Disney will auch "Aladdin"-Realverfilmung - und Guy Ritchie, will der auch?

Verhandlungen mit Ritchie

Disney will auch "Aladdin"-Realverfilmung - und Guy Ritchie, will der auch?

8 Kommentare - Di, 11.10.2016 - Disney ist im Remakewahn und möchte in den nächsten Jahren auch "Aladdin" einer Frischzellenkur unterziehen. Mit Guy Ritchie als möglichem Regisseur macht das skeptisch und klingt zugleich spannend.

Fehlt eigentlich nur noch Pocahontas und der Glöckner von Notre Dame... Das war der Ausruf eines Freundes, als wir spontan darüber sprachen, dass auch Walt Disneys Aladdin in den kommenden Jahren eine moderne Realverfilmung bekommen soll. Neben dem geplanten Arielle und Mulan eigentlich ganz naheliegend, dass der Trickfilmklassiker aus dem Jahr 1992 ebenfalls neu verfilmt wird und damit wird die eingangs geäußerte Vermutung sicher auch bald Realität.

Prompt schließt sich die Meldung an, dass Guy Ritchie, der Regisseur hinter den Sherlock Holmes-Filmen und dem kommenden King Arthur - Legend of the Sword (Trailer unbedingt anschauen) in Verhandlungen steht, Disneys Aladdin nach mehr als 20 Jahren zu neuem - realem - Glanz zu verhelfen.

Ist Ritchie der richtige Mann? Zugegebenermaßen lässt die Wahl etwas aufhorchen. Es dürfte ein interessantes Erlebnis werden, die beliebte Geschichte nebst Songs von einst - auf die auch die Realverfilmung zu großen Teilen setzen soll - in seinem Stil zu erleben. Zuletzt drehte Ritchie für Warner Bros. Codename U.N.C.L.E., Ende März kommt besagtes King Arthur - Legend of the Sword in unsere Kinos und der "Kinderfilm" Aladdin würde sicherlich ein eher ungewöhnlicher Beitrag in Ritchies sehr modern-actionlastiger Filmographie sein.

Disneys Aladdin erzählte die altbekannte Geschichte aus Tausendundeiner Nacht, in der der junge Aladdin eine Wunderlampe findet, dessen Lampengeist ihm drei Wünsche zusagt. Wo Wunderlampen und Dschinn sind, sind Prinzessinnen und böse Zauberer nicht weit und mit dem gesamten Paket, verschnürt mit tollen beschwingten Songs gelang Disney ein überaus erfolgreiches Kinomärchen. Man darf gespannt sein, ob die kultige Stimme des Dschinnis auch in Aladdin so grandios wie einst gesprochen wird - im Original von Robin Williams, im Deutschen nicht minder wundervoll von Peer Augustinski.

Erfahre mehr: #Fantasy, #Remake, #Disney, #Aladdin
Was sagst du dazu?
Login mit Facebook

DVD & Blu-ray

PetsJason Bourne [Blu-ray]Smaragdgr?nGame of Thrones - Staffel 6 [Blu-ray]Ein ganzes halbes Jahr

Horizont erweitern

Nicht alles super: Wer die Zusammenarbeit mit Marvel satt hat!Roar! Die besten Dinosaurier-Filme aller ZeitenZum Schmunzeln: Wenn man diese Filme rückwärts schaut...

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

8 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
Duck-Anch-Amun
Moviejones-Fan
Geschlecht | 12.10.2016 | 13:38 Uhr12.10.2016 | Kontakt
Jonesi

Ich würde auch leiber einen Regisseur sehen, bei dem man weiß, dass er Disneys Anweisungen folgen wird. Man mag die fehlende Eigenständigkeit kritisieren, doch auch Dschungelbuch unjd Cinderella waren eigenständig genug um sich von der Vorlage zu distanzieren.

@Nevermore
Gerade Winnie Pooh eignet sich doch hervorragend als Realverfilmung. So gesehen sind alle "Tiere" im Film ja Plüschtiere und wir befinden uns in einer "Traumwelt" von Christopher Robin. Filme wie Ted haben ja gezeigt, dass dies wunderbar funktionieren kann.

@Chris
Ich hoffe immer bei denen Aussagen zu Disney-Realverfilmungen, dass es Scherze sind. Denn deine Vorschläge sind immer nur die Serien die in den 90er/2000er im TV liefen und nur durch TV-Filme irgendwas mit Filmhandlung zu tun hatten. Das mit den Klassikern ist dann ebenfalls hoffentlich ein Scherz^^ Zudem kann man Storys wie Goofy und Co. nicht als Realverfilmung drehen.

@Duke
Und damit kommen wir schon zum nächsten Punkt. Ich persönlich kann nicht verstehen wie man einen Film wie Robin Hood als Realverfilmung haben will. CGI-Tiere, die sich nicht wie Tiere benehmen und Kleider anhaben. Stell dir dies mal einfach nur bildlich vor. Dschungelbuch überzeugte doch gerade durch einen Realismus und, dass die Tiere eben "Tiere" waren. Balu ging ständig auf 4 Beinen, getanzt wurde mal gar nicht und auch die Songs wurden fast weggelassen. Bezogen auf anthropomorphe Tiere würde dies einfach lächerlich aussehen. Das gleiche dann auch mit Gummibäenbande, TaleSpin und Co.

@Nevermore
Ja es wurde bereits über Djinns gesprochen, dies sollte dann aber nur ein Spin-Off sein und über Genie handeln und dessen Verwandte. So wie ich es verstanden hatte, wäre es ein Prequel zu Aladdin.

Disney hat mich nach Dschungelbuch überzeugt, dass Filme wie Lion King oder Dumbo tatsächlich machbar sind. Trotzdem sieht man doch, dass Filme mit menschlichen Charakteren wie Aladdin, Mulan, Ariel, Schöne und das Biest, klar im Vordergrund stehen. Deshalb sehe ich Pocahontas, Peter Pan, Pinocchio oder sogar Schneewittchen in den nächsten Jahren als Möglichkeit. Für mich persönlich sollen Filme wie Robin Hood, Basil oder Bernand+Bianca einfach unantastbar bleiben.

AvecPlaisir
Moviejones-Fan
12.10.2016 | 10:32 Uhr12.10.2016 | Kontakt
Jonesi

Im selben Anstrich wie das neue Dschungelbuch gerne. In der Vorlage ist ja von lustig über düster alles dabei. Und Jaffar dann bitte als richtig fiesen Badass ohne blöde Witzchen smile

Ansonsten muss ich Snake beipflichten. Der liebe Guy gibt den Filmen immer einen sehr persönlichen touch mit, was hier ja nicht zwingend ist. Wenn er Bock hat ok warum nicht, aber ich kann mir nicht vorstellen das er ein Regisseur ist der sich gerne reinquatschen lässt.

ZSSnake
Expendable
Geschlecht | 11.10.2016 | 21:16 Uhr11.10.2016 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 11.10.2016 21:17 Uhr editiert.

Stelle ich mir tatsächlich sehr interessanr vor. Abgesehen von Prince of Persia vor ein paar Jahren hatten wir lange nichts mehr was irgendwie an 1001 Nacht errinerte. Früher, was heißt früher ich guck sie immer noch gerne, hab ich sehr gern die Sindbad-Verfilmungen mit den Harryhausen-Stop-Motion-Effekten geschaut, aber in einem solchen Stil hatten wir lange nichts mehr.

Ich muss nicht unbedingt Guy Ritchie als Regisseur haben, befürchte ich doch irgendwie, dass er dem Film einen zu modernen, zu hippen Anstrich verpassen wollen könnte. Sicher, Eigenständigkeit wäre natürlich gut, aber eine relativ (Film-)Vorlagengetreue Verfilmung wie beim Dschungelbuch wäre mir definitiv lieber. Und so sehr ich Ritchies Filme schätze, der Stil ist nicht eben ein typischer Disney-Stil. Und bevor er sich, ähnlich wie Burton, zu sehr verbiegen muss, wäre dann doch ein anderer, etwas weniger bekannter Regisseur mit einem weniger signifikanten eigenen Stil der bessere Weg.

Oder aber man lässt Ritchie, so er es denn wird, WIRKLICH freie Hand und er macht was ganz eigenes draus. Aber ich befürchte eben sehr viel Disney-Einfluss und dann braucht man keinen Guy Ritchie hernehmen..

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
theduke
Moviejones-Fan
Geschlecht | 11.10.2016 | 19:53 Uhr11.10.2016 | Kontakt
Jonesi

@Nevermore Danke dir, habs ausgebessert.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Nevermore
Moviejones-Fan
11.10.2016 | 19:12 Uhr11.10.2016 | Kontakt
Jonesi

Sind dke News nicht ziemlich alt? War doch schon lange bekannt das ein Aladdin Realfilm ala Maleficent kommt. Unter dem Namen Djins sollte er mehr Einblick in die Welt des Djinis verschaffen und dennoch die altbekannte Geschichte erzählen.

@the duke meinst du nicht ALIBABA und die 40 Räuber? ;)

@ChrisGenieNolan ein Winnie Pooh Film ist bereits im Gespräch auch wenn ich mir den gar nicht als Realfilm vorsgellen kann o.O

Shred
Moviejones-Fan
Geschlecht | 11.10.2016 | 07:37 Uhr11.10.2016 | Kontakt
Jonesi

Sicher eine von den Realverflimungen die mich am meisten interessiert. Ich hoffe nur Ritchie macht vorher noch Sherlock Holmes 3. Auf den will ich eigentlich nicht noch länger warten!

theduke
Moviejones-Fan
Geschlecht | 11.10.2016 | 02:27 Uhr11.10.2016 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 11.10.2016 19:53 Uhr editiert.

Wenn dann will ich Robin Hood als Realfilm mal sehen. Alibaba und die 40 Räuber und Sinbad. Wo sind denn die Geschichten von 1000 und 1 Nacht. Kann Hollywood keine Orient Märchen mehr verfilmen?

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
ChrisGenieNolan
DetectiveComics
Geschlecht | 11.10.2016 | 00:19 Uhr11.10.2016 | Kontakt
Jonesi

Ohhhh.. jetzt fehlt nur noch: Die Gummibären banden, Chip & Chap, Winnie Puuh, Goofy & Max, usw ... dann hat Disney endlich alle seinen klassiker in Realfilm ungewandelt.. Hah.