Anzeige
Anzeige
Anzeige

The Witcher

News Details Reviews Trailer Galerie
Eine große Sache

Unliebsames Thema: "The Witcher"-Verantwortliche zum Cavill-Ausstieg

Unliebsames Thema: "The Witcher"-Verantwortliche zum Cavill-Ausstieg
5 Kommentare - Mi, 07.12.2022 von N. Sälzle
Besonders gern sprach Lauren Schmidt Hissrich nicht über das Thema, entsprechend schnell blockte sie ab, als sie nach dem Darstellerwechsel bei "The Witcher" gefragt wurde.

Zum Jahresausklang überbrückt The Witcher - Blood Origin die Wartezeit auf The Witcher Staffel 3 - doch die Vorfreude auf diese dürfte vielen der Umstand vermiest haben, dass dies die letzte Staffel mit Henry Cavill als Hexer Geralt sein wird. Anschließend übernimmt Liam Hemsworth in der Rolle und dieser Wechsel sorgte für eine ganze Menge Ärger.

Dessen ist sich auch Showrunner Lauren Schmidt Hissrich bewusst, die kürzlich mit TechRadar über die Thematik sprach. Für alle Beteiligten sei der Ausstieg Cavills und der Einstieg Hemsworths ebenfalls eine große Sache. Es gebe sehr viele Gerüchte und Diskussionen zu dem Wechsel des Hauptdarstellers und man verstehe durchaus, weshalb sich Fans auf diese einlassen.

Dennoch appelliert Schmidt Hissrich an die The Witcher-Fanbase, man solle der Serie doch bitte nicht nach Staffel 3 den Rücken kehren. Bevor sie weiter auf die Situation eingeht, biegt sie das Thema allerdings ab und fordert den Reporter auf, sich wieder The Witcher - Blood Origin zu widmen, denn darum ginge es während der Presseveranstaltung.

Derweil rumort es in der Gerüchteküche, weshalb Cavill überhaupt ersetzt werden muss. Während die einen vernommen haben wollen, dass er sich hauptsächlich wegen seines Comeback als Superman von der The Witcher-Verpflichtung abwandte und sein Vertrag ohnehin nur auf drei Seasons ausgelegt war, heißt es von anderer Seite, dass er nicht länger mit dem Kurs der Serie zufrieden gewesen sein soll. Die Serienschöpfer hätten sich zu sehr vom Ursprungsmaterial entfernt, auf das er selbst allerdings großen Wert legt und das er gerne mehr respektiert hätte. So würden Beteiligte das Ursprungsmaterial verspotten, statt es zu respektieren, wie mehrere Portale schreiben. Gerade zu letzterem vernimmt man in letzter Zeit häufiger Meldungen, wenngleich nicht immer klar ist, woher diese stammen und wie glaubhaft diese tatsächlich sind. Entsprechend sollte man die Meldungen mit Vorsicht genießen - es ist bei weitem nicht alles wahr, was durch das Netz geistert.

Quelle: TechRadar
Galerie
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
5 Kommentare
Avatar
JackSparrow86 : : Moviejones-Fan
07.12.2022 16:59 Uhr
0
Dabei seit: 26.01.15 | Posts: 244 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Ich frage mich auch wie das abgelaufen sein muss!?

Netflix ganz auf Höhenflug: ach die super tolle Witcherserie, da will der Herr Cavill doch sicher den Vertrag für weitere Staffeln unterschreiben?

Henry Cavill: Nope. Drehbücher sind kacke, ich bin raus.

Netflix: Waaaaaaaaaaaaahhhhh!? Shit, wir müssen nen anderen dafür finden...vlt merkts ja keiner...

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
07.12.2022 16:37 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 2.618 | Reviews: 37 | Hüte: 86

@Lehtis & Raven13:

Eine 1:1 Verfilmung ist eigentlich sowieso so gut wie nie möglich, denn spätestens mit sowas wie "innere Monologe" dürfte das knifflig werden. Aber man kann sich respektabel an das Ausgangsmaterial halten, vielleicht auch eigene Impulse anbringen, oder wie bei "The Witcher" ab der zweiten Staffel irgendwie sein eigenes seltsames Ding durchziehen, weil man sich für cleverer als der Autor hält. Das es hier Schelte von den Fans dafür gibt, ist dann wohl kaum verwunderlich, denn eine "Verbesserung" stellt es ja keineswegs dar. Will heißen, wenn ich was abändere, dann entweder weil ein anderes Medium auch eine andere Herangehensweise benötigt, oder weil ich eben wirklich einen Geniestreich plane. Bei "The Witcher" passt keines von beiden. Gerade der Umfang der Romane ist nicht so erheblich, das man diese nicht solide in einer Staffel pro Buch verfilmen könnte und über die "Verschlimmbesserungen" will ich lieber nicht schon wieder reden.

Das die gute Dame über das Thema jetzt nicht mehr reden will, kann ich gut verstehen. Da haben sie sich ein gewaltiges Ei gelegt.

Zu den anderen Fantasyserien wurde nun in der Vergangenheit wirklich genug gelobt und gelästert, so das wir das nicht alle Nase lang neu auspacken müssen. Auch deine (@Raven13) Abneigung gegen "Das Rad der Zeit" hast du oft genug immer wieder erwähnt und ich habe oft genug erwidert... das sehe nicht so, Tim. Natürlich war die erste Staffel nicht perfekt, aber das waren alle anderen genannten Serien ebenfalls nicht und auch "Game of Thrones" war in der ersten Staffel kein Bringer. Aber gerade die Darsteller von "Das Rad der Zeit" sind besser gecastet als das Gros und haben ihre Rollen auch richtig verstanden, was man von den meisten anderen Serien nicht immer behaupten kann. Einzig "Shadow & Bone" sehe ich hier derzeit mit einem ähnlich hohen Niveau.

Zu Willow kann man derzeit auch kaum ein vernünftiges Urteil abgeben, da heute erst die dritte Folge online gegangen ist.

"The Wheel weaves as the Wheel wills"

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
07.12.2022 15:39 Uhr | Editiert am 07.12.2022 - 15:39 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.860 | Reviews: 71 | Hüte: 512

@ Lehtis

Geht mir auch so. Ich mag die ersten beiden Staffeln von The Witcher richtig gern und finde sie sogar besser als Die Ringe der Macht, die in der ersten Staffel qualitativ sehr schwankte und mich emotional leider recht kalt ließ. The Witcher hat mich emotional gut abgeholt.

Vom Rad der Zeit wiederum war ich sehr enttäuscht. Nicht unbedingt nur wegen der ABweichungen zu den Büchern, denn Abweichungen stören mich bei The Witcher ja auch nicht. Mich stört einfach die ebenfalls schwankende Qualität der Darstellungen und des Drehbuchs. Manches geht zu schnell und wirkt wie abgehetzt. Gerade der Beginn der Geschichte hätte mehr Zeit für den Aufbau gebraucht, damit man die Charaktere ins Herz schließen kann. Auch die Schauspieler finde ich nicht sonderlich talentiert und irgendwie schafft es die Serie nicht, mich emotional zu packen, obwohl ich mich sehr drauf gefreut habe.

The Witcher ist momentan für mich die beste laufende Fantasyserie, die ich kenne. House of the Dragons habe ich aber noch nicht gesehen, und Willow auch noch nicht.

Schade auf jeden Fall, dass Henry Cavill aber Staffel 4 nicht mehr dabei ist.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
Lehtis : : Gejagter Jäger
07.12.2022 12:53 Uhr | Editiert am 07.12.2022 - 12:54 Uhr
0
Dabei seit: 24.08.11 | Posts: 1.553 | Reviews: 5 | Hüte: 51

@Asgrimm86 Also ich kenne die Lore nicht, fand aber Staffel 1 und Staffel 2 bisher richtig gut. Das ist doch eh immer das gleiche. Buchfans jammern rum, weil etwas nicht 1:1 verfilmt wird. Das man ein Buch aber nicht 1:1 übertragen kann auf einen Film oder eine Serie verstehen die wenigsten.

Harry Potter wurde auch erst so richtig gut, als man nicht mehr versuchte das Buch 1:1 runter zu erzählen. Und während die Buchfans immer mehr meckerten von Teil zu Teil, wurden die Filme immer besser.

Avatar
Asgrimm86 : : Moviejones-Fan
07.12.2022 12:36 Uhr
0
Dabei seit: 23.03.16 | Posts: 332 | Reviews: 1 | Hüte: 23

Na warum sie sich dazu wohl nicht weiter äußern mag... Ihre Aussage klingt da aber schwer nach betteln. "Bitte, bitte guckt die Serie weiter, auch, wenn wir die wirklich gute Lore aus den Büchern hier vollkommen verwurschten und unser eigenes merkwürdiges Ding ohne Wiederschauwert machen."

Ich kann aktuell gar nicht sagen wie sehr mich dieses Thema nervt. Man kann ja schon davon ausgehen, dass man sich noch weiter von der eigentlichen Lore entfernen wird... damit ist die Tür für eine wirklich gute Witcher Staffel und damit für eine wirklich gute Witcher Serie endgülitg zu.

Eine der tollsten Fantasystories aller Zeiten wird wegen der Verbortheit der Drehbuchautoren und Showrunner KEINE adäquate Serie bekommen.

Echt ätzend!

Irre explodieren nicht, wenn das Sonnenlicht sie trifft, ganz egal, wie irre sie sind!

Forum Neues Thema
AnzeigeN