Anzeige
Anzeige
Anzeige

Venom - Let There Be Carnage

Kritik Details Trailer Galerie News
Fankritik

Venom - Let There Be Carnage Kritik

Venom - Let There Be Carnage Kritik
8 Kommentare - 14.10.2021 von Moviejones
Wir haben uns "Venom - Let There Be Carnage" für euch angeschaut und verraten euch in unserer Kritik, ob sich dieser Film lohnt.
Venom - Let There Be Carnage

Bewertung: 3.5 / 5

Wir hatten aus Zeitgründen leider nicht die Möglichkeit, Venom - Let There Be Carnage in der Pressevorführung zu sehen. Dafür ging unsere gute Freundin Denise hin und schrieb ihre erste Filmkritik im Leben, die wir an dieser Stelle stellvertretend veröffentlichen. Der folgende Text ist also etwas experimentell und nicht ganz so lang wie ihr es üblicherweise kennt, kommt dafür aber aus vollem Fanherzen ;-)

Hallo zusammen! Mein Name ist Denise und das wird meine erste geschriebene Filmkritik. Bin ein bisschen aufgeregt.

Trailer zu Venom - Let There Be Carnage

Meine Venom - Let There Be Carnage Kritik

Eddie Brock (Tom Hardy) lebt nun schon seit einiger Zeit mit dem außerirdischen Parasiten Venom in seinem Körper und die beiden haben sich mehr oder weniger miteinander arrangiert. Allerdings will Venom am liebsten den ganzen Tag Bösewichte verhauen und seinen gewaltigen Hunger stillen, während Eddie darum kämpft, seine Karriere als Journalist wieder in Gang zu bringen. Eine passende Gelegenheit könnte der Serienkiller Cletus Kasady (Woody Harrelson) sein, dessen Opfer immer noch nicht gefunden wurden und der nur mit Eddie über seine Taten sprechen will. Als Cletus dann hingerichtet werden soll, überlebt er, weil er sich ebenfalls mit einem Parasiten verbunden hat: Als Carnage sorgt er fortan für ein wahres Gemetzel, wobei ihm Frances Barrison (Naomie Harris) alias Shriek hilft, die über Schall-Superkräfte verfügt. Eddie und Venom haben also einiges zu tun...

Ohne Tom Hardy als Eddie Brock wäre Venom ein echt schlechter Film. Ein sehr blasser Bösewicht Carlton Drake, dargestellt von Riz Ahmed, den ich sehr gerne mag, der hier aber einfach unterging. Technisch war der erste Film okay, aber die CGI-Schlacht am Ende wirklich schwierig. Dafür sind die Gespräche zwischen Eddie und Venom hervorragend und Tom Hardy spielt die Rolle sehr gut. Kurzum, trotz alldem mag ich Venom total gerne, also freute ich mich auch auf den zweiten.

Als ich den Trailer zu Venom - Let There Be Carnage sah, war ich schon sehr begeistert. Woody Harrelson als Cletus Kasady, der Bösewicht und Gegenspieler von Eddie, könnte spannend werden. Genauso ist es dann auch. Ich bin ein großer Fan von Woody Harrelson, finde ihn aber nicht in jeden Film gut und manchmal nervt er mich sogar, z.B. in Solo - A Star Wars Story. Hier hingegen hat es richtig Spaß gemacht, ihm bei der Arbeit zuzuschauen und es zu genießen, dass er einfach ein Bösewicht ist, der böse sein möchte.

Der Nachfolger ist auf jeden Fall stärker geworden. Tom Hardys Leistung ist ebenso gut wie im ersten Teil und dass er an der Story mitgeschrieben hat, tat der Geschichte wirklich gut. Auch Andy Serkis als Regisseur macht einen guten Job.

Eddie und Cletus bei den Treffen und der Entwicklung ihrer Geschichte zu beobachten, machte sehr viel Spaß. Ich habe einige Male sehr lachen müssen. Nicht, dass der Film albern ist, sondern wegen der guten Situationskomik und den Anspielungen. Die 97 Minuten Laufzeit tun ihm gut, deswegen ist der Hänger in der zweiten Hälfte nicht so schlimm. Auch die FSK 16 war zu Beginn passend und wurde kürzlich auf FSK 12 gesenkt (Update vom 20. Oktober).

Bei Venom - Let There Be Carnage bekommt man mehr als bei dem ersten und es ist gute Unterhaltung, aber auch nicht mehr.

Wiederschauwert: 70%

Venom - Let There Be Carnage Bewertung
Bewertung des Films
710
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray

Weitere spannende Kritiken

Halloween Kills Kritik (Redaktion)

Zustechen nur mit Maske

Poster Bild
Kritik vom 16.10.2021 von Moviejones - 5 Kommentare
Als 2017 bekannt wurde, dass die eher für derbe Komödien bekannten David Gordon Green und Danny McBride für Blumhouse einen Soft-Reboot des Slasher-Klassikers Halloween inszenieren werden, rumorte es wieder einmal mehr im Internet. Bei mir wurde dadurch allerdings zum ersten Mal Inter...
Kritik lesen »

Titane Kritik (Redaktion)

Verstörend hohl?

Poster Bild
Kritik vom 12.10.2021 von Moviejones - 6 Kommentare
Bei den Film Festspielen in Cannes wurde Titane gefeiert. Grund genug, uns den Body-Horrorstreifen von Raw-Regisseurin Julia Ducournau mit Agathe Rousselle in der Titelrolle, der mörderischen Lady mit einer Titanplatte im Kopf, im Kino anzuschauen. Kann die Serienkillerin und Inszenierung ihres...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
8 Kommentare
Avatar
Hellboy : : Moviejones-Fan
20.10.2021 19:46 Uhr
0
Dabei seit: 29.11.17 | Posts: 74 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Auf den letzten Drücker, kam die Freigabe. FSK 12.

Avatar
Hellboy : : Moviejones-Fan
20.10.2021 13:07 Uhr
0
Dabei seit: 29.11.17 | Posts: 74 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Platzhalter würde ich mal sagen. Denn wie gesagt, auf fsk.de steht nämlich immer noch nichts.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
20.10.2021 12:17 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 4.245 | Reviews: 46 | Hüte: 396

@ Hellboy

In meinem Stammkino wurde letzte Woche bereits FSK-16 angegeben. Ohne Einstufung hätte man den Film doch auch nicht zeigen dürfen.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
Hellboy : : Moviejones-Fan
20.10.2021 12:09 Uhr
0
Dabei seit: 29.11.17 | Posts: 74 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Schon irgendwie komisch, dass es immer noch keine Freigabe für den Film gibt. Bei fsk.de kann man dazu noch nichts finden.

Avatar
UnlimitedPower96 : : Moviejones-Fan
15.10.2021 22:57 Uhr
0
Dabei seit: 02.01.20 | Posts: 83 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Hatte das Vergnügen den Film heute in ner Preview zu sehen. Es bleibt mir ein Rätsel wie man als Kinogänger keinen Spaß an den Venom-Filmen haben kann. Der Film liefert genau das was man erwartet: Hauptdarsteller, die mit ihren (überzeichneten) Rollen unglaublich viel Spaß haben, eine kurze, knackige Story und sehenswerte CGI-Kämpfe. Freue mich darauf wohin die Reihe nach den Cliffhangern geht.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
14.10.2021 23:46 Uhr | Editiert am 14.10.2021 - 23:46 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 4.245 | Reviews: 46 | Hüte: 396

Herzlichen Glückwunsch zur ersten Kritik und hier auf Moviejones!

Deine Kritik liest sich gut. wink

Ich freue mich schon auf morgen Abend, dann sitze ich auch im Kino! smile

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
Hansel : : Moviejones-Fan
14.10.2021 22:48 Uhr | Editiert am 14.10.2021 - 22:49 Uhr
0
Dabei seit: 30.05.20 | Posts: 455 | Reviews: 0 | Hüte: 6

Werd mir den mal im Stream geben. Aber sicher nicht im Kino.

Avatar
Mxyzptlk : : Moviejones-Fan
14.10.2021 22:20 Uhr
0
Dabei seit: 29.03.16 | Posts: 154 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Hi Denise, herzlich Willkommen bei MJ. Schöne Kritik, und trotz "Fanbrille", schön wiedergeben. Bis bald & LG

Forum Neues Thema
Anzeige