Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Man muss sie einfach mögen

Zu nett, um sie zu hassen: Die sympathischsten Filmschurken!

Zu nett, um sie zu hassen: Die sympathischsten Filmschurken!
23 Kommentare - Sa, 07.07.2018 von R. Lukas
Bösewichte sollen bedrohlich und furchterregend sein, das liegt in der Natur der Sache. Einige sind aber gleichzeitig auch irre sympathisch, ob gewollt oder nicht.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Zu nett, um sie zu hassen: Die sympathischsten Filmschurken!

Gut gegen Böse, so läuft es in Filmen meistens. Die Guten werden vom Publikum bejubelt und angefeuert, die Bösen gefürchtet und ausgebuht. Nur dass diese simple Rechnung manchmal nicht ganz aufgeht...

Manchmal, ob von den Filmemachern beabsichtigt oder nicht, sind wir für die Schurken, weil sie zwar miese Typen und auf Weltherrschaft, Chaos oder Zerstörung aus, aber einfach zu einnehmend sind.

Ein Bösewicht als Sympathieträger, geht das denn? Und wie das geht! Schaut euch mal die folgenden Charaktere an - wetten, dass kaum einer dabei ist, den ihr nicht irgendwie sympathisch findet? Eventuell fallen euch ja auch noch welche ein, die wir hier nicht aufgeführt haben.

Severus Snape

Gemobbt, verbittert, verknallt. Einer der missverstandensten Schurken überhaupt, der gute Professor Severus Snape (Alan Rickman). Ständig hat er Harry Potter (Daniel Radcliffe) auf dem Kieker und piesackt ihn, wo er nur kann. Zwischendurch zur halben Witzfigur degradiert, entpuppt er sich am Ende als echter Held, aus Liebe zu der Frau, die er nicht haben konnte. Wenn das nicht sympathisch ist!

Tyler Durden

Er prügelt uns die Regeln des Fight Club ein und bringt Leute dazu, ihr wahres Ich auszuleben, frei von den Fesseln der Gesellschaft. Chaos und Anarchie sind sein Ding. Trotzdem - oder gerade deswegen? - und obwohl er sich letztlich als Hirngespinst erweist, gewinnt Tyler Durden (Brad Pitt) mit seiner Rebellion gegen die herrschende Ordnung schnell unsere Sympathien. Ist schon ein cooler Typ.

Bild 11:Zu nett, um sie zu hassen: Die sympathischsten Filmschurken!

Sandman

Spider-Man 3 steckt voller Unzulänglichkeiten, darunter die Tatsache, dass der Film mit Superschurken überladen ist. Einer aber hätte mehr Screentime verdient gehabt: Flint Marko (Thomas Haden Church), der Sandman. Eigentlich ein guter Kerl, der nur auf die schiefe Bahn gerät, weil er für seine todkranke Tochter sorgen will - rührend. Wie kann man so jemanden nicht mögen?

Bild 12:Zu nett, um sie zu hassen: Die sympathischsten Filmschurken!

Frankensteins Monster

Wir müssen mal eine Lanze für eines der ältesten Filmmonster brechen: Frankensteins Kreatur ist nicht das tumbe Ungeheuer, zu dem sie oft gemacht wird, sondern nur das Opfer wissenschaftlichen Wahnsinns, eine tragische, missverstandene Figur. Der wahre Bösewicht ist ihr Schöpfer, so! Egal, wer Frankensteins Monster spielt, immer schimmert eine gewisse Menschlichkeit durch. Und das finden wir sympathisch.

Bild 14:Zu nett, um sie zu hassen: Die sympathischsten Filmschurken!

Boba Fett

Ein Phänomen, dieser Boba Fett. Sagt in der Original-Trilogie keine dreißig Wörter, stirbt einen der lächerlichsten Filmtode überhaupt und gehört trotzdem zu den beliebtesten Star Wars-Charakteren. Wie kann das sein? Vielleicht liegt es an seiner mysteriösen, badass-mäßigen Aura oder daran, dass er es als einer der wenigen wagt, gegen Darth Vader aufzumucken. Macht ihn ja schon sympathisch.

Bild 1:Zu nett, um sie zu hassen: Die sympathischsten Filmschurken!

Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
23 Kommentare
Avatar
Zombiehunter : : Moviejones-Fan
07.07.2018 19:39 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.12 | Posts: 1.170 | Reviews: 0 | Hüte: 26

Es gibt noch so einige, die sympathisch sind. Auch in der Welt des Zeichentricks. Isma und (ganz besonders natürlich) Kronk von "Ein Königreich für ein Lama". Waren die Bösen bei einem Disneyfilm jemals so urkomisch?

Nur ein toter Mensch ist ein guter Zombie! :)
Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
07.07.2018 18:49 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 797 | Reviews: 0 | Hüte: 10

Michael Keaton als "Vulture" in Spiderman homecoming. Ich mochte ihn von Beginn an.

Jeff Bridges als Obadiah Stane / Iron Monger in Iron Man 1. Sympathischer Badass..

Oder Arnie als Mr. Freeze in Batman and Robin. Obwohl ich den ganzen Film nicht ernst nehmen konnte

Du schleppst mich in dieses Junkyhaus und jetzt muss ich auch noch diesen Scheissclown umlegen

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
07.07.2018 15:25 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 469 | Reviews: 15 | Hüte: 46

Es gibt da einige sympathische Filmschurken, die ich hier im Artikel vermisse:

- Antonio Banderas als Miguel Bain in "Assassins" = Trotz seiner Kaltherzigkeit ist er doch ein echt sympathischer Kerl, den ich immer mochte.

- Liam Neeson als Ducard in "Batman Begins" = Ich mochte Ducard irgendwie, er hatte einfach eine sympathische Art an sich.

- Rutger Hauer als Roy Batty in "Blade Runner" = Mir hat Roy immer etwas leid getan, weil ihm einfach immer großes Unrecht angetan wurde. Einfach eine tragische Entwicklung, die ihn zu dem gemacht hat, der er war.

- Gary Oldman als Zorg in "Das Fünfte Element" = Ich musst immer lachen, wenn Zorg augetaucht ist. Er ist einfach total sympathisch, wenn auch ein Egomane.

- Sean Bean als Ian Howe in "Das Vermächtnis der Tempelritter"

- Ed Harris als Mitch Wilkinson in "Das Vermächtnis des Geheimen Buches"

- Ed Harris als General Francis X. Hummel in "The Rock - Fels der Entscheidung"

- Kiefer Sutherland als Arthur Banks in "Desert Saints"

- Nicolas Cage und John Travolta in "Face Off - Im Körper des Feindes"

- Morgan Freeman als Jim in "Hard Rain"

- Jeremy Irons als Simon Gruber in "Stirb Langsam 3"

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
07.07.2018 15:03 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 469 | Reviews: 15 | Hüte: 46

Boba Fett ist ein "sympathischer" Filmschurke? Potential ist da, aber wann und wo ist er bitte sympathisch? Ich kenne Boba Fett aus der OT nur mit seinem Helm und mit minimalem Dialog und sehr wenig Screentime. In der PT ist er mir als Kind absolut unsympathisch, weil er einfach ein frecher Drecksbengel ist. Aber auch in der PT wird nicht viel über ihn gezeigt oder gesagt. Gesprochen hat er dort auch kaum.

Mir ist einfach schleierhaft, was immer alle an Boba Fett finden. Potential für Geschichten und Charakterzeichung ist da, aber das muss auch erst einmal genutzt werden, bevor ich den Charakter mögen kann. Die Bücher lasse ich da mal außen vor. Ich habe sie nicht gelesen, wie sicherlich 90 % aller Star Wars-Filmgucker wohl ebenfalls nicht.

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
07.07.2018 13:30 Uhr | Editiert am 07.07.2018 - 13:31 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 978 | Reviews: 0 | Hüte: 33

Mir fällt ganz besonders Freddy Krueger ein laughing

Und fast alle "bösen Jungs" in der Serie JUSTIFIED

www.reissnecker.com

Avatar
fbWonder46 : : Moviejones-Fan
31.05.2018 10:04 Uhr
0
Dabei seit: 31.05.18 | Posts: 3 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Ich vermisse Richard Benjamin Riddick!

Avatar
Pantalaimon77 : : Moviejones-Fan
20.09.2017 15:21 Uhr
0
Dabei seit: 08.02.10 | Posts: 93 | Reviews: 1 | Hüte: 2

Ein aktuelles und für die Filmgeschichte sicher nicht unbedeutendes Beispiel ist David, der Android, in den Alien-Prequels. Von seiner Persönlichkeit geht eine Faszination aus, der ich mich schwer entziehen kann.

@luhp92, solgort

Severus Snape wurde bis zum 6. Film (und Buch) immer mehr als Schurke aufgebaut, bis hin zum Höhepunkt, als er Dumbledore tötet. Deswegen wurde er vom Publikum größtenteils auch so wahrgenommen. Aber sein Verhalten war auch oft widersprüchlich, und das machte ihn rätselhaft und beinahe sympathisch. Deshalb passt er auch gut in diese Liste. Erst im letzten Film (und Buch) eröffnen sich die genauen Zusammenhänge. Dass er sich am Ende als ein Guter herausstellt, gehört sicher zu den größten Twists einer Filmreihe überhaupt.

Avatar
Zemeckis : : Moviejones-Fan
21.08.2017 10:13 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.15 | Posts: 143 | Reviews: 0 | Hüte: 1

@Andra:

Geh zurück in die Küche

Avatar
LindaFB : : Splitter
19.08.2017 18:57 Uhr
0
Dabei seit: 03.10.16 | Posts: 428 | Reviews: 0 | Hüte: 6

D...D...DER GRINCH!!

"Kennen sie mich noch? Hm? Hm?"

Avatar
Andra : : Moviejones-Fan
19.08.2017 18:52 Uhr
0
Dabei seit: 01.05.11 | Posts: 388 | Reviews: 0 | Hüte: 22

@Zemeckis:

Der ist sicher alles, nur nicht sympathisch.

Avatar
Zemeckis : : Moviejones-Fan
19.08.2017 18:05 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.15 | Posts: 143 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Biff Tannen aus Zurück in die Zukunft

Avatar
MrBond : : Moviejones-Fan
19.08.2017 17:30 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 2.591 | Reviews: 19 | Hüte: 350

Was haben eigentlich immer alle, wegen Boba Fett? Ich konnte den noch nie leiden... auch nicht als Balg. Ich halte es da, wie mein Freund Han: "Ich hasse Boba Fett!" wink... Und ich will schon gar kein Spin-Off mit Boba Fett. Ich frage mich, wo Darth Vader in der Liste bleibt... der wird am Schluss von Episode auch so sympathisch, dass ich damals beim ersten Mal schauen traurig war, als er starb.

@Nevermore a.k.a. Barney Stinson, Hut für Ralph Macchio laughing

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
Shred : : Moviejones-Fan
19.08.2017 15:33 Uhr | Editiert am 19.08.2017 - 15:33 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 827 | Reviews: 1 | Hüte: 44

Alan Rickman kann man als Schurken gar nicht hassen. Das habe ich bei Stirb Langsam nicht geschafft und bei Robin Hood auch nicht. Also wenn Heath Ledger dann auch Jack Nicholson in der Rolle des Jokers. Der hatte auch das Publikum eher auf seiner Seite

Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
19.08.2017 15:16 Uhr | Editiert am 19.08.2017 - 15:19 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 10.418 | Reviews: 142 | Hüte: 332

Schöne Liste, auch in den Kommentaren finden sich noch so manche Kandidaten!

@Solgort
Also Snape war schon immer ein Schurke und definitiv kein Held. Trotz seiner Arbeit für Dumbledore und seiner Liebe für Lily hat er seine Nicht-Slytherin-Schüler und insbesondere Harry terrorisiert und erniedrigt. Er hat mehr aus seinen Schuldgefühlen heraus gehandelt. Zudem galt er aus Sicht der Leser/Zuschauer und der Protagonisten vom Ende des sechsten bis zum Ende des siebten Teils eindeutig als Todesser.

@Mogwai
Du fandest Denzel Washington in Training Day sympathisch?
Ich habe mir den Film vor ein paar Tagen zum ersten Mal angesehen und war froh, als Ethan Hawke diesem korrupten Cop kontra gegeben hat und er endlich mal "auf die Fresse" bekam!

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Kothoga : : Moviejones-Fan
19.08.2017 15:09 Uhr
1
Dabei seit: 05.03.17 | Posts: 480 | Reviews: 0 | Hüte: 12

Und zuletzt natürlich Michael Keaton im Spider-Man - Homecoming

Forum Neues Thema