Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Venom

Kritik Details Trailer Galerie News
Userkritik von FlyingKerbecs

Venom Kritik

Venom Kritik
13 Kommentare - 16.03.2019 von FlyingKerbecs
In dieser Userkritik verrät euch FlyingKerbecs, wie gut "Venom" ist.
Venom

Bewertung: 3 / 5

Sooo, ich habe nun endlich Venom gesehen.

ACHTUNG: SPOILER!

Vorab sollte ich sagen, dass meine Erwartungen nicht gerade hoch waren. Mir hatten die Trailer nicht wirklich gefallen, mein Interesse an dem Film war daher nicht groß. Ich hatte was mieses erwartet und die Kritiken schienen mir das zu bestätigen. Dann ist der Film gestartet und war ein großer Erfolg, sowohl in den USA als auch international, vor allem China. Das muss zwar nichts heißen, aber so hab ich mich dann doch etwas mehr für den Film interessiert.

Zum Film:

Der Film ist sehr kurzweilig, was vielleicht daran liegen mag, dass er...sehr kurz ist!! Gerade mal ca. 93 Min Laufzeit (ohne Mid-Credit-Szene). Als der Film zu Ende war und ich auf die Laufzeit sah dachte ich "was, 20 Min Abspann?? Soll das ein Witz sein??". Aber egal, zur Mid-Credit-Szene und dem restlichen Abspann komme ich später nochmal.

Also, dass der Film zu kurz ist, ist der erste Negativ-Punkt. Ich hab es dem Film angemerkt, alles wirkte viel zu gehetzt, ich hatte kaum Zeit, mir irgendwas einzuprägen. Ich hab den Film eben gesehen und auch wenn ich ein paar Bilder noch im Kopf hab, bald wird fast alles weg sein. Der Film ist also nicht nur kurz und zu gehetzt, er hat auch wenige "memorable Scenes". Bzw. eigentlich keine Szene, weswegen ich den Film noch einmal sehen wollen würde.

Die Schauspieler waren gut, aber mehr auch nicht. Tom Hardy war...also ehrlich gesagt kann ich jetz nicht wirklich sagen, ob er einen guten Job gemacht hat. Ich meine, wie verhält sich jemand, der so einen Parasiten (Entschuldige, Venom^^) in sich hat? ... Michelle Williams hat mir besser gefallen, als ich erwartet habe, was sicher auch daran lag, dass sie mehr Screentime und mehr zu tun hatte, als ich erwartet habe. Das fand ich gut. Die anderen Darsteller waren auch gut, wobei ich Woody Harrelson, dessen überraschender Auftritt mir mit am besten gefallen hat (aber dazu später mehr), echt geil fand. Die anderen Darsteller blieben eher blass.

Die Handlung des Films...ich versuche gerade, mir sie nochmal zusammen zu reimen, war nicht wirklich komplex, aber ich will das jetzt nicht so negativ ankreiden, da ich zum einen jemand bin, der nicht immer unbedingt eine mega komplexe Story sehen will und zum anderen haben die meisten heutigen "Blockbuster" keine überragende Story.

Was auch nicht gerade positiv ist ist, dass ich Tom Hardys Charakter nicht wirklich mag. Ich frage mich gerade, ob ich bei allen Filmen, die ich bisher gesehen habe, den/die Hauptcharakter/e gemocht habe oder nicht. Wie es auch immer ist, dass ich Eddie nicht mag, stört ich bei dem Film. Den "Bösen" mag ich übrigens auch nicht. Ich mochte fast jeden, bis auf die beiden und den Typ, dem Anne (musste noch mal nachgucken, weil ich ihren Namen fast schon wieder vergessen hatte, den Namen vom "Bösen" hab ich übrigens schon vergessen) den Kopf abgebissen hat (dessen Namen weiß ich auch nicht mehr...).

Der Film hatte ein paar geile Szenen, aber auch kaum emotionale Tiefe bzw, halt Szenen, in denen ich was gefühlt habe. Als Eddie aufgespießt wurde dachte ich nur "na, wann kommt denn Venom zurück und heilt ihn". Der Tod von Drake (hab jetz den Namen nochmal gesucht, wollte nicht immer "Böser" schreiben), worauf ich mich gefreut hatte, war auch echt "unsatisfying", was zum Teil daran liegen mag, dass der Endkampf, als auch sein Tod, viel zu schnell ging. Dass Venom nicht tot ist, war auch klar. Ehrlich gesagt fand ich es am traurigsten, als die Wissenschaftlerin gestorben ist.

Es gab auch ein paar coole und lustige Szenen, aber das war es dann auch.

Was echt echt mies fand ist, dass der Film auf PG-13 gemacht wurde. Bei so vielen Szenen dachte ich, "man, wenn der Film R-Rated wäre, würde das viel geiler sein, das ganze Blut, abgetrennte Gliedmaßen usw." Das hat mir echt den Spaß verdorben während das Schauens...

Die Effekte waren für ein vergleichsweise geringes Budget von geschätzten 100 Mio Dollar gut, aber manchmal auch nur befriedigend, vor allem, wenn man die Symbionten gesehen hat, also in ihrer reinen Form. Venom und Riot an sich sahen gut aus. Ansonsten ist mir dahingegen nichts weiter Negatives aufgefallen.

Die Filmmusik war wie fast immer ok, nichts, was man sich in Erinnerung behält.

Kommen wir noch zu einigen Sachen, die mir gut gefallen haben:

Zum einen war es Venom an sich. Er ist echt lustig und unterhaltsam, schade, dass er nicht wirklich oft zu sehen oder zu hören war. (Ups, wieder was Negatives gefunden). Der erste Kontakt zwischen Eddie und Venom war ca. nach 37 Min im Film. Bis zu dem Moment war der Film echt lahm. (Verdammt, schon wieder negativ...jetz hör ich aber auf.^^)

Ja, ansonsten hat mir der Anfang gefallen, also die ersten paar Sekunden, als man nur den Weltraum gesehen hat. Ich hätte den Film besser gefunden, wenn ich 93 Min lang nur das gesehen hätte.^^

Ich wollte ja nochmal zu den Mid-Credit Szene(n) zurück kommen. Als nach 93 Min der Film zu Ende war dachte ich wie oben schon geschrieben, dass das ein Witz sein soll. Ich wusste nicht, ob Venom Mid-Credit-Szene(n) hat und zum Glück hab ich nicht gleich ausgeschaltet, sonst hätte ich ja noch das beste verpasst. Ich hab vorgespult bis zur ersten Szene, wo er auf (schnell den Namen googeln) Kasady trifft. Ich hatte keine Ahnung, wer das ist, aber allein dass er von Harrelson gespielt wurde, was ich nicht (mehr?) wusste, war eine tolle Überraschung. Als er dann das mit "Carnage" sagte, wusste ich natürlich, wer bzw. was er später noch wird. Da ich mich mit Venom und Co. alledings nicht auskenne. war ich jetzt nicht super gehyped. Ich kenn Carnage vom Namen her und weiß, dass er was mit Spiderman bzw. Venom zu tun hat, mehr nicht. Die zweite Szene, ein kurzer Einblick in Spiderman-Into the Spiderverse war vom ganzen Film das beste, und es hat nichtmal zum Film gehört. Fand ich echt toll, dass sie das gezeigt haben. Ich frage mich allerdings, wie viele Leute das im Kino gesehen haben. Ich glaube nicht, dass die meisten so lange sitzen geblieben sind...

Ach ja, Stan Lees Cameo kam wie immer völlig unerwartet und war super. xD

Insgesamt also muss ich sagen: Aufgrund meiner geringen Erwartungen hatte ich dann wiederum erwartet, dass mir der Film besser als erwartet gefällt. In geringem Maße war es dann auch so, wenn auch nicht so stark, wie angenommen (das Wort "erwartet" habe ich denk ich schon zu oft geschrieben^^). Auch wegen der überwiegend positiven Stimmen auf MJ hätte ich gedacht, dass ich den Film mehr mag. Leider ist dem nicht so. Vielleicht gefällt er mir nach erneuter Sichtung besser, aber stand jetz hab ich darauf echt kein Bock.

Der Film ist seichte, kurz(buchstäblich)weilige Unterhaltung, mit ordentlichen Effekten, einem gewissen Spaßfaktor und einer tollen ...jetz ist mir das Wort entfallen...mit einem tollen Zusammenspiel zwischen Venom und Eddie.

An der Fortsetzung bin ich trotz allem interessiert.

Mit erschrecken musste ich eben feststellen, dass Ruben Fleischer der Regisseur von Zombieland ist, den ich liebe. Da Venom seine jüngste Arbeit ist hab ich natürlich Angst um Zombieland 2...ich hoffe mal, dass er dort wieder zu alter Stärke zurückfindet.

Da ich dann doch ziemlich viel geschrieben habe (was ich dem Film positiv ankreide), wird dann doch ne Kritik daraus.

ACHTUNG: SPOILER

Venom Bewertung
Bewertung des Films
610
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Kritiken

MEG Kritik

Suche: Klischees - Biete: Potenzial

Poster Bild
Kritik vom 24.05.2019 von Manisch - 0 Kommentare
Meg war in meiner Wahrnehmung ein kleiner "Geheimtipp" 2018. Zumindest kam es mir so vor, als ob der Film viele positive Meinungen bekam und auch die Trailer waren fast sogar stilvoll. Von daher ist es einer dieser Filme, wo man sich positiv "Ach!" denkt, wenn er als Neuerscheinung beim Streaming-An...
Kritik lesen »

John Wick - Kapitel 3 Kritik

"Si vis pacem, para bellum" - John Wick 3

Poster Bild
Kritik vom 23.05.2019 von ZSSnake - 5 Kommentare
John Wick - inzwischen in Kapitel 3 angekommen, chronologisch innerhalb der Filme inzwischen etwa ne Woche Nonstop Leute am erschießen - ist auf der Flucht. Vor gefühlt jedem Auftragskiller der Welt. Doch findet er genug Verbündete, um seinen dritten Auftritt zu überleben? Krit...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
13 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : One Punch Man
19.03.2019 16:17 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 1.589 | Reviews: 13 | Hüte: 63

@Bonsai

Habs vielleicht wirklich etwas blöd geschrieben.^^

Also ich meinte, dass meine Erwartungen so gering waren, dass ich dachte, mir würde der Film dann sogar gut gefallen.

Leider wars ja nicht so...

Avengers Assemble

Avatar
Bonsai : : Moviejones-Fan
19.03.2019 13:37 Uhr
0
Dabei seit: 08.12.12 | Posts: 299 | Reviews: 2 | Hüte: 20

Also ich verstehe Deine Kritik - und finde viele Punkte völlig nachvollziehbar ...aber .

"Insgesamt also muss ich sagen: Aufgrund meiner geringen Erwartungen hatte ich dann wiederum erwartet, dass mir der Film besser als erwartet gefällt."

what?

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
17.03.2019 17:11 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 6.611 | Reviews: 34 | Hüte: 398

@Kayin
Ist aber dem "Trailer" zu Spiderman into the Spiderverse geschuldet, der als Post credit scene angehängt wurde und somit zur Laufzeit dazu addiert wurde. Eigentlich eine Frechheit.

Dies hab ich ja noch nie bedacht :O Bei uns gibt es keinen Aufpreis in Bezug auf die Kinolänge, aber d.h. in Deutschland habt ihr also mehr zahlen müssen, weil der Film aufgrund dieses "Trailers" länger war? Das ist natürlich schon ziemlich krass :O

@Flying Kerbecs
Ja, Kritik kann ich so unterschreiben. Für mich fühlte sich der Film einfach an, als wäre er ein Relikt aus den 90er. Er weiß nicht ob er sich ernst nehmen soll oder nicht, nutzt einen langweiligen CGI-Showdown der öder nicht sein könnte und hat Dialoge zum Fremdschämen.

Avatar
Jason-Voorhees : : Moviejones-Fan
17.03.2019 15:51 Uhr
0
Dabei seit: 24.07.13 | Posts: 48 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Wird wohl leider nicht passieren. Denn es wurde schon angedeutet, dass Teil 2 trotz Carnage PG-13 sein wird.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : One Punch Man
17.03.2019 13:58 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 1.589 | Reviews: 13 | Hüte: 63

@ZSSnake

Jup, ich hoffe mal, dass Venom 2 ein R-Rating bekommt. Anhand des Erfolgs des ersten Films dürfte man ja nun gesehen haben, dass genug Menschen Interesse an Venom haben und wenn das Budget im Rahmen bleibt, dürfte ein R-Rated Sequel auch ein Erfolg werden.

Avengers Assemble

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
16.03.2019 23:51 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 7.880 | Reviews: 153 | Hüte: 431

@ FlyingKerbecs:

Danke für den Hut :-)

Der Carnage-Tease hat mich als alten Spidey-Fan natürlich ein wenig jubilieren lassen, mich aber zugleich in ernstliche Sorgen bezüglich des Ratings gestürzt. Ich mein klar, der ist auch bei Spidey mitunter n regular, entsprechend geht der auch ohne n knallhartes Rating, aber grade um einem Duell zwischen ihm und Venom gerecht zu werden, müssten da halt schon ein wenig die Fetzen fliegen wink

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Shazam
16.03.2019 23:25 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 1.681 | Reviews: 2 | Hüte: 164

ist gleichzeitig auch für deinen jüngsten Kommentar bei der James Gunn Debatte, bei der ich mich aktiv nicht noch einmischen wollte

Dann mach ich das mal. wink

"I’ll do my best."

"Your best! Losers always whine about their best. Winners go home and fuck the prom queen."

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : One Punch Man
16.03.2019 23:12 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 1.589 | Reviews: 13 | Hüte: 63

@CINEAST

Jup. xD

@ZSSnake

Dankeschön, und danke für die Aufklärung. smile Dafür nen Hut (ist gleichzeitig auch für deinen jüngsten Kommentar bei der James Gunn Debatte, bei der ich mich aktiv nicht noch einmischen wollte).

Avengers Assemble

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
16.03.2019 22:48 Uhr
1
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 7.880 | Reviews: 153 | Hüte: 431

Treffende Review, passt überwiegend mit meinen Kritikpunkten.

Zu Harrelson: Kletus Kasady ist ein wahnsinniger Massenmörder, der Venoms "Offspring", also nen Teil von Venom, der in dessen Zelle zurückblieb, bekam. Dieser Nachkomme von Venom wurde dann in Verbindung mit Kasady zum irren Energie-Vampir-Symbionten Carnage, der sowas wie Venoms Erzfeind und zugleich einer der mittel-bekannten Spidey-Schurken ist. In den Comics ist Carnage ein blutrünstiges Monstrum, dass Spaß und Befriedigung daraus zieht andere zu verstümmeln und dann auf brutale Weise zu töten, also ein perfect Match für Kasady quasi. In den Comics waren Kasady und Brock Zellennachbarn, wodurch eben der Teil von Venom, bzw sein Nachkomme, zu Kasady gelangte. Einer der spannendsten Marvel-Schurken, allerdings definitiv eine Figur, die ohne R-Rating nicht funktionieren kann meiner Meinung nach.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
MJ-Pat
Avatar
CINEAST : : Killerkind
16.03.2019 22:38 Uhr | Editiert am 16.03.2019 - 22:39 Uhr
0
Dabei seit: 17.11.09 | Posts: 1.180 | Reviews: 3 | Hüte: 25

@FlyingKerbecs

...und damit ja locker ein Kandidat für die "90-Minuten-Liste" ; )

- CINEAST -

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : One Punch Man
16.03.2019 22:13 Uhr | Editiert am 16.03.2019 - 22:14 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 1.589 | Reviews: 13 | Hüte: 63

@Kayin

Vielen Dank. smile

Ja es ist eigentlich wirklich ne Frechheit, dass das mit angerechnet wird. Ich hab mal nachgeschaut, wenn ich den Teaser zu Spiderverse (ca. 3,5 Min) und die sehr lange Mid-Credit-Szene (ca. 2 Min) abziehe, dann hat der Film ne Laufzeit von ca. 106,5 Min, der Abspann beträgt also ca. 14,5 Minuten (der Film geht tatsächlich nur ca. 92 Min), was dennoch ziemlich lang ist.

Avengers Assemble

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Shazam
16.03.2019 21:35 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 1.681 | Reviews: 2 | Hüte: 164

Tolle Kritik, auf den Punkt gebracht. Dafür einen Hut.

Das mit der Lauflänge ist mir damals im Kino auch aufgefallen. Ist aber dem "Trailer" zu Spiderman into the Spiderverse geschuldet, der als Post credit scene angehängt wurde und somit zur Laufzeit dazu addiert wurde. Eigentlich eine Frechheit.

"I’ll do my best."

"Your best! Losers always whine about their best. Winners go home and fuck the prom queen."

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : One Punch Man
16.03.2019 20:14 Uhr | Editiert am 16.03.2019 - 20:35 Uhr
1
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 1.589 | Reviews: 13 | Hüte: 63

Hier ist (endlich) meine bescheidene Meinung zu Venom. Lest es oder eben nicht.^^ tongue-out

Ich hab mir auch ein paar Userkritiken sowie ein paar Kommentare unterm Film durchgelesen. Toll und größtenteils nachvollziehbar geschrieben, die Bewertungen kann ich daher verstehen.smile

Avengers Assemble

Forum Neues Thema