Frauen an die Front

"21 Jump Street"-Spin-off findet Regisseur - "MIB 23" noch aktiv

"21 Jump Street"-Spin-off findet Regisseur - "MIB 23" noch aktiv
5 Kommentare - Fr, 02.12.2016 von R. Lukas
Rodney Rothman, der sich in der Jump Street ohnehin wie zu Hause fühlt, soll sich um den Mädels-Ableger kümmern. Drehbuch auf jeden Fall, Regie vielleicht.

Weibliche Reboots oder Spin-offs liegen voll im Trend. Die Ghostbusters haben es bereits getan, 2018 gehen die Ocean’s Eight auf Raubzug, und in der Jump Street bahnt sich Ähnliches an.

Sony Pictures lässt Rodney Rothman das entsprechende 21 Jump Street Spin-off schreiben. Ganz ohne Männer geht es natürlich nicht, aber die Haupt-Cops in diesem Film sollen Frauen sein. Als Co-Autor von 22 Jump Street ist Rothman bestens mit der Reihe vertraut, er darf sich sogar große Hoffnungen machen, beim Spin-off im Regiestuhl zu sitzen.

Von ihm stammt auch die neueste Drehbuchfassung für MIB 23, das doch nicht gecancelte Crossover mit den Men in Black. Es soll noch immer in Entwicklung sein, meldet Deadline. Jenko (Channing Tatum) und Schmidt (Jonah Hill) würden darin auf die Anzug tragenden Alien-Experten treffen.

Quelle: Deadline
Erfahre mehr: #Fortsetzungen, #Action
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Was denkst du?
5 Kommentare
Avatar
WiNgZzz - Moviejones-Fan
02.12.2016 16:37 Uhr | Editiert am 02.12.2016 - 16:40 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Kommentare: 1.314 | Kritiken: 0 | Hüte: 38

@Lethis: Nunja, wenn es von der Story her Sinn macht, warum nicht?

@Murphy: Wonder-Woman-Man? ;D

Und Uncharted kommt doch jetzt bald... vielleicht...

Ach komm...
Avatar
Alex-J-Murphy - Moviejones-Fan
02.12.2016 16:35 Uhr
0
Dabei seit: 24.05.10 | Kommentare: 111 | Kritiken: 0 | Hüte: 1

@Lehtis, dann will ich aber den Alien Reboot, Tomp Raider, Wonder Woman,.. als nächstes mit einem Mann in der Hauptrolle wink

Avatar
Lehtis - Gejagter Jäger
02.12.2016 15:35 Uhr
0
Dabei seit: 24.08.11 | Kommentare: 764 | Kritiken: 1 | Hüte: 12

Die sind auch völlig durchgedreht?

Müssen die jetzt zu jeder Marke ein "Weibliches" Reboot machen?
Was wollen sie denn damit erreichen? Das wird doch wieder ein riesen Flop!

Sollen sie mal eine neue starke Marke erschaffen wo direkt Frauen die Hauptrolle haben. Ich finde es so mega lächerlich wenn man einen Film hernimmt und davon ein Spin-Off macht mit der Prämisse "Nun sind es Frauen".

Es wirkt so als ob Sony irgendwie zwanghaft versucht nicht Sexistisch zu sein...

Avatar
WiNgZzz - Moviejones-Fan
02.12.2016 10:59 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Kommentare: 1.314 | Kritiken: 0 | Hüte: 38

Zumindest muss man gestehen, das GB und JS zwei komplett unterschiedliche Ausgangssituationen haben!

@MIB23: Da hat sich sicher Jemand mit Entscheidungsgewalt den Abspann von 22 JS ein-, zweimal zu oft angeschaut und dann gedacht: "FUCK IT! Who cares?"

Ach komm...
Avatar
Duck-Anch-Amun - Moviejones-Fan
02.12.2016 10:48 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Kommentare: 4.213 | Kritiken: 16 | Hüte: 223

Also man kann ja sagen was man will, aber Sony hat echt Eier. Nach dem grandiosen erwarteten Flop schicken die nun das nächste weibliche Reboot/Spin-off ins Rennen. Da wird die eine wohl die Cheerleaderin und die andere die Mathe-Streberin. Ist einfach äußerst kreativ was Sony da so macht ;)
Kreativ aber bescheuert ist das MIB23 wo ich nicht mal ernst nehmen kann, dass jemandem so etwas einfällt.

Forum Neues Thema