Anzeige
Anzeige
Anzeige

Suicide Squad

News Details Kritik Trailer Galerie
Er musste sich entscheiden

Will Smith: Warum "Suicide Squad" und nicht "Independence Day 2"?

Will Smith: Warum "Suicide Squad" und nicht "Independence Day 2"?
36 Kommentare - Di, 13.12.2016 von R. Lukas
Deadshot oder Hiller? Superschurken oder Aliens? "Suicide Squad" oder "Independence Day - Resurgence"? Will Smith zog ganz bewusst das Neue dem Alten vor.
Will Smith: Warum "Suicide Squad" und nicht "Independence Day 2"?

Als Schauspieler steht man manchmal vor kniffligen Entscheidungen, die einem Möglichkeiten eröffnen, aber auch welche verbauen können. Nimmt man diese Rolle an, fällt jene weg. So war es auch bei Will Smith, der die Wahl hatte: entweder Deadshot in Suicide Squad oder wieder Steven Hiller in Independence Day - Wiederkehr spielen.

Vor ihm lagen zwei Drehbücher, eins für Independence Day - Wiederkehr, das andere für Suicide Squad, erzählt Smith bei Entertainment Weekly. Er musste sich zwischen ihnen entscheiden, beide Filme konnte er nicht machen, da sie zeitlich kollidierten. Und entschied sich bekanntermaßen für Suicide Squad und somit gegen Independence Day - Wiederkehr.

Dabei ging es Smith gar nicht so sehr um die Qualitäten der Filme, sondern darum, voranzukommen zu versuchen, statt rückwärtszugehen. Er wolle aggressive nach vorne drängen, sagt er, neue Sachen ausprobieren und erschaffen, um dann hoffentlich über eine neue Blütezeit zu stolpern. Und zumindest vom finanziellen Standpunkt aus hat er die richtige Wahl getroffen, denn Suicide Squad lief mit 745,6 Mio. $ um einiges besser als Independence Day - Wiederkehr (389,7 Mio. $).

Ins Kino kommt Smith als nächstes mit Verborgene Schönheit, bei uns am 19. Januar 2017.

Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
36 Kommentare
Avatar
TamerozChelios : : Moviejones-Fan
13.12.2016 23:17 Uhr | Editiert am 13.12.2016 - 23:22 Uhr
0
Dabei seit: 20.05.14 | Posts: 2.314 | Reviews: 2 | Hüte: 68

@Will Smith

1. Meiner Meinung nach ist Will Smith einer der besten Schauspieler weltweit überhaupt. Es gibt keinen Schauspieler, der Traurigkeit besser vermitteln kann als er und deswegen kommen selbst bei mir "hartem Kerl" die "Tränchen".

2. Wenn ich schon sowas lese wie "er spielt immer sich selbst". Ja, deswegen wird er ja auch engagiert. Ist doch klar, dass er seine Art hat schauzuspielern. Außerdem liegt es am Regisseur, wie er die Rolle darstellen soll. Wenn der Regisseur sagt (oder die Produzenten): "Deadshot soll eine coole Figur sein", dann tut Will das auf seiner Art und Weise. Und wenn Will viele Rollen gespielt hat, die cool sein sollten ,dann war er in den vielen Rollen auf seiner schauspielerischen Art cool. Er kann doch nicht jedesmal dieses "cool" anders spielen.

Wie Jason Statham einmal gesagt hat: "Jeder Schauspieler braucht sein Markenzeichen", denn Statham wurde darauf angesprochen, warum er die Knarre in seinen Filmen immer gleich hält.

________________________________________________

@SSquad

Im Kino fand ich SSquad eigentlich ganz gut, hätte man an vielen Stellen besser machen können - obwohl es kein bisschen das war, was ich erwartet hattte.

Den extended Cut hab ich nun auch schon gesehen und hatte mich total darauf gefreut. Bisher gab es nur eine einzige Bluray (bzw DVD), die ich mir kurz nach Release gekauft hatte - und das war BvS. Die zweite sollte SSquad sein. Zum Glück hab ich den Extended gesehen, denn anschließend musste ich kotzen. Ich verstehe das einfach nicht. Wie kann ich den Film plötzlich so scheiße finden? Ich verstehe es nicht, doch dieses Gefühl von "der Film war ja mal richtig kacke" kam so, als hätte ich den Film zum 1. Mal gesehen. Auch Leto, den ich einfach nur hammermäßig fand, war diesmal nicht so atemberaubend. Ich glaube, ich werde mir den doch nicht auf Bluray holen. Bin einfach nur fassungslos

Gute Vorbereitung ist 90% Sieg!

Avatar
Burnout : : Mr. Strange
13.12.2016 20:51 Uhr
0
Dabei seit: 01.09.13 | Posts: 1.853 | Reviews: 0 | Hüte: 79

@Rambo87

Ist halt deine meinung zu Smith.

Ich finde er ist ein guter Schauspieler.

Make Movies!! not War!!

Avatar
Skywalker77 : : Moviejones-Fan
13.12.2016 20:25 Uhr | Editiert am 13.12.2016 - 20:29 Uhr
0
Dabei seit: 06.12.13 | Posts: 551 | Reviews: 2 | Hüte: 31

@Duck:

also das nenne ich ne gelungen Aufstellung, dafür nen Hut! da kann ich jedem Punkt zustimmen, und auch die Kritik der anderen ist voll und ganz nachvollziehbar.

Trotzdem bin ich halt dann doch ein Nerd und der Film hat mich irgendwie ganz gut unterhalten. Werde mir auch den Extended Cut zulegen, 1. will ich den gerne sehen, und 2. fehlt sonst definitiv was in der Sammlung, und irgendein Laster muss man als hart arbeitender Familienvater doch haben cool

ID 2 werd ich mir irgendwann umsonst bei Amazon Prime anschauen, eilt ja offensichtlich nicht. :-)

Tu es, oder tu es nicht, es gibt kein Versuchen!

Avatar
Rambo87 : : Moviejones-Fan
13.12.2016 19:43 Uhr
0
Dabei seit: 22.07.14 | Posts: 60 | Reviews: 0 | Hüte: 5

"Schauspieler die Will Smith nicht das Wasser reichen können, ist doch klar."

Dann dürfte es ja keine "08/15" Schauspieler geben. Denn so ziemlich jeder ist klein Willie überlegen. Der kann nichts anderes außer sich selbst spielen.

Avatar
GeneralGrievous : : Moviejones-Fan
13.12.2016 19:37 Uhr
0
Dabei seit: 18.02.14 | Posts: 1.566 | Reviews: 0 | Hüte: 50

Ich muss einigen Vorrednern Recht geben. Ja, sowohl ID 2 als auch SS hatten ihre Momente, keine Frage, vor allem optisch. Als "richtige Gurken" würde ich beide Filme nun nicht bezeichnen.

Nichtsdestotrotz hatten beide Filme keine "Seele" und wirkten für mich wie Ware vom Fließband. Da ein paar coole One-Liner, da ein paar nette Effekte usw. usw. Nichts, was mir wirklich langwierig im Erinnerungsvermögen bleiben wird, da sich die Filme nicht von der "Masse" (die heutzutage leider ziemlich groß ist) abheben konnten.

Unglaublich schade, wenn man bedenkt, was Beide für ein Potenzial gehabt hätten.

Abgesehen davon halte ich Will Smith für einen großartigen Schauspieler, der seine beste Zeit aber vermutlich hinter sich hat.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
13.12.2016 19:34 Uhr
2
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.916 | Reviews: 35 | Hüte: 540

@sublim
TIIN und shred haben eigentlich bereits vieles dazu gesagt. Ich hab selbst sehr viel in meiner Kritik dazu geschrieben, wobei ich als Fanboy dem Film immer noch viele Hüte gab. Das liegt aber an der Euphorie nach der Sichtung (da bin ich eben Nerd) und dem Spaß, der der Film eiegntlich machte. Aber solchen Spaß hab ich auch bei Transformers. Bei SSQ und Transformers weiß ich aber auch, dass die Filme eben filmisch gesehen nicht gut sind. Hier mal paar Kritikpunkte:

1. Shred hat es schon angesprochen. Die Squad wird gebildet um Metawesen wie Superman/Doomsday aufzuhalten. Sie besteht aber aus Figuren wie Harley, Deadshot, Boomerang und Killer Croc, welche vielleicht die Polizei ärgern können, doch keine wahre Bedrohung stoppen können.
2. die gesamte Handlung ergibt 0 Sinn. Amanda rekrutiert Enchantress (welche ne Bedrohung ist), diese flüchtet in ihrer ersten Mission, Amanda aktiviert die anderen Squad-Mitglieder um die Enchantress aufzuhalten. Hätte sie die sinnlose Squad (siehe Punkt 1) nicht aktiviert, hätte sie die Squad nicht aktivieren müssen :ani-laugh:
3. Die Gegner sind im wahrsten Sinne gesichtslos und existieren...weshalb? Sie laufen in einer leeren Stadt (Fehler wie in MoS) rum um was zu tun? Die Stadt ist leer, die Gegner haben kein Ziel und die Squad erledigt sie mit Boomerang und Baseballschläger...wow. Genau in dieser leeren Stadt muss die Squad aktiv werden, da zufällig Amanda sich dort befindet (weshalb?). Dann gehen die Schurken nen trinken und treffen eine Stunde lang auf keinen Gegner, nur um den Endkampf vorzubereiten.
3. Enchantress ist mit Abstand der schlechtse Schurke aller Zeiten. Was ist ihr Ziel, was ihre Motivation? Wieso kann sie ohne Herz weiterleben um trotzdem so mächtig zu werden? Wieso erschafft sie ne nutzlose Armee und wieso tanzt sie so bescheuert? Und wieso kann die Squad sie aufhalten wo sie doch ihnen alle überlegen ist.
4. Joker: sry aber falsches Marketing, fast schon ne freche Lüge. Entfernt man ihn, hat man zu 100 % die gleiche Story. Er ist nur da um das DCEU zu pushen, um Leute ins Kino zu locken und um Merchandise zu verkaufen. Dass es sogar mehr Material gibt lässt aber erahnen, dass er eine deutliche größere/wichtigere Rolle hatte. Somit ist der Cut und alle folgenden Fassungen noch ne kompelette Verarschung.
5. Weitere nutzlose Charaktere: Katana? Come on einfach nur bescheuert und sinnlos. Getoppt nur noch von dem Indianer-Typ: yeah der beste Kletterer der Welt würde ein Alien locker ehmmm besiegen?
6. Übertriebene Wiederholungen: im Film werden bestimmt 4 Hubschrauber zerstört und jede Szene wirkt wie die Szene vorher. Da die Gegner auf einmal verschwunden sind, wenn die Hubschrauber zerstört wurden, fragt man sich ernsthaft: wieso das gesamte Setting?
7. Der Schnitt: schon bei BvS richtig schlecht wird es hier an die Spitze getrieben. Amanda im restaurant - Schnitt - Deadshot im Knast - Schnitt - Harley im Knast - Schnitt - Amanda beim nächsten Meeting - Schnitt - Vorstellung der Schurken mit unpassenden Schriftzeichen - Schnitt - Batman - Schnitt,...Begleitet wird dies von einem unpassenden Soundtrack der ebenfalls abrupt mit jeder neuen Szene wechselt wie wenn man im Radio switchen würde.

So genug gefrustet^^ Wie gesagt, ID2 war nicht viel besser. Wenn wir aber ehrlich sind, war die Ausgangslage doch schon komplett anders: die Prämisse dort war von Anfang an: kann ja nur größer und damit verrückter/abgedrehter werden. Die Idee war schon unkreativ, die Fortsetzung unnötig. Da startete SSQ doch mit ganz anderen Voraussetzungen.

Avatar
Burnout : : Mr. Strange
13.12.2016 19:27 Uhr
0
Dabei seit: 01.09.13 | Posts: 1.853 | Reviews: 0 | Hüte: 79

@Rambo87

Schauspieler die Will Smith nicht das Wasser reichen können, ist doch klar. wink

Make Movies!! not War!!

Avatar
Burnout : : Mr. Strange
13.12.2016 19:21 Uhr
0
Dabei seit: 01.09.13 | Posts: 1.853 | Reviews: 0 | Hüte: 79

Bin ich froh dass, Will als Deadshot und der Film, mir gefallen haben. Freue mich schon riesig auf den EC zuhause. yeeahh!cool

Wisst ihr was das beste für ein Fan von Comicverfilmungen ist?

Keine Comics zu lesen! und deshalb das Hintergrundwissen nicht zu besitzen.

Das trifft bei mir zu, und deswegen sehe ich diesen film anders, sagen wir "neutral".

Make Movies!! not War!!

Avatar
TiiN : : Pirat
13.12.2016 18:01 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 6.190 | Reviews: 132 | Hüte: 352

@sublim77
Ohne dass ich jetzt gleich erneut ne feurige Diskussion lostreten will, würde mich wirklich mal interessieren, warum auf dem Film so extrem rumgehackt wird? Ich meine, was genau war denn so verachtenswert?

In erster Linie fand ich die Widersachern fehlplatziert. Ich kenne die Comicgrundlage nicht, aber diese Hexe und auch ihr Bruder(?) haben einfach mal gar nicht funktioniert. Man hätte den Joker zum Hauptschurken machen müssen

Der zweite Punkt ist das Szenario bzw. Setting ... alle werden in eine verlassene Stadt abgeworfen und eiern dort etwas rum. Es gibt keine verstecken oder toten Passanten, gar nichts. Einfach nur eine leere Stadt. Das Setting hat sich falsch und künstlich angefühlt.

Und der dritte Punkt betrifft David Ayer. Ich mag seine Filme nicht unbedingt, aber sie haben alle einen unverwechselbaren Stil. Aber was ist mit Suicide Squad? Von diesem Stil ist absolut gar nichts zu spüren ... von der Inszenierung her fühlt sich der Film an, als trinkt man ein Glas Wasser.
Ich bezweifel ganz stark, dass Ayer bei diesem Film großartig was zu sagen hatte.

Dafür waren die Figuren vom Joker und Harley wunderbar getroffen und hätten viel mehr Potential gehabt. Der besserere Weg wäre vermutlich sowieso ein Joker-Film gewesen. Denn bis auf Quinn und Deadshot waren doch alle weiteren Figuren kaum präsent.

MJ-Pat
Avatar
Rubbeldinger : : Moviejones-Fan
13.12.2016 17:52 Uhr
0
Dabei seit: 31.08.15 | Posts: 2.245 | Reviews: 13 | Hüte: 67

Beide Filme sind nicht gut, aber SSQ is davon der eindeutig bessere! ^^

Will Smith ist seit Jahren nur noch ein Abziehbild seiner früheren Glanztaten und gehört ganz aus Hollywood entfernt, damit nicht iwelche Regisseure weiterhin auf die Idee kommen ihm Rollen anzubieten die andre sehr viel beser ausfüllen könnten!

@Skywalker77

Wenn du dir ID2 wirklich geben solltest, dann bring viel Nerven mit!

Der Film besitzt keine Seele! Um iwo Atmosphäre und Stimmung aufkommen zu lassen, ist der Film viel zu überfrachtet, er lässt auf einen ein Maschinengewehrfeuer an Handlungsprojektilen los, ohne mit den einzelnen Elementen was anzufangen oder sie wirken lassen zu können! Damit dieser Film einen Wert besitzt, müsste er 3 Stunden gehen, um das ganze etwas zu "entzerren"!

Wie ein Zug der an dir auf kurze Distanz vorbeirauscht, an dessen Seite tausend Handlungsideen festgeklebt sind, von denen man sich von keiner trennen wollte und deshalb alle genommen hat!

Iwann hat mir die Stirn weggetan vom viele runzeln, hab guckt wie lang der Film noch geht, hab gesehn, DASS ERST EINE STUNDE von seinem Volumen verbraucht hat, hab Panik gekriegt und ausgeschalten!

All Hail To Skynet!

Avatar
sublim77 : : Rattle Head
13.12.2016 17:47 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 5.296 | Reviews: 43 | Hüte: 495

@Shred:

Okay, dann sag ich mal Danke für die Antwort. Ich werde mir den Film demnächst nochmal ansehen. Deine Aussagen dazu werde ich im Hinterkopf behalten. Mal schauen, ob sich mein Eindruck nach der zweiten Sichtung verschlechtert.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
Shred : : Moviejones-Fan
13.12.2016 17:36 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 1.389 | Reviews: 13 | Hüte: 77

@ sublim77

es gab viele Punkte die mich an dem Film störten aber um mal jetzt die wichtigsten aufzuzählen...was mich am Plot am meisten störte war schon die sinnfreie Zusammensetzung des Teams. Wenn man Metawesen wie einen möglichen bösen Superman aufhalten möchte, wieso packt man Leute wie Harley Quinn, Deadshot, Captain Boomerang oder den sinnlosen Slipknot in so eine Squad? Ich weiss das die ersten 3 auch in den Comics zu den Kernmitgliedern gehören, aber Merchandise oder Beliebtheit reichen mir da nicht aus, sie begründen nicht die Handlung des Films! Wer packt eine durchgeknallte Bitch mit nem Baseballschläger in so ein Team wenn es darum geht Metawesen zu bekämpfen?

Viel zu viel Konzentration auf Harley Quinn und Deadshot die meiner Meinung nach auch völlig falsch besetzt und furchtbar geschrieben waren. Harleys Oneliner waren nicht witzig sondern einfach nur zum fremdschämen. Und auch wenn sie am meisten ausgearbeitet wurde, wirken vor allem ihre Szenen mit Joker einfach nicht packend genug. Allein dafür hätte ein kompletter Film herhalten müssen. Smith war wie erwähnt als Deadshot viel zu zahm. Als hätte man sich nach der Besetzung von Will nicht mehr getraut Deadshot als mieses Arschloch darzustellen. Dadurch konnten die anderen Figuren kaum glänzen und dennoch fand ich Boomerang oder auch El Diablo viel interessanter. Letos Joker war eine völlige Verschwendung und auch wenn er nie eine große Rolle in den SS Comics spielte, so hätte man das Marketing und die Werbung dann auch nicht auf ihn konzentrieren dürfen.klar das Nichtkenner völlig enttäuscht von seinem Auftritt waren.

Enchantress war eine Lachnummer. Habe ich in keiner Minute als Bedrohung empfunden.

Der Soundtrack, so gut er auch ist, passt nicht. Die Lieder wollten meiner Meinung nach einfach nicht mit der jeweiligen Szene verschmelzen und wirken einfach nur reingeworfen damit man die Scheibe füllen konnte.

Alles in allem war ich einfach froh als der Film vorbei war und ärgerte mich trotzdem über die verschwendete Kinokarte

Avatar
Machete-Kills : : Moviejones-Fan
13.12.2016 17:24 Uhr | Editiert am 13.12.2016 - 17:27 Uhr
0
Dabei seit: 30.07.12 | Posts: 192 | Reviews: 0 | Hüte: 6

Miese Story, schlechtes Editing, lasche Darsteller, viel zu weichgespült, unnötige Re-Shoots, falsche Werbung. Wirkt im Großen und Ganzen, sehr gehetzt und erzwingen.

Avatar
sublim77 : : Rattle Head
13.12.2016 17:16 Uhr | Editiert am 13.12.2016 - 17:18 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 5.296 | Reviews: 43 | Hüte: 495

Also ich finde ja auch, dass SSQ hätte besser gemacht werden können (hab damals in meiner Kritik geschrieben, was mir nicht gefallen hat) aber dennoch hatte ich meinen Spaß mit dem Film. Ohne dass ich jetzt gleich erneut ne feurige Diskussion lostreten will, würde mich wirklich mal interessieren, warum auf dem Film so extrem rumgehackt wird? Ich meine, was genau war denn so verachtenswert?

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
Shred : : Moviejones-Fan
13.12.2016 17:16 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 1.389 | Reviews: 13 | Hüte: 77

Krass.so viele Hüte...weiss gar nicht welchen ich zuerst anziehen soll! Danke mal an all die Spender! Scheinen ja wohl einige diese Ansicht zu vertreten!

Forum Neues Thema
Anzeige