... aber so kann man das Spielverfilmung doch nicht mehr ernst nehmen. Anstatt ein erwachsener Schauspieler zu Casten, bekommen wir ein Milchbrötchen als Drake. Das zerstören grad meine spiel Erinnerung an diese spiel Abenteuer den ich damals gerne gespielt haben... sehr sehr schade

Avatar
fbLucas59 : : Moviejones-Fan
27.02.2018 12:42 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.17 | Posts: 79 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Da bin ich, der Zockerfreund. Nun, ich stimme dem guten Neil (verehre ihn, einer der besten in der Gaming Branche) da total zu. Ich brauche und will keinen verdammten The Last of Us Film, der die Story einfach nochmal erzählt, würde mir dieses unvergessliche Spiel nur kaputtmachen. Freue mich umso mehr auf The Last of Us Part 2 und mal ganz ehrlich, diese Grafikpower von Naughty Dog, teilweise kaum noch zu unterscheiden, ob das gesehne echt ist oder "nur" am PC erstellt wurde. Also weg damit, es gibt nur eine Ellie, es gibt nur einen Joel. Mit der Uncharted Verfilmung kann ich mich eher anfreunden, ich liebe beide Reihen, ein junger Drake wäre maachbar und die bessere Lösung.

Filmische Grüße, Lucas.

Avatar
Tequila : : Moviejones-Fan
27.02.2018 12:25 Uhr
0
Dabei seit: 09.10.16 | Posts: 189 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Schade das Nathan Drake hier kein Erwachsener sein darf. Kein Bock auf so ein junges Bübchen.

Forum Neues Thema