Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Quentin Tarantino - Seine Werke
Auf welchem Platz liegt Kill Bill - Vol. 2?

Quentin Tarantino - Seine Werke

Eine Liste von TiiN mit 9 Filmen (Letztes Update: 11.04.19)
Nicht einverstanden? » Verwalte deine eigenen Toplisten!

Quentin Taranto gehört vermutlich zu den leidenschaftlichsten Filmemachern, welche noch aktiv sind. Seine Werke sprühen vor Referenzen und Anspielungen an die Filmgeschichte und mit seiner Liebe zum Kino, sowie zum analogen Film kämpft er mit Kollegen wie Christopher Nolan für den Erhalt der Lichtspielhäuser in klassischer Form.

Als leidenschaftler Filmemacher, der immer wieder seine Visionen in die Tat umsetzt ist Quentin Tarantino ein hervorragender Drehbuchschreiber. Seine Dialoge über scheinbar belanglose Themen sind legendär, fesseln und amüsieren zugleich. Als Regisseur ist Tarantino seit den frühen 1990er Jahren aktiv. Er versteht es wie kein anderer seine Rollen perfekt zu besetzen und Handlungen exellent in Szene zu setzen.

Bislang hat Tarantino acht Filme als Regisseur auf die Leinwand gebracht - dabei zählt er Kill Bill als ein Werk. Nach zehn will der gute Mann Schluss machen.

In dieser Liste stelle ich diese acht bzw. neun Filme in einer Reihenfolge auf. Vorweg sei gesagt: Kein Film von Quentin Tarantino finde ich schlecht. Einige sind gut, andere sind sehr gut und ein paar wenige sind überragend. Wenn hier Filme auf den hintersten Plätzen landen, dann bedeutet das also nichts.
Seine Teilregie-Beiträge von Four Rooms und Sin City werden hier nicht berücksichtigt. Ebenso der Streifen My Best Friend’s Birthday, welcher nicht vollständig verfügbar ist und weniger dem Spielfilm sondern eher dem Studentenfilm-Genre zuzuordnen wäre.

Stanley Kubrick - Seine Werke
Christopher Nolan - Seine Werke
Alfred Hitchcock - Seine Werke
Quentin Tarantino - Seine Werke
David Fincher - Seine Werke

Reservoir Dogs - Wilde Hunde
#9
Filmstart: 10.09.1992
Der Erstling von 1992 erzählt die Geschichte eines missglückten Raubüberfalls und wie die Gangster in dieser ungeplanten Situation miteinander zurecht kommen. Schon in Reservoir Dogs sieht man all das, was einen guten Tarantino-Film auszeichnet. Thematisch hat mich der Streifen jedoch weniger abgeholt. Allerdings habe ich ihn auch schon länger nicht mehr gesehen.
Kill Bill - Vol. 2
#8
Filmstart: 22.04.2004
Kill Bill - Vol. 2 setzt wenig überraschend die Handlung von Kill Bill - Vol. 1 fort und wird von Tarantino gerne als ein Werk betrachtet. Der Film ist auch wirklich gut geworden und steht seinem Vorgänger in wenig nach. Jedoch präsentierte sich Vol. 1 mit knapp 30 Minuten geringere Laufzeit eine Ecke stimmiger.
Death Proof - Todsicher
#7
Filmstart: 19.07.2007
So manchen Filmemacher fällt es immer wieder schwer, Quentin Tarantino hat bereits mit Kill Bill (2003 und 2004) gezeigt, dass auch starke Frauen Filme tragen können. Mit Death Proof setzt er dieser Thematik noch eins drauf. Tarantino zeigt uns zwei Frauencliquen, welche sich beide mit Stuntman Mike auseinandersetzen müssen. Während die erste Gruppe noch böse überrascht wird läuft es im zweiten Anlauf ganz anders.
The Hateful 8
#6
Filmstart: 28.01.2016
Was folgte nach seinem ersten Western? Ein zweiter! In Anlehnung an die glorreichen Sieben werden hier die hasserfüllten Acht präsentiert, welche sich in einer Art Kammerspiel.... ihr könnt es euch denken.
Nach einem etwas langwierigen Anfang kann Tarantino, nachdem er seine Schurken in der Hüte versammelt hat seine große Stärke ausspielen und inszeniert ein wunderbares Theater.
Jackie Brown
#5
Filmstart: 16.04.1998
Der Film nach Pulp Fiction. In dieser Position hatte es Jackie Brown denkbar schwer, welcher von der gleichnamigen schmuggelnden Stewardess handelt. Diese Erwartungen konnte Jackie Brown nie gerecht werden. Muss er aber auch nicht. Denn auch so ist es ein gelungender Streifen geworden, welcher u.a. mit einem starken Michael Keaton aufspielt. Jedoch ist Jackie Brown vielleicht ein Stück zu lang ausgefallen.
Kill Bill - Vol. 1
#4
Filmstart: 16.10.2003
Uma Thurman als starke Frau in der Rolle der "Braut", welche nach einem bösen Attentant nach Rache sinnt.
Glücklicherweise entschied sich Tarantino dafür, dieses Projekt in zwei Filmen zu realisieren, so gab es für die komplette Tötungsliste ausreichend Zeit und der Zuschauer kann sich an Uma Thurmans wunderbar gespielten Vorgehen erfreuen.
Django Unchained
#3
Filmstart: 17.01.2013
Möglichlicher Weise der politischste Film von Quentin Tarantino ist der Western Django Unchained geworden. Er zeigt wie der deutsche Zahnarzt und Kopfgeldjäger Dr. King Schultz mit dem Sklaven Django Freeman zusammenarbeitet um Geld zu verdienen und Djangos Familie zu befreien.
Die Stärken in diesem Film liegen insbesondere in den hervorragenden Darbietungen von Leonardo DiCaprio und Christoph Waltz sowie dem hervorragenden Drehbuch und der wunderbaren Liebe zur Inszenierung. Dass die eigentliche Hauptrolle des Django ein bisschen blaß bleibt stört nicht groß.
Pulp Fiction
#2
Filmstart: 03.11.1994
Pulp Fiction ist vermutlich der kultigste Film der Welt und ein Streifen, andem es nichts zu meckern gibt. Eine perfekte Besetzung sowie eine wahnsinnig gut geschriebene Geschichte, welche hervorragend als Episodenfilm nicht-chronologisch erzählt wird ergeben ein meisterhaftes Gesamtbild.
Die klasse musikalische Untermalung, eine tolle Tanzeinlage und Kultdialoge am laufendem Band setzen Pulp Fiction die Krone auf.
Inglourious Basterds
#1
Filmstart: 20.08.2009
Trotz allem hat mir dieser Streifen einfach noch einen Tick besser gefallen. Tarantinos dreht einen Film im zweiten Weltkrieg? Man war gespannt was er diesem ausgelutschten Genre wohl noch geben könnte. Der Autorenfilmer gab ihm die wohl beste Kriegssatire allerzeiten. Gerade in der Originalfassung wird die Vielfalt dieses Streifens deutlich, wenn ständig zwischen Englisch, Französisch, Deutsch und Italienisch gewechselt wird. Dabei konnte Quentin Tarantino aus teilweise öden deutschen Fernsehdarstellern starke Leistungen herausholen und zeigt wunderbar, was eine starke Regie und ein starkes Drehbuch ausmachen.
Der große Star des Films ist jedoch Christoph Waltz als Hans Landa. Mit zunehmendem Handlungsverlauf muss man immer wieder mit einer Mischung aus Schreck und Humor zufrieden den Kopf schütteln.
Horizont erweitern
Was denkst du?
6 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
30.03.2019 18:10 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.513 | Reviews: 166 | Hüte: 376

@TiiN

"Planet Terror" habe ich noch nicht gesehen, werde ich irgendwann aber sicher noch nachholen.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
30.03.2019 10:12 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 4.491 | Reviews: 108 | Hüte: 181

@luhp92

Aber es ist schön, das Filmemacher wie Tarantino und Rodriguez auf die Idee kommen, in Anlehnung an das Grindhouse Kino solche Projekte umzusetzen.

Wenn man Death Proof und Planet Terror miteinander vergleicht, dann spricht mich übrigens Tarantinos Werk mehr an. Auch wenn Planet Terror ein schöner Spaß ist und zudem der Türöffner für Machete war.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
28.03.2019 20:33 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.513 | Reviews: 166 | Hüte: 376

@TiiN

Da ging es vielen wie dir oder zumindest ähnlich. Das Grindehouse-Doubefeature floppte am Box Office deutlich und weil Tarantino damit verständlicherweise unzufrieden war, veröffentlichte er "Death Proof" danach als eigenständigen Film.

Ich bin jetzt natürlich etwas jünger als du, aber "Inglourious Basterds" war der erste Tarantino-Film, dessen Existenz ich bewusst wahrgenommen habe. "Django Unchained" dann zudem wegen Tarantino selbst.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
28.03.2019 16:56 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 4.491 | Reviews: 108 | Hüte: 181

Danke für den Hut, luhp92!

Ja, Tarantino war in den 2000ern durch der eher weniger bekannte Filmemacher. Death Proof ging zum Erscheinen z.B. völlig an mir vorbei. Ins Rampenlicht rückte er erst wieder mit den Basterds und richtig Populär wurde es dann mit Django.

Trotz allem bewegen sich all seine Filme auf einem mindestens hohem Niveau, auch wenn man den einen oder anderen Streifen vielleicht weniger mag.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
26.03.2019 01:15 Uhr | Editiert am 26.03.2019 - 01:17 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.513 | Reviews: 166 | Hüte: 376

Schöne Liste!

Besonders gefallen mir deine lobenden Worte für "Death Proof" und "Jackie Brown", das dürften wohl die unterschätztesten - und obendrein die feministischsten - Tarantino-Filme sein. Nach "Reservoir Dogs" und "Pulp Fiction" hatte "Jackie Brown" leider einen ziemlich schweren Stand und konnte die Erwartungen der Fans nicht erfüllen, bei mir steht der Film in der Top 3, in den 90er Jahren war Tarantino meiner Meinung nach auf der Höhe seines Schaffens. Dementsprechend dann natürlich auch "Reservoir Dogs" in der Top 3^^

"Inglourious Basterds" danach auf Platz 4, gefolgt von "Death Proof" auf Platz 5, "Django Unchained" auf Platz 6, "The Hateful 8" auf Platz 7, "Kil Bill" auf Platz 8 & 9.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
25.03.2019 18:51 Uhr
1
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 4.491 | Reviews: 108 | Hüte: 181

Im Zuge der Veröffentlichung des Trailers zu Once Upon in Hollywood habe ich nach Listen für Hitchcock, Kubrick und Nolan nun eine für einen weiteren Kultregisseur erstellt - Quentin Tarantino.

Toll, dass es solche Filmemacher gibt. smile

Forum Neues Thema