Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Solo - A Star Wars Story

News Details Kritik Trailer Galerie
Joonas Suotamo über seine Arbeit an drei Filmen

Wie George Lucas "Solo" geholfen und beinahe torpediert hat! (Update)

Wie George Lucas "Solo" geholfen und beinahe torpediert hat! (Update)
17 Kommentare - Mi, 23.05.2018 von N. Sälzle
Um ein Haar hätte Lucasfilm gar keine "Solo - A Star Wars Story" zu erzählen gehabt. Jedenfalls nicht auf diese Art. Grund dafür: George Lucas’ ursprüngliche Pläne für "Die Rache der Sith".
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Wie George Lucas "Solo" geholfen und beinahe torpediert hat!

Update: George Lucas kann nicht nur (beinahe) Schaden anrichten, er hat auch immer noch gute Ideen. Immerhin versteht er Star Wars wie kein anderer. Ron Howard erwähnte ja schon einen Beitrag, den Lucas zu Solo - A Star Wars Story geleistet hat, als er am Set zu Besuch war. Nichts Weltbewegendes, wie sich jetzt herausstellt, aber ein netter kleiner Akzent.

In einer liebevollen Szene, in der Han (Alden Ehrenreich) und Qi’ra (Emilia Clarke) unter sich sind, probiert Qi’ra einen von Landos (Donald Glover) vielen Umhängen an, die in seinem Kleiderschrank hängen. Als Han sich ihr nähert, um ein bisschen zu flirten und zu erfahren, was sie in den drei Jahren, die sie sich nicht gesehen haben, getrieben hat, nimmt er ihr den Umhang ab. Ursprünglich sollte er ihn dann wieder in den Schrank zurückhängen, aber Lucas warf ein, Han würde sich nicht die Mühe machen, das zu tun. Und dann, berichtet Howard, wurde er für eine Sekunde selbst zu Han Solo, mitsamt der typischen Körpersprache und Attitüde, und bot eine Alternative an. Diesen Vorschlag fand Howard so richtig, dass er ihn gerne aufgegriffen hat.

Aus einem Variety-Artikel über Solo - A Star Wars Story geht noch hervor, dass die kostspieligen Verzögerungen im Produktionsablauf dazu geführt haben, dass das Budget auf 250 Mio. $ angeschwollen ist - weit mehr, als man eigentlich ausgeben wollte. Damit ist Star Wars - Das Erwachen der Macht (245 Mio. $) nicht mehr der teuerste Star Wars-Film aller Zeiten. Disney und Lucasfilm werden bei den Box-Office-Prognosen also ganz genau hinschauen. Die sind inzwischen von 165 bis 175 Mio. $ auf 130 bis 150 Mio. $ abgesackt, manche glauben jedoch weiterhin, dass Solo - A Star Wars Story am viertägigen Memorial-Day-Wochenende in den USA bis zu 180 Mio. $ einnehmen könnte.

++++

Diese Woche zeigt uns Lucasfilm mit Solo - A Star Wars Story, wie Han Solo (einst Harrison Ford, jetzt Alden Ehrenreich) zu dem berüchtigten Schmuggler und Gauner wurde, den wir aus der originalen Star Wars-Trilogie kennen. Nach wie vor sind viele skeptisch, haben sich die Fans, die sich für die Ursprünge des Charakters interessieren, doch schon längst mit den Romanen beholfen.

Von diesen dürfte Solo - A Star Wars Story - wie die Trailer erahnen lassen - stark abweichen, wenngleich einige Parallelen nicht ausgeschlossen werden können. Und doch hätte der Film völlig anders aussehen können. Dann nämlich, wenn George Lucas seine Prequel-Pläne durchgezogen hätte. Der Star Wars-Schöpfer beabsichtigte vor einigen Jahren noch, Han Solo einen Cameo in Star Wars: Episode III - Die Rache der Sith einzuräumen, und hatte dafür eine komplett andere Hintergrundgeschichte geschrieben als die, die in den Expanded-Universe-Geschichten von A.C. Crispin etabliert wurde - und auch als die, die Solo - A Star Wars Story nun erzählt.

Als Waisenkind wäre der junge, zum Zeitpunkt von Die Rache der Sith zehnjährige Han in der Lucas-Version auf Kashyyyk unter den Wookiees aufgewachsen. Er hätte in der Schlacht um Kashyyyk bei einem zerstörten Droiden einen Transmitter gefunden, den er später Yoda vorgelegt hätte. Die Wookiees hätten dann dabei geholfen, ihn zu seinem Ursprung zurückzuverfolgen und General Grievous ausfindig zu machen, was wiederum Obi-Wan Kenobi (Ewan McGregor) geholfen hätte, Grievous zu besiegen.

Abgesehen davon, dass dieser kurze Cameo das damalige Expanded Universe im Hinblick auf Solos Charakter zunichte gemacht hätte, hätte er auch weitreichende Folgen für die aktuellen Geschehnisse gehabt. Ganz besonders für Solo - A Star Wars Story, einen Film, den es in dieser Form wohl nie gegeben hätte.

Neue Spots & Interview mit Chewbacca

Da sich Solo - A Star Wars Story frei von einem Cameo in Die Rache der Sith und dem Expanded Universe der Vorgeschichte Han Solos annehmen kann, muss man abwarten, wie beliebt diese Geschichte letztlich sein wird. Drei neue TV-Spots versuchen auf jeden Fall, das Publikum anzuheizen.

Chewbacca-Darsteller Joonas Suotamo, der die Rolle von Peter Mayhew übernommen hat, sprach derweil in einem Interview mit Collider darüber, wie es war, Chewie unter drei verschiedenen Regisseuren - J.J. Abrams bei Star Wars - Das Erwachen der Macht, Rian Johnson bei Star Wars - Die letzten Jedi und Ron Howard bei Solo - A Star Wars Story - zu spielen. So erklärt er, dass Abrams der schnelle Denker sei, der auch kurz vor Schluss noch etwas ändert, weil er weiß, dass er es umsetzen kann. Johnson hingegen sei sehr methodisch vorgegangen und habe ein klares Bild davon gehabt, was er wie sehen wollte. Und Howard habe einen sechsten Sinn, was das betrifft. Er habe immer schnell erkannt, was er wollte, und sei dann flott zum nächsten Schritt übergegangen, wenn er bekommen hatte, was er sich vorstellte. Sicherlich nicht falsch, wenn man bedenkt, unter welchen Umständen Solo - A Star Wars Story zustande kam.

Quelle: Inverse
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
17 Kommentare
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
24.05.2018 08:47 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.464 | Reviews: 26 | Hüte: 313

Glücklicherweise hat Lucas dies sein gelassen, es hätte so viel zerstört und hätte noch mehr Ungereimtheiten in die 2 Trilogien reingebracht. Außerdem hätte das Universum mal wieder kleiner gewirkt so wie es später dann bei Star Wars 7 kritisiert wurde und dann bei Star Wars 8 durch fehlende Links auch kritisiert wurde ani-cowboy

Avatar
Jool : : Odins Sohn
23.05.2018 13:39 Uhr
0
Dabei seit: 20.02.13 | Posts: 746 | Reviews: 0 | Hüte: 47

Ich frage mich wieso diese Uralt-News gerade jetzt aus der Versenkung geholt wird .. Nur um Lucas eine reinzuwürgen? Dass er beabsichtigt hat, Han einen Cameo in Episode 3 zu spendieren, war schon vor einigen Jahren bekannt. Auch dass er ihn als Jungen auf Kashyyk zeigen wollte. Das war einfach eine von vielen Ideen zu Nebensträngen die Lucas für die Story hatte, während den Arbeiten am Drehbuch dann aber (glücklicherweise) doch nicht weiter verfolgt hat.

@sublim77: Genaugenommen hat Han nur gesagt, dass es so etwas wie eine allumfassende Macht, die alles kontrolliert bzw. sein Schicksal beeinflusst, nicht gibt. Nicht DIE Macht, nur EINE allmächtige Macht gibt es seiner Meinung nach nicht -> somit wären da überhaupt keine Kontinuitätsprobleme entstanden tongue-out bzw. hätte man auch so argumentieren können, dass durch die Niederlage der Jedi sein Glaube in die Macht verloren gegangen ist. Das kann man sich schon alles irgendwie hinbiegen ;)

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
23.05.2018 12:01 Uhr | Editiert am 23.05.2018 - 12:02 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 3.279 | Reviews: 25 | Hüte: 223

@MrBond:

In Episode III sieht man lediglich eine YT-1300

Genau das meinte ich ja. Hab das Schiff nur eben dennoch Falke genannt.wink

@Kayin:

Ja, schätze, dass er diese Szene meint.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Schneemann
23.05.2018 11:59 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 1.125 | Reviews: 2 | Hüte: 74

Achso, bei der Andockszene auf Corusant.

After that, I understood the rules, I knew what I was supposed to do, but I didn’t. I couldn’t. I was compelled to stay, compelled to disobey. And now, here I stand because of you, Mr. Anderson. Because of you, I’m no longer an Agent of this system.
Avatar
MrBond : : Moviejones-Fan
23.05.2018 11:57 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 2.441 | Reviews: 15 | Hüte: 319

Mal so nebenbei:

In Episode III sieht man lediglich eine YT-1300. Mit Han Solo hat das erst mal gar nichts zu tun, ausser, dass er auch mal einen solchen Frachter besaß. Dieser (und nur dieser) hatte den schnittigen Namen Millennium Falcon, bzw. Rasender Falke.

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
23.05.2018 11:41 Uhr | Editiert am 23.05.2018 - 11:43 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 3.279 | Reviews: 25 | Hüte: 223

@Kayin:

Wo denn

Ich denke mal, er bezieht sich auf den Falken, den man im Hintergrund irgendwo, irgendwann mal sieht. Aber das ist natürlich nur "Irgendein Falke" und nicht der von Han. Auf jeden Fall ist er da (wie wir wissen) noch nicht in seinem Besitz, egal welchen Falken man da nun sieht. Es könnte also höchstens sein, dass der Falke einen Cameo hat (was man nicht sicher weiss), aber nicht Han.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Schneemann
23.05.2018 11:29 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 1.125 | Reviews: 2 | Hüte: 74

@CGN

Wo denn

After that, I understood the rules, I knew what I was supposed to do, but I didn’t. I couldn’t. I was compelled to stay, compelled to disobey. And now, here I stand because of you, Mr. Anderson. Because of you, I’m no longer an Agent of this system.
Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
22.05.2018 23:45 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 12.079 | Reviews: 1 | Hüte: 250

Han Solo hat doch schon Cameo in EP III laughing

Avatar
MrBond : : Moviejones-Fan
22.05.2018 23:17 Uhr | Editiert am 22.05.2018 - 23:19 Uhr
1
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 2.441 | Reviews: 15 | Hüte: 319

@TiiN hat absolut recht und man muss dazu auch sagen, dass die Überschrift sehr irreführend ist. Diese impliziert dem Leser erst mal die Vermutung, George Lucas hätte die Planung zum Film Solo - A Star Wars Story direkt und aktiv (während das Drehbuch in Arbeit war) beeinflusst - torpediert im Sinne von "Steine in den Weg legen". Dass dies jedoch rein zufällig passierte und man nicht mal von dieser Story in Solo reden würde ist genauso, als würde man sagen: "George Lucas hätte beinahe Rogue One torpediert, da er ursprünglich überlegte, den Todesstern nicht durch erbeutete Pläne, sondern durch den Defekt eines Kaugummiautomaten zerstören zu lassen". Die Information ist also ziemlich sinnlos.

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
22.05.2018 21:09 Uhr | Editiert am 22.05.2018 - 21:20 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 3.279 | Reviews: 25 | Hüte: 223

@TiiN:

Warum wird nun George Lucas für eine Idee kritisiert, welche er NICHT umgesetzt hat?

Ich hatte mal (etwas angetrunken) die Idee, meiner Frau eine ganz tolle Schrank-Regalkombination in ihrer Waschküche selbst zu bauen. Hab diese Idee aber (nüchtern) nie umgesetzt.

Meine Frau kritisiert mich heute allerdings immernoch deswegen.

Du siehst, man kann durchaus für eine Idee kritisiert werden, die man NICHT umgesetzt hat^^

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
Mogwai : : Moviejones-Fan
22.05.2018 21:07 Uhr
1
Dabei seit: 24.01.17 | Posts: 82 | Reviews: 2 | Hüte: 6

Als Lucas noch arm war, haben mir seine Ideen besser gefallen. Nun ist er reich, alt und wahnsinnig.

Avatar
TiiN : : Pirat
22.05.2018 20:48 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 3.792 | Reviews: 89 | Hüte: 125

Warum wird nun George Lucas für eine Idee kritisiert, welche er NICHT umgesetzt hat?

Avatar
Moerkel : : Moviejones-Fan
22.05.2018 19:55 Uhr
0
Dabei seit: 02.02.18 | Posts: 4 | Reviews: 0 | Hüte: 0

@Tarkin, ich glaube schlimmer als das was Disney derzeit mit Star Wars anstellt hätte selbst GL nicht hinbekommen.

Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
22.05.2018 12:07 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 657 | Reviews: 0 | Hüte: 8

Habe ich schon erwähnt, das ich froh bin, das GL nichts mehr zu sagen hat?

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
22.05.2018 11:22 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 3.279 | Reviews: 25 | Hüte: 223

@MrBond:

- irgendwann ist es ja auch mal genug...

Allerdings, da geb ich dir absolut Recht.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Forum Neues Thema