AnzeigeN
AnzeigeN
Mein Filmtagebuch...
Venom gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Venom (2018)

Ein Film von Ruben Fleischer mit Tom Hardy und Riz Ahmed

Meine Wertung
Ø MJ-User (51)
Mein Filmtagebuch

Venom Inhalt

Nach einem Skandal, unter dem sein Ruf gelitten hat, versucht Journalist Eddie Brock seine Karriere wieder anzukurbeln, indem er der Life Foundation nachspürt. Doch er kommt in Kontakt mit einem außerirdischen Symbionten, der sich mit ihm verbindet und ihm Superkräfte schenkt, solange sie sich denselben Körper teilen - denn sie sind Venom!

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Venom und wer spielt mit?

OV-Titel
Venom
Format
2D/3D
Box Office
856,09 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".
Zur Filmreihe Spider-Man gehören ebenfalls Madame Web, Spider-Woman, Spider-Women und The Amazing Spider-Man 3.
Filmreihe ansehen
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
56 Kommentare
Avatar
sublim77 : : Moviejones-Fan
01.04.2019 08:04 Uhr | Editiert am 01.04.2019 - 08:05 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 5.297 | Reviews: 43 | Hüte: 498

@Silencio:

Lustige Antwort. Da springt ein Hütchen bei raus wink

@MB80:

Mir hat Venom recht gut gefallen. Ich fand ihn einfach durchweg unterhaltsam und vom Stil her mal ein bisschen anders, als die üblichen Marvel Filme. Schade, dass er dir nicht gefallen hat. Ich denke, dass da nämlich noch einige Teile nachgeschoben werden. Vor allem bin ich gespannt, ob da doch noch Spidey (mal alle Probleme mit den Rechten an der Figur ausser Acht gelassen) irgendwann auftauchen könnte.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

MJ-Pat
Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
01.04.2019 08:00 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 2.082 | Reviews: 37 | Hüte: 190

Silencio:

Moin wink

Ja, ich hatte mir aber mehr erhofft... Das ist einer von diesen schlechten Filmen bei denen man beim Zusehen mit der Stirn runzelt, und dann später kichert wenn man genauer drüber nachdenkt. Also "So bad that it becomes sort of good later" ?! Wenn es den Begriff noch nicht gab, dann hab ich ihn jetzt offiziell eingeführt.

“...and the stronger the fear of boredom, the louder the music."

Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
01.04.2019 07:41 Uhr
1
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 1.967 | Reviews: 50 | Hüte: 222

MB80:

Das ist ALLES richtig und genau der Grund, warum das alles so verdammt unterhaltsam ist...

"I am not fucking around here, I believe a well-rounded film lover oughta have something to say about Jean-Luc Godard and Jean-Claude Van Damme."

-Vern

MJ-Pat
Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
01.04.2019 07:27 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 2.082 | Reviews: 37 | Hüte: 190

Venom fühlt sich an wie eine schlechte Comic-Verfilmung aus den 90’ern, die irgendwie in einer Schublade vergessen wurde und mit zusätzlichen Szenen dann doch noch auf den Markt geschmissen wurde. Highlight und "saving grace" sind die Szenen, in denen Tom Hardy entweder angeekelt oder irritiert mit seinem Parasiden interagiert, ich dachte die ganze Zeit daran, dass er genau so bestimmt bei seinem ersten Gespräch mit seinem Agenten aussah, nachdem die Kritiken rauskamen.

Die Effekte tun dem Film keinen Gefallen, Hauptproblem ist aber die Handlung bzw. die Charaktere... Der Film startet als zähes Charakterdrama, ohne wirklich etwas damit zu machen, und verkommt zu komplettem CGI Kladderadatsch am Ende. Der Endkampf ist sowohl zu kurz und zu vorhersehbar, wobei er episch sein will ohne seinen Antagonisten jemals genau zu etablieren. "Über das Knie gebrochen" denkt man sich bei eigentlich jeder Szene des Filmes. Außerdem "Produktionsschwierigkeiten", so z.B. bei einer Verfolgungsjagt in der Mitte des Filmes in der Eddie gefühlte X mal über dieselbe Kreuzung fährt.

Auch grandios: Eddie bekommt am Ende sein Mädel zurück, weil... ich denke es stand so im Drehbuch. "Der Held bekommt seine Frau zurück" oder etwas kreatives in der Richtung. Ernsthaft, Eddie ist an diesem Punkt ein Berg an "red flags" für seine Ex, die wortwörtlich keinen Grund haben sollte zu ihm zurück zu kommen.

Venom ist lame und ein großes Kuddelmuddel...

Meine Bewertung
Bewertung

“...and the stronger the fear of boredom, the louder the music."

Avatar
StevenKoehler : : Hobbit
31.03.2019 22:59 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 1.275 | Reviews: 174 | Hüte: 4

"Venom" fängt sehr gut an und verfolgt auch gute Ideen, jedoch merkt man, dass der Gegenpart einfach fehlt. Wir haben zwar einen, aber das große Finale kommt doch extrem zu kurz und kann keinerlei Spannung erzeugen. Es gibt auch hier und da ein paar Stellen, die leider nicht logisch sind: Es wird erwähnt, dass man die Proben transportiert hat, jedoch wird mit keiner Silbe erwähnt, die man an die Symbionten herangekommen ist. Auch wirkt die Story ab und zu etwas zu gekünstelt. Was mich jedoch am meisten stört: Wenn man sich mit "Eddie Brock" und "Venom" identifiziert hat, dann ist der Film auch schon vorbei, denn der eigentliche Film geht nur 92 Minuten, bevor der Abspann eingeleitet wird und ab der 107 Minute sehen wir etwas von "Spider-Man - A New Universe" was überhaupt nichts mit "Venom" zu tun hat. Sowie die aktuellen Gerüchte lauten, wird es noch 2 weitere Teile geben und ich hoffe, dass diese deutlich besser sind.

Die schauspielerischer Leistungen sind soweit gut. Es sind 2 Schauspieler, die positiv hervorstechen. Die musikalische Begleitung ist sehr gut gewählt. Auch der Sound passt sehr gut. Die Kamera macht gute Arbeit, nur sind manche Szenen durch die Beleuchtung etwas überbelichtet. Leider sieht man den Film ab und zu die CGI-Effekte an. "Venom" ist gut umgesetzt worden, dass keine Frage, aber manches drumherum sieht etwas gekünstelt aus. Auch manche Fahrzeuge sehen so aus, als wenn man mit Computer nachgeholfen hat.

Meine Bewertung
Bewertung
MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
16.03.2019 20:04 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 6.166 | Reviews: 40 | Hüte: 317

Meine Meinung steht fest » Hier ist meine "Venom" Kritik

Meine Bewertung
Bewertung

Finding the right comment signature is super easy, barely an inconveniance.

Avatar
Venom : : Moviejones-Fan
18.11.2018 19:51 Uhr
0
Dabei seit: 24.05.17 | Posts: 100 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Anders als erwart, aber trotzdem ein klasse Film. Bin gespannt was die mögle Unrated-Fassung zu bieten hat.

Avatar
Halespare4 : : Moviejones-Fan
07.11.2018 13:27 Uhr
0
Dabei seit: 10.02.17 | Posts: 258 | Reviews: 0 | Hüte: 47

Mir hat der Film richtig gut gefallen. Das einzigste was mir nicht so gefallen hat ist dass der symbiont nicht so richtig mit Eddie interagiert hat. Da hätte ich es besser gefunden wenn Eddie mehr die kontrolle über die beiden hätte. Gut fand ich aber dass Venom am ende lebt und man sich auf einen zweiten teil freuen kann . Von mir gibt es 4,5 Hüte.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
26.10.2018 14:01 Uhr | Editiert am 26.10.2018 - 14:05 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.737 | Reviews: 39 | Hüte: 607

Zuletzt wurde meine bescheidene Meinung zum Film ja erwünscht und obwohl ich den Film vor 2 Wochen bereits sah, hatte ich irgendwie kein Interesse mich mitzuteilen. Ich kenn ja die Reaktionen (negativ = normal, kein MCU-Film, positiv = normal, Marvel-Fan) und zudem gibt es nicht viel zu diesem Film zu sagen. Denn er ist und bleibt einfach belanglos. Schon lange gab es keinen größeren Einheitsbrei mehr im Kino. Venom liefert alle typischen Punkte ab, die es für einen Superheldenfilm braucht. Etwas neues oder innovatives konnte ich nirgends erkennen und wenn man mit diesem Film Comicverfilmungen retten will...naja, dann scheint das Genre echt am Ende zu sein.
Die ersten Minuten des Films sind ja noch interessant und zeigen auf, was dieser Film wohl am Anfang an sein wollte. Es ist ne Charakterstudie über einen gescheiterten Typen, der sich zu sehr auf einem hohen Ross wähnte. Auch wenn es vorhersehbar ist, so scheint man in diesem Moment noch auf einem interessanten Weg zu sein. Doch dann kommt Venom und der Film driftet richtig in ne typische Origin hinein, mit all dem bekannten Einheitsbrei mit denen sich der Film tatsächlich stellenweise wie aus einer Zeit um 2000 anfühlt. Verrückter Geschäftsmann, böses Unternehmen, Zuschauer die nicht geschockt sind und ne Charaktereentwicklung die wegen des Drehbuchs da sein muss. Der Film ist einfach vorhersehbar und kann nicht überraschen. Vor allem wenn er am Ende in den typischen CGI-Gekloppe gegen einen Doppelgänger abdriftet an dem Michael Bay seine Freude gehabt hätte. Die Frage die ich mir oft stellte war: nimmt der Film sich selbst aufs Korn oder meint man dies wirklich ernst?

Doch stellenweise ahnt man, was man eigentlich zeigen wollte und es ist schade, dass Venom sich einfach nicht traut. Ich bin kein Befürworter von R-Rating, aber hier wäre es mal wenigstens etwas Abwechslung gewesen. Zwar gibt es 1-2 Szenen, der Rest wird aber durch typische Marvel-Oneliner vernichtet. Ein Film ist nicht düster, nur weil die Handlung sich in der Nacht abspielt. Und er ist schon gar nicht bedrohlich, wenn alle Figuren ihr Schicksal einfach so annehmen. Hier hätte Venom etwas an der Comicwelt verändern können, traut er sich aber nicht und gerade deshalb hat der Film von so manchem Kritiker die Punktzahl zurecht verdient.
Bei mir pendelt er zwischen 3 und 3,5, weil er eben auch Spaß macht. Spaß weil es ne typische Kopf-Aus-Handlung ist, es lustigen Humor gibt, Venom und Hardy als Buddy-Komödie schon lustig sind und Hardy scheinbar echten Spaß hatte. Und Spaß hat man mit diesem Film definitiv, auch wenn man das Gesehene bereits 3 Minuten später wieder vergessen hat.

Ein Wort noch zu Spider-Man: Das was Venom ausmacht, dies nimmt man ihm einfach weg. Seine Motivation wird deshalb Martha-ähnlich dämlich und letztendlich machte man genau das, was ich von Anfang an kritisierte. Man nutzte den Namen "Venom" um einen typischen Alien-befällt-Menschen Film zu machen. Würde der Film Cloverfield im Namen tragen, es wäre kein Unterschied vorhanden.
Dabei hätte man Spider-Man locker in diesen Film schreiben können, die Origin wäre ne andere gewesen aber mit dem Wissen der Existenz der Spinne, hätte Venom komplett andere Ziele haben können. Ich gehe sogar soweit, dass dieser Film locker ins MCU gepasst hätte, ähnlich den Netflix-Serien. Erwähnt Stark Industries anstelle von Facebook, die Chitauri-Invasion als Ursprung der Forschung des Alls und Brock der Aufgrund von Nachforschungen in Shield-Angelegenheiten seinen Job in NY verlor. Lasst den Film damit enden, dass Venom Spider-Man als interessanteren Wirt erkennt und macht die wahre Geschichte in Teil 2 zur Realität.
Letztendlich wird es dazu nicht kommen, Feige wird dies niemals zulassen und Teil 2 wird ne Kopie von Teil 1 mit einem andersgefärbten Symbionten.

Meine Bewertung
Bewertung
MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Hollywoodstar
25.10.2018 13:35 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 2.799 | Reviews: 2 | Hüte: 313

@halespare4

Danke für den Hut

"I’ll do my best."

"Your best! Losers always whine about their best. Winners go home and fuck the prom queen."

Avatar
Halespare4 : : Moviejones-Fan
24.10.2018 13:35 Uhr | Editiert am 24.10.2018 - 13:36 Uhr
0
Dabei seit: 10.02.17 | Posts: 258 | Reviews: 0 | Hüte: 47

@sublim77:

Vielleicht werd ich mir den kleinen Halespare schnappen und die Tage mal dem Kinotempel in Frankenthal einen Besuch abstatten

Ich würd sagen das klingt nach nem Plantongue-outcool

@Kayin:

Danke dass du ihn drauf gebracht hast.wink

Avatar
hase : : Moviejones-Fan
24.10.2018 10:22 Uhr
0
Dabei seit: 11.05.18 | Posts: 4 | Reviews: 1 | Hüte: 0

Ich finde der Film hat fünf Hüte verdient!

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
sublim77 : : Moviejones-Fan
17.10.2018 11:14 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 5.297 | Reviews: 43 | Hüte: 498

@Kayin:

Das Kino in Bensheim sollten wir auch mal besuchen, die Lounge Sessel sind der Hammer und sind ebenfalls ein Kinoerlebnis

Hört sich spannend an. Können wir gerne mal in Angriff nehmensmile

Ansonsten sind wir ja noch mit dem Mann im Mond verabredet.

Yes, da freu ich mich auch schon sehr drauflaughing

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Hollywoodstar
17.10.2018 10:34 Uhr | Editiert am 17.10.2018 - 10:34 Uhr
1
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 2.799 | Reviews: 2 | Hüte: 313

@sublim77

Danke für den Hut

Ja, klare Empfehlung für dich und deinen Sohn. Wir waren in der 2d Version, was jeden Fall ausreichend ist. Das Kino in Bensheim sollten wir auch mal besuchen, die Lounge Sessel sind der Hammer und sind ebenfalls ein Kinoerlebnis.

Ansonsten sind wir ja noch mit dem Mann im Mond verabredet. wink

"I’ll do my best."

"Your best! Losers always whine about their best. Winners go home and fuck the prom queen."

Avatar
sublim77 : : Moviejones-Fan
17.10.2018 10:14 Uhr
1
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 5.297 | Reviews: 43 | Hüte: 498

@Kayin:

Wie, du warst ohne mich in Venom?...tongue-out

Ne, Spaß.cool

Toll, dass er dir gefallen hat. Ich schätze, da wir da im Bereich Comicverfilmungen eine ähnliche Meinung haben, dass mir Venom auch gefallen wird. Vielleicht werd ich mir den kleinen Halespare schnappen und die Tage mal dem Kinotempel in Frankenthal einen Besuch abstattenwink

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Forum Neues Thema
AnzeigeN