Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Mein Filmtagebuch...
Ad Astra - Zu den Sternen gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Ad Astra - Zu den Sternen (2019)

Ein Film von James Gray mit Brad Pitt und Tommy Lee Jones

Meine Wertung
Ø MJ-User (10)
Mein Filmtagebuch
Alle 5 Trailer

Ad Astra - Zu den Sternen Inhalt

Raumfahrt-Ingenieur Roy McBride kam nie darüber hinweg, dass sein Vater vor 20 Jahren zum Neptun aufbrach, um dort nach intelligentem, außerirdischen Leben zu suchen, und nie zurückkehrte. Bis heute weiß Roy nicht, weshalb sein Vater nie zurückkehrte oder ob er fand, was er suchte.

Zur Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Zur Galerie
Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Ad Astra - Zu den Sternen und wer spielt mit?

OV-Titel
Ad Astra
Format
2D
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
15 Kommentare
Avatar
MarieTrin : : Mrs. Justice
12.10.2019 19:18 Uhr
0
Dabei seit: 11.09.11 | Posts: 1.748 | Reviews: 27 | Hüte: 39

Ich habe mir den Film am 10. Oktober 2019 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Ist definitiv viel weniger generisch als die Trailer vermuten lassen. Die Trailer vermitteln größtenteils ein falsches Bild (Action en masse, Weltuntergangsszenario). Vom Stil ist Ad Astra aber viel mehr vergleichbar mit Aufbruch zum Mond. Optisch definitiv absolut klasse, vergleichbar mit Gravity, wenn nicht sogar interessanter durch viele interessante Einstellungen, oft aus Brad Pitts Sicht. Man kann den Film eher als Drama in einem Scifi-Setting definieren. Quasi Gosling als Pitt mit Vaterkomplex. Von Pitt auch klasse gespielt. Trotzdem kommt Ad Astra für mich nicht ganz an die emotionale Wucht von Aufbruch zum Mond ran. Dafür wirkt der Film häufig zu kalt und teilweise fast hypnotisch (auch aufgrund interessanter Settings und dem Spiel von Licht und Farben). Das passt teilweise auch wieder zu Pitt’s Charakter, der am Anfang der Geschichte eingeführt wird als jemand, der emotinal abgestumpft ist. Schwierig einzuordnen, aber interessant auf alle Fälle und wird definitiv noch einmal geschaut.

Meine Bewertung
Bewertung

Que la loi soit avec toi!

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
09.10.2019 23:27 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.994 | Reviews: 178 | Hüte: 398

@eli4s

Ok, schade. Aber schön, dass du dir den angesehen hast.

Als Science-Fiction-Film ist "Ad Astra" ja weniger Genrefilm sondern mehr ein klassisches Drama. Und dieses SciFi-Drama enthält zudem noch Action- (die Verfolgungsjagd mit den Mondpiraten) und Horrorelemente (die Szene mit den wild gewordenen Pavianen im Raumschiff). Das dürfte wohl mit dem "Genrewechsel" gemeint sein, von dem du gelesen oder gehört hast.

Dass der Film altbekannte Themen verhandelt, schrieb ich auch schon in meinem Review. Oft wird "Ad Astra" als "Heart of Darkness (Apocalypse Now) in Space" bezeichnet, dem stimme ich definitiv zu. Ich sah da zudem auch viel von Scotts "Alien", der kapitalisierte Weltraum und die Dominanz einer Firma. Dieses Altbekannte wurde für mich auf jeden Fall inszenatorisch, musikalisch und schauspielerisch von Brad Pitt überragend umgesetzt. Hochspannend und atmosphärisch, die 120 Minuten füllte der Film für mich inhaltlich voll aus.

Der Kritik am redundanten, das Visuelle wiederholenden Voice Over stimme ich zu.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
eli4s : : Moviejones-Fan
08.10.2019 00:03 Uhr | Editiert am 08.10.2019 - 00:08 Uhr
0
Dabei seit: 22.02.12 | Posts: 2.066 | Reviews: 33 | Hüte: 52

Gesagt getan. Aber leider @luhp92 konnte mich der Film nicht so begeistern, wie dich.

Nicht schlecht, aber besonderes konnte ich auch nicht finden. War allerdings stringenter als gedacht. Hatte irgendwo aufgeschnappt, er würde viel durch Genre wechseln.

Die vater-sohn Thematik und das füllen dieser Lücke war ganz okay, aber nun auch nichts neues und konnte auch nicht die laufzeit tragen. Ansonsten der übliche Weltraumkram mit gängigen Klischees. Wie so oft in diesem Genre. Zu beginn wieder Gerede der Generäle, das wenig interessiert und Komplikationen auf der Reise, wobei sich das glücklicherweise im rahmen hielt. Was jetzt da genau diese "wellen" ausgelöst hat und wie, war mir sofort recht egal. Zu viel Voice over. Hätte man nicht alles in Worten erklären müssen. Auch visuell fand ich es wenig spektakulär. Die sonstigen Nebenfiguren blieben alle sehr blass.

Fands einerseits gut, dass sich Vater und Sohn nicht happy end mäßig in die arme fallen, sondern Tommy lee Jones Figur direkt knallhart sagt, wie es ist und damit den antihöhepunkt unterstreicht, der die Aussage am.Schluss unterstützt andererseits erschien es mir ein wenig trivial und etwas seltsam, dass die kaum fünf Sätze wechseln nach so einer langen Zeit.

Meine Bewertung
Bewertung
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
04.10.2019 21:02 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.994 | Reviews: 178 | Hüte: 398

@Raven13

In Cliff Booth steckt meiner Meinung nach mehr als nur Oberflächlichkeit, Machogehabe und stetiges Grinsen. Seine Freundschaft zu und berufliche Zusammenarbeit mit Rick, in der er ständig zurückstecken muss und das auch freiwillig tut, er als Mädchen für alles. Und er als Stuntman, was in Hollywood und unter Filmfans ein leider sehr unbeachteter Job ist. Sicherlich ist Cliff ein Draufgänger und Macho, aber eben auch einer, der sich von Frauen den Ausweis zeigen lässt, bevor es ernst werden kann.

Aber gut, das ist jetzt vollkommen off topic und gehört nicht wirklich hierher.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
03.10.2019 23:13 Uhr | Editiert am 03.10.2019 - 23:18 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 1.670 | Reviews: 37 | Hüte: 168

@ luhp92

"Pitt spielt hier natürlich klasse, in OUATIH fand ich ihn aber noch besser."

Naja, die Rolle in OUATIH war meiner Meinung nach ziemlich oberflächlich und flach. Pitt musste einen von sich selbst überzeugten und coolen Macho spielen, der meistens am grinsen ist. Für mich ist das schauspielerisch keine große Leistung. Nichts gegen Pitt in der Rolle, denn ich mag ihn allgemein sehr und finde, dass er seine Rolle gut spielt, nur eben ist das in dieser Rolle eben keine große Herausforderung für ihn gewesen. Da habe ich dieses Jahr aber schon wesentlich bessere und anspruchsvollere schauspielerische Leistungen gesehen. Z. B. James McAvoy oder Michael Fassbender in "X-Men: Dark Phoenix" oder Sasha Luss, Helen Mirren, Luke Evans und Cillian Murphy in "Anna" oder Leonardo DiCaprio in eben OUATIH oder eben Brad Pitt in Ad Astra.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
03.10.2019 22:17 Uhr | Editiert am 03.10.2019 - 22:18 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.994 | Reviews: 178 | Hüte: 398

@CINEAST
Der Regisseur ist James Gray, nicht F. Gary Gray^^

@Raven13
Pitt spielt hier natürlich klasse, in OUATIH fand ich ihn aber noch besser. Für die letztere Performance dürfte eine Nominierung bei den Oscar o.Ä. meiner Einschätzung nach auch wahrscheinlicher sein. Ich befürchte, "Ad Astra" wird da unter dem Radar laufen und höchstens bei den technischen Awards vertreten sein...

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
03.10.2019 18:14 Uhr | Editiert am 03.10.2019 - 18:51 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.994 | Reviews: 178 | Hüte: 398

Meine Meinung steht fest » Hier ist meine "Ad Astra - Zu den Sternen" Kritik

Mein Haupteindruck nach dem Kinobesuch: Wenn man "Ad Astra" gesehen hat, benötigt man in der heutigen Zeit im Prinzip kein Remake von "Alien" und "Apocalypse Now" mehr. James Gray verhandelt altbekannte Themen auf höchsteindrucksvolle, spannende Weise und fühlt sich im Hard-Science-Fiction-Genre offensichtlich pudelwohl, mit Hoyte van Hoytema als Kameramann ("Interstellar"), einem Komponistenteam bestehend aus u.A. Max Richter, Lorne Balfe und Nils Frahm sowie Brad Pitt als Hauptdarsteller, der selbst die kleinsten mimisch-emotionalen Regungen spielen kann, verfügt Grey allerdings auch über genau die richtigen Kreativmitarbeiter.

Kann es im aktuellen Kino etwas Schöneres geben, als gemeinsam mit Brad Pitt zum Pianomusikstück "Says" von Nils Frahm zum Mond zu fliegen? <3

[...] Es ist verdammt schade, dass "Ad Astra" trotz des enormen Kritikerlobs an den Kinokassen floppt. Für mich einer der besten Filme des Jahres und gerade solche Filme hat das aktuelle Hollywood- und High-Budget-Kino neben all den Franchiseblockbustern bitter nötig. Ich kann jedem Filmfan und insbesondere jedem Science-Fiction-Fan nur empfehlen, sich "Ad Astra" im Kino anschauen!

Meine Bewertung
Bewertung

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
23.09.2019 09:29 Uhr | Editiert am 23.09.2019 - 09:34 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 1.670 | Reviews: 37 | Hüte: 168

Ich habe mir den Film am 23. September 2019 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

@ MovieJones

Ich finde das immer noch total blöd gelöst mit der Kopplung an das Filmtagebuch. Das kleine Textfeld ist für das Schreiben einer kurzen Review bzw. eines kurzen Meinungkommentars zu unübersichtlich und lässt auch keine Absätze zu. Also schreibe ich meinen Kommentar wie üblich erst und erstelle erst danach einen Tagebucheintrag. Das führt dann aber zur Dopplung der Bewertung unten bei den Kommentaren zum Film. Das finde ich nicht gut gelöst.

Mein Verbesserungsvorschlag:

Koppelt doch das Kommentar-Fenster für eine Bewertung (wo man zwischen Kritik und Bewertung wählen kann) mit dem Tagebuch, das würde doch völlig ausreichen. Klickt man auf "Kritik", wandert diese nicht in das Tagebuch, weil sie zu lang ist. Dann sollte nur ein Link zur Kritik im Tagebuch erscheinen. Bleibt man bei Bewertung, kann der Kommentar ja im Tagebuch erscheinen.

Ist das machbar?

Meine Bewertung
Bewertung
MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
23.09.2019 09:28 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 1.670 | Reviews: 37 | Hüte: 168

Gestern habe ich mir Ad Astra noch in der Spätvorstellung angesehen. Größtes Kino mit ungefähr 650 Plätzen. Es waren nur drei Leute im Kino... echt erschreckend für das Startwochenende.

Der Film hat mich richtig gepackt und nicht mehr losgelassen. Dazu diese unglaublich passende Musik, echt stark. Brad Pitt hat eine klasse Performance hingelegt, für mich definitiv die bessere Performance im Vergleich zu OUATIH. Auch von der Bildgewalt her ein absolutes Erlebnis, ähnlich wie Interstellar. Ich muss Ad Astra erst einmal verdauen und ein wenig sacken lassen und noch ein Weilchen drüber nachdenken, aber ich kann schon jetzt sagen, dass es für mich einer der besten Filme 2019 bisher ist. Da ich in Ad Astra für mich persönlich keinerlei Schwächen finden kann, die meinen Sehgenuss schmälern hätten können, gebe ich an dieser Stelle die volle Punktzahl.

Für eine Kritik fehlt mir im Moment die Zeit und Lust, aber ich verweise an dieser Stelle gerne auf die Kritik von TiiN, der ich mich inhaltlich absolut anschließen kann.

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
22.09.2019 17:17 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 4.885 | Reviews: 117 | Hüte: 214

Ich bin nochmal in mich gegangen und habe die Filme aus dem Jahr 2019 Revue passieren lassen. Ad Astra ist für mich tatsächlich der bislang beste Film des Jahres. Es gab keinen Streifen, den ich in diesem Jahr besser fand smile

Allerdings ist er nicht wirklich ein Blockbuster, nicht dafür gemacht, die breite Masse anzusprechen.

Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
02.05.2019 12:14 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 1.189 | Reviews: 0 | Hüte: 16

Wenigstens ist der Film nicht gecancelt worden. Gut Ding will Weile,...und so.

Du schleppst mich in dieses Junkyhaus und jetzt muss ich auch noch diesen Scheissclown umlegen

MJ-Pat
Avatar
CINEAST : : ReReleaser
02.05.2019 11:38 Uhr
0
Dabei seit: 17.11.09 | Posts: 1.478 | Reviews: 5 | Hüte: 42

@MB80

Ich weiß ja nicht was so ein Poster in der Herstellung kostet, aber damit würde ich mich fürs Erste ja auch auch noch zufrieden geben ;)

F.Gary Gray hat ja im Dezember noch verlauten lassen, dass er mit dem Film einfach noch nicht soweit ist, dass er Material für einen Trailer raushauen könnte...aber so langsam müsste er ja mal soweit sein...

- CINEAST -

Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
02.05.2019 09:43 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 1.160 | Reviews: 24 | Hüte: 82

CINEAST:

Gestern auf deinen Kommentar hin nochmal nach aktuellen Interviews und so gesucht. Fehlanzeige. Für ein Brad Pitt Vehikel wundert mich diese Stille auch. Vielleicht sparen die aber auch einfach Marketing Kosten weil gerade eh alles von „Endgame“ überschallt wird. Der Vergleich hinkt natürlich weil Leute die sich für den Film interessieren auch gezielt nach ihm suchen, aber soweit meine spontane Spekulation.

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

MJ-Pat
Avatar
CINEAST : : ReReleaser
01.05.2019 21:45 Uhr
0
Dabei seit: 17.11.09 | Posts: 1.478 | Reviews: 5 | Hüte: 42

Ist schon erstaunlich...

Kann mich nicht erinnern, dass ich 23 Tage vor Filmstart eines vermeintlich großen Blockbusters noch keinen Trailer gesehen habe bzw. gar nicht sehen konnte.

Gibts da irgendwelche neue Entwicklungen?

- CINEAST -

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
23.03.2019 14:40 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 1.670 | Reviews: 37 | Hüte: 168

Dass es bis jetzt zu Ad Astra noch immer keinen Trailer gibt, überrascht mich ein wenig. Also hoffentlich wird der Film nicht massiv nach hinten verschoben. Wer weiß, vielleicht ist das Filmstudio nicht überzeugt von dem Film und hält daher noch jegliches Material zurück. Die Geheimnistuerei lässt mich aber schon nachdenklich werden.

Forum Neues Thema