Anzeige
Anzeige
Anzeige
Alles ganz harmonisch

Was war los? Jack Huston erklärt seinen "The Crow"-Abflug

Was war los? Jack Huston erklärt seinen "The Crow"-Abflug
2 Kommentare - Fr, 17.07.2015 von R. Lukas
"The Crow" und Jack Huston sind nicht im Unfrieden auseinandergegangen, zeitlich war das problematische Fantasy-Remake für ihn einfach nicht mehr machbar.

Es will einfach nicht klappen. Selbst wir verlieren langsam den Überblick darüber, wie oft wer mit wem versucht hat, The Crow voranzubringen.

Nicht nur auf der Regie-Position wurde durchgewechselt, sondern auch die Rolle des Eric Draven immer wieder neu besetzt. Lange Zeit sah es nach Luke Evans (Der Hobbit) aus, bis er irgendwann die Geduld verlor und ging. Jack Huston (American Hustle) hieß der neue Hoffnungsträger, in Kombination mit Corin Hardy (The Hallow) als Regisseur und Andrea Riseborough (Oblivion) als weiblicher Version von Bösewicht Top Dollar sollte er The Crow endlich auf die Sprünge helfen. Aber während Hardy und Riseborough noch da sind, ist Huston schon wieder weg.

Wieso, weshalb, warum, wollte Collider von ihm wissen und bekam auf der Comic-Con auch eine Antwort. Er habe sich - wie alle anderen - so darauf gefreut und sei so traurig gewesen, als es doch nichts wurde, sagte Huston. Mit allen verstand er sich super, es war nur ein zeitliches Problem, eine dieser schweren Entscheidungen, die man eben treffen muss. Zum Glück seien die Leute hinter The Crow brillant, er liebe alles an ihnen. Huston will jetzt einfach, dass sie einen tollen Film machen.

Sein böser Terminkalender war es also, der ihm die Tour vermasselt hat. Kann passieren, auch wenn es natürlich ärgerlich ist. Abschreiben sollte man The Crow aber nicht, Hardy soll ja schon Nicholas Hoult (X-Men) oder Jack O'Connell (300 - Rise of an Empire) als Nachrücker im Auge haben.

Quelle: Collider
Erfahre mehr: #Remake, #Fantasy
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
2 Kommentare
Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
17.07.2015 21:44 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.431 | Reviews: 12 | Hüte: 288
Sie sollten Crowe in Ruhe lassen, bis wieder eine Zeit kommt, wo solche Filme richtig realisiert werden könnten.
The Crow war damals schon ein Stoff den man entweder mag, oder ihn langweilig fand. Und in der jetzigen Zeit befürchte ich das man daraus wieder ein Drama für die Kids macht, so Richtung Twillight Müll.

Nicht falsch verstehen, denn ich will Crowe nicht mit Batman vergleichen, aber C.Nolan wäre in meinen Augen genau der richtige für diese Art des Drama Horrors, der harte Seiten besitzt und gezeigt werden sollte.
Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
Lemmy : : Moviejones-Fan
17.07.2015 11:21 Uhr
1
Dabei seit: 15.08.13 | Posts: 435 | Reviews: 0 | Hüte: 12
Wahrscheinlich, ahnen die insgeheim dass das Remake eh in die Hose gehen wird. Darum, springt einer nach dem anderen ab.
Forum Neues Thema
AnzeigeN